Vorpostenboot 1102 "Lützow" / Mannheimer Modellbaubogen / 1:250

    • Gestern hatten ja bei den Bildern zur Umsetzung der WaBos einige gefehlt. Beim Umsetzen der dritten Einheit habe ich das nun nachgeholt.
      Die Teile 130a sind ausgeschnitten, gerundet und die Kanten gefärbt. Die Streifen an der Unterseite zeigen die Befestigungsposition auf dem Gestell.



      Und wie die in die Rundung passen. Herz, was willst du mehr ?



      Die Drillinge der dritten Einheit sind auch fertig. Wie winzig die sind, sei hier nochmals gezeigt.



      An StB steht nun schon eine beachtenswerte Batterie.

    • Bevor ich mich an die Bb-Seite begebe, wollte ich einfach mal ein bisschen Abwechslung. So habe ich mich mal an die Umsetzung des ersten von sechs Ottergeräten gemacht. So sehen die Teile im Bogen aus.



      Und das Ergebnis meiner Bemühungen ist hier zu sehen.



      Ich kann mich nicht erinnern, einen Otter jemals besser hinbekommen zu haben. Drückt mir die Daumen, dass mir das bei den folgenden auch vergleichbar gelingt. Details dazu dann in den nächsten Tagen.

      Außerdem werde ich wohl bald mit den Vorbereitungen für mein Folgeprojekt beginnen. Denn da stehen einige "Verdoppelungen" an.
      Mehr wird noch nicht verraten.

      Ade sagt der

      Günter
    • New

      Danke für die Daumen, Hans-Jürgen, Günter Plath, Jürgen und Luebke 53.

      Wie versprochen, hier die Umsetzung der "Ottern".

      Die Teile 133 bis 133c sind ausgeschnitten, vorgerundet und die Kanten gefärbt.



      Dann wurden diese mit Kittifix zusammengeklebt. Ich gehe bei solch kleine Teilen so vor, dass ich die Teile ohne "Wässerung" mit der SApitze des Ritzmessers vorrunde und dann den Weißleim auf der gesamten Innenseite dünn auftrage. Dann "über der Spitze" ziemlich austrocknen lassen, die Spitze herausziehen und einige Minuten trocknen lassen. Die Scheibe 133c habe ich vorne gleich auf das Teil 133b mit aufgeklebt.



      Die Zeit dazu kann man natürlich nutzen, um die "Flossen" vorzubereiten. Hier habe ich zuerst den Karton "außenrum" entfernt und die Seiten gefärbt.



      Nachdem die Zylinderteile nun getrocknet waren, konnten sie zusammengeklebt werden. Logischerweise ist hier auf den geraden Verlauf der Klebekante (stumpf) zu achten.



      Dann habe ich die "Flossen" einzeln ausgecuttet und mit möglichst wenig Leim aufgeklebt. Den Kleber bringe ich dabei auf dem Körper an. Markierungen sind vorhanden, die man aber nur mit der Lupe wirklich gut erkennen kann. Die "Flossen" habe ich "über Kreuz" angebracht.
      Auf die "rechtwinklighe Anbringung" der Miniteile ist natürlich ein großer Augenmerk zu richten.



      Das Teil 133d stammt aus dem Lasersatz. Auch hier habe ich zum Befestigen den Leim wieder auf den Otterkörper aufgetragen.



      Teil 133e liegt bereit. Auf die Mittelmarkierung



      muss dann der Körper aufgeklebt werden. Augenmaß reicht hier.



      Dann noch die seitliche Streben 133f angebracht. Fertig.

    • New

      Die Bilderkapazität des Forums war beim voherigen Entrag erreicht, so erscheint das Bild der ersten drei fertigen Ottergeräte halt dann hier. Sie sind vergleichbar geworden - und das freut mich natürlich.



      Weiter geht's dann mit den restlichen WaBos und so langsam der Fertigstellung des Bootes entgegen. Wenn die fertig und angebracht sind. melde ich mich wieder.