IBEEV 3 /„Ice Breaking Emergency Evacuation Vessel“ / JSC / 1:100

    • Hallo Helmut, Günter, Holger, Danke, klasse1 da euch meine Brücke gefällt.
      Hallo Stephan, Cgristoph, auch euch Danke für die Anerkennung und schön das ihr hier vorbeischaut.

      So, endlich mal wieder zum basteln gekommen,die verfügbare Zeit zum basteln ist im Moment eher unbefriedigend...... verlegen1
      Aber so geht es halt in kleinen Schritten weiter, zumal die Bauteile trotz. 1:100 ja auch im Mini- Bereich angekommen sind....
      Ok manches ist selbstverschuldet, zB die Scheinwerfer die hätte ich in der Art gar nicht bauen müssen..... lala1


      Die Brücke ist geschlossen jetzt kann hier mit den Verfeinerungen begonnen werden. Ich habe sie mal auf das Fahrzeug gestellt aber noch nicht fixiert, da die Detailarbeit dann nicht einfacher wird.







      Dann wieder runter mit dem Häuschen und ran an das Gefrickel....wie Scheinwerfer, Scheibenwischer, blaue Kästchen(?)....






      So das wars bis hierhin, aber da kommt noch was.........

      Lg. Thomas
    • Hallo Günter, Holger, vielen Dank für die Motivation.... freu 2

      Heute ging es ein wenig weiter...Bei den Brücken, am Bug und am Heck, des Fahrzeugs kann man die Fenster mit Klappen verschließen.
      Vermutlich bei Fahrten durch brennendes Öl oder was auch immer. Die vorderen Klappen liegen auf Stützen auf, alle anderen sind mit Ketten im geöffneten Zustand festgemacht. (Soweit wie ich das auf Bildern erkennen kann.... ) So kleine Ketten habe ich leider nicht gefunden, hier habe ich dann dünnen Draht genommen, optisch noch vertretbar.
      Aufs Dach kam noch ein Radardom.
      Somit sieht der momentane Baufortschritt so aus:









      Bis bald.
      Thomas
    • @Helmut_Z, danke1 Helmut, meinst du ich sollte mehr Makros machen oder das ganze größer bauen ?.....das mit den Makros lass ich mal lieber ist eher demotivierend.... verlegen2
      @Günter, Thomas, Jörg, Tom und Dieter danke1 für eure positiven Beiträge das motiviert immer!
      @Didibuch, Haloooo das ist doch ein schönes ‚Schiff‘, elfengleich und mit wunderschöner dezenter Farbe.... happy1
      ......eigentlich toppt es den Kol60 noch um einiges.

      Lg. Thomas
    • Ahoi Thomas

      AR-MEN wrote:

      das mit den Makros lass ich mal lieber ist eher demotivierend....
      ja ich meinte Macros, und ich hab da ein Problem mit mir selbst, das gilt jetzt aber nur für mich.....
      Ich baue nichts, besser gesagt, ich kann nichts bauen, mit dem ich nicht auch auf einer Macro Aufnahme zufrieden wäre (für mich zufrieden).
      Deshalb auch die Mellum in 1:100, in 1:250 würde ich das nicht schaffen und sie würde spätestens in einer Woche in die runde Ablage wandern. Lieber baue ich größer und bin zufrieden mit mir.(was nicht heisst dass es dann perfekt ist, kommt immer auf den momentanen Gesundheitszustand an)
      Ich denke ich möchte es genauer und sauberer bauen, als es überhaupt möglich ist. Vielleicht kommt das daher, dass ich noch nie ein Kartonmodell eines anderen "live" gesehen habe. denk1
      Es grüßt der
      Helmut
      aus dem Bergischen
    • Hallo Helmut ,
      ja die Makroaufnahmen sind manchmal nicht einfach zu verkraften. Aber da muss oder kann ich mit leben, sonst dürfte ich gar nix mehr bauen.
      Es gibt hier, oder auch woanders nur wenige bei denen die Modelle im kleinen Maßstab einer Makroaufnahme so standhalten das alles absolut perfekt aussieht. Solche Modellbauer kann man nur bestaunen.....hier wird auch oft von 1.Liga gesprochen...
      Ich gehöre objektiv betrachtet auch eher zu den Makrountaglichen Bastlern, deshalb werde ich auch nie Makros posten. frech 6 Wenn ich ohne Brille ganz nah an meine Modelle ran gehe könnte ich auch oft genug kotz1 .
      Bei meiner Modellbauarbeit ist für mich das Gesamtbild wichtig, nach dem Motto Hauptsache es sieht gut aus....aus normaler Betrachtungsentfernung.


      Dieses Gefährt hier ist zwar in 1:100, aber der Konstrukteur hat sehr viele Details eingebaut die dann auch wieder so klein sind das man eher an 1:250 oder so erinnert wird. Hätte ich auch nicht erwartet, aber es ist noch machbar.
      Wenn das nicht so ein Exot wäre, also ich meine eine schöneres Schiff wäre, würde es sich mit seiner Detaillierung sehr gut zum Vergrößern eignen.

      Lg. Thomas
    • Ich schliesse mich da Günter voll an. Gerade das macht das Schiff interessant. Ich liebe Exoten freu1 .
      Ich hatte noch vor 3 Wochen nichts von einer Mellum gewusst. Oder besser gesagt, sagte mir der Name nichts. Erst nachdem ich mich entschieden hatte sie zu bauen, habe ich mich ein wenig erkundigt und auch hier im Forum gesucht. Hätte ich gewusst wie oft sie hier schon gebaut wurde, ich weiss nicht ob ich mich dann für sie entschieden hätte. Ich mag Exoten....auch wenn sie nicht so toll aussehen, Modelle die nicht so oft gebaut werden....das ist der Reiz...
      Es grüßt der
      Helmut
      aus dem Bergischen
    • AR-MEN wrote:

      Ich gehöre objektiv betrachtet auch eher zu den Makrountaglichen Bastlern,
      Hallo Thomas,

      ich schließe mich da, was mich betrifft, Deiner Aussage an - auch ich bin jetzt nicht der Mikro-Makro-Bastler (dafür baue ich mit beinahe 68 noch immer ohne jede Sehhilfe - das ist auch was.... grins 2 ).
      Aber ich finde, Du baust hier ein sehr feines Modell, das auch einer Vergrößerung standhält daumen1

      Bei mir entsteht im Augenblick das Gegenteil - eine WHV-Noratlas, die auf Grund von Problemen mit dem labbrigen Rumpf, mäßiger Konstruktion und zu wenig Spanten nicht mal normalfotowürdig ist, weil jeder zweite Griff beim Festhalten eine neue Beule verursacht... kotz1 .

      Servus
      hvt
      Dinosaurier tranken kein Bier - sie sind heutzutage ausgestorben. Zufall? - Ich glaube nicht....
      (Übersetzte Aufschrift auf einem Schild vor einem Pub in Fort William, Schottland) grins 2
    • Hallo Hagen,
      Ohne Sehhilfe, das ist natürlich auch eine Art von Luxus, bei mir geht ohne das Nasenfahrrad nix ....aber nicht nur im Modellbau grins 2
      Ja und ich wollte hier auch nicht tiefstapeln, ich finde meine Modelle ja auch gut gebaut. Wenn man nicht mit seinen Ergebnissen zufrieden ist kann das anspornen aber auch frustrieren. Im MikroMakro Bereich sind meine Details nicht wirklich exakt aber das macht mir wirklich nix aus.
      Es ist und bleibt ja auch nur ein Modell.
      Na dann wünsche ich dir noch viel Erfolg mit deinem labberModell.... daumen1

      Lg. Thomas
    • AR-MEN wrote:

      Ohne Sehhilfe, das ist natürlich auch eine Art von Luxus, bei mir geht ohne das Nasenfahrrad nix ....aber nicht nur im Modellbau
      Nun, trotz Augen-OP Anfang März, ohne Lesebrille
      und ab und zu ohne der beleuchteten Vergrösserungslupe am Modellbautisch verankert,
      läuft bei mir auch nichts mehr....
      Gruss
      Holger


      Kartonmodellbau....
      am besten vom frühen Morgen, bis zum Abend....,
      für mich reinster Genuss und erlabend ! freu1
    • Helmut_Z wrote:

      Hätte ich gewusst wie oft sie hier schon gebaut wurde, ich weiss nicht ob ich mich dann für sie entschieden hätte.
      Helmut....

      Jeder baut doch anders, hat Seinen eigenen Baustil etc. .....

      Schau, wie oft hier die FREGATTE 122 schon bauberichtsmässig gepostet wurde,
      einmal sogar sehr genau beschrieben (Dank dafür !!!), vom Konstrukteur selbst...,
      oder meine Hafenassistenzschlepper, oder meine Dioramen "Am Tankhafen", oder "Am Ausrüstungskai"....?

      Nein, das hält mich nicht von ab, "mein eigenes Baumodellexemplar" hier auch im Baubericht vorzustellen.....,
      egal wieviel vor mir schon hier im Forum ihre persönliche Bauversion vorgestellt haben !

      Sonst würde es ja nur ein Gejage nach den allerneuesten, druckfrischen Bögen geben, mit der Hoffnung,
      hoffentlich baut ihn jetzt keiner im Forum, bevor ich davon einen Baubericht hier im Forum mit anfange...
      Stress pur.... frech 2 frech 1 happy1
      Gruss
      Holger


      Kartonmodellbau....
      am besten vom frühen Morgen, bis zum Abend....,
      für mich reinster Genuss und erlabend ! freu1
    • Es ist ja schon fast alles an Bewunderung gesagt, dem ich nicht vollständig anschließe, daher nur noch meine Vermutung zu den bei zu großer Hitze heruntergelassenen Schutzplatten: Ich könnte mir vorstellen, dass die Kameraden auch über gekühlte Kameras hinter feuerfestem Schutzglas verfügen, die ihre Bilder nach innen bringen. Ist heutzutage ja kein größeres Problem mehr...

      Viele Grüße, Martin
    • Hallo Martin, danke1 , deine Vermutung bezüglich der Kameras ist auch eine mögliche Variante das Fahrzeug im Ernstfall zu steuern.
      Man findet im www leider nichts über tatsächliche Einsätze, was ja irgendwie auch gut ist bezüglich der zu erwartenden Umweltzerstörung.
      klasse1 trotzdem, danke für den Gedanken.


      Lg. Thomas

      ——————————————————————- !!!
      09.08.2019: Der Baubericht ENDET hier :
      Aufgrund eines größeren Kartonmodellbau- Motivationsloches ist hier Schluß....:-(
      Deshalb Abbruch dieses Bauberichtes...!
      Lg. Thomas