Fregatte "Rheinland-Pfalz" F 209 Klasse 122 - 1:250 / KvJ

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Fregatte "Rheinland-Pfalz" F 209 Klasse 122 - 1:250 / KvJ

      auch bei mir geht es weiter, aber im Gegensatz zu Holger habe ich das Schlauchboot noch nicht fertig, die vielen Werferrohre fehlen und ich habe mich entschlossen die filigranen Relingsteile erst anzubringen wenn die ganzen "Hütten" drauf sind.
      Der hintere Abgasschlot steht und die Hütte für den Hauptschonstein ist am werden. Allerdings ist Teil 67 erst "angelehnt" und noch nicht ganz fertig.
      Aber seht selbst:






      Gruß

      SMSBaden

      (Werner)
    • Servus Werner,

      ja, ja die Bordwände der Fregatte - immer wieder ein Thema. Ich kann mich da auch noch (weniger) gut dran erinnern. Aber wie auch immer - zu kritisch sollten wir da auch nicht sein. Die fertige Fregatte weist so viele Highlights auf, dass da der Blick nicht nur auf die "Rundungen" fällt,
      ähnlich wie beim Betrachten des anderen Geschlechts - oder ?

      Weiter viel Spaß

      Günter
    • Fregatte "Rheinland-Pfalz" F 209 Klasse 122 - 1:250 / KvJ

      wie ich schon oben erwähnt habe, werde ich erstmal alle Aufbauten soweit fertig machen und erst dann mit den filigranen Teilen weiterbauen.
      Somit werde ich alles bis Baugruppe 82 (Brücke) fertigstellen um dann die Kleinteile ab Nr. 60 (Schlauchboot) anzubringen.
      Der Schornstein, die Lüfter und auch das Speedboot und die vielen Leitern würden bei meinem Modell sehr darunter leiden wenn ich mit meinen zittrigen Händen, dann erst die Brücke mache wenn schon alles verbaut ist.
      Aber seht selbst:






      Gruß

      SMSBaden

      (Werner)
    • Fregatte "Rheinland-Pfalz" F 209 Klasse 122 - 1:250 / KvJ

      danke für die Kommentare und "Daumen"...
      ein klein wenig bin ich weitergekommen. Heute war ein sehr schöner und sonniger Tag, da macht man gerne Bilder auf der Terasse vom Baufortschritt.
      Am letzten Samstag durfte ich bei unserem Treffen im Technoseum die "Haifischfregatte" von Robert Hofmann life bewundern und ich muß gestehen ich bin mit meinen Bordwandrundungen zufrieden flüstern1
      So jetzt heißt es aber packen für die morgige Ausstellung in Nieder-Olm, das ist die Nachfolge für die Mainzer Austellung.

      Gruß SMSBaden
      (Werner)







      Bis bald freu 2
    • Fregatte "Rheinland-Pfalz" F 209 Klasse 122 - 1:250 / KvJ


      nach einer gefühlten Ewigkeit möchte ich hier meinen Baubericht fortsetzen, nachdem ja die Modellbauaustellung in Nieder Olm und vor allen Dingen die Faszination Modellbau Friedrichshafen über die "Bühne" gingen. Hier möchte ich noch anmerken, dass ich ein sehr nettes und langes Gespräch mit Claudia hatte, welche unseren Stand auf der Messe Friedrichshafen am 1.11.2019 besuchte.

      An der Fregatte habe ich nun den Schonstein fast komplettiert und beginne nun mit den weiteren Aufbauten Richtung Bug.
      Das sind dann die Bauteile 79-90. Nun wird so mancher fragen warum ich mich nicht strickt an die Reihenfolge der Bauanleitung halte? Nun mit den Kleinteilen und hier besonders auch die Reling, sind so filligran, dass sie beim Weiterbau einfach stören oder kaputt gehen können. Erst wenn die vordere Brücke fertig ist, werde ich dann von Heck nach Bug alle Kleinteile samt Reling anbringen.

      Gruß SMSBaden







    • moin1 Werner

      Hoffentlich geht dein Vorhaben gut. Die Idee meiner Baureihenfolge les 2 ist, dass man so immer und überall gut rankommt und auch der unbebaute Rumpf der Hand eine Auflagefläche bietet, damit Reling und Kleinteile aufgestellt werden können. Das einzige Problem, welches auch schon andere Modellbauer aufgezeigt haben, ist der Niedergang zum Speedboot - dort ist es sehr eng.

      Ich drücke dir weiterhin beide Daumen und hoffe, dass deine Reihenfolge funktioniert engel1
      Lieben Gruß
      Andreas
      Bauberichte meiner Modelle gibt es auch in meinem Blog: www.jabietz.de/kartonmodellbau
      Modellbaubögen und Platinen vom Schlepper "Bugsier 17/18", Fregatte Klasse 122, Feuerschiff "Fehmarnbelt", Schubverband "THYSSEN II", Schnellboote der Klasse 143A und 148, Forschungsschiff "Poseidon" und der Pontonanlage gibt es nur hier: www.jabietz.de/shop
    • Fregatte "Rheinland-Pfalz" F 209 Klasse 122 - 1:250 / KvJ

      Ich hab mal am Brückenaufbau weitergemacht und so Stück für Stück wird das.
      @Andreas: ja du hast schon Recht mit der Reihenfolge einzelner Baugruppen, da sollte man darauf achten dass nichts problematisch im Nachhinein "reingepfriemelt" wird. Aber ich meinte z.B. dass ich mit den kompletten Davids mit Boot noch warte bis die Brücke "grob" steht.

      Gruß SMSBaden



    • Moin Werner,

      geht ja flott voran ! happy 2

      Dieser Baupart ist nun auch mein nächster: Die Brücke ! daumen1

      Werde aber die Brückenfenster "verglasen", gerade auch, weil die Inneneinrichtung sehr gut ist.
      Ausserdem hatte ich ja auch schon die unteren Fenster mit verglast.

      Noch viel Freude weiterhin am Bau !!
      Grüsse an Euch aus Cuxhaven ! matrose1
      Gruss

      Holger





      Das Beste braucht Zeit zum Wachsen
      und wird nie ohne...
      den einen einen oder anderen Stolperstein
      erreicht....

    • Fregatte "Rheinland-Pfalz" F 209 Klasse 122 - 1:250 / KvJ

      ...so Freunde, jetzt bin ich an dem Punkt angekommen, wo das Schiff mit großer Sorgfalt weitergebaut werden kann. Die filigranen Leitern und auch die Reling; mal ganz zu schweigen von der doch sehr detaillierten Bewaffnung.
      Wobei die Masten und Antennen noch eine Herausforderung werden.
      Also bisheriges Fazit: Alles passt sehr gut. Das Modell ist sehr sehr detailliert und mach beim Bau Freude ! freu1
      Gruß SMSBaden

    • SMSBaden wrote:

      jetzt bin ich an dem Punkt angekommen, wo das Schiff mit großer Sorgfalt weitergebaut werden kann. Die filigranen Leitern und auch die Reling; mal ganz zu schweigen von der doch sehr detaillierten Bewaffnung.
      Moin Werner...


      auf norddeutsch:
      "Nu kümmt de Klöterkrom" grins 2 matrose1
      Gruss

      Holger





      Das Beste braucht Zeit zum Wachsen
      und wird nie ohne...
      den einen einen oder anderen Stolperstein
      erreicht....

    • Fregatte "Rheinland-Pfalz" F 209 Klasse 122 - 1:250 / KvJ


      so, nach einer gefühlten Ewigkeit mache ich mit meiner Fregatte weiter:
      Zuerst noch ein Bild vom Schlauchboot und dann geht es an den doch sehr filigranen Davit. Auf dem letzten Bild ist er noch nicht mit der Fregatte verklebt, das kommt dann danach.

      Gruß SMSBaden





    • Fregatte "Rheinland-Pfalz" F 209 Klasse 122 - 1:250 / KvJ

      Noch 3 Bilder vom Teil 76 und Teil 91.
      wie ihr sehen könnt, ist Teil 76 kleiner als die Bauzeichnung. bei den "Sea Sparrow" (Tei 91) weiß ich noch nicht ob ich es drehbar mache oder nicht. Warscheinlich werde ich es aber einkleben, denn die Öffnung sitzt nicht auf Spannung und somit kann es leicht herausfallen.
      LG
      SMSBaden

    • Moin Werner,

      Du gehst aber kreuz und quer durch die einzelnen Bauabschnitte.., gestern noch beim Davit... happy1 happy1
      Sieht aber alles TOPP aus!! ja 2

      Ich bin ja auch gerade beim " Sea Sparrow"...,
      ich werde ihn NICHT drehbar bauen, genauso verfahre ich auch bei den Geschützen bei meinen Modellen.
      Das leiert sonst mit der Zeit aus, ausserdem sind meine Modelle auch nur reine Vitrinen- Anschaungsmodelle!

      Weiterhin viel Erfolg!

      Bei mir geht es die Tage weiter,
      zur Zeit habe ich zuviel Internisten-Besuche in deren Praxen...
      Gruss

      Holger





      Das Beste braucht Zeit zum Wachsen
      und wird nie ohne...
      den einen einen oder anderen Stolperstein
      erreicht....

    • Moin Holger
      Das sieht alles sehr gut aus. Vor allem die kleinen Teile gefallen mir sehr gut. Sauber und akkurat gebaut.
      Im übrigen bin ich deiner Meinung; ich baue auch nichts drehbares. Vor allem wenn mein Enkel das mitbekommt, ist die Sache ruck Zuck kaputt. Mal kurz in den Keller, mal drehen, mal etwas spielen und schon; das wollte ich nicht Opa.

      lg

      Otto
    • Fregatte "Rheinland-Pfalz" F 209 Klasse 122 - 1:250 / KvJ

      und weiter geht es mit den diversen Teilen auf der Bauanleitung Seite 7,8 und 9. Was besonders fummelig ist: sind die Leitern,Niedergänge und Relingsteile. Mit dem Speedboot 78 lasse ich mir noch etwas Zeit, dafür kommt aber demnächst die Bewaffnung dran. Und wie fummelig diese ist, hat ja der Holger vor kurzem hier gezeigt. Ich hoffe mir gelingt sie in ähnlicher Qualität. happy1
      Nun aber zu den 6 Abbildungen an meiner Fregatte. Viel Spass bein anschauen !

      Grüß
      SMSBaden
      (Werner)
    • SMSBaden wrote:

      dafür kommt aber demnächst die Bewaffnung dran. Und wie fummelig diese ist, hat ja der Holger vor kurzem hier gezeigt. Ich hoffe mir gelingt sie in ähnlicher Qualität.
      Moin Werner,

      kommst doch gut voran... daumen1

      Mit dem Kleinteilbau....,
      immer gemach, gemach....,
      in der Ruhe liegt die Kraft!
      Nicht eilen, Stück für Stück in grosser Ruhe zusammenbauen! ja 1
      Du bist auch ein alter Modellbauhase wie ich, das wuppst Du genauso! arbeit2

      Noch viel Freude beim Bau weiterhin!
      Ich fange heute mit dem Gittermast an, neue Skalpell-Klingen zum Wechseln sind genügend vorhanden!
      Gruss

      Holger





      Das Beste braucht Zeit zum Wachsen
      und wird nie ohne...
      den einen einen oder anderen Stolperstein
      erreicht....

    • Servus Werner,

      die vorab eingestellten Bilder der Fregatte begeistern. Einmal natürlich die fantastische Vorlage von Jabietz und nicht weniger die bastlerische Umsetzung durch die Badener Werft. Auffällig für mich auch die absolute Paßgenauigkeit der Ätzteile. Es macht nicht nur Spaß beim Betrachten sondern auch in der Umsetzung. Ich wünsch Dir weiter so viel Erfolg in der Umsetzung.

      Günter
    • Fregatte "Rheinland-Pfalz" F 209 Klasse 122 - 1:250 / KvJ

      so jetzt wird es ganz schön knifflig . Die Teile 96 ff sind an der Reihe und da komme ich doch schon ans grübeln wie diese weiteren Teile angebaut werden denk1 aber seht erstmal selbst ob man das so lassen kann.. kratz1
      Gruß SMSBaden
      (Werner)
    • moin1 Werner

      Ja, da sieht doch gut aus! Warum sollte man das nicht so lassen können?
      Auch der kleine runde Tisch für das an Bord so genannte "Admiralsdeck" ist perfekt.
      Lieben Gruß
      Andreas
      Bauberichte meiner Modelle gibt es auch in meinem Blog: www.jabietz.de/kartonmodellbau
      Modellbaubögen und Platinen vom Schlepper "Bugsier 17/18", Fregatte Klasse 122, Feuerschiff "Fehmarnbelt", Schubverband "THYSSEN II", Schnellboote der Klasse 143A und 148, Forschungsschiff "Poseidon" und der Pontonanlage gibt es nur hier: www.jabietz.de/shop
    • Fregatte "Rheinland-Pfalz" F 209 Klasse 122 - 1:250 / KvJ

      moin1 Leute. Zuerst mal danke für die Likes und Kommentare. Es geht langsam weiter, aber es geht weiter. Ich mußte nur zwischendurch die Kutter für die 1:200 SMS Wiesbaden bauen; das wirft mich hinter den Holger zurück, aber der Bau macht bis jetzt viel Spass.
      Ich hab ganz schön rumknobeln müssen wie diese "Mondlandefähre" (Originalton Cuxholger) samt Verstrebungen aufgebaut wird, aber dank den Originalbildern von Andreas ist es mir doch gelungen. Ich hoffe es gefällt euch und der Radom ist auch schon fast fertig.

      Gruß
      SMSBaden(Werner)




      und so sieht sie inzwischen aus die "Pfalzfregatte"

    • Cux-Holger wrote:

      Klasse, das Wespennest ist nun auf dem Mondlandefahrzeug!
      Wespennest auf dem Lunar Lander - finde ich gut, den Vergleich.... grins 2
      Gesummt mag's da oben auf dem Gestell sicherlich haben, wenn auch aus anderen Gründen..... grins 2

      @Werner
      Jedenfalls sieht das Ganze sehr gut aus! daumen1

      Servus
      hvt
      Krisen sind auch immer eine Art Intelligenztest - die Intelligenten suchen nach Lösungen, die Dummen nur nach Schuldigen... grins 2
    • Fregatte "Rheinland-Pfalz" F 209 Klasse 122 - 1:250 / KvJ

      so liebe Bastelfreunde, nach einer gefühlten Ewigkeit geht es mit meiner F122 weiter. Ich habe die F125 erstmal zur Ruhe begeben, weil es dort mit den Kleinteilen irgenwann weitergeht. matrose1
      Aber jetzt zu meiner Rheinland-Pfalz F122. Ich stelle mal die Bilder ein mit dem ganzen schwierigen Kleinkram auf der Brücke. Ich habe dort alles fertiggestellt bis auf die Bewaffnung und die beiden Scheinwerfer mit den Podesten.
      Aber seht selbst:





      Ein Bild hab ich noch...




      Es geht dann weiter mit der Fleißarbeit an den beiden Harpoonstartern und dann die Rettungsinseln.


      daumen1 bleibt Gesund und es grüßt aus Mannheim


      SMSBaden

      (Werner)