Flying Fish Chased by Dolphin – ein Kartonautomat von Keisuke Saka (Canon Creative Park).

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Flying Fish Chased by Dolphin – ein Kartonautomat von Keisuke Saka (Canon Creative Park).

      Hallo zusammen,
      nach zwei Standmodellen mal wieder was Bewegliches:

      Flying Fish Chased by Dolphin (Verfolgungsjagd Delfin und fliegender Fisch)

      veröffentlicht im Juli 2019 als freier Download im Canon Creative Park (hier). Designer ist wieder mal der äußerst rührige Keisuke Saka.


      Bild 01: Abbildung des fertigen Automaten auf der Anleitung.
      Es wird ein recht farbenfrohes Modell.


      Bild 02 und Bild 03: Ausschnitte aus der Anleitung und den Modellbogen.
      Mit Titelblatt sind es vier Seiten Anleitung. Dazu kommen vier Seiten DIN A4 mit den Bauteilen.
      Ich habe die Bauteile mit einem Laserdrucker auf 200g Papier gedruckt.

      Unverkennbar Keiuske Saka: der Aufbau des Modells, die Form der Bauteile und die typische Kurbelscheibe.
      Es ist ein recht einfacher Automat mit insgesamt drei beweglichen Elementen (Delfin, Fisch und Wellenkamm). Angetrieben wird der Automat über eine zweifach gekröpfte Kurbelwelle, an der zwei Pleuel/Schubstangen befestigt sind.

      Los geht es mit dem inneren Gehäuse(Basis) des Modells.


      Bild 04 und Bild 05: inneres Gehäuse mit Führungselementen.
      Die Basis hat einen inneren Kern, der später mit den farbigen Außenseiten verkleidet wird. Durch die daraus resultierende doppelte Wandstärke, wird die Basis schon recht stabil. Damit die ganze Chose währen des Baus nicht so herumwackelt, habe ich die Seiten und die Deckplatte mit Finnpappe verstärkt – nicht unbedingt notwendig, aber halt einfach stabiler. Die fehlende Seite und der Boden folgen nach Einbau der Mechanik.

      Weiter geht es bald mit der Kurbelwelle und den Pleuelstangen.

      Viele Grüße
      Christoph
      "Time flies like an arrow. Fruit flies like a banana."

      Meine gebauten Kartonmodelle ausguck2
    • Ein Automat, bei dem ein Delphin einen Fliegenden Fisch verfolgt - da sieht der Nibelung zu.

      Aus dem echten Leben kenne ich selbst nur Fliegende Fische, die von stürzenden Tölpeln verfolgt werden - das wäre doch auch mal ein interessanter Automat... grins 2

      Servus
      hvt
      Dinosaurier tranken kein Bier - sie sind heutzutage ausgestorben. Zufall? - Ich glaube nicht....
      (Übersetzte Aufschrift auf einem Schild vor einem Pub in Fort William, Schottland) grins 2
    • New

      Zuerst vielen Dank an Ralf, Adam, Andreas, Helmut und Dieter, für die zahlreichen Likes

      Hallo Ralf,
      Keisuke Sakas Automaten sind eigentlich immer einfach nur schön.
      Lass Deinen Gedanken freien Lauf und probier einfach mal einen Kartonautomaten, macht Spaß.

      Hallo Helmut,
      es freut mich, dass Du wieder als Zuschaue dabei bist.

      Hallo Claudia,
      willkommen in der Runde. Bei nächster Gelegenheit, könnt Ihr den Automaten gerne wieder ausprobieren.

      Hallo hvt,
      auch Dir ein herzliches Willkommen in der Zuschauerrunde. Prinzipiell müsste auch ein Automat mit jagenden Vögeln und fliegenden Fischen funktionieren. Ein von der Funktion her ähnliches Modell hat Paperpino mit seinem „WAP – WARNING! Air Pockets“ konstruiert.

      Hallo zusammen,

      im folgenden Bauabschnitt geht es an die Mechanik.


      Bild 06 und Bild 07: die Kurbelwelle uns die beiden Pleuelstangen.
      Die Kurbelwelle besteht aus mehreren zusammengeleimten Rechteckröhren. Durch die aufgedruckten Farbmarkierungen, kann man fast nichts verkehrt machen. Man muss nur drauf achten, die Pleuel einzusetzen, bevor man die Welle komplett zusammenklebt.


      Bild 08. die fertige Kurbelwellen/Pleuelstangen-Kombination.


      Dann kam ein etwas fummeliger Teil – die Kurbelwelle und die Pleuelstangen in die Basis einzuführen. Durch die Kartonverstärkung wurde das Gehäuse schon recht steif, war aber noch flexibel genug, dass mit einigem Biegen und Zerren die Bauteiel dich ihren Platz fanden.


      Bild 09: die Mechanik im Gehäuse

      Damit ist der Antrieb auch schon fast fertig.

      Viele Grüße
      Christoph
      "Time flies like an arrow. Fruit flies like a banana."

      Meine gebauten Kartonmodelle ausguck2