Itala Pechino Perigi, YPS Modell etwa 1/24

    • Itala Pechino Perigi, YPS Modell etwa 1/24

      Hallo , und schon wieder Räder heul1 . Da ich schon den Bentley Blower gebaut hatte und ich mich nicht recht entschließen kann etwas anspruchsvolles zu bauen, dachte ich mir die erste Peking - Paris Fahrt zu würdigen (etwas!) . 16000 km in 2 Monaten ohne Navi und eigentlich fast ohne Straßen. Das muß man sich mal vorstellen, heutzutage kommen die Leute nicht mal ohne Handynavi bis zum Parkplatz. Teilweise hatten die Teilnehmer nicht mal das Geld für Benzin, von Stützpunkten und Versorgungsstationen keine Spur.
      Die Fahrzeuge hatten unzureichende Bremsen, teilweise wurden in Gefällestrecken die Autos regelrecht abgeseilt. Bergauf mußte geschoben werden.
      Was für eine Leistung!
      Das Modell ist - natürlich- nur angenähert gibt aber im großen ganzen realistisch die Form wieder. Abgesehen von den Reifen die ich etwas verbessern werde (der Eindruck / Design eines Autos wird angeblich zu 40% von der Bereifung beeinflußt). Zu der "Schachtel" selber gibt es nicht viel zu sagen - schneiden , knicken , kleben,
      Noch ein paar Fotos und der Rest folgt noch.






      Was einfaches macht zwischendurch halt auch Spass.
      wunder1 da ist noch Raum zum Tuning.
      Na gut erstmal so wie´s kommt
      Gruß Hartmut
      wie man´s macht ist´s verkehrt, macht man´s direkt falsch ist´s auch nicht richtig , wunder1
    • Update, zuerst Danke für die Likes,
      der Bogen hat nichts für die Bank vorgesehen , einfach mit Buntstift anmalen ist für Kinder ok aber da muss man was dran machen.






      für den Bezug habe ich -erstmal- einen anderen Bogen geschlachtet. Bin aber noch nicht ganz überzeugt. Die Federung ist original recht fragil, diesen habe ich mit Bierdeckel verstärkt und Sekundenkleber gehärtet und rückseitig mit einem zweiten Ausdruck bezogen. Was mich noch stört ist dass der Rahmen zwischen den Federn fehlt. Die Bank ( original eigentlich waren es Einzelsitze) wird noch geändert.
      Nach dem Wochenende wieder mehr.
      Gruß Hartmut
      wie man´s macht ist´s verkehrt, macht man´s direkt falsch ist´s auch nicht richtig , wunder1
    • Hallo, Sieghard danke für dein Like. Hallo Martin, auf der Yps Fan Page gibt es mehrere Bastelbögen zum freien Download, alles einfach, Zielgruppen gerecht.
      Ich habe mir im Netz verschiedene Berichte angesehen das Thema ist total spannend, der Film" das große Rennen um die Welt" mit Toni Curtis lief letztens im TV das hat mich etwas inspiriert. Da ich zurzeit aber weder die Nerven noch meine Gelenke für 1000 Kleinteile habe ist das gerade perfekt. Schließlich soll es ja Spaß machen.
      Grüße Hartmut
      wie man´s macht ist´s verkehrt, macht man´s direkt falsch ist´s auch nicht richtig , wunder1
    • So die Federung ist komplett, und die Reifen nehmen Form an. So langsam muss ich mir Gedanken machen über die Achsen, einfach mit Draht oder etwas vorbildgerechter mit Differenzial und angedeuteter Lenkung. Denke ich da sichte ich erst noch original Fotos . vor allem ob und wie das dann machbar ist. Meine Räder (mal wieder der Knackpunkt ) entstehen in Scheibchenbauweise. Zunächst die Felge verstärken , verdoppeln und mit farbigem Fotokarton einen Ring für das Felgenbett, danach 5 Lagen Karton für den Mantel. Der Mantel wird lackiert und dann zusammen gesteckt .




      Bis zum nächsten
      Gruß Hartmut
      wie man´s macht ist´s verkehrt, macht man´s direkt falsch ist´s auch nicht richtig , wunder1
    • New

      Hallo Martin danke für´s Like , und ein kleines Update. Die Hinterachse ist drin, da hier noch ein Tank hin kommt, der allerdings nicht Bogenmäßig vorgesehen ist (da wo Koffer steht) und die Sicht eh versperrt, habe ich nur eine Drahtachse eingebaut.
      Als Abstandshalter zur Karosserie einen Streifen Papier herum gewickelt und mit Sekundenkleber fixiert. Bei der Spurweite bin ich mir allerdings nicht so sicher sieht erstmal recht schmal aus, mal schauen wenn alles drum ist, ansonsten bekommt der noch eine Spurverbreiterung.

      Weiter geht es dann am Wochenende , hoffe ich.
      Gruß Hartmut
      wie man´s macht ist´s verkehrt, macht man´s direkt falsch ist´s auch nicht richtig , wunder1
    • New

      Hallo Dieter , Danke,
      gestern Abend hatte ich noch etwas Zeit gefunden weiter zu machen . Aber keine Räder, sondern der fehlende Tank und eine Rahmenseite wurden ergänzt.




      Nachher Vorher zum Vergleich.
      Schönes fleißiges Wochenende.
      Gruß Hartmut
      wie man´s macht ist´s verkehrt, macht man´s direkt falsch ist´s auch nicht richtig , wunder1
    • New

      Hallo zusammen und einen guten Start in die Woche.
      Die hässliche Bank ist runter. Man kann aus einem einfach gestricktem Modell zwar nur Begrenzt was machen aber die Bank war mir von Anfang an ein Dorn im Auge, hätte ich besser erst gar nicht anbauen sollen. Nunja runter geschnitten und möglichst nix kaputt machen. Die Sitze sind mit Graupappe in zwei Lagen in Form gebracht und der Bezug mit dem Deckelmaterial eines alten Kalenderbuches verkleidet. dieser hat recht viel Spannung beim trocknen aufgebaut. Ein einspannen bis zum durchtrocknen war nötig.
      Der Lenker ist auch montiert, allerdings erst nur gesteckt bis die Achse vorne montiert ist und noch ein paar Kleinteile dran sind.
      Der nächste Knackpunkt:
      Ein sehr wesentliches Teil wurde im Bogen nicht berücksichtigt, die Scheinwerfer! War auch schon beim Bentley so (den werde ich nochmal bauen). Hier möchte ich noch Abhilfe schaffen, da ich aber alles per Hand zeichne wird das wohl noch ein paar Tage dauern. Übrigens wer einen Tipp hat wie man gekonnt Messing auf Karton darstellt bitte INFO.
      Aber als nächstes wird wohl zunächst erst die Vorderachse montiert.


      erste Stellprobe und pressen in der Einhandzwinge

      der Überstand der Sitze entspricht dem Original

      und zum Schluß das Ergebnis des Wochenendes


      Gruß Hartmut
      wie man´s macht ist´s verkehrt, macht man´s direkt falsch ist´s auch nicht richtig , wunder1
    • New

      Hallo Hartmut,

      tolles Ding!
      Weil du nach Messing-Darstellung fragst...da fällt mir als erstes Verpackungsfolie ein.
      Oft sind Schokoladentafeln oder Pralinenkästen mit einer metallischen Folie, bzw beschichtetem Papier verpackt - Ich habe mir zum Beispiel eine "Lindt-Goldtafel"-Verpackung aufgehoben und verwende sie gelegentlich.

      Hat den Vorteil, dass man den Inhalt vorher essen kann flüstern1

      Viel Spaß weiterhin!
      Ludwig