Wappen von Hamburg (III) HMV - 1:250

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Moin Freunde,
      danke für Eure motivierenden Kommentare und das allgemeine Interesse an meinem Baubericht!

      Das nächste Deck hatte ich gestern noch vorbereitet, so dass es heute an Bord kommen konnte. Allen Nachbauern sei empfohlen, wirklich alle Teile der BG 76 zu montieren, bevor das Deck an Bord kommt. Ich hatte das leider nicht gemacht und bekam später ein paar kleinere Probleme, die man hätte vermeiden können.
      Die Schanzkleidstützen hätte ich auch besser nicht aus dem LC-Satz genommen, denn trotz Sprühen der Platine mit Acryl-Weiss gibt es Farbunterschiede, die ich nicht hätte, hätte ich mir die Mühe gemacht, die Stützen aus dem Bogen zu schnitzen - nun gut...

      Mit Mühe und Not konnte ich die Schanz vorn mit den Seitenteilen stumpf verkleben. Auf der BB-Seite bin ich unter den gegebenen Umständen mit dem Ergebnis zufrieden, auf der StB-Seite muss noch nachgearbeitet (nachgepfuscht) werden. So jedenfalls gefällt es mir noch nicht. Aber ich krieg das sicher noch besser hin, wenn es auch nie "sehr gut" werden kann:



      Doch ein Grund, die Dame aufzugeben, wird das für mich nicht sein!

      Ja - so ist das eben mit den Schönheiten: Von liebevoll-anschmiegsam bis absolut zickig wecken sie immer wieder das Interesse der kartonbauenden Männerwelt und werden nicht langweilig. Immer wieder stellen sie uns vor Herausforderungen...
      Und nun die Ganzkörper-Fotos vom derzeitigen Bauzustand:



      Noch'n schönen Abend wünscht Kurt aus dem verregneten Kiel - bis denne.
    • Hallo Kurt

      War grad ein paar Tage sehr träge im Forum und sehe erst jetzt hier wieder bewusst rein. Und was ich da sehe gefällt mir extrem gut! Deine aktuelle Lady hat schon sehr bestechende Formen, da kriege sogar ich, der derzeit eher auf ältere Semester steht wieder glänzende Augen!
      MIr scheint auch, dass Du Dich mit dieser Dame ganz gut arrangiert hast. Also leg Dich nicht zu sehr mit ihr an, dann werdet Ihr beide eine blühende Zukunft haben daumen1 happy1

      Macht Spass,Dir zu zuschauen!

      Liebe Grüsse
      Peter
      Meine grösste Angst: Dass ich irgendwann erwachsen werde... happy 2

      Aus Leidenschaft: pierresuisse.ch
      Beruf und Hobby vereint: kamoga.ch
      Aus Freude: mein-modellbau.jimdo.com

      Meine versemmelten Werke

      Post by Peter_H ().

      This post was deleted by Kurt ().
    • Moin Freunde,
      die (derzeitige) Dame meines Herzens war gestern und heute gut aufgelegt und hat mich machen lassen, ohne großartig rum zu zicken.
      So konnte ich die nächsten Aufbauwände in bisheriger Manier herstellen, d.h. Fenster aussticheln und hinterkleben, alle vorgegebenen Teile (z.B. Lüfter und Schotts) aufdoppeln und schließlich auch noch die "Beleuchtungskörper" mit 1mm Ronden (Screw Punch sei Dank) verstärken, so dass sie ein wenig plastischer erscheinen (hoffentlich!!).

      Weil ich das auf den unteren Aufbauwänden auch nicht gemacht habe und es nun schwierig werden würde, das nachzuholen, hier nicht gemacht: Handläufe anbringen. Die sind zwar weder im Bogen noch im LC-Satz, doch aus LC-Relingteilen eigentlich problemlos machbar... nun gut... -
      Ein "High-End-Produkt" wird daraus (bei meiner Bauweise) sowieso nicht - ist aber auch nicht wichtig. Wichtig ist, dass mein Mädel mir nach wie vor Spaß bringt und ich versuchen
      werde, die derzeitige Dame meines Herzens auch noch eine gute Weile weiter zu becircen. Ich befürchte, sie wird mich noch eine ganze Weile nicht "aus ihren Fängen" lassen, wenn ihre Konkurrentinnen (AMADEA, ARTANIA, ALBATROS und ANDREA DORIA schon mit den Hufen scharren.

      Apropos:
      Es würde mich nach wie vor unheimlich reizen, die ANDREA DORIA demnächst in Angriff zu nehmen, weiß allerdings nicht, wie ein Baubericht darüber hier im Forum ankommen würde. Schließlich ist sie wegen ihres Erscheinens bei JSC hier wohl als Forumsprojekt beerdigt worden...
      Vielleicht krieg ich ja mal ein diesbezügliches Feedback...


      Doch nun die Fotos zum derzeitigen Bauzustand der WvH ohne weitere Kommentare:







      Noch'n schönen Abend wünscht
      Kurt
    • @Kurt:
      Danke! - Aber ich hätte tatsächlich 10x lieber ein Modell gebaut, das hier im Forum "gezeugt" und geboren wäre... Und ich kann alle daran Beteiligten verstehen, wenn sie nicht gerade begeistert wären. Doch dieser Drops ist ohnehin noch lange nicht gelutscht, denn die WvH wird mich noch eine ganze Weile fordern... Und wer weiß, welche Präferenzen bis dahin in mir wachsen...

      Moin sonstige Freunde,
      ja, sie war heute wieder gaaaaanz lieb zu mir, die "Wappen von Hamburg"! -
      So hat sie es zugelassen, dass ich ihr gänzlich ohne Probleme zwei weitere Aufbauwände auf's Deck setzen konnte. - Ich weiß nicht, ob es daran liegt, dass ich (altersbedingt) langsamer werde oder daran, dass ich noch sorgfältiger geworden bin ("behandle jedes Teil als wäre es ein eigenständiges Modell" - nicht von mir- aber auch gut!!). Letztlich ist das egal. Es hat jedenfalls wieder Spaß gemacht, meine schöne Hamburgerin wieder ein Stückchen der Vollendung näher gebracht zu haben. Auch wenn ich für die zwei neuen Aufbauwände (und die Spantenkonstruktion innen) mehr als 3 1/2 Std. gebraucht habe.

      Auch wenn heute alles völlig "easy" war:
      darauf kann man sich bei dieser Dame nicht verlassen. Wer weiß, welche Tricks sie noch auf Lager hat.
      Aber seid gewiss: diesen Eroberungsversuch aufgeben werde ich nicht! - Ich will sie unbedingt komplett bei mir haben, um michTag für Tag an ihr erfreuen zu können.
      Und hier nun der derzeitige Bauzustand:



      Einen schönen Abend und ein schönes Wochenende aus dem verregneten Kiel wünscht
      Kurt
    • Kurt-G. wrote:

      Doch dieser Drops ist ohnehin noch lange nicht gelutscht
      Hallo Namensvetter,
      das hoffe ich auch hinsichtlich des foreninternen Andraea Doria Projektes.
      Da ich schon verschiedene JSC Konstruktionen gebaut habe und die Andrea von 1:400 auf 1.250 hochskaliert wurde, dürfte das keine wirklich befriedigende Konstruktion sein. Eine originäre Konstruktion in 1:250 böte da erheblich mehr Möglichkeiten.
      LG
      Kurt

      Meine Untaten

      Wenn alles gleich gültig ist, wird alles gleichgültig.
      (Ralf Dahrendorf)
    • Hallo Kurt (der mit dem -G. grins 2 ),

      da stimme ich Kurt, dem Mainpiraten, zu (schade um die schönen alten Nicks - da gab's wenigstens immer Klarheit darüber, wer gemeint war.... traurig1 ), sowohl was die "Andrea Doria" als Konstruktion als auch einen Baubericht von Dir betrifft....

      Servus
      hvt

      PS: Die Dame von der Elbe entwickelt sich prächtig! klasse1
      Dinosaurier tranken kein Bier - sie sind heutzutage ausgestorben. Zufall? - Ich glaube nicht....
      (Übersetzte Aufschrift auf einem Schild vor einem Pub in Fort William, Schottland) grins 2
    • @ Kurt & HvT:
      Auch ich habe schon einige Modelle von JSC gebaut, darunter auch die "aufgeblasene" Version der "QM2" mit der ich eigentlich ganz zufrieden bin. Und natürlich ist mir klar, dass ein solches Modell nie die Detailtiefe hat / haben kann, wie ein original in 1:250 konstruiertes. Natürlich hoffe ich immer noch, dass die "Andrea Doria" als Forumsmodell verwirklicht wird und würde mich sogleich "auf sie stürzen". Aber: solange man nix Besseres hat? - Na ja - es ist ja auch noch Zeit... Wenn sie in Anbetracht meiner "Restlaufzeit" auch knapper wird. ERst einmal soll's nachher mit der WvH weiter gehen...
      Ein schönes Wochenende wünscht
      Kurt-G. (!)
    • Moin Kurt,

      mir gefällt Dein Bau auch sehr gut. Ich hätte die Verdopplung der Türen in der Bordwand weggelassen. Die Türen fluchten in Wirklichkeit bündig. Die meisten Bögen sehen aber wie hier Aufdopplungen vor und der Optik schadet es letztlich nicht.

      Ansonsten sage ich nur: weiter so!
      Viele Grüße Nils
    • @Peter_H & Unterfeuer:
      Danke Euch! Das macht auch weiterhin Mut und hält meine Motivation hoch! - Und ja Nils, ich habe auch gelesen, dass die Türen in der Bordwand eigentlich fluchten sollten. Es wäre evtl. möglich gewesen, die Linien mit einer Nadel zu vertiefen statt sie Türen aufzudoppeln, um den 3D-Eindruck zu verbessern. Doch das habe ich leider erst zu spät entdeckt.

      Es folgten die Frontwand und das Peildeck. Und auch hier war die Dame zuvorkommend und ließ mich machen, ohne rum zu zicken...
      Die Schleuderscheiben an der Brückenverglasung stammen aus dem LC-Satz. Genauso wie die Grätings in den Brückennocks mit deren Farbe ich nicht so ganz einverstanden bin Allerdings sieht es im Foto schlimmer aus, als es tatsächlich ist.

      Das Peildeck soll eigentlich 1mm nach vorn überstehen sagte mir Carsten Horn. Leider kam dieser Tipp, als ich es schon (bündig) verklebt hatte. Aus der BA hatte ich das nicht so ersehen. Irgendwie muss es nun auch so gehen. Vielleicht klebe ich vorn noch einen 1mm-Streifen vor, bevor ich über der Frontwand die Schanz befestige. Mal schauen, was geht...
      Hier nun die "Wasserstandsmeldungen":



    • Hallo Kurt,

      Kurt-G wrote:


      Es würde mich nach wie vor unheimlich reizen, die ANDREA DORIA demnächst
      in Angriff zu nehmen, weiß allerdings nicht, wie ein Baubericht darüber
      hier im Forum ankommen würde. Schließlich ist sie wegen ihres
      Erscheinens bei JSC hier wohl als Forumsprojekt beerdigt worden...
      Vielleicht krieg ich ja mal ein diesbezügliches Feedback...

      Ich fände einen Baubericht interessant.

      Gruß pianisto
    • @ Unterfeuer:
      Bei diesem Modell ist das Thema für mich eh' durch, denn Änderungen wären sicher nur mit "Kollateralschäden" verbunden. Beim nächsten Seebäderschiff werde ich das Thema wohl noch mal überdenken...

      @pianisto:
      Danke Dir für das Feedback. Entschlossen bin ich im Moment noch nicht richtig und werde das auf mich zukommen lassen, wenn die WvH fertig ist. Die AD juckt mich allerdings nach wie vor...

      Moin sonstig Interessierte,
      das Peildeck konnte ich ja nicht mehr abnehmen, um es 1mm nach vorn zu versetzen. Also muss und musste es so gehen. Ich hab' also die Blende / Schanz angebracht, womit der Abschluss nach oben da ist. Die notwendigen Schanzkleidstützen habe ich diesmal nicht aus dem LC-Satz genommen, sondern aus dem Bogen geschnitzt, um Farbunterschiede zu meiden:



      Die nächste Baugruppe (lt. BA) ist die Schornsteinattrappe. Wie man sieht, eine nicht ganz anspruchslose Sache. Also wird die Dame jetzt wieder etwas kapriziöser werden. Umso vorsichtiger werde ich mich ihr zu nähern wissen...:



      Fertiggeworden ist er heute nicht und auch noch nicht an Bord verklebt. Doch ich bin ein ganzes Stück voran gekommen.

      Nach reiflicher Überlegung habe ich mich entschlossen, zwar die ganze Baugruppe "an Land" fertig zu bauen, sie jedoch noch nicht mit dem Schiff zu verkleben. Es sind doch eine Menge Fitzelteile darin und daran und ich befürchte, ich könnte sie beim Weiterbau beschädigen. Also kommt das Ganze erst viel später an Deck:



      Bis denne
      Kurt-G.