Güterschuppen Neuwied 1/87 Freedownload

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Güterschuppen Neuwied 1/87 Freedownload

      Hallo zusammen, es wird kurz und knapp werden.
      Angefangen hatte ich schon vor 2 Jahren (hier noch im Testforum) Es wird jetzt endlich fertig gebaut. Die Verwaltung steht seid langem einsam im Regal und wartet auf die Halle zur Güterabfertigung. So weit ich gesucht habe gibt es noch keinen Bericht hierzu.


      der Bogen dürfte dem geneigten Leser / Zuschauer hinlänglich bekannt sein. allerdings wird nur die größere Hälfte des Schuppens gebaut - Platzmangel halt-, die Fenster werde ich mit Folie , von Briefumschlägen das Fenster, und schmalen Streifen farbigen Fotokarton bauen. Mal schauen was sonst noch passiert. Angefangen habe ich mit einer Längswand.

      Der Start ist schon getan.
      Gruß Hartmut
      wie man´s macht ist´s verkehrt, macht man´s direkt falsch ist´s auch nicht richtig , wunder1
    • Hallo schönen Dank für die Daumen und reinschauen.
      ein paar Wände stehen, der Boden ist verlegt und ein Fenster ist auch wieder dazu gekommen. Da die Wände zunächst klinisch rein rüber kommen habe ich mit dem Filzstift etwas Patina aufgelegt. Den Unterschied sieht man schon denke ich, aber bei der Verwaltung traue ich mich nicht so recht, kann sein das das so bleibt , mal schauen.




      anzumerken ist übrigens , das die weiße Fläche der Anschlußwand zur Verwaltung zu groß war und nicht überdeckt wurde. Entweder spinnt mein Drucker und verzerrt oder es liegt an der Vorlage . Nu nicht schlimm lässt sich einfach lösen , aber bei Nachbau nicht wundern wenn das nicht passt , besser vorher kontrollieren und anpassen.
      Fenster, geöffnete Tore und eventuelle Innendetails werden den aufwändigsten Teil ausmachen.
      Gruß Hartmut
      wie man´s macht ist´s verkehrt, macht man´s direkt falsch ist´s auch nicht richtig , wunder1
    • Bevor es ins Wochenende geht mir ist noch ein Punkt eingefallen, die Laderampe! Zum einen kommt die mir etwas schmal vor und zum anderen trifft die Farbe des Holzes nicht ganz meinen Geschmack. Da überlege ich ob es da keine Änderungen gibt. Ansonsten ein großes Dankeschön in Richtung Neuwied , ein angenehmes tolles Modellbaugeschenk.
      Schönes Bastelwochende
      Gruß Hartmut
      wie man´s macht ist´s verkehrt, macht man´s direkt falsch ist´s auch nicht richtig , wunder1
    • Hallo Frank, danke für´s reinschauen und dem Daumen. Und guten Morgen natürlich allen die reinschauen!
      Die vier Wände stehen. Aus der Erfahrung das durch offene Türen immer ein Blick ins Innere gelangt, habe ich innen auch direkt tapeziert.

      Der Boden ist übrigens in Wirklichkeit hellgrau! Eine Inneneinrichtung kommt erst später , nur einige Kleinigkeiten die ich durch die offenen Tore schiebe soweit man überhaupt etwas sehen kann.
      Da ich so gar keine Lust auf die Fenster hatte habe ich schon mal testweise das Dach aufgelegt, alleine um mir zu überlegen wie ich Stützbalken usw. dazu bauen werde. Das Dach ist eigentlich für den kompletten Bau geplant und mittig geteilt. Leider ! Es fehlen damit einige Zentimeter die man ansetzen muß beim größeren Gebäude / Bauteil. Schade da im Grunde die Dachfläche durchaus komplett auf A4 gepasst hätte.
      Einen weiteren Aspekt den ich übersehen hatte , die Wände habe ich mit sehr festem Karton verstärkt. Die Klebelaschen an den langen Wänden stehen trotz starkem Vorrillen deutlich höher.
      Die Stellprobe mit Märklin C-gleis zeigt zudem, dass ich den Schuppen später mit ca 6 bis 8 mm unterbauen muß damit die Laderampe auf halbwegs nachvollziehbarer Höhe liegt. der Dachüberstand ist ausserdem erheblich und da ist auf jeden Fall einiges zu tun.






      Da schau mer mal wie´s weiter geht.
      Schönen Gruß aus dem Bergisch Land
      Hartmut




      wie man´s macht ist´s verkehrt, macht man´s direkt falsch ist´s auch nicht richtig , wunder1
    • Hallo schönen Dank für Kommentare und Daumen,
      es ist etwas weiter gegangen. Da das Dach einen erheblichen Überstand hat und eine einfache Bemalung mit Buntstift oder sonstiges wegen dem großen Maßstab nicht in Frage kam habe ich aus meiner Restekiste aus einem anderen download noch ein paar Bretter übrig gehabt.
      Das macht aber alles recht dunkel , somit werden die Laderampen beleuchtet , eine Premiere ! Dazu nehme ich wohl eine Batterielichterkette ist das einfachste drei oder vier Leuchtpunkte jeweils unter Dachüberstand und der Rest im Lager. Bin aber noch in Planung wird auf Heißkleberbefestigung rauslaufen (Heißkleber im Kartonmodellbau frech 5 ) Aber wie heißt es so schön, nimm was du hast und mach´s beste draus, daher auch die Blümchen auf der Unterseite.



      Gruß Hartmut

      PS: 2´te Laderampe und Fenster fehlen immer noch
      wie man´s macht ist´s verkehrt, macht man´s direkt falsch ist´s auch nicht richtig , wunder1
    • Gefällt mir sehr gut, der Schuppen, Hartmut! daumen1

      In natura sieht man sowas ja kaum noch - und wenn, dann zumeist vergammelt....

      Servus
      hvt
      Schaut Euch die Welt an, so lange es noch geht, denn wenn wir reich sterben, dann fahren die Erben.....
      (Ausspruch einer Dame auf der MS Albatros bei unserer Afrikafahrt) grins 2
    • Hallo Hartmut,
      das wird ein schöner Güterschuppen. Besonders interessant finde ich die Strebenkonstruktion über den Toren. Nun bin ich gepannt, wie die Zimmerleute mit diesem riesigen Dachüberstand fertig werden. Da kommen sicher noch ein paar Pfetten und Streben hin, sonst deckt der nächste stärkere Wind das Dach ab, von Schneelasten ganz abgesehen.
      Herzliche Grüße von Albrecht
    • Hallo Hagen, das mit dem vergammelt krieg ich auch so hin, wobei ich zunächst die Vision hatte als Einrichtung hier ein Cafe oder kleines Museum reinzupacken. Wäre eine nette Alternative, schließlich werden die alten Anlagen ja durchaus einem neuen Zweck zugeführt.

      Hallo Albrecht, ja das gibt noch was, und in 1/87 muß da auch einiges gemacht werden sonst wirkt das irgendwie …. nackt und unvollständig. In 1/250 für einen Hafen z.B. sieht das schon anders aus. Mein Probeausdruck lässt aber hier auch vermuten dass hier auch etwas tolles draus gemacht werden kann, besonders in voller Länge.
      Ansonsten ein Danke an jeden Daumen und diejenigen die in den Bericht reinsehen.
      Live die Tage in Mönchengladbach beim Stammtisch.
      Gruß Hartmut
      wie man´s macht ist´s verkehrt, macht man´s direkt falsch ist´s auch nicht richtig , wunder1
    • Hartmut wrote:

      schließlich werden die alten Anlagen ja durchaus einem neuen Zweck zugeführt.
      Leider nicht immer - in unmittelbarer Umgebung meines Wohnortes sind zwei kleine Bahnhöfe, wo die Güterschuppen einfach nur vor sich hin rotten..... traurig1

      Servus
      hvt
      Schaut Euch die Welt an, so lange es noch geht, denn wenn wir reich sterben, dann fahren die Erben.....
      (Ausspruch einer Dame auf der MS Albatros bei unserer Afrikafahrt) grins 2
    • Hallo Hartmut,

      dieser Güterschuppen gefällt mir ausgesprochen gut. klasse1 Diese Gebäude trugen ja auch zum Flair der früheren Bahn bei. Ich bin gespannt auf die weiteren Fortschritte!

      Schöne Grüße
      Andreas
      Hier bin ich Mensch, hier darf ich's sein.
      Goethe

      Es strebt der Mensch, so lang er klebt.
      Fast Goethe
    • Hallo durch den verregneten Sonntag bin ein ganzes Stück weiter gekommen. Die Fenster und Tore sind geschafft. Eine 10er Lichterkette habe ich mittels Heisskleber "eingebaut", Heisskleber funktioniert super. Aber es sieht furchtbar aus , wie reingerotzt aber funktionert. Die Verstärkungen für´s Dach habe ich dann auch direkt damit verklebt - geht schnell und ist stabil.


      Funktionstest ist auch bestanden. Sieht erstmal furchtbar aus aber mit Dach drauf ist´s ok.
      Die Drähte noch etwas gerichtet und zurechtgebogen und Deckel drauf.
      Zwei Dämmerungsbilder und für Heute gut.



      Nächster Schritt Laderampe und dann das Dach mit Gebälk.

      Gruß Hartmut
      wie man´s macht ist´s verkehrt, macht man´s direkt falsch ist´s auch nicht richtig , wunder1
    • Hallo alle zusammen, erstmal vielen Dank für die Kommentare und die Daumen. Ich mußte etwas pausieren , man wird nicht jünger, da macht einem die Gesundheit hier und da einen Strich durch die Rechnung / Baustelle.
      Principiel habe ich die zweite Laderampe dran bekommen und das Dach ist fest. Nachdem ich ja die Klebelaschen wegen dem Überstand abgeschnitten hatte habe ich Ersatzlaschen per Kartonwinkel bündig angeklebt. Dach steht natürlich trotzdem wieder etwas ab, ich hatte vergessen die Kabel der Beleuchtung einzulassen, nungut bleibt so da meine präzision beim schneiden zurzeit doch nicht so ganz super ist und stören tuts nicht wirklich.


      Na gut jetzt geht es ans Gebälk das hoffentlich bald realisiert wird.
      Schöne Grüße
      Hartmut
      wie man´s macht ist´s verkehrt, macht man´s direkt falsch ist´s auch nicht richtig , wunder1
    • Hallo Andi und Frank schönen Dank fürs Like, und allen anderen für´s reinschauen, Heute kurzes Update, es geht an die Balken. Mein Problem hierbei war die Dinger alle rationell auf die gleiche Breite zu schneiden.
      Meine Lösung : ich habe jetzt löcher in der Arbeitsplatte. Hier stecke ich zwei Nägel in gewünschter Dicke rein , dann ein Lineal (oder ähnliches) als Anschlag anlegen, Karton dran und Metalllineal von der anderen Seite an die Nägel. Den Anschlag weg und den Nagel in Schnittrichtung wegnehmen - ist sonst im Weg. Ergibt absolut identische Schnittbreite. Bei mir haben die Nägel allerdings etwas Spiel, somit muß ich immer Anschlag und Schnittlineal gleichzeitig gegeneinander legen und erst wenn das Schnittlineal den Karton hält den Anschlag entlasten. Sollte auch bei schmalen Streifen (für Fenster zB.) funktionieren.
      Somit sind jetzt die ersten Sparren gesetzt.


      Durch optische Verzerrung sieht es auf dem Foto schief aus , ist aber nicht so.



      So nach den Wochenende sollte es anders aussehen.
      Gruß Hartmut
      wie man´s macht ist´s verkehrt, macht man´s direkt falsch ist´s auch nicht richtig , wunder1
    • Ist eine gute, rationelle Idee! Ich habe tatsächlich für Plastik und Holz ähnliche Hilfswerkzeuge mir gemacht, abgesehen von den handelsüblichen Leistenschneidern, um einen Winkel immer genau zu erwischen..

      Das Ding habe ich z.B.
      amazon.de/PL-NoName-450360-Modellbau-Cutter/dp/B00PH8TYZW
      (nicht von Amazon, ich meine irgendwann mal auf der Inter gekauft)
      Schneidet Holz und Plastik bis zu einer gewissen Stärke.. Meine Proxxon Sägen haben einen Anschlag (den ich aus Messing selber baute)
    • Hallo zusammen, danke für Info und fürs reinschauen, bedingt durch einen Krankenhaus Aufenthalt ist erstmal Pause machen angesagt. Aber gut Ding will Weile haben. Geht wohl bald wieder weiter.
      Grüße Hartmut
      wie man´s macht ist´s verkehrt, macht man´s direkt falsch ist´s auch nicht richtig , wunder1
    • Hallo zusammen, bin wieder da, nicht wirklich fit und die Präzision lässt Wünsche offen aber geht.
      Die Balken einer Seite sind geschafft , an das neue Laptop muss ich mich noch gewöhnen, daher nur ein Foto( der Rechner sortiert einfach nicht so wie ich das Brauche).



      nicht viel aber ich freu mich trotzdem.
      Wird also weitergehen und Fotos auch.
      Schönen Gruß
      Hartmut
      wie man´s macht ist´s verkehrt, macht man´s direkt falsch ist´s auch nicht richtig , wunder1
    • Hallo zusammen FERTIG,
      die Eckstützen und die Tragbalken


      Als Tabeltop mit Stellprobe , hier komplett mit den Stützen und Beleuchtung.



      die freien Stellen werden noch mit weiteren Gebäuden ergänzt,



      Der Bau hat wirklich Spaß gemacht, Es passt alles und die Grafik ist prima.
      Die Balkenkonstruktion ist leider ziemlich verdeckt. Wenn der gesamte Schuppen gebaut wird , wird´s beeindruckend groß.
      Etwas Tuning und in einem Hafendio würde sich das ganze bestimmt auch gut machen.
      Das aus einem freien Bogen ein so schönes Ergebnis entstehen kann, : ein ganz großes Danke an Neuwied!
      Einige bessere Fotos mache ich noch bei Tageslicht.

      Schönen Gruß und danke für Kommentare und Daumen.
      Hartmut
      wie man´s macht ist´s verkehrt, macht man´s direkt falsch ist´s auch nicht richtig , wunder1
    • Hallo Hartmut,

      das ist ein ganz wunderbarer Güterschuppen mit viel Flair. Die Beleuchtung trägt natürlich auch ihren Teil zur Atmosphäre bei. Sehr gut gelungen! klasse1

      Schöne Grüße
      Andreas
      Hier bin ich Mensch, hier darf ich's sein.
      Goethe

      Es strebt der Mensch, so lang er klebt.
      Fast Goethe
    • Hallo vielen Dank des Lobes und der Likes, bei fertigwar ich denn doch etwas zu flott (und keiner hat´s gemerkt, oder hat geschwiegen--Danke)
      Ich hatte die Treppen zur Rampe vergessen.
      Gebaut aus Einzelstufen, zunächst einen 6mm breiten langen Streifen in 12mm Stücke t eilen und jeweils verdoppelt. Dann stufenweise verklebt und nach aushärten von unten bei geschliffen mit Grauer Farbe auf Beton getrimmt.
      Nun bin ich zufrieden





      So das war es, wenn es zu einem richtigen Dio geworden ist reiche ich noch einige Fotos nach. Wird aber dauern.

      Schöne Grüße und Danke für eure Kommentare, Likes und für´s rein sehen.

      Gruß Hartmut

      oje un nu ? Nach dem Bau ist vor dem Bau!
      wie man´s macht ist´s verkehrt, macht man´s direkt falsch ist´s auch nicht richtig , wunder1
    • Hallo Hartmut,

      ja genau, die Treppe! Wusste ich doch, dass da noch was fehlte. stirn1 War im Dunklen aber auch schwer zu erkennen... grins 2 Der Schuppen sieht aber auch im Hellen gut aus.
      Was jetzt natürlich auffällt, sind die hellen Scheiben der Direktion gegenüber denen des Güterschuppens. Die dunkleren Scheiben wirken realistischer. Wirkt das in Natura auch so?

      Schöne Grüße
      Andreas
      Hier bin ich Mensch, hier darf ich's sein.
      Goethe

      Es strebt der Mensch, so lang er klebt.
      Fast Goethe
    • Hallo Andreas, ja das mit der Helligkeit der Verwaltung. Das Gebäude hatte ich schon lange vorher gebaut , da war an den Schuppen nicht zu denken und an altern schon garnicht. Ich wollte es aber nicht umbauen,( das geht meistens daneben) . Es zumindest erträglich, ich gehe von einer Renovierung des Hauses aus und der Schuppen wurde schlicht in altem Zustand belassen. Vielleicht Stelle ich bei Gelegenheit noch ein Gerüst dazu. Bei der nächsten Baustelle überlege ich vorher gründlich, auch wegen der Beleuchtung und eventuellen Einrichtung. Man lernt nie aus.
      Gruß Hartmut
      wie man´s macht ist´s verkehrt, macht man´s direkt falsch ist´s auch nicht richtig , wunder1