Burg LIPNICE (Lipnitz) 1:250 (erkoTYP / Prag 2010/2011 Richard Vyškovský)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Burg LIPNICE (Lipnitz) 1:250 (erkoTYP / Prag 2010/2011 Richard Vyškovský)

      Es existieren Bildberichte zu diesem Modell von Ricardo Leite (auf papermodelers.com) und hier von John Madill (click) ... was bliebe diesen noch hinzuzufügen? Wohl nur wenig!
      Aber: Nach sehr eingehender Beschäftigung mit dem Modellbogen meine ich jedoch entdeckt zu haben, dass in diesem im Detail noch zusätzliches Potential steckt. Weshalb ich denke, dass hier durchaus eine zweite Fotostrecke zu diesem Modell sein darf.

      Überdies ist dies »mein« jüngstes Vyškovský-Objekt und ist – man glaubt es kaum – auch noch nicht vollendet .... :-) Wegen anderer Prioritäten habe ich dieses Modell im Mai 2016 unterbrochen und beiseite gelegt – nicht allzuweit allerdings!
      +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

      Als eines der äußerst bemerkenswerten Burgenmodelle von Richard Vyškovský darf »LIPNITZ« gelten. Strich und Binnenzeichnung kennzeichnen (auch) dieses Modell als eines der Spätwerke des tschechischen Gestalters & Architekten ... was sich hier besonders in der angenehmen und realitätsnahen Farbgebung zeigt.

      Technische und bibliographische Angaben:
      Titel: »Státni hrad Lipnice« (Burg Lipnitz)
      Autor: Richard Vyškovský
      Maßstab: 1:250 (Modellabmessungen L × B × H)
      Verlag: ERKOtyp / Praha
      Bogengrösse: DIN A4 hoch
      Anzahl Bogen: 14 Seiten plus 10 Seiten Bauanleitung + 4 Seiten Umschlag
      Material: 170 g/qm Offset - matt
      Anzahl Teile: > 800
      Bauanleitung: Text (CZ) + 3D-Montage-Skizzen
      Text: Tschechisch
      Erstveröffentlichung: 2010/2011
      Erscheinungsjahr: 2011
      Bestell-Nr.: ER23

      Begonnen wurde diese Burganlage in der Region Hochland (Böhmen/Mähren) Anfang des 14. Jahrhunderts unter Raimund von Lichtenburg, erlebte zahlreiche Besitzerwechsel sowie Aus- und Umbauten, worunter die bedeutenderen Mitte des 16. Jh die im Stile der
      Renaissance waren.
      Schwedische Truppen zerstörten gegen Ende des dreissigjährigen Krieges die Burganlage teilweise, jedoch erst ein Brand Mitte des 19. Jh., der die Burg zu einem großen Teil zerstörte, hinterließ diese unbewohnt.
      Erste Sicherungsarbeiten an der Ruine begannen zu Beginn des 20.Jh., ernsthafte Rekonstruktionen erfolgten jedoch erst in den 1970er und 1980er Jahren. Zum Beispiel der große dreigeschossige Palas präsentiert sich heute als dachlose Teilruine
      Die Burganlage wird heute in erster Linie museal und touristisch genutzt.

      Weiterführende links:
      de.wikipedia.org/wiki/Burg_Lipnice
      zamky-hrady.cz/2/lipnice-d.htm

      AUDIODATEI


      Quelle: CC BY 3.0 / File:Lipnice nad Sázavou.jpg / Hochgeladen von Dezidor/Erstellt: 16. September 2007


      Quelle: CC-BY-SA 4.0 / File:Lipnice nad Sázavou, nádvoří hradu.jpg / Hochgeladen von Dianaduf / Erstellt: 11. August 2011

      Die Neigungen des Herzens sind geteilt wie die Äste einer Zeder. Verliert der Baum einen starken Ast, so wird er leiden, aber er stirbt nicht. Er wird all seine Lebenskraft in den nächsten Ast fließen lassen, auf dass dieser wachse und die Lücke ausfülle. (Khalil Gibran)
    • Burg LIPNICE (Lipnitz) 1:250 (erkoTYP / Prag 2010/2011 Richard Vyškovský)

      Als wahres Füllhorn architektonischer Details zeigen sich die 14 Bogen und die wunderschönen Montagezeichnungen sind ein eigener ästhetischer Genuß - dass der Farbton des Mauerwerks vielleicht eine winzige Nuance zu dunkel ist — was solls!

      Was dem geneigten Betrachter auffällt: Im Gegensatz zu dem von Richard Vyškovský nicht selten zelebrierten Designansatz seine Modellbogen im Sinne einer denkmalspflegerischen Rekonstruktion anzulegen, ist HIER das Modell ein exaktes Abbild der gegenwärtigen baulichen Situation!

      (Man möge im Gegensatz dazu den ErkoTYP Modellbogen »Burg Lichnice« (Lichtenburg) zur Hand nehmen: »Lichnice« ist seit dem 17 jh. [nur noch] als Ruine dokumentiert, mehr als einige Mauerreste existieren nicht – wo hingegen der Modellbogen »Lichnice« eine vollständige Rekonstruktion ist... )




      Die Neigungen des Herzens sind geteilt wie die Äste einer Zeder. Verliert der Baum einen starken Ast, so wird er leiden, aber er stirbt nicht. Er wird all seine Lebenskraft in den nächsten Ast fließen lassen, auf dass dieser wachse und die Lücke ausfülle. (Khalil Gibran)
    • Burg LIPNICE (Lipnitz) 1:250 (erkoTYP / Prag 2010/2011 Richard Vyškovský)

      Zunächst erhalten die ersten zwei Wände zurückgesetzte Fenster ... und in dem einen Fall plastische Fensterkreuze ...





      Die Neigungen des Herzens sind geteilt wie die Äste einer Zeder. Verliert der Baum einen starken Ast, so wird er leiden, aber er stirbt nicht. Er wird all seine Lebenskraft in den nächsten Ast fließen lassen, auf dass dieser wachse und die Lücke ausfülle. (Khalil Gibran)
    • Burg LIPNICE (Lipnitz) 1:250 (erkoTYP / Prag 2010/2011 Richard Vyškovský)

      ... eine reichliche Menge dieser zurückgesetzten Fenster ohne Hilfsrahmen aus Maschinenholzpappe zu montieren, ist schon eine Herausfoderung ... beide Wände des Hauptgebäudes sind nun komplett mit unterschiedlichen Fenster-Variationen ausgerüstet. Leider macht sich das auf den Nahaufnahmen deutlich sichtbare Druckraster störend bemerkbar - dies soll zukünftig vermieden werden, indem die Kamera nicht mehr ganz so nahe heran geht ... :-)

      CLICK zum HÖREN





      Die Neigungen des Herzens sind geteilt wie die Äste einer Zeder. Verliert der Baum einen starken Ast, so wird er leiden, aber er stirbt nicht. Er wird all seine Lebenskraft in den nächsten Ast fließen lassen, auf dass dieser wachse und die Lücke ausfülle. (Khalil Gibran)
    • Burg LIPNICE (Lipnitz) 1:250 (erkoTYP / Prag 2010/2011 Richard Vyškovský)

      Der nahezu quadratische Turm dienst als Fixpunkt für die daran »angeschlossenen« Wände - weshalb hier auf den persönlichen Bau-»Stil« einer Innenkonstruktion aus 1,0 mm Maschinenholzpappe zurückgegriffen wird. Zusätzlich wurden einige »Montageöffnungen« ergänzt.

      Die Neigungen des Herzens sind geteilt wie die Äste einer Zeder. Verliert der Baum einen starken Ast, so wird er leiden, aber er stirbt nicht. Er wird all seine Lebenskraft in den nächsten Ast fließen lassen, auf dass dieser wachse und die Lücke ausfülle. (Khalil Gibran)
    • Burg LIPNICE (Lipnitz) 1:250 (erkoTYP / Prag 2010/2011 Richard Vyškovský)

      Die von Richard Vyškovský vorgesehenen senkrechten Stützen im Bereich des oberen Wehrgangs wurden durch eine etwas aufwändigere Konstruktion ersetzt, die dem Vorbild etwas ähnlicher sieht ...



      Das Foto zeigt die Teile in der Rohfassung, VOR der farblichen Behandlung ...

      Die Neigungen des Herzens sind geteilt wie die Äste einer Zeder. Verliert der Baum einen starken Ast, so wird er leiden, aber er stirbt nicht. Er wird all seine Lebenskraft in den nächsten Ast fließen lassen, auf dass dieser wachse und die Lücke ausfülle. (Khalil Gibran)
    • Burg LIPNICE (Lipnitz) 1:250 (erkoTYP / Prag 2010/2011 Richard Vyškovský)

      ... der Turm knapp vor der Fertigstellung. Die dekorativen Fensterelemente fehlen noch ...




      Die Neigungen des Herzens sind geteilt wie die Äste einer Zeder. Verliert der Baum einen starken Ast, so wird er leiden, aber er stirbt nicht. Er wird all seine Lebenskraft in den nächsten Ast fließen lassen, auf dass dieser wachse und die Lücke ausfülle. (Khalil Gibran)
    • Hallo Thomas

      Über diesen Bericht freue ich mich ganz besonders. Die Burg Lipnice gehört für mich zu den absoluten Favoriten und ich war schon zweimal nahe dran, sie zu bauen. Traute mich aber dann doch noch nicht. Vielleicht kann Dein wie gewohnt ausfürhliceher und lehrreicher Baubericht das ändern, vielleicht bestätigt er aber auch meine Bedenken gegenüber meinen Baukünsten.

      Jedenfalls hast Du in mir hier einen sehr interessierten Zuschauer!

      Freundliche Grüsse
      Peter
      Denken ist wie googeln, nur krasser denk1

      Aus Leidenschaft: pierresuisse.ch
      Beruf und Hobby vereint: kamoga.ch
      Aus Freude: mein-modellbau.jimdo.com

      Meine versemmelten Werke
    • Burg LIPNICE (Lipnitz) 1:250 (erkoTYP / Prag 2010/2011 Richard Vyškovský)

      ... ein paar Ergänzungen ...

      Bei der »Holz«-Treppe war es natürlich naheliegend, alle Strukturen durchbrochen darzustellen. Keine ganz so einfache Geschichte, wenn ich mich recht erinnere ... aber das realistische Aussehen rechtfertigt den Aufwand allemal ....

      Die Neigungen des Herzens sind geteilt wie die Äste einer Zeder. Verliert der Baum einen starken Ast, so wird er leiden, aber er stirbt nicht. Er wird all seine Lebenskraft in den nächsten Ast fließen lassen, auf dass dieser wachse und die Lücke ausfülle. (Khalil Gibran)
    • Burg LIPNICE (Lipnitz) 1:250 (erkoTYP / Prag 2010/2011 Richard Vyškovský)

      Die »Wände« des Hauptgebäudes waren separat vorbereitet. Nachdem am Turm die letzten Details ergänzt wurden, können diese Teile miteinander verbunden werden...



      Die Neigungen des Herzens sind geteilt wie die Äste einer Zeder. Verliert der Baum einen starken Ast, so wird er leiden, aber er stirbt nicht. Er wird all seine Lebenskraft in den nächsten Ast fließen lassen, auf dass dieser wachse und die Lücke ausfülle. (Khalil Gibran)
    • Burg LIPNICE (Lipnitz) 1:250 (erkoTYP / Prag 2010/2011 Richard Vyškovský)

      ... kleiner Fortschritt - das dreigeteilte Dach passt perfekt ...




      Die Neigungen des Herzens sind geteilt wie die Äste einer Zeder. Verliert der Baum einen starken Ast, so wird er leiden, aber er stirbt nicht. Er wird all seine Lebenskraft in den nächsten Ast fließen lassen, auf dass dieser wachse und die Lücke ausfülle. (Khalil Gibran)
    • Burg LIPNICE (Lipnitz) 1:250 (erkoTYP / Prag 2010/2011 Richard Vyškovský)

      Hello Krisztián,

      thank you so much for your comment - but I only try to do my best – and I know very well how far I am from being perfect ... :-)

      Cheers
      Thomas
      Die Neigungen des Herzens sind geteilt wie die Äste einer Zeder. Verliert der Baum einen starken Ast, so wird er leiden, aber er stirbt nicht. Er wird all seine Lebenskraft in den nächsten Ast fließen lassen, auf dass dieser wachse und die Lücke ausfülle. (Khalil Gibran)
    • Burg LIPNICE (Lipnitz) 1:250 (erkoTYP / Prag 2010/2011 Richard Vyškovský)

      ... ein etwas komplexer Teilbau ... ein Verbindungsgebäude (leider sind meine Kenntnisse des Tschechischen gleich "null", weshalb ich keine Ahnung habe, um was es sich dabei handeln könnte), als Halbruine dargestellt...
      Modelltechnische Lösung als auch die Darstellung des Gebäudezustandes sind erstklassig ...










      Die Neigungen des Herzens sind geteilt wie die Äste einer Zeder. Verliert der Baum einen starken Ast, so wird er leiden, aber er stirbt nicht. Er wird all seine Lebenskraft in den nächsten Ast fließen lassen, auf dass dieser wachse und die Lücke ausfülle. (Khalil Gibran)
    • Hello Thomas,

      Stunning work. It has been a long time since we have communicated.

      Paper falls into your hands so easily. As you know, I'm working more now with metal.

      Fond memories of our online interactions Thomas.

      This is a beautiful model with so many interesting nooks and crannies.

      Best of the New Year,

      Cheers...John
    • Burg LIPNICE (Lipnitz) 1:250 (erkoTYP / Prag 2010/2011 Richard Vyškovský)

      Thank you John for your friendly feedback ... I can also remember our communication quite well ... :-)

      *****
      Der Zusammenbau wird fortgesetzt mit gotischer Kapelle und dem »weißer Turm« ...:




      Die Neigungen des Herzens sind geteilt wie die Äste einer Zeder. Verliert der Baum einen starken Ast, so wird er leiden, aber er stirbt nicht. Er wird all seine Lebenskraft in den nächsten Ast fließen lassen, auf dass dieser wachse und die Lücke ausfülle. (Khalil Gibran)
    • Burg LIPNICE (Lipnitz) 1:250 (erkoTYP / Prag 2010/2011 Richard Vyškovský)

      .... erste Wand der Palas-Ruine. Fenster noch ohne Kreuze ... um eine möglichst »sichere« Montage der Fensterlaibungen zu erleichtern, entstand auch hier eine »Hilfskonstruktion« aus Maschinenholzpappe...:







      Die Neigungen des Herzens sind geteilt wie die Äste einer Zeder. Verliert der Baum einen starken Ast, so wird er leiden, aber er stirbt nicht. Er wird all seine Lebenskraft in den nächsten Ast fließen lassen, auf dass dieser wachse und die Lücke ausfülle. (Khalil Gibran)
    • Burg LIPNICE (Lipnitz) 1:250 (erkoTYP / Prag 2010/2011 Richard Vyškovský)

      .... Probezusammenstellung und ZWEITE Wand der Palas-Ruine. Fenster auch hier noch ohne Kreuze ...
      ****
      Dies sind die vorerst letzten Bilder dieses wunderschönen Modellbogens. Den Zusammenbau hatte ich - wie eingangs erwähnt - im Mai 2016 vorläufig unterbrochen. Was aber keinesfalls bedeutet, dass das Modell abgebrochen wäre ... :-)









      Die Neigungen des Herzens sind geteilt wie die Äste einer Zeder. Verliert der Baum einen starken Ast, so wird er leiden, aber er stirbt nicht. Er wird all seine Lebenskraft in den nächsten Ast fließen lassen, auf dass dieser wachse und die Lücke ausfülle. (Khalil Gibran)
    • Burg LIPNICE (Lipnitz) 1:250 (erkoTYP / Prag 2010/2011 Richard Vyškovský)

      Hallo Mathias,

      in den Fällen in denen das nötig ist, also dort, wo eine exakte Übereinstimmung zwischen Hilfskonstruktion und »Bauteil« gewünscht ist, scanne ich das Bauteil in niedriger Auflösung und schwarz/weiss. Dann importiere ich den scan in Adobe Illustrator® und zeichne alles von mir benötigte neu - unter Berücksichtigung der Materialstärke der diversen Laibungen (i.d.R. 0,25 - 0,3 mm). Dann drucke ich das ganze auf Haftpapier aus, klebe das auf Maschinenholzpappe ... et voilà ... :-) :-)

      Bei einfacheren Strukturen kann man das selbstverständlich auch schnell mit der Hand zeichnen .... :-)


      HG
      TP
      Die Neigungen des Herzens sind geteilt wie die Äste einer Zeder. Verliert der Baum einen starken Ast, so wird er leiden, aber er stirbt nicht. Er wird all seine Lebenskraft in den nächsten Ast fließen lassen, auf dass dieser wachse und die Lücke ausfülle. (Khalil Gibran)
    • Kann man einen Vyskovsky noch besser umsetzen?

      Bei Deiner Bautechnik und der fast perfekten Ausleuchtung
      der Objekte bei den Aufnahmen kommen die herrlichen Binnenzeichnungen
      einwandfrei zur Geltung.

      Ich muß schon aufpassen, nicht neidvoll zu resignieren,
      weil ich einfach weiß, daß ich diese Perfektion bei meinem Baustil nie erreichen werden.

      Gruß

      Adolf
    • Lieber Adolf,

      herzlichen Dank für die lobenden Worte ... weiß ich doch selber nur zu genau, wie weit ich von jeglicher Perfektion entfernt bin. Ich bemühe mich halt nur, immer noch ein bißchen besser zu werden...

      Herzliche Grüße
      Thomas
      Die Neigungen des Herzens sind geteilt wie die Äste einer Zeder. Verliert der Baum einen starken Ast, so wird er leiden, aber er stirbt nicht. Er wird all seine Lebenskraft in den nächsten Ast fließen lassen, auf dass dieser wachse und die Lücke ausfülle. (Khalil Gibran)
    • Hallo Thomas!

      Ach ja, das Bemühen um bessere Ergebnisse bei unseren Kartonmodellbauten.

      Wer von uns ernsthaften Laien bemühte sich nicht ständig darum.

      Und dann stolpern wir leider immer wieder in die - manchmal von uns selbst gestellten - Fallen.
      Da weiß wohl jeder, wo da seine eigenen Schwachstellen sind.

      Bei mir ist es oft die Ungeduld mit den Baufortschritten
      und die alte Schwäche, mich zu schnell mit Halbheiten zufrieden zu geben.

      Aber: Noch arbeite ich daran, es besser zu machen.

      Gruß
      Adolf