Fregatte "Rheinland-Pfalz" F 209 Klasse 122 - 1:250 / KvJ

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Fregatte "Rheinland-Pfalz" F 209 Klasse 122 - 1:250 / KvJ

      Fregatte "Rheinland-Pfalz" F 209 Klasse 122 - 1:250 / KvJ


      Hallo Bastelgemeinde,
      es soll hier ja nicht langweilig werden, aber nachdem ich ja in Mannheim mit Andreas sehr gute Gespräche geführt hatte möchte ich doch mal für mich ein Schiff aus seinem Verlag anschneiden.
      Ich denke ich bin hier im Kreise der Fregattenfreaks gut aufgehoben.
      Außerdem kann dann keiner behaupten wir bauen ja alle das gleiche, denn so wie ich es sehe sind es doch drei Unterschiedliche ---- zumindest von der Hull-Nummer.
      Eines aber vorneweg, so schnell wird meine F122 nicht fertig werden,denn ich habe ja noch jede Menge Probebau am Hals und mit dem Tempo von Cux-Holger kann ich nicht mithalten auto2

      So und los get's: Über die Fregatte F209 Rheinland-Pfalz sind ja die Technischen Daten hinlänglich bekannt; vielleicht zu Ergänzung - die Indienststellung war am 9.Mai 1983 und zur Ruhe gesetzt hat sie sich bei der deutschen Marine am 22. März 2013.

      Vor vielen Jahren hatte ich mal mit der Fregatte Bremen vom Möwe-Verlag angefangen, aber sie ist mir schon bei den Bordwänden misraten und landete in der Rundablage.
      Ich selbst bin auch vom Druck der Möwe Erzeugnisse nicht unbedingt begeistert, umso mehr hat es mich gefreut, dass Andreas mit seinem Kleinverlag und hervorragendem Druck diesen Schiffstyp papiertechnisch neu konstuiert hat.

      Mal sehen was dabei rauskommt daumen1

      Hier der Anfang mit dem Spantengerüst:



      Es Grüßt euch aus dem überhitzten Mannheim

      Werner
      Alias SMSBaden
    • Moin Werner,

      Herzlich Willkommen,
      noch ein Fregatten-Freak ! klasse1 freu 2 freu1

      Klasse, dass Du Dich hier auch in die Forums-Fregattenbauer eingliederst daumen1 daumen1 ,

      nur....
      "so ein Tempo" habe ich gar nicht,
      bin immer noch ein "Kartonmodellbau-Schneckerich"...ziemlich laaaaaangsam.... happy1 !

      Freue mich sehr, werde hier dann auch immer wieder reinschauen !

      Viel Erfolg und viel Freude !!! daumen1 daumen1
      Auch dieses Schiff von Andreas ist erstklassig, aber das weisst Du ja schon längst ! happy 2
      Gruss

      Holger


      Es gibt sicher im Leben..................
      WICHTIGERES ALS KARTONMODELLBAU...
      -----------------------------------------------------------------
      NUR WAS SOLLTE DAS SCHON SEIN....??? kratz1 ????????????
    • Hallo Werner,
      prima, eine weitere Fregatte! Ich denke, daß Die der Bau dieses Bogens viel Freude bereiten wird. Das Erscheinen der Produkte von Andreas und Eures Verlage ist eine echte Bereicherung für die Kartonmodellbaugemeinschaft.
      LG
      Kurt

      Meine Untaten

      Wenn alles gleich gültig ist, wird alles gleichgültig.
      (Ralf Dahrendorf)
    • moin1 moin1

      petcarli wrote:

      Noch ne Fregatte von KvJ! Das wird ja hier richtig spannend!

      Vile Grüße
      Fritz

      Das finde ich allerdings auch... laola1
      Lieben Gruß
      Andreas
      Weitere Bauberichte meiner Modelle gibt es hier in meinem Blog: www.jabietz.de/kartonmodellbau
      Die Modellbaubögen und Platinen vom Schlepper "Bugsier 17/18", der Fregatte Klasse 122, dem Feuerschiff "Fehmarnbelt", dem Schubverband "THYSSEN II" und dem Schnellboot Klasse 148 gibt es nur hier: www.jabietz.de/shop
    • Günter Plath wrote:

      Obwohl... Der Sommer ist ja bald vorbei... Wir haben schließlich bald Weihnachten...
      "Fregattenweihnacht"...... denk1 kratz1 happy1


      Kommst ja auch gut voran, Werner !!! daumen1 klasse1
      Gruss

      Holger


      Es gibt sicher im Leben..................
      WICHTIGERES ALS KARTONMODELLBAU...
      -----------------------------------------------------------------
      NUR WAS SOLLTE DAS SCHON SEIN....??? kratz1 ????????????
    • Fregatte "Rheinland-Pfalz" F 209 Klasse 122 - 1:250 / KvJ

      sodele jetzt beginnen auch bei mir die Kleinteile im Heckbereich welche sich gut bauen lassen.
      Jaja ich weiß bei die eine Seiltrommel ist etwas "verunglückt" aber das kann man noch richten. Mal sehen wann ich das Deck draufbekomme kratz1 ..so schnell wie die Kollegen baue ich nicht.


      dafür hab ich nochwas für Dieter:


      So habe ich das gemeint mit den Rundungen der Klebelaschen unter dem Hauptdeck ok?





      Das ist die Baunummer 39a


      LG

      SMSBaden

      (Werner)
    • SMSBaden wrote:

      Fregatte "Rheinland-Pfalz" F 209 Klasse 122 - 1:250 / KvJ

      ..so schnell wie die Kollegen baue ich nicht.
      Take it easy, Werner...
      wir sind nicht auf der Flucht! daumen1 happy1
      Habe jetzt eh eine "Job-Zwangspause"...

      Die Laschen sehen schon mal ganz gut aus...!
      Die Kleinteile auch! happy 2
      Gruss

      Holger


      Es gibt sicher im Leben..................
      WICHTIGERES ALS KARTONMODELLBAU...
      -----------------------------------------------------------------
      NUR WAS SOLLTE DAS SCHON SEIN....??? kratz1 ????????????
    • Fregatte "Rheinland-Pfalz" F 209 Klasse 122 - 1:250 / KvJ

      das Heck ist soweit fertig und ich kann jetzt mit dem Hauptdeck beginnen ....aber das wird dauern (bin gerade an der Bewaffnung unserer Köln)



      ...oh ich sehe gerade da fehlt doch was? Richtig der Tankkasten 35

      Ansonsten gute Konstruktion und für Fortgeschrittene eine Herausforderung freu 2


      Gruß

      SMSBaden

      (Werner)
    • Servus Werner,

      na, das ist ja prima. Und jeder baut aus dem Fregattenbogen ein anderes Schiff. Was will'ste mehr, Bastlerherz. Nun, da wird Andreas sich sicher freuen, dass sein Bogen solchen Zuspruch erhält. Aber der hat es einfach verdient. Ich selbst hab die RP auch bei mir rumsteh'n - allerdings noch den "Erstling" von WHV. Wenn ich mich richtig erinnere, hatte den Bogen ja noch Piet konstruiert. Nach der Fertigstellung der Lübeck von Andreas hatte ich schon überlegt, die dann in die tonne zu treten. Aber solange noch Platz in der Vitrine vorhanden ist ... lass ich's mal.

      Guck' Dir logischerweise "über die Schulter". Wünsche so gutes Gelingen weiterhin wie schon beim Start zu sehen.

      L.G.
    • SMSBaden wrote:

      Ansonsten gute Konstruktion und für Fortgeschrittene eine Herausforderung
      Ja, wie wahr, eine gute Challenge für mich !!! daumen1 freu 2

      Weiterhin viel Erfolg, Werner...,
      auch bei der KÖLN Bewaffnung, wo Du gerade beisitzt ! daumen1 daumen1 daumen1
      Gruss

      Holger


      Es gibt sicher im Leben..................
      WICHTIGERES ALS KARTONMODELLBAU...
      -----------------------------------------------------------------
      NUR WAS SOLLTE DAS SCHON SEIN....??? kratz1 ????????????
    • erstmal danke für die likes und Kommentare und als heutiger Abschluss noch ein Bild vom aufgelegtem aber noch nicht verklebten Deck im achteren Bereich. Es ist wie vermutet: Alles passt.
      Für mich ist die Abrundung im 90° Winkel eine Herausforderung, ich hab das nur einmal erfolglos gemacht. (Bei der Westerwald ging das bös in die Hose)
      Mal schauen wenn die Bordwände drankommen , aber das dauert noch

      Gruß
      SMSBaden
      (Werner)

    • moin1 Werner

      SMSBaden wrote:

      Für mich ist die Abrundung im 90° Winkel eine Herausforderung.

      Rechtwinklig bzw. eckig kann ja jeder, also bedarf es neuer Herausforderungen happy 2 . Du schaffst das schon, ich weiß es.
      Lieben Gruß
      Andreas
      Weitere Bauberichte meiner Modelle gibt es hier in meinem Blog: www.jabietz.de/kartonmodellbau
      Die Modellbaubögen und Platinen vom Schlepper "Bugsier 17/18", der Fregatte Klasse 122, dem Feuerschiff "Fehmarnbelt", dem Schubverband "THYSSEN II" und dem Schnellboot Klasse 148 gibt es nur hier: www.jabietz.de/shop
    • Hallo Kurt und Andreas,

      vielen Dank für die Aufmunterung; ich werde das Deck erst aufkleben wenn ich das Gitter im Heckbereich eingefäbt habe.
      Das kann ich aber erst wenn ich die Ätzplatine mit der Airbrush "gestrichen" habe. Farbe hab ich und auch eine eigene Airbrush - ich muss aber erst zu meinem Kumpel nach Schifferstadt, der hat einen guten Kompressor und eine Abzugsanlage. Hier in meinem Zimmer ist das nicht so prikelnd... happy1

      Gruß
      SMSBaden
      (Werner)
    • Jezt habe ich mal das Deck aufgelegt und aus dem oben genannten Grund wird es noch nicht verklebt.
      Aber mit den Gewichten soll es sich schon mal "eingewöhnen" denn auch bei dieser Fregatte ist ein leichter Decksprung vorhanden, den man nicht vernachlässigen soll.
      Andreas hat es ja in seinem Baubericht mit dem "Nudelholz" ja sehr verdeutlicht.

      Auf den folgenden Bildern habt ihr ja mal nen Größenvergleich Leichter Kreuzer der KM ------> Fregatte der BM foto1


      Gruß

      SMSBaden
      (Werner)
    • Fregatte "Rheinland-Pfalz" F 209 Klasse 122 - 1:250 / KvJ

      endlich kann ich nach einer langen Pause an meiner Fregatte weiterarbeiten. Wie ihr seht habe ich den Ätzsatz endlich brushen können, so dass jetzt das Hubschrauberlandedeck fertig wird und dann das kompltte Deck aufliegen kann.



      bis bald

      Gruß SMSBaden
      (Werner)
    • Moin Werner, guter Freund ! daumen1

      Nun steht ja auf Deiner Werft nix mehr im Wege !
      Freue mich schon, auf Deinem Baubericht hier ! freu 2
      Gruss

      Holger


      Es gibt sicher im Leben..................
      WICHTIGERES ALS KARTONMODELLBAU...
      -----------------------------------------------------------------
      NUR WAS SOLLTE DAS SCHON SEIN....??? kratz1 ????????????
    • Moin Werner,

      sieht sehr gut aus... ,
      sehr saubere, genaue Arbeit !! klasse1

      Du näherst Dich nun stetig den Aussenwänden der Schiffshaut...., mit ihren interessanten Rundungen und Formen.... happy 2
      Viel Erfolg, Du bekommst das schon hin! daumen1 daumen1 daumen1
      Gruss

      Holger


      Es gibt sicher im Leben..................
      WICHTIGERES ALS KARTONMODELLBAU...
      -----------------------------------------------------------------
      NUR WAS SOLLTE DAS SCHON SEIN....??? kratz1 ????????????
    • Fregatte "Rheinland-Pfalz" F 209 Klasse 122 - 1:250 / KvJ

      so, das Deck ist drauf, gepasst hat soweit alles nur an manchen Ecken bin ich nich so zufrieden.
      Jetzt kommt aber das Schwierigste, die Bordwand.
      Einen Teil hab ich schon mal vorbereitet und angepasst, aber wie schon in den anderen Berichten der Fregatte erwähnt --- es ist kein Einfachmodell.
      Mir kommt zugute, dass wir in unserem Verlag mit dem gleichen Papier und dem gleichen Drucker arbeiten wie Andreas, sodass man abschätzen kann was das Papier mag und was nicht.

      Bin mal gespannt was die Bordwand so bringt. Die kleine Wölbung am oberen Rand ist auch für mich neu. Auf alle Fälle breucht man viel Geduld und Anpassung.


















      Gruß SMSBaden

      (Werner)
    • regen1 hier auch....... happy1
      Denk beim "Runden oberhalb" Schiffswand -Deck, an die "leicht befeuchtete Zungenspitze"... daumen1 happy 2
      Gruss

      Holger


      Es gibt sicher im Leben..................
      WICHTIGERES ALS KARTONMODELLBAU...
      -----------------------------------------------------------------
      NUR WAS SOLLTE DAS SCHON SEIN....??? kratz1 ????????????
    • moin1 Werner

      Ich drücke ganz fest die Daumen.
      Und nimm dir jetzt ganz viel Zeit, die kannst du später bei den Aufbauten wieder reinholen happy1 . Wenn die Bordwand nicht von selbst die Form des Spantengerüstes mit dem Deck einnimmt, dann ist sie noch nicht richtig ausgeformt und man muss später eventuell hier und da zu viel drücken.

      Die Bordwandrundung war ursprünglich (eigentlich) ein Experiment, weil Piet es damals bei einer Neuauflage so machen wollte. Nachdem ich die Bordwand nach mehreren Korrekturen (das Experiment stand kurz vor dem Aus) auch vernünftig auf den Rumpf bekommen habe, da stand für mich fest, das Experiment ist geglückt.
      Lieben Gruß
      Andreas
      Weitere Bauberichte meiner Modelle gibt es hier in meinem Blog: www.jabietz.de/kartonmodellbau
      Die Modellbaubögen und Platinen vom Schlepper "Bugsier 17/18", der Fregatte Klasse 122, dem Feuerschiff "Fehmarnbelt", dem Schubverband "THYSSEN II" und dem Schnellboot Klasse 148 gibt es nur hier: www.jabietz.de/shop
    • jabietz wrote:

      auch vernünftig auf den Rumpf bekommen habe, da stand für mich fest, das Experiment ist geglückt.
      Moin Andreas,

      was man in der Tat auch so mit Recht bezeichnen darf!
      Man hat das "Feeling" für den Karton und seiner Bearbeitung sehr schnell raus und die Bordwandkanten runden sich dann von fast alleine.... happy1
      Mit Konzentration und etwas Einfühlungsvermögen und VIEL RUHE, Zeit spielt bei diesem Arbeitsabschnitt KEINE ROLLE, "einfach" dabeigehen... daumen1
      Gruss

      Holger


      Es gibt sicher im Leben..................
      WICHTIGERES ALS KARTONMODELLBAU...
      -----------------------------------------------------------------
      NUR WAS SOLLTE DAS SCHON SEIN....??? kratz1 ????????????
    • Hallo Werner,
      die Fregatte ist ein wunderschönes Modell, aber der Rumpf ist eben nicht einfach zu bauen. Da muß man mit viel Geduld ran.
      Die Kartonmodelle von Jabietz sind nun mal nicht für Schnellschüsse geeignet..
      Ich bin mir aber sicher, daß Du das bestens schaffen wirst.
      LG
      Kurt

      Meine Untaten

      Wenn alles gleich gültig ist, wird alles gleichgültig.
      (Ralf Dahrendorf)
    • Moin Werner,

      bin gerade vom Job zurück und Zuhause angekommen !

      Habe mir die Foddos mal aus der Nähe am PC betrachtet und bin der Meinung,
      dass die ganze Sache doch sehr gut aussieht ! klasse1
      Du bist auf dem Weg, dann klappen die anderen Schiffswände auch !
      Nach dem Durchtrocknen über eine Nacht,
      evtl. noch ein bisschen mit den Daumennagel vorsichtig !! "überbügeln"... daumen1

      Gruss aus Cuxhaven nach Mannheim ! matrose1
      Gruss

      Holger


      Es gibt sicher im Leben..................
      WICHTIGERES ALS KARTONMODELLBAU...
      -----------------------------------------------------------------
      NUR WAS SOLLTE DAS SCHON SEIN....??? kratz1 ????????????
    • ja danke für das Mitfiebern ... wenn der Foto wieder geladen ist gibts Bilder von Steuerbord, wobei ich feststellen muß, dass die Heckpartie am schwierigsten ist. Das hat schon Robi im Nachbarbaubericht festgestellt. Mal sehen wie das klappt.
      Morgen werde ich dann nach guten Trocknen die Bugpartie drüberschieben. Hab das noch nie gemacht, weiß aber, dass Andreas seine Bugsegmente bei all seinen Schiffen so baut.
      Mal sehen was dabei rauskommt....also bis nachher daumen1

      Gruß
      SMSBaden