USS "Alabama" Typ Ohio/Trident Klasse; WAK Nr. 10/2017; M 1:200

    • Neu

      Jürgen, Michael, Krisztián, Peter und die Liker, vielen Dank!

      @ Peter: die Glückwünsche sind etwas verfrüht, die Indienststellung folgt erst nach Montage des Heck-"Leitwerkes".

      @ Klaus:

      SY 190 schrieb:

      Nur noch eine Frage : was ist den der "aktuelle Anlass" der zu der Bauentscheidung geführt hat ??
      Kündigung des INF-Vertrages!
      Falls nämlich hier in der Brenz mal ein Boot der Ohio-Klasse auftauchen sollte, wird das die örtliche Marinejugend überfordern.
      Dann muss PRT sein Toiletten-Marinearsenal in die Schlacht werfen grins 2 grins 2 .


      Viele Grüße
      Roland
    • Neu

      Hallo Roland,

      gratuliere zur Indienststellung des sehr feinen U-Kreuzer-Modells! Schon beeindruckend, das Gerät im Modell klasse1 - und beängstigend das Original mit seinem Vernichtungspotential. Die Herrschaften auf beiden Seiten des Großen Teiches sollten zusehen, dass sie irgendwann wieder die Kurve und einen neuen Vetrag kriegen.... denk1

      Servus
      hvt
      Römischer Militärschriftsteller Flavius Vegetius Renatus (um 400 n. Chr.) im Vorwort zu Buch III seines De re militari:
      "Qui desiderat pacem, bellum praeparat“


    • Neu

      Hallo zusammen,

      Leitwerk und Periskope angebaut und...fertsch - Indienststellung NOW!

      Fazit:

      Ein graphisch und konstruktiv solide ausgearbeiteter Bogen, dessen Bau mir stets Vergnügen bereitete.
      Wer glaubt, dass der Zusammenbau des Rumpfes so einer Zigarre zu den eher leichten Übungen gehört... dem sei größte Achtsamkeit und Sorgfalt angeraten.
      Gewünscht hätte ich mir, dass der gesamte, von der Kreisform des Rumpfes abweichende Rumpfaufsatz in separat baubaren Teilen konstruiert gewesen wäre. Um aber Baubarkeit und Optik des gesamten Einschnürungsverlaufes zu verbessern sehe ich es als empfehlenswert, vor dem Formen der Rumpfteile die feinen Verlaufslinien leicht zu ritzen.

      Für das Interesse und Eure konstruktiven und motivierenden Beiträge und Likes am und zum Baubericht meinen herzlichen Dank.
      Das sind für mich immer die wichtigen Zusätze im Treibstoff.

      Damit ist dieser BB beendet und kann bitte in die Rubrik "Abgeschlossene BB" verschoben werden - Danke!


      Viele Grüße
      Roland



    • Neu

      Serfaus Roland,

      ich befürchte, das Hr. Lucas Fuczek kein Urteil über Deinen Modellbau abgeben wird. Sei also deshalb nicht traurig und warte nicht den Rest Deines Modellbauerlebens auf sein Zeichen. Ich finde es sogar für unser Hobby besser, wenn er seine Zeit mit der Konstruktion neuer, für uns interessanten Modelle verbringt (Gemeinnutz geht vor Eigennutz).

      Mir persönlich gefällt Dein Modell recht gut - mehr gibt der Bausatz auch eigentlich nicht her.
      LG Klaus

      PS : MRR würde bestimmt schreiben : "Natürlich ist ein U-Boot Modell, wie jedes andere Modell aus Karton, auch Gegenstand der Zuneigung oder Abneigung. Man verliert, wie auch bei Frauen, oft die Geduld und langweilt sich.“
      viderimus nil posse creari de nihilo
    • Neu

      Servus Roland,

      hat mir sehr viel Spaß gemacht hier mitzulesen. ja 2
      Dir ist ein schönes Modell gelungen, würde mich freuen es in MSP sehen zu dürfen. beifall 1
      Auf der diesjährigen GoMo war im Wettbewerb die USS Seawolf SSN-21 zu sehen.
      Habe da den Verdacht, daß sich Klaus da klammheimlich reingeschummelt hat, denn du warst nachweislich in FFB.

      Liebe Grüße

      Wiwo
      In Bau: K.u.k.Tegetthoffklasse, GPM, 1:200 1:250 und 1:400
      Und hier: Alle meine Modelle


      "Es gibt viel zu viele Lautsprecher und viel zuwenig Kopfhörer!"
      Fritz Grünbaum, 1934
    • Neu

      Serfaus Wiwo

      Auf die GoMo würde ich mich seit der Eurofighter-Affaire nicht mehr trauen ....
      Eine Seawolf hat der Roland meines Wissens noch nicht gebaut - aber was nicht ist kann ja noch werden.
      Rolands Modell ist ja ein Original vom Bogen - ich fummele immer am Modell rum und verkleinere ja auch noch auf 1:250 - insofern schauen sich die interessierten Kartonisten doch lieber ein Original an, was ja auch durchaus richtig ist : Roland setzt den Massstab!

      LG Klaus
      viderimus nil posse creari de nihilo