Küstenwachboote (Ex-KFK) / WHV / 1:250

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Küstenwachboote (Ex-KFK) / WHV / 1:250

      Hallo Freunde des Kartonmodellbaus,

      nach drei Modellen der zivilen Schifffahrt hat es mich dann doch wieder gejuckt, ein „graues“ Projekt in Angriff zu nehmen. Als Nachfolger für die "Otto Hahn" auf meiner Werft hatte ich mir dafür dann 2 Modelle ausgesucht, die wohl zu den allerersten bewaffneten Einheiten zählten, die nach dem Krieg wieder für Deutschland (in diesem Falle die „Bundesrepublik“) fuhren, nämlich die beiden Küstenwachboote / Ex-KFK, die WHV einstmals veröffentlich hatte. Auf meinem Bogen stand "REPRINT" und die Jahreszahl 1988, wobei ich jetzt nicht weiß, ob sich diese Zahl auf die Erstveröffentlichung des Bogens oder auf den Reprint bezieht.

      Gebaut habe ich an den beiden kleinen Booten von 25.02. – 09.03.2019; verbaut wurden 152 Teile, davon 105 nicht vom Bogen.

      Dinosaurier tranken kein Bier - sie sind heutzutage ausgestorben. Zufall? - Ich glaube nicht....
      (Übersetzte Aufschrift auf einem Schild vor einem Pub in Fort William, Schottland) grins 2
    • Man konnte ja über diesen Bogen von WHV schon gelegentlich nicht allzu Positives im Netz lesen, aber davon ließ ich mich jetzt nicht abschrecken. Die Boote sind eigentlich recht gut konstruiert – hier war wohl eher der Druck das Problem, denn die Linien sind ziemlich dick, so dass man gelegentlich ein wenig raten muss, wo man die Schere ansetzen soll. Ein Vergleich mit Bildern im Internet und in meiner Literatur zeigt, dass die Boote aber offenbar doch recht gut getroffen sind.

      Dinosaurier tranken kein Bier - sie sind heutzutage ausgestorben. Zufall? - Ich glaube nicht....
      (Übersetzte Aufschrift auf einem Schild vor einem Pub in Fort William, Schottland) grins 2
    • Nichtsdestoweniger waren einige kleinere Verbesserungen erforderlich:

      - Die Bootsnummern, die als aufzuklebende Teile beilagen, habe ich ersetzt durch entsprechend aufgedruckte, was relativ einfach ging, denn ich wollte ohnehin den Bogen einscannen, um Reserven für die Verdoppelung der Schotts und Türen zu erhalten. Die passende Schrift war natürlich ein Geheimnis – so habe ich so lange in meinen Schriften gewühlt, bis die Besonderheit des Vorbildes, nämlich das „W“ mit dem tief gesetzten mittleren Teil, einigermaßen dargestellt wurde, was nicht ganz einfach war, denn kaum eine Schrift setzt dies um.

      - Stützen für die Schanzkleider wurden eingebaut

      - 2 Rettungsflöße auf dem Hauptdeck zwischen Brücke und Flakstand ergänzt

      - wie üblich Laserreling und Masten/Rahen aus Draht

      - Antennen aus meinen geliebten Pinselborsten

      - die beiden Schlauchboote wurden aus gelb isoliertem Draht gefertigt, fallen aber nicht so auf, da ich sie unter das Brückendeck an die Aufbauwand platziert habe. Kein Bild hat mir eine genaue Position der Schlauchboote gezeigt, deshalb habe ich diese Lösung gewählt.

      Dinosaurier tranken kein Bier - sie sind heutzutage ausgestorben. Zufall? - Ich glaube nicht....
      (Übersetzte Aufschrift auf einem Schild vor einem Pub in Fort William, Schottland) grins 2
    • Überhaupt zeigen die Bilder, die mir zur Verfügung standen, doch unterschiedliche Ausführungen / Bauzustände: Einmal war der kleine Bootskran an der Backbordschanz schräg hinter dem Flakstand vorhanden, ein andermal nicht; einmal konnte man erkennen, dass ein Schlauchboot an Bord war, ein andermal war ein kleines Dinghi und manchmal keines von beiden. Was die Strippenzieherei betrifft, waren leider viele Fotos nicht scharf genug, so habe ich einfach das, was ich zu erkennen glaubte, versucht, nachzustellen.

      Ein kleines Ärgernis sind – aber das betrifft nicht nur diesen Bogen – die Flaggen und Positionslampen, wo die Farbfelder für Rot und Grün einfach weiß gehalten sind. Während die angedeuteten Positionslampen noch recht problemlos selbst Grün oder Rot eingefärbt werden können, ist es bei der winzigen Bundesdienstflagge mit dem Adler in der Mitte nicht mehr möglich, dies vernünftig rot zu färben.

      Dinosaurier tranken kein Bier - sie sind heutzutage ausgestorben. Zufall? - Ich glaube nicht....
      (Übersetzte Aufschrift auf einem Schild vor einem Pub in Fort William, Schottland) grins 2
    • Ein Problem hatte ich mit dem kleinen Radarmast, der auf dem Peildeck steht (Pfeil). Der ist eigentlich aus filigranem Gestänge, was ich dann auch durch Aussticheln darstellen wollte – zweimal habe ich es versucht und zweimal ist es schief gegangen. Mir fehlen hierzu die feinoptischen sowie feinmotorischen Fähigkeiten, deshalb habe ich dann das Teil so eingebaut, wie es vom Bogen kam….

      Dinosaurier tranken kein Bier - sie sind heutzutage ausgestorben. Zufall? - Ich glaube nicht....
      (Übersetzte Aufschrift auf einem Schild vor einem Pub in Fort William, Schottland) grins 2
    • Eine weitere kleine Schwierigkeit war der Heckspiegel, schien er doch ein wenig zu klein zu sein – es könnte sich aber auch um einen Fehler meinerseits beim Anbringen der Bordwände handeln (bei Bordwänden bin ich ja immer vorsichtig mit Schuldzuweisungen). Ein wenig mehr Leim aufgetragen, dann waren die Spalten hier aber auch dicht.

      Hier kann man auch das Schlauchboot aus gelb isoliertem Draht ein wenig erkennen unter dem Brückenaufbau.

      Dinosaurier tranken kein Bier - sie sind heutzutage ausgestorben. Zufall? - Ich glaube nicht....
      (Übersetzte Aufschrift auf einem Schild vor einem Pub in Fort William, Schottland) grins 2
    • Diese Einheiten haben eine überaus bewegte Vita – gebaut wurden sie für die Kriegsmarine als so genannte Kriegsfischkutter für Vorposten- und Sicherungsdienst, U-Jagd und Minensuchaufgaben mit der Maßgabe einer Nachkriegsverwendung für die Fischerei.


      W 1 wurde im Januar 1944 für Sicherungs- und U-Jagd-Aufgaben in Dienst gestellt. Gesunken im Mai 1945, wurde das Boot nach dem Krieg gehoben, repariert und für die GMSA (German Mine Sweeping Association, dem von den Alliierten eingesetzten deutschen Minensuchdienst) in Dienst gestellt. Danach zeitweise als Fischkutter im Einsatz, ging das Boot dann 1951 an den Bundesgrenzschutz (See) und wurde nach gründlicher Überholung 1953 für die 4. Wachboot-Flotille in Kiel in Dienst gestellt. 1956 wurde der ehemalige KFK von der Bundesmarine übernommen und war im 1. Hafenschutzgeschwader, dann ab 1959im 1. Küstenwachgeschwader eingesetzt.

      Ab 1963 mit kurzen Unterbrechungen außer Dienst; ab 1965 Versuchsboot, ab 1968 endgültig außer Dienst und verkauft. Danach war sie für Seebestattungen unterwegs, wurde 1969 zum Anglerboot „Hecht“ umgebaut, ab 1979 lief sie unter dem Namen „Ostpreußen“. Über das weitere Schicksal des Bootes ist mir nichts mehr bekannt.

      Dinosaurier tranken kein Bier - sie sind heutzutage ausgestorben. Zufall? - Ich glaube nicht....
      (Übersetzte Aufschrift auf einem Schild vor einem Pub in Fort William, Schottland) grins 2
    • W 3 war ab November 1944 für die Kriegsmarine im Einsatz – ihre Vita gleicht der von W 1 bis zur Außerdienststellung 1963. Nach kurzer Aufliegerzeit in Wilhelmshaven wurde das alte Küstenwachboot 1964 an Tansania abgegeben und mit dem Frachter „Usambara“ dort hin gebracht. Unter dem Namen „Rafiki“ war sie dann bis 1969/79 dort in Fahrt, danach wurde sie nach Kenia verkauft. Mehr konnte ich über W 3 nicht in Erfahrung bringen.

      Dinosaurier tranken kein Bier - sie sind heutzutage ausgestorben. Zufall? - Ich glaube nicht....
      (Übersetzte Aufschrift auf einem Schild vor einem Pub in Fort William, Schottland) grins 2
    • In der Bundesmarine waren diese „KFK-Küstenwachboote“ unter dem Spitznamen „Geballte Kampfkraft“ bekannt; und laut Koop/Breyer fuhren ihre Besatzungen nach dem Motto „Alles was schneller ist als 9 kn, artet in sinnlose Raserei aus“…. grins 2 grins 2

      Mir hat der Bau doch einigen Spaß gemacht und mir gefallen auch die beiden Kleinen recht gut.

      Dinosaurier tranken kein Bier - sie sind heutzutage ausgestorben. Zufall? - Ich glaube nicht....
      (Übersetzte Aufschrift auf einem Schild vor einem Pub in Fort William, Schottland) grins 2
    • Und ein nettes kleines Gimmick liegt dem Bogen noch bei: 2 Dalben kann man zusammenbauen, die auf das Bild eines Hafen-Dioramas sicherlich recht belebend wirken.

      Dinosaurier tranken kein Bier - sie sind heutzutage ausgestorben. Zufall? - Ich glaube nicht....
      (Übersetzte Aufschrift auf einem Schild vor einem Pub in Fort William, Schottland) grins 2
    • Und noch ein Vergleichsfoto: Hier sind die beiden mit der „Niobe“ und der „Hansa“, den Vorläufern der ursprünglich als Küstenwachboote eingestuften Binnenminensuchboote der „Ariadne“- und „Frauenlob“-Klasse.

      Dinosaurier tranken kein Bier - sie sind heutzutage ausgestorben. Zufall? - Ich glaube nicht....
      (Übersetzte Aufschrift auf einem Schild vor einem Pub in Fort William, Schottland) grins 2
    • Ein letztes Bild, das u.a. auch die Dalben im Größenvergleich mit der „Otto Hahn“ zeigt.



      Das war’s von den beiden kleinen Küstenwächtern, sozusagen den "Urtierchen" der Bundesmarine..... grins 2

      Servus
      hvt
      Dinosaurier tranken kein Bier - sie sind heutzutage ausgestorben. Zufall? - Ich glaube nicht....
      (Übersetzte Aufschrift auf einem Schild vor einem Pub in Fort William, Schottland) grins 2
    • @Juergen
      Vielen Dank, Jürgen! freu 2
      Ja, bei den älteren Modellen muss man gelegentlich schon was hinzumachen, damit was Brauchbares daraus wird - ist aber alles relativ, denn schon die Schanzkleidstützen hauen da zahlenmäßig ganz schön rein....

      Danke auf für den Daumen!

      Servus
      hvt
      Dinosaurier tranken kein Bier - sie sind heutzutage ausgestorben. Zufall? - Ich glaube nicht....
      (Übersetzte Aufschrift auf einem Schild vor einem Pub in Fort William, Schottland) grins 2
    • Hallo Hagen,
      aus dem betatgten WHV Bogen hast Du schöne Modelle gebaut.
      Es gibt die beiden Knuddel übrigens auch als einen ausgezeichneten Bogen des MMV. Ich habe sie gebaut und es ist ein Bogen bei dem es wirklich nichts zu meckern gibt.
      LG
      Kurt

      Meine Untaten

      Wenn alles gleich gültig ist, wird alles gleichgültig.
      (Ralf Dahrendorf)
    • @Klaus-Gerhard
      Vielen Dank, Klaus - freut mich, wenn Dir die beiden Winzlinge gefallen! freu 2

      @Didibuch
      Danke Dieter - auch für die Daumen! danke1

      @MacDiveDoc
      Danke, Jörg - diese Schlauchbootlösung mit einem isolierten Draht habe ich aber von jemand anderem abgekupfert, weiß nur nicht mehr, wo ich das zuerst mal gesehen habe...
      Vielen Dank auch für die Daumen! freu 2

      @wiwo1961
      Danke, Wiwo! danke1
      Na ja, war zwar keine Fischereiverwendung der alten KFKs mehr, aber doch noch recht zweckmäßig für die damalige Zeit....


      @Kurt
      Vielen Dank, Kurt! freu 2
      Die Bögen vom MMV zu den KFKs kann man nur empfehlen, aber soweit ich weiß, stellen diese die Kriegsmarineversion dar - wenn man die Küstenwachversion der frühen Bundesmarine haben will, kommt man wohl am WHV-Bogen nicht vorbei, denke ich....


      @Cux-Holger
      Danke, Holger - auch für Deine vielen Daumen! danke1
      Na ja, muss nicht immer ein "Dickschiff" sein; man hat ja damals doch recht klein angefangen - und zu sehen sind sie als Modelle auch nicht oft....


      @Ingo
      Vielen Dank, Ingo! freu 2
      Ja, Vergleiche sind immer recht interessant, finde ich - und die Dalben aus dem Bogen machen sich auch nicht schlecht, oder?

      Servus
      hvt
      Dinosaurier tranken kein Bier - sie sind heutzutage ausgestorben. Zufall? - Ich glaube nicht....
      (Übersetzte Aufschrift auf einem Schild vor einem Pub in Fort William, Schottland) grins 2
    • Hallo Hagen,

      Hagen von Tronje wrote:

      Die Bögen vom MMV zu den KFKs kann man nur empfehlen, aber soweit ich weiß, stellen diese die Kriegsmarineversion dar - wenn man die Küstenwachversion der frühen Bundesmarine haben will, kommt man wohl am WHV-Bogen nicht vorbei, denke ich....
      Nein, es gibt neben dem schönen Bogen mit dem KFK einen weiteren Bogen mit zwei BM Wachbooten, die in zwei verschiedenen Versionen gebaut werden können. Ich habe dazu auch einen Baubericht eingestellt.
      LG
      Kurt

      Meine Untaten

      Wenn alles gleich gültig ist, wird alles gleichgültig.
      (Ralf Dahrendorf)
    • @Kurt

      Deinen Baubericht hatte ich jetzt gar nicht mehr in der Peilung; allerdings wäre der Bogen von MMV in jedem Falle für mich zu spät gekommen, denn die WHV-Version liegt ja schon seit langer Zeit im Stapel (nach dem Wiedereinstieg in den Kartonmodellbau 2005 habe ich in den ersten Jahren so ziemlich alles gekauft, was hier in meinem Maßstab erhältlich war denk1 ) - und einen älteren Bogen in den Papiermüll werfen, weil es einen neueren und sicherlich besseren gibt, das widerstrebt mir einfach im Augenblick noch sehr.....


      @Classic
      Vielen Dank für Deine Daumen - freut mich, wenn die kleinen Kutter Gefallen finden! freu 2

      Servus
      hvt
      Dinosaurier tranken kein Bier - sie sind heutzutage ausgestorben. Zufall? - Ich glaube nicht....
      (Übersetzte Aufschrift auf einem Schild vor einem Pub in Fort William, Schottland) grins 2
    • Hallo werter Herr aus Tronje,

      verdient ist verdient und wenn ich in letzter Zeit schon etwas sparsam mit Kommentaren geworden bin (für mich könnte ein Tag gerne 36 Stunden haben), dann müssen zumindest die ja 2 angemessen und reichlich verteilt werden. Ehre, wem Ehre gebührt.

      Ich bewundere die Leute, die sich so erfolgreich mit diesen Maßstäben herumschlagen und wahre Papierwunderwerke vollbringen.

      Gruß
      hj
    • @SchnippSchnapp
      Edler Herr des halbfertigen Gemäuers, der Tronjer ist ob Eures Lobes des Dankes voll! freu 2

      @Ingo
      Danke, Ingo! Mir haben sie auch so gut gefallen, dass ich gleich ein paar mehr davon gebaut habe... zwinker2

      Servus
      hvt
      Dinosaurier tranken kein Bier - sie sind heutzutage ausgestorben. Zufall? - Ich glaube nicht....
      (Übersetzte Aufschrift auf einem Schild vor einem Pub in Fort William, Schottland) grins 2
    • Servus Hagen,

      schön, die Bilder. Ich habe mir, parallel mit dem Vorpostenboot auch die KFK-Boote von MM zugelegt und die wollte ich dann auch zusammen mit den "Nachfolgern" des WHV bauen. So zum Vergleich wie Du es dargestellt hast. Das kann ich mir dann ja sparen happy1 Die KFK-Boote sind einige der ganz wenigen "Grauen" aus WHV, die ich nie gebaut habe. In einem Shop in Stade habe ich die mal im Bogen gesehen. Aber der Druck war für mich so inakzeptabel, dass ich vom Kauf absah. Wie Kurt schon sagte, sehen die von MM natürlich ganz anders aus. Nichts desto Trotz sehen Deine Modell prima aus.

      L.G.

      Günter
    • @Rezatmatrose
      Danke, Günter! Es gibt sie ja auch in der Bundesmarineversion von MMV, aber wie ich schon bei dem Post von Kurt schrieb: Für mich sind die MMV-Versionen zu spät gekommen, da ich die alten WHV-Dinger im Stapel hatte - und wegwerfen wollte ich jetzt den Bogen auch nicht....

      @Thomas D.
      Danke, Thomas! Freut mich, wenn Dir die alten Zossen aus Wilhelmshaven gefallen! freu 2

      Servus
      hvt
      Dinosaurier tranken kein Bier - sie sind heutzutage ausgestorben. Zufall? - Ich glaube nicht....
      (Übersetzte Aufschrift auf einem Schild vor einem Pub in Fort William, Schottland) grins 2