Andenken

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • N' Abend Kartonfreunde!
      Ich hab' mal eine kleine Spielerei für unseren "Schiffs-Andenken-Shop" auf dem Eisbrecher gebastelt.
      Das soll ein kleiner Tischaufsteller mit einem Foto vom STEPHAN bzw. von der WEGA auf der Vorderseite und mit den wichtigsten technischen Daten auf der Rückseite sein.
      Mal sehen , vielleicht gefällt unseren Besuchern so etwas.

      Gruß Jürgen prost1



      Meine kartonalen Machwerke

      Hochseeschlepper WEGA,
      Eisbrecher "STEPHAN JANTZEN >>> mein zweites Hobby, KLICK
    • Da hat sich doch bei mir das Fehlerteufelchen eingeschlichen hehe1
      Ob das an der Biersorte prost1 liegt
      Natürlich heißt unser Schiffchen vorne STEPHAN
      Ich habe also gleich ein paar neue Aufsteller gebaut.
      Es ist aber auch noch kein großer "Schaden" entstanden, das waren ja nur erst ein paar Probestücke.
      Die Dinger wollte ich morgen am Seemannssonntag zum ersten Mal an Bord vorstellen. Dank eines aufmerksamen Forenmitglieds kann ich jetzt die Aufsteller also beruhigt vorzeigen.
      Als "Entschuldigung" gibt es gleich noch eine Prinzipdarstellung vom Stephan, hat vor einiger Zeit ein Crew-Mitglied gezeichnet.



      Viele Grüße Jürgen
      Meine kartonalen Machwerke

      Hochseeschlepper WEGA,
      Eisbrecher "STEPHAN JANTZEN >>> mein zweites Hobby, KLICK
    • Und noch ein Fehler siehe Aufsteller WEGA!
      Natürlich wird Wilhelmshaven mit einem > v < geschrieben!!!
      Das kommt davon wenn man sich das Geschriebene nicht noch mal genau durchliest.
      Aber zum Glück gibt es ja ein paar aufmerksame Forenmitglieder, danke für den Hinweis.

      Gruß Jürgen
      PS:
      Es gab aber auch andere Leute die mit dem Namen Probleme hatten:
      Zitat Wikipedia:
      Ursprünglich sollte der während der Bauzeit als [i]Hafen Heppens bezeichnete Hafen Zollern am Meer heißen. Der Name Wilhelmshaven wird zum ersten Mal in der Urkunde erwähnt, die am Tage der Einweihung (17. Juni 1869) bei der Grundsteinlegung der Elisabethkirche (heute Christus- und Garnisonkirche) im Grundstein vermauert wurde. Der Entwurf zu dieser Urkunde stammt von dem Hafenbaudirektor Heinrich Wilhelm Goeker. Er hatte den Namen nach niederdeutschem Brauch mit „v“ geschrieben (wie auch Bremerhaven und Cuxhaven). In Berlin wurde dieser vermeintliche Rechtschreibfehler korrigiert und das „v“ durch ein „f“ ersetzt. Als Goeker am Gründungstag die Änderung bemerkte, wandte er sich an General Albrecht von Roon und dieser an König Wilhelm I. von Preußen. Darauf befahl der König, das „v“ wieder einzusetzen.[/i]
      Meine kartonalen Machwerke

      Hochseeschlepper WEGA,
      Eisbrecher "STEPHAN JANTZEN >>> mein zweites Hobby, KLICK