Vodní mlýn | Dukase (Milan Bartos) | 1:120

    • Vodní mlýn | Dukase (Milan Bartos) | 1:120

      Guten Abend,

      mein neues Projekt soll ein Bauwerk aus dem Hause Dukase und der Feder von Milan Bartos werden: Vodní mlýn (Wassermühle):




      Der Bogen besteht aus 4 Blättern im Format DIN A5 sowieausführlichen Informationen (in tschechischer Sprache) zum Original (das im Böhmischen Mittelgebirge im Norden Tschechiens beheimatet ist).

      Ausführliche Informationen findet man auch auf der folgenden Seite, man muss nur ein Übersetzungsprogramm bemühen: zubrnice.cz/mlyn_tyniste27.php
      Wenn ich es richtig verstanden habe, steht die originale Mühle nicht mehr an ihrem eigentlichen Standort, sondern in einem Freilichtmuseum (man möge mich korrigieren, falls erforderlich...).

      Viele Grüße,

      Matthias
    • Hallo Matthias

      Ein sehr schönes, detailliertes Modell! Einfach toll, wie Du Dich mit viel Geduld hoch arbeitest!
      Ich bin sicher, dass Du auch hier wieder eine Menge lernst und letztendlich in überschaubarer Zeit ein richtig tolles Resultat zeigen wirst!
      Milan Bartos ist eine klasse Referenz!
      Viel Spass mit dieser Mühle!

      Freundliche Grüsse
      Peter
      Denken ist wie googeln, nur krasser denk1

      Aus Leidenschaft: pierresuisse.ch
      Beruf und Hobby vereint: kamoga.ch
      Aus Freude: mein-modellbau.jimdo.com

      Meine versemmelten Werke
    • Guten Abend,

      nachdem das Studium der in tschechischer Sprache gehaltenen Bauanleitung etwas länger in Anspruch genommen hat (und ich festgestellt habe, dass alleine das Verstehen der Bauanleitung meinen Wunsch nach einer Tschechisch-Sprachreise ungemein verstärkt hat), habe ich heute ganz klein begonnen.

      Die Bauanleitung sieht an einigen wenigen Stellen Optionen vor, die eine Tiefenwirkung erlauben.
      Anhand der Bauteile 11 und 11a möchte ich dies demonstrieren.

      Es geht darum, die Wand mit den Fenstern hinter den Stützbalken "zurückversetzt" dazustellen (obwohl bereits in der 2D-Variante durch
      die Schattenwürfe bereits eine sehr schöne räumliche Wirkung erzielt wird, wie ich finde.

      Es wird hinter den rot umrandeten Bereich ein Karton geklebt (habe ihn mit 5,5 auf 2,3 cm bemessen), das 2. Bild hier soll nur veranschaulichen, welcher Bereich ungefähr abgedeckt werden sollte:



      Rückseite:



      Was nun noch ansteht, ist das Ausschneiden des Wandbereichs zwischen den umrandenden Balken, wobei letztlich dann Teil 11a von der Rückseite her an Teil 11 geklebt wird:



      Ich bin gespannt, ob ich es so hinbekomme, dass nicht doch am Ende die 2D-Variante die ansehnlichere gewesen wäre...

      Viele Grüße,

      Matthias
    • Hallo Matthias,

      das wird bestimmt sehr schön! ... lehn Dich ein paar Minuten zurück und versuch' Dir Klarheit über die Tiefenstaffelung zu verschaffen ...
      Welche Dicke könnten die Balken haben? Sitzen die Balken bündig auf der Wand mit den Fenstern? (Vermutlich ja, sonst wären die auf dem separaten Wandteil nicht dargestellt).
      Wie auch immer - wäre es nicht faszinierend auch die Balken plastisch darzustellen... ??

      Herzliche Grüße
      TP

      MatthiasL wrote:

      Die Bauanleitung sieht an einigen wenigen Stellen Optionen vor, die eine Tiefenwirkung erlauben.Anhand der Bauteile 11 und 11a möchte ich dies demonstrieren.
      Es geht darum, die Wand mit den Fenstern hinter den Stützbalken "zurückversetzt" dazustellen (obwohl bereits in der 2D-Variante durch
      die Schattenwürfe bereits eine sehr schöne räumliche Wirkung erzielt wird, wie ich finde.
      Was nun noch ansteht, ist das Ausschneiden des Wandbereichs zwischen den umrandenden Balken, wobei letztlich dann Teil 11a von der Rückseite her an Teil 11 geklebt wird:

      Viele Grüße,
      Matthias
      Die Neigungen des Herzens sind geteilt wie die Äste einer Zeder. Verliert der Baum einen starken Ast, so wird er leiden, aber er stirbt nicht. Er wird all seine Lebenskraft in den nächsten Ast fließen lassen, auf dass dieser wachse und die Lücke ausfülle. (Khalil Gibran)
    • Bisher hatte ich noch nicht einen Bogen von Milan Bartos unter dem Messer.

      Da sind mir vermutlich ganz tolle Modelle entgangen.
      Bei Slawomir werden eine ganze Menge angeboten.
      Besonder hat es mir das Barockschloß angetan.
      Gesehen - bestellt. Wie ich Slawomirs kundenfreundlichen Service kenne,
      werde ich mich bald an dem Bogen erfreuen können.

      Gruß
      Adolf
    • Guten Abend!

      ...und zunächst ein herzliches Dankeschön an alle, die ihr Gefallen an meinem Bericht zum Ausdruck gebracht haben!

      Am gestrigen Tag konnte ich die Seitenwände des Neben- und des Hauptgebäudes fertigstellen und die Ungenauigkeiten an den Fenstern mit Hilfe von Wasserfarben "kaschieren", hier nochmal in der Übersicht:




      Heute konnte ich dann mit dem umgebenden Gelände beginnen:



      An der Unterseite habe ich eine kleine Verstärkung mit Karton vorgenommen, dabei habe ich den Fehler begangen, an der Schmalseite den Karton zu breit zu machen bzw. zu nahe an die linke Kante zu bringen, denn hier muss noch Platz für eine Verbindungslasche sein, die dann das Gelände mit dem Haus verbindet:



      Die Wände wurden nun verbunden, der kleine Balkon eingebaut und testweise mal mit dem Gelände lose zusammengefügt (Hier sieht man dann auch die oben noch fehlende 4. Wand):



      Hier noch eine Draufsicht:



      Schönen Gruß,

      Matthias
    • Guten Abend,

      es ging wieder ein bisschen weiter mit der Arbeit an meiner Mühle, ich möchte die Fortschritte einfach nur ohne große Kommentare bildlich dokumentieren:

      Der kleine Gebäudeteil hat Anschluss an den großen gefunden, zudem wurden die Dächer aufgesetzt:






      Zusätzlich erfolgte noch die Integration des Gebäudekomplexes in das umgebende Gelände. Diverse bauliche Unzulänglichkeiten sind eindeutig mir und nicht dem Modell anzulasten ... denn dessen Genauigkeit ist über jeden Zweifel erhaben!




      Viele Grüße und einen schönen Abend!

      Matthias
    • Guten Abend,

      heute wurde die Mühle fertiggestellt.
      Es war eine schöne neue Erfahrung mit einem hervorragenden Modell, das ich letztlich mangels Fertigkeit und Erfahrung etwas vereinfacht und mit einigen Schönheitsfehlern fertiggestellt habe. Dennoch gefällt mir das Ergebnis und spornt mich zu weiteren "Taten" an...

      Hier die Bilder:





      Viele Grüße,

      Matthias