"Alte Liebe" - Möwe Verlag - 1:250 gesupert

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • "Alte Liebe" - Möwe Verlag - 1:250 gesupert

      Moin Freunde,
      mein neuestes Projekt war die Asbach-uralte "Alte Liebe" vom Möwe-Verlag. Immer wieder hat es mich in der Vergangenheit schon gereizt, relativ einfache Modelle mit den heute zur Verfügung stehenden Mitteln zu "verschlimmbessern". Was könnte sich dafür besser eignen, als eine Neubert'sche Konstruktion ? - Und was habe ich nun verändert?
      - Fenster, Bulleyes und Türfenster ausgestichelt und hinterklebt, ggf. aufgedoppelt (im Bogen vorhanden).
      - Ätzteile für die Niedergänge
      - LC-Teile für die Relings - Handläufe gepönt
      -selbst geschnitzte Schanzkleidstützen angebracht
      - Speigatten und Klüsen ausgeschnitten
      - aufgedruckte Leitern mit LC-Teilen plastisch gestaltet
      - Liegestühle, Tische und Stühle von anderen Modellen "ausgeliehen"
      -Davits optimiert
      - die Back bekam einen Schandeckel

      Alles eigentlich recht einfache Verschlimmbesserungen. Doch ich meine, sie haben dem Modell gut getan. Und hier nun das Ergebnis in Bildern:











      Bis denne und Gruß aus Kiel,
      Kurt der Fischkopp
    • Hallo Kurt

      Ein wunderschöner Dampfer. Das waren noch Zeiten, als Passagierschiffe noch schön waren lala1 happy 2
      Deine "Verschlimmbesserungen" machen sich ungalublich gut und heben den optischen Eindruck auf heutigen Standard! Bravo!

      Freundliche Grüss
      Peter
      Meine grösste Angst: Dass ich irgendwann erwachsen werde... happy 2

      Aus Leidenschaft: pierresuisse.ch
      Beruf und Hobby vereint: kamoga.ch
      Aus Freude: mein-modellbau.jimdo.com

      Meine versemmelten Werke
    • Moin Kurt,
      den Pott hast Du gut hin bekommen. ja 2
      Ich habe auf der MS Baltic Star ,die in Travemünde lag , Service gemacht.
      Die Fahrgast Schiffe sind sich sehr ähnlich.
      Vielleicht wäre das mal ein Thema für Andreas.
      Einen Gruß von der Waterkant ,aus dem schönen Schleswig Holstein,
      Thomas
    • Sehr gut gebautes Modell und für mich Inspiration mit vielen Anregungen, denn ich habe auch einige alte Wilhelmshavener Bögen im Fundus und überlege wie ich die "etwas schlichten" Modelle aufwerten kann.
      Das ist hier absolut gelungen ! daumen1
      Der Schandeckel an der Back lässt den Bereich etwas dreidimensionaler erscheinen, das merke ich mir ...

      Danke + Gruß
      Markus
    • Hallo Kurt,

      da ja die Alte Liebe als Kreuzfahrtschiff konzipiert wurde und auch als solches fuhr, wirken die Liegestühle gut.
      Sehr schön!

      Hallo Classic,

      Classic wrote:

      Ich habe auf der MS Baltic Star ,die in Travemünde lag , Service gemacht.
      Die Fahrgast Schiffe sind sich sehr ähnlich.
      Vielleicht wäre das mal ein Thema für Andreas.
      Die Helgoland, die vom HMV herauskommt, ist ja die Baltic Star. Solltest du Bilder haben, bitte posten. Ich kenne die Baltic Star auch noch von ihrem Liegeplatz am Ostpreussenkai, war aber leider nie darauf, da ich als kleiner Junge meine Eltern nicht überzeugen konnte....

      Gruß pianisto
    • pianisto wrote:

      Die Helgoland, die vom HMV herauskommt, ist ja die Baltic Star. Solltest du Bilder haben, bitte posten. Ich kenne die Baltic Star auch noch von ihrem Liegeplatz am Ostpreussenkai, war aber leider nie darauf, da ich als kleiner Junge meine Eltern nicht überzeugen konnte...Gruß pianisto
      Moin pianisto,
      zur der Zeit war ich auf Arbeit und hatte für die Schönheit der Schiffe kein Auge.
      Jetzt ist die Butterschifffahrt nicht mehr und die Schiffe sind weg.
      Nur die Bilder in meinen Kopf die sind noch da,Fotos gibt es leider keine.

      Gibt es schon eine Vorstellung vor der " EX Baltic Star" ?
      Denn das alte Lazarett und Butterschiff passt hervorragend zur "Sven Johansen"
      Einen Gruß von der Waterkant ,aus dem schönen Schleswig Holstein,
      Thomas
    • Markus Bodeux wrote:

      ich habe auch einige alte Wilhelmshavener Bögen im Fundus und überlege wie ich die "etwas schlichten" Modelle aufwerten kann.
      Das geht bei diesem Modell besonders gut. Allein das Aussticheln von Fenstern und Bullaugen wertet das Schiff enorm auf. LC- oder Ätzrelinge tun ein Übriges, Toll finde ich auch Kurts Liegestühle. Die Decks wirken sonst leer. Ich habe mir für meine ALTE LIEBE auch welche zugelegt, war aber bisher zu faul...

      @Thomas: Ein Bild der HELGOLAND gibt es auf der Facebook-Seite des Verlags hier.
      Viele Grüße Nils
    • Moin liebe (Mit-)Kartonfetischisten
      und herzlichen, lieben Dank für das Interesse an diesem "alten Schlorren"..
      Es freut mich natürlich immer und motiviert ein ums andere Mal, eine solche (unerwartete) Resonanz zu haben. Zumal, wenn es sich bei einem Modell aus einem altbekannten Bogen handelt, der sicher von vielen eben auch als solch "olle Kamelle" gesehen wird.
      Doch ich denke, der Spaß, den ich beim Bau hatte, kommt mit den Fotos ganz gut rüber. Und noch immer sind Möglichkeiten ungenutzt, auch dieses Schiffchen noch weiter "aufzupimpen".

      Das nächste (kleine) Projekt solcher Art ist schon wieder im Werden. Ich kann's einfach nicht lassen.
      Gruß von der Förde und der gerade beginnenden "Kieler Woche",
      Kurt
    • Hallo Kurt,

      wenn man sich die Aufnahmen so anschaut erkennt man zuerst gar nicht, dass es sich um einen Uralt-WHV-Bogen handelt.
      Viele Grüße,

      Hans-Jürgen

      --------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Früher oder später, aber gewiss immer wird sich die Natur an allem Tun der Menschen rächen, das wider sie selbst ist. (Johann Heinrich Pestalozzi)