BUGSIER 17 und BUGSIER 18 Seehafenassistenzschlepper 1:250 / KvJ

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Moin Holger,
      Trotz Deines Strandjobs kommst Du sehr schnell voran. daumen1

      Und das Ganze in gewöhnter präziser und saubere Manier klasse1
      Toll, daß Du wieder den Baubericht so ausführlich machst danke1
      wenn ich dann mal mit den Schleppern anfange, kann ich schön nachbauen freu 2
      Ach, tolle Tipp mit den Schrauben- habe ich im Baumarkt gleich mitgenommen high five1
      Liebe Grüße
      Jörg

    • Moin Holger,

      MacDiveDoc wrote:



      Toll, daß Du wieder den Baubericht so ausführlich machst danke1
      wenn ich dann mal mit den Schleppern anfange, kann ich schön nachbauen freu 2
      Moin Jörg

      Ich werde weiter in Einzelheiten hier berichten, dann kannst Du zusätzlich zur sehr guten Bauanleitung von Andreas, Dich hier entlang hangeln!
      Vielleicht kannst Du ja was gebrauchen, von meinen Bauerfahrungen? ! daumen1 happy 2
      Gruss
      Holger


      karton1
      Kartonmodellbau....
      am besten vom frühen Morgen, bis zum Abend....,
      für mich reinster Genuss und erlabend ! freu1
    • Hallo zusammen !

      Peter (Pitje) vielen Dank wieder für das Like !!!



      Mit dem Bauen komme ich jetzt gerade nicht weiter,
      habe volle Jobaufträge bis einschliesslich Sonntag,

      die Million muss schliesslich voll werden ! spar1 happy1
      Es sei denn, Aufträge werden zum Wochenende zurückgezogen, wegen zu mieses Wetter....?? denk1 lala1

      Also, etwas Geduld, bis die nächsten Arbeitsschritte auf der Werft erfolgen ! arbeit1 arbeit2 daumen1 happy 2
      Gruss
      Holger


      karton1
      Kartonmodellbau....
      am besten vom frühen Morgen, bis zum Abend....,
      für mich reinster Genuss und erlabend ! freu1
    • Moin, liebe Freunde der maritimen Kartonschifffahrt ! matrose1

      Dem Wetter sei es geschuldet....,
      dass ich wegen der derzeitigen Kühle an der Küste der Nordsee,
      immer wieder meinen Rentnerjob zwischenzeitlich abbrechen musste.

      Daher ist nun auch Zeit immer "zwischen den Abbrüchen" gewesen,
      auch die BUGSIER 18 wasserdicht zu machen.

      So sind nun beide Schwimmkörper "baulich" auf Gleichstand,
      was für mich wiederum "erbaulich" ist...


      Nun geht es weiter.....
      mit, ja, nun kommen erst die SCHANZKLEIDER,
      die dann auf die Naht der Bordwände fixiert werden,

      die Schanzkleider werden jetzt von mir erstmal bearbeitet,
      auch mit der Herausarbeitung der Klüsen:




      Ich danke an dieser Stelle recht herzlich
      Thomas (Classic) und Thomas (Hardy) für die Likes !!
      Daaaaannnke Euch !!!!!! klasse1 freu 2 daumen1
      Gruss
      Holger


      karton1
      Kartonmodellbau....
      am besten vom frühen Morgen, bis zum Abend....,
      für mich reinster Genuss und erlabend ! freu1
    • Moin, liebe Freunde ! happy 2


      Auch heute, war wegen einer miesen kalten Wetterfront, in meinem Rentnerjob nix zu tun.
      Also wieder ab nach Hause.....

      und habe gleich angefangen mit dem Herrichten der ersten Schanzkleidern,
      hier zuerst bei BUGSIER 17.

      Ausser Klüsen aussticheln , mussten vorher noch jeweils Back- und Steuerbords 14 Löcher, mit 0,7 mm Durchmesser,
      ausgestochen werden. Diese werden später gebraucht, für die Reifenfender :




      Sehr schön ist auch hier der "Druck auf der Rückseite" der Schanzkleider:



      Jetzt werde ich die Schanzkleider ausrichtend formen und dann auf die Naht der Bordwände fixieren.


      Den Likern Christoph und Peter (Pitje) vielen Dank !! klasse1 freu 2
      Gruss
      Holger


      karton1
      Kartonmodellbau....
      am besten vom frühen Morgen, bis zum Abend....,
      für mich reinster Genuss und erlabend ! freu1
    • Nun, die erste Schanz ist dran.....,

      man sollte auch hier sehr vorsichtig arbeiten
      und das Schanzkleid vorher sehr genau ausrichten :










      Jetzt kommt die andere Seite in Bearbeitung !


      Danke, Günter, für Dein Like !!! daumen1 freu 2
      Gruss
      Holger


      karton1
      Kartonmodellbau....
      am besten vom frühen Morgen, bis zum Abend....,
      für mich reinster Genuss und erlabend ! freu1
    • Moin Volkmar...

      nun es stimmt,
      zur Zeit ist das Wetter wirklich
      sub omni canone.. happy1
      Habe dann leider keinen Verdienst, aber komme mit meinen Modellen etwas weiter! daumen1



      Danke Hagen, für die vielen Likes und auch Dieter ein großes Dankeschön! freu 2
      Gruss
      Holger


      karton1
      Kartonmodellbau....
      am besten vom frühen Morgen, bis zum Abend....,
      für mich reinster Genuss und erlabend ! freu1
    • moin1 Holger
      Ich muß ja sagen der kleine Schlepper in deiner Hand sieht ja irgendwie putzig aus die Mölders fühlte sich anderst an nicht war,
      Aber das Teil wird was, so vorsichtig wie du das anfaßt,sieht jedenfalls schon sehr gut aus. daumen1
      Bis denne Werner der Marineoldi kaffee1 und nach dem Stapellauf prost1

      es ist mehr als ein Leitspruch:
      Ich habe mich von der Arbeit verabschiedet, nicht vom Leben.
    • Juergen wrote:

      Sind ja winzig die Zwillinge !
      Moin Jürgen,

      ja Danke!
      Ist schon was Anderes, als die Größe des letzten vom mir gebauten Modells, der MÖLDERS ! daumen1

      Hier tritt wieder sehr die Einübung der Arbeiten, in wirklich kleinsten Bereichen in den Vordergrund.
      Allein nur hier, BUGSIER 17, hat für sich allein 640 Bauteile . Für mich auch eine Einübung meiner Fingermotorik und Geduld, für das danach kommende Projekt, der Fregatte BREMEN, ebenfalls, wie bekannt, vom gleichen Konstrukteur. freu 2
      Nach der Fregatte steht wieder ein weiterer, historischer Zerstörerbau, der ehemaligen Bundesmarine, an.
      Gruss
      Holger


      karton1
      Kartonmodellbau....
      am besten vom frühen Morgen, bis zum Abend....,
      für mich reinster Genuss und erlabend ! freu1
    • Hallo Holger,

      geht ja flott voran mit dem Kleinen!
      Viele Grüße,

      Hans-Jürgen

      --------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Früher oder später, aber gewiss immer wird sich die Natur an allem Tun der Menschen rächen, das wider sie selbst ist. (Johann Heinrich Pestalozzi)
    • Danke,
      Günter und Hans-Jürgen... daumen1
      Ja, es geht stückweise voran,
      immer in der freien Zeit zwischendurch!

      Danke, für Eure Post's und Interesse
      und Danke Günter, für das Däumchen nach oben! freu 2
      Gruss
      Holger


      karton1
      Kartonmodellbau....
      am besten vom frühen Morgen, bis zum Abend....,
      für mich reinster Genuss und erlabend ! freu1
    • Danke Jörg,

      nun, heute hatte ich eine andere Baustelle:
      Habe heute ein paar neue Möbelstücke bekommen, die ich aufbauen muss. arbeit2
      Habe aber trotzdem zwischendurch, nun Teile für BUGSIER 18, fertiggestellt!
      Bilder später!
      Danke, für Deine guten Worte! happy 2
      Gruss
      Holger


      karton1
      Kartonmodellbau....
      am besten vom frühen Morgen, bis zum Abend....,
      für mich reinster Genuss und erlabend ! freu1
    • Danke, liebe Freunde, für die vielen begleitenden Kommentare
      und Danke auch für die vielen Likes an Thomas (Classic), sowie an Ingo und Thomas (AR-MEN)... freu 2

      Moin, liebe Freunde des maritimen Kartons! niceday 1 käptn1

      Nun, "ein kleines etwas" bin ich weitergekommen, mit meinem Bau der 2 Modelle hier,
      obwohl ich gestern auch gebaut hatte, aber das in 1:1 : Möbelzusammenbau, arbeit2
      auch das ging auch nur gestern, da ich immer noch etwas frei habe, durch die immer noch
      zu kalte Witterung im Strandgeschehen.
      Sieht bestimmt in den nächsten Wochen wieder ganz anders aus...

      So, nun sind, trotz der Arbeiten hier bei mir im Hause nebenher,
      die beiden Rümpfe auch mit Schanzkleidern versehen:






      Die nächsten Arbeitsschritte an beiden Modellen, der BUGSIER 17 und BUGSIER 18,
      ist nun das Anbringen der Klüsenringe, das Anbringen ALLER Schanzstützen und die Schwanenhälse etc.,
      jetzt nur gedruckt noch zu sehen, in der Innenwand der Schanzkleider.


      Das wären dann die jetzt nächsten Arbeitsschritte...... arbeit1
      Gruss
      Holger


      karton1
      Kartonmodellbau....
      am besten vom frühen Morgen, bis zum Abend....,
      für mich reinster Genuss und erlabend ! freu1
    • Hier die nächsten zu bearbeitenden Teile,
      natürlich alles im Doppelpack......

      Klüsenringe zum Aussticheln
      und Relingstützen:



      Und hier ebenso zum Aussticheln,
      Schwanenhälse und Schlauchanschlüsse,
      für das Schanzkleid-Innere.
      Diese beiden Teile hier, habe ich vorher auf Karton verdoppelt:



      Also, genug zu tun..... arbeit2 daumen1



      An Dieter grossen Dank, für Dein Däumchen nach ja 2
      danke1 freu 2
      Gruss
      Holger


      karton1
      Kartonmodellbau....
      am besten vom frühen Morgen, bis zum Abend....,
      für mich reinster Genuss und erlabend ! freu1
    • MacDiveDoc wrote:



      toll wäre, wenn es die Reelingsstützen und Klüsenringe als Lc-Teile gäbe. Das Aussticheln ist doch so eine Sache bei der Menge.
      Moin Jörg...

      Och, das geht noch zu bewältigen, hier wird eben die Musik, nach alter Art und Weise, noch mit der Hand gemacht! happy1
      Andreas hat in Seiner dazugehörigen Ätzteilplatine ,sich nur auf das Wesentliche beschränkt.

      Da ich heute etwas mehr Zeit zur Verfügung habe, fange ich heute mit der "Stichelei" an...! daumen1

      Danke Dir für das Like, ebenso auch Günter! freu 2
      Gruss
      Holger


      karton1
      Kartonmodellbau....
      am besten vom frühen Morgen, bis zum Abend....,
      für mich reinster Genuss und erlabend ! freu1
    • MacDiveDoc wrote:

      ...toll wäre, wenn es die Reelingsstützen und Klüsenringe als Lc-Teile gäbe. ...
      Moin Jörg,

      ganz ehrlich: das wäre gar nicht toll. Denn bei LC-Teilen entfällt naturgemäß die Textur der Teile. Und das sieht dann doch reichlich eintönig und steril aus. Ich habe beispielsweise bei meinem Werft-Diorama bei den Kränen auf die durchaus vorhandenen LC-Teile verzichtet. Und sooo schlimm ist das Aussticheln nun wirklich nicht...

      Beste Grüße
      Fiete
    • moin1
      Leute wir wollen doch das es Modellbau bleibt. Jörg denk nicht mehr an Plastikmodellbau wo man die Teile nur aus dem Gußast trennen mußte
      Es soll ja gar nicht schneller oder einfacher gehen, So und jetzt einmal schütteln und dann ran an die streben. streichel1
      Denn wir wollen doch karton1 sein.
      Bis denne Werner der Marineoldi kaffee1 und nach dem Stapellauf prost1

      es ist mehr als ein Leitspruch:
      Ich habe mich von der Arbeit verabschiedet, nicht vom Leben.
    • Da stimme ich zu, nicht immer sind LC- oder Ätzteile den NBauteilen aus Karton vorzuziehen. Auch kann man Schanzkleidstützen gut selber aus Karton schnitzen, die brauche ich wirklich nicht gelasert. Allerdings verzichte ich bei selbst hergestellten Teilen auf die Verdoppelung, da ich die Stützen aus verdoppeltem Karton doch als etwas massiv empfinde.
      Fiete hat es schon gesagt, zuweilen weisen die Kartonbauteile feine Texturen auf, die bei LC-Teilen verloren gehen. Man muß also von Fall zu Fall entscheiden, ob man angebotene LC- oder Ätzteile nutzen will.
      Auch ist es ein Abergaube, daß eine LC- oder Ätzplatine den Bau beschleunigt. Die Platinen dienen dazu, das Modell zu verfeinern.
      LG
      Kurt

      Meine Untaten

      Wenn alles gleich gültig ist, wird alles gleichgültig.
      (Ralf Dahrendorf)
    • Fiete, Werner und Kurt....

      so sehe ich es auch,
      gerade auch bei Andreas Seinen Konstruktionen der Bauteile, die sehr passgenau sind, (und man auch nicht lange auf dem Bogen suchen muss! daumen1 ) macht es grosse Freude, Stück für Stück, all die Teile zu erarbeiten.
      Geschweige von der Textur, die diese zusätzlich noch aufweisen.

      So ist zum Schluss "fast" das gesamte Modell "kartonhandwerklich" selbst erarbeitet.

      Und wie Kurt oben erwähnte, nichts gegen Ärzteilplatinen und Lasercuts, diese Teile verfeinern, bereichern noch das Modell, wenn es für das jeweilige Modell mit angeboten wird.

      Danke, für Euer Interesse! daumen1 happy 2
      Gruss
      Holger


      karton1
      Kartonmodellbau....
      am besten vom frühen Morgen, bis zum Abend....,
      für mich reinster Genuss und erlabend ! freu1
    • Moin Miteinander !
      Ja, Ihr habt ja recht!
      Nicht immer sind die LC- oder Ätzteile die bessere Alternative. Erlebe ich ja eigentlich gerade selbst bei Der Wappen von Borkum. Die Rettungsringe aus dem Bogen sehen durch den detailreichen Druck viel schöner und origineller aus als die Rettungsringe des LC-Bogens.

      @Werner: Du hast recht, Handwerk ist gefragt, das macht es doch aus aus prost2
      Liebe Grüße
      Jörg
    • Nun ist die Arbeit mit den Klüsen und den Schlauchanschlüssen,
      sowie Schwanenhälsen voll in Gange:



      und die ersten Klüsen, Schlauchanschlüsse und Schwanenhälse
      im inneren Schanzkleid von BUGSIER 17 angebracht:
      Gruss
      Holger


      karton1
      Kartonmodellbau....
      am besten vom frühen Morgen, bis zum Abend....,
      für mich reinster Genuss und erlabend ! freu1
    • Moin Holger,
      sauber ausgestichelt! klasse1 Bei der Menge an Teilen wird das ja zur meditativen Aufgabe.
      Ich habe häufig Probleme die kleinen Teile beim Aussticheln zu halten. Gerade bei verdoppelten Teilen tue ich mich schwer.
      Denke gerade man könnte die Teile mit Fixogum fixieren. denk1
      Wie machst Du das?
      Liebe Grüße
      Jörg
    • Moin Jörg,

      nun, mit Fixogum geht es gar nicht.....

      Das Teil festhalten mit den Fingern
      und es kommt auf das entsprechende Teil an.

      Ich schneide IMMER erst die Innenflächen aus, dabei bleiben die Teile im Gesamtkarton, danach erst die Teile selbst aus dem Karton!

      Immer wieder zwischendurch Klingen erneuern, Sparsamkeit ist hier fehl am Platze!

      Dann erst die äußere Kante des Teils aussticheln.
      Hier bei den kleinen Klüsen etc., nehme ich dann aber eine kleine Pinzettenschere und auch eine kleine Silhouettenschere im Wechsel dazu.

      Wenn einer der Klüsen fast aussen, hier zum Beispiel mit der Pinzettenschere, ausgeschnitten ist, halte ich den Rest mit einer kleinen Feinmechaniker-Flachzange fest und schneide aussen ringsum vorsichtig den Rest vom Karton ab.
      So kann ich mit der kleinen Flachzange noch die kleinsten Teile halten, was die Finger nicht mehr schaffen.
      Bei größeren Teilen kann man auch das Teil von aussen mit dem Skalpell, oder mit besagten Scheren vom Karton freilegen.

      Bei den Schlauchanschlüssen und Schwanenhälsen, habe ich den unteren geraden Teil mit dem Skalpell ausgestichelt, der obere innere runde Teil der Schwannenhälse ebenso, der äußerte runde Teil, mit einer Silhouetten Rundschere und dann diesen Rest mit der kleinen Flachzange dabei festgehalten.
      Auch hier immer erst das ausschneiden, was innen liegt, dann erst später das Äussere.

      Nachtrag:
      Aussticheln braucht Übung, das geht immer besser im Laufe der Zeit. Als Kartonmodellbau- Wiedereinsteiger vor ca. 20 Jahren, hatte ich erstmal allerkleinste Innenräume nicht ausgestichelt, bis ich die Sicherheit hatte.
      Und ich wiederhole es hier auch noch mal:
      Immer wieder Klingenwechsel!
      (Ich kaufe meine Skalpellklingen immer gleich im 100er Pack!)
      Gruss
      Holger


      karton1
      Kartonmodellbau....
      am besten vom frühen Morgen, bis zum Abend....,
      für mich reinster Genuss und erlabend ! freu1