Imperial Russian Navy Battleship Oslabya , Digital Navy

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Imperial Russian Navy Battleship Oslabya , Digital Navy

      Hallo,
      aus meinem Fundus habe ich mir als nächste Projekte u.a. die Oslabya ausgewählt. 2004 hatte ich mir alle seinerzeit verfügbaren CD`s von Schiffsmodellen bei Roman Detyna bestellt.
      Begonnen habe ich jetzt mit der Oslabya und und der USS Arizona, beide im Maßstab 1:250. Doch zuerst zur Oslabya. Beim Bau des ÜW-Spantengerüstes hat alles wunderbar gepasst. Ich habe nur den Boden mit 1mm Graupappe verstärkt. Alle weiteren Teile (Spanten und Mittelteil) auf 200g Papier ausgedruckt und nochmals verdoppelt.
      Tja, zwischendurch habe ich immer wieder die Bauanleitung gelesen und mir Gedanken gemacht, in welcher Reihenfolge ich den ÜW-Rumpf zusammenkleben soll.
      Die Beplankung besteht aus insgesamt 13 Segmenten, wie sieht es da aus mit der Passgenauigkeit ? Wo sind Markierungen für das Aufkleben des Decks ? Fragen über Fragen, welche durch die Beschreibung (...the model is relatively simple to built..., ...sehe ich nicht so) und die Zeichnungen nicht beantwortet werden.



      Also habe ich erst einmal die Seitenteile sowie die Decksteile ausgeschnitten und in verschiedenen Reihenfolgen angeheftet. Danach neue Seitenteile entsprechend vorbereitet (beste Druckquali, Bullaugen verglast, Kanten bearbeitet usw.). Die beiden folgenden Bilder zeigen den aktuellen Bauzustand. Ich habe am Rumpf umfangreiche Hilfsklebestreifen angebracht, damit alle Teile fugenlos angeklebt werden können. Auf keinen Fall möchte ich den Pinsel schwingen und Unzulänglichkeiten übermalen !!!



      So, irgendwann kommt es zum Schwur, d.h. entweder Tonne oder Weiterbau,

      bis dann,

      Helmut
    • Helmut Berthold wrote:


      "...Die Beplankung besteht aus insgesamt 13 Segmenten, wie sieht es da aus mit der Passgenauigkeit ? Wo sind Markierungen für das Aufkleben des Decks ? Fragen über Fragen, welche durch die Beschreibung (...the model is relatively simple to built..., ...sehe ich nicht so) und die Zeichnungen nicht beantwortet werden..."
      Hallo Helmut,

      da habe ich keine Bedenken, dass du das auf die Reihe kriegst! Was ich von dir in MG gesehen habe lässt mich nur Gutes erwarten. Also... Tonne wird nicht akzeptiert.

      Gutes Gelingen und herzliche Grüße, da bin ich ständig auf deinem Baubericht.

      Wolfgang.
    • So, in der Zwischenzeit habe ich u.a. an der Oslabya weitergebaut. Es sieht so aus, das die Außenhaut trotz der vielen Einzelteile passt.







      Damit die MA-Rohre in den Kasematten besser befestigt sind, habe ich vin innen Evergreen-Rohre eingeklebt.

      Images
      • IMG_2706.JPG

        293.4 kB, 1,333×1,000, viewed 14 times
    • Hallo,

      tja, gestern war wohl nicht mein Tag hinsichtlich der Oslabya ! Seht selbst, was ich da fabriziert habe, Flüchtigkeitsfehler, Uhu-Flecken, Dellen, Spalten usw. Einfach ärgerlich !!!
      Grundsätzlich kann ich aber sagen, das eigentlich bei sorgfältigem Bau alles nahtlos passen muss. Seht also selber...







      Was war also zu tun, das Modell in dieser Form weiterbauen,..., auf keinen Fall.
      Also....



      ... sämtliche Rumpfteile nochmals ausgedruckt (120g), Bullaugen ausgestanzt, farblich bearbeitet und verglast. Jetzt trocknet alles, mit der zweiten Haut wird dann wohl alles optimal,

      bis demnächst,

      lG Helmut
    • Moin Helmut,

      da schaue ich Dir aber auch über die Schulter, bei diesem interessanten Bau !
      Die Detailteile oben, sehen sehr gut aus !! klasse1

      Weiterhin viel Erfolg, bleibe hier dran ! daumen1
      Gruss

      Holger





      Das Beste braucht Zeit zum Wachsen
      und wird nie ohne...
      den einen einen oder anderen Stolperstein
      erreicht....

    • Hallo Tommi,

      ich habe mich ein wenig von den Tönen der kleinen Klangschalen berauschen lassen, weiter geht es jetzt mit der Oslabya !
      Erst habe ich viel weggerupft, was mir so nicht gelungen erschien und auch einfach für eine Neubeplankung im Weg war.



      Danach wurde die neuen Bordwandsegmente sorgsam aufgeklebt, Ergebnis wesentlich besser....



    • moin1 Helmut
      Da schließe ich mich voll und ganz dem HvT an, jetzt paßt der Anzug sehr gut . Aber es bestätigt auch meine persöhnliche Meinung Wenn man einen schlechten Tag hat , wie du sagtest , soll man die Finger vom Karton nehmen, kommt doch dabei nix gutes raus. kotz1
      Bis denne Werner der Marineoldi kaffee1 und nach dem Stapellauf prost1

      es ist mehr als ein Leitspruch:
      Ich habe mich von der Arbeit verabschiedet, nicht vom Leben.
    • Hallo Helmut,
      mal schaun. zuerst muß der Askold fertig werden und danach gibt es erst einmal bestimmt keinen Russen.
      Ja, die Rücken OP war erfolgreich, dafür gab es allerdings erheblich größeren Kummer. Das erzähle ich Dir beim Euregio-Treffen.
      LG
      Kurt

      Meine Untaten

      Wenn alles gleich gültig ist, wird alles gleichgültig.
      (Ralf Dahrendorf)
    • Hallo, an dieser Stelle möchte ich die interessierten Leser nicht langweilen, daher hier nun Bilder des aktuellen Bauzustandes :







      Es fehlen noch einige Kleinigkeiten wie Scheinwerfer, die kleinen Kaliber der Bordgeschütze sowie Torpedoschutznetzeinrichtungen und letztendlich die Takelage.
      Übrigens, ich versuche schon seit einigen Tagen die Webseite von Digital Navy zu erreichen bzw. dort zu agieren, kein Erfolg !!!
      Hat jemand eine Info, ob es den Shop von Roman noch gibt ?
      viele Grüße, Helmut
    • Hallo Helmut,

      deine Oslabya sieht schon sehr gut aus klasse1

      Die Seite von Digital Navy konnte ich eben problemlos erreichen, auch wenn auf der Startseite kein Bild angezeigt wird. Aber die Rubriken funktionieren. Die Downloads sind schon seit längerem inaktiv, da scheint sich leider nicht viel zu tun, schade.
      Was geht denn da nicht bei dir?

      Viele Grüße
      Dieter
    • Hallo Helmut,

      du hast recht, es gibt zwar eine textliche Ankündigung und ein Foto der Exeter, aber im Shop oder bei den Modellen ist sie noch nicht auswählbar. Das sieht nach einem sehr interessanten Modell aus, das könnte mich auch reizen.

      Am besten schreibst du die Kollegen per EMail an, das sind ja zwei Adressen angegeben.
      Ich habe selbst auch mal nachgefragt, wenn ich eine Antwort bekomme, gebe ich das gerne weiter.

      Viele Grüße
      Dieter