Schwerer Flugzeugträger IJN SHINANO / Yamato-Klasse / 1:200 / Model-Hobby

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Juergen wrote:

      Ob die Amerikaner überhaupt auf dem Mond waren wird ja auch vielerorts bezweifelt...
      Lässt sich aber leicht überprüfen. Es reicht eine unbemannte Sonde. Der Müll der Apollo-Missionen müsste ja noch da oben liegen. Also einfach nachschauen, Fotos machen und alle "Ungläubigen" werden zu "Gläubigen"...
    • Ich danke allen Daumenhebern:

      @Cux-Holger, @SchnippSchnapp, @eisenbahnhero, @Didibuch
      @Scorpion1963, @Markus Bodeux, @Stahl_Wolle

      danke 2 cool1

      SchnippSchnapp wrote:

      Der Müll der Apollo-Missionen müsste ja noch da oben liegen.
      Ja, und bei näherem betrachten sieht man dann eine rote Schachtel mit einem gelbem "M" drauf. happy1

      @Curmudgeon
      Servus Lars, ja korrekt die Hiryu hatte die Insel auch Backbord. Und ich glaube nach dem Bau der Hiryu war dann die Fliegerfraktion beim Marinebauamt und hat durchgesetzt, dass bei allen weiteren Trägern die Insel auf Steuerbord zu lokalisieren sei. Mit angeblich für die Flieger größeren Vorteilen. Welche ? Würde mich interessieren. Zumal ja auch bei allen modernen Trägern die Insel meist Steuerbord zu finden ist.

      @Stahl_Wolle
      Servus Christoph, der Aspekt mit den zusätzlich Spanten für den Inselunterbau ist ein wichtiger und wertvoller Hinweis für mich. Ich danke dir. daumen1 Mit war schon bei der Oyodo das Hangardach eingeknickt weil zu wenig Spanten vorgesehen waren.

      Es geht weiter...

      Bevor ich den Unterbau für die Insel einbaue werde ich zunächst das Flugdeck an die Bordwände anschliessen.

      Dazu habe ich den Rumpf umgedreht. Das Flugdeck liegt nun auf der Heling auf.

      Nun muss reihum (je knapp 1m pro Seite) ca. alle 5mm ein Unterzug eingebaut werden.
      Meist ein Dreieck welches zur Flugdeckkante (außen) spitz ausläuft.



      Hier sind die Teile mal zusammengestellt.
      Meist auch gelocht und mit Trägerflansch. Geschätzt so ca. 400 Teile.



      Und hier an einer Stelle schon mal angefangen:




      Bis bald.

      Jürgen
      Servus aus der Oberpfalz

      "Bass'd scho" (Lokale philosophische Grundregel)
    • Juergen wrote:

      Ja, und bei näherem betrachten sieht man dann eine rote Schachtel mit einem gelbem "M" drauf.
      Ich fürchte eher, das sind wohl mehr die roten Dosen mit dem weißen Schriftzug mit den zwei "C"-Wörtern, bei denen sich die Aliens fragen, wozu man dieses Schmiermittel denn wohl verwendet hat. Oder war da vielleicht der Treibstoff drin, der für den Rückstart nötig war happy1
    • Juergen wrote:

      Nun muss reihum (je knapp 1m pro Seite) ca. alle 5mm ein Unterzug eingebaut werden.
      Hallo Jürgen,
      das ist kein Bausatz, das ist eine Meditationsübung in Papier.
      Ich weiß nicht, was ich mehr bewundern soll: Deine Ausdauer oder die Perfektion Deiner Ausführung. Fantastische Arbeit, die Du uns hier zeigst!
      Viele Grüße & Weiterhin gutes Gelingen
      John
      Yo Ho Ho, the wind blows free,
      Oh for the life on the rolling sea.
      schiff2
    • Hallo zusammen,
      leider komme ich zur Zeit wenig zum basteln. Einerseits beruflich eingespannt und das schönes Wetter tut das Übrige. urlaub2
      Schwer...


      Trotzdem geht es aber langsam weiter. Schon mal vorab, danke für eure Geduld. ja 2

      Zunächst recht herzlichen Dank an alle Daumenheber:
      @SchnippSchnapp, @Hagen von Tronje, @eisenbahnhero,@'Eisenbahnkreuzung', @Didibuch
      @Scorpion1963, @Stahl_Wolle, @andreask, @Moritzleo,@'Günter Plath', @MacDiveDoc, @Robson
      @OutlawCube, @tomnrw

      danke 2 freu 2 cool1


      @OutlawCube, @Klueni, @Kurt, @Long John Silver,@'Flens', @Zahal
      Danke für die sehr netten Kommentare.
      In der Ruhe liegt die Kraft, wie war das mit Rom: wurde auch nicht an einem Tag erbaut.

      Moritzleo wrote:

      Ich denke doch, das du für die ganzen Unterzüge den LC Satz hast...
      Servus Otto,
      leider nein. Jeder Unterzug wird eigenhändig ausgeschnitten, gelocht und eingebaut. arbeit2 Ich danke dir !

      Rezatmatrose wrote:

      nun wird es aber langsam Zeit, dass Du uns die Roboter zeigst, die diese Stützenarien so fantastisch genau und ausdauernd umsetzen
      Servus Günter,
      der Roboter ist ein analoger Bewegungsapparat, basierend auf Algorithmen der "Human Intelligence" (hoffe ich zumindest grins 3 ):



      Ich danke dir für die Blumen. daumen1


      Wie gesagt, es geht weiter...

      Die Teile wurden soweit eingebaut.
      Anbei einige Beispiele von der Flugdeckkante. Das Modell liegt nach wie vor auf dem Flugdeck.




      Leider wird man nachher, wenig davon sehen.



      Im nächsten Schritt werde ich die Unterkonstruktion der Insel einpassen.



      Bis bald.

      Jürgen
      Servus aus der Oberpfalz

      "Bass'd scho" (Lokale philosophische Grundregel)
    • Vielen Dank für die Likes:
      @Cux-Holger, @Hagen von Tronje, @eisenbahnhero, @Didibuch, @Scorpion1963
      @SchnippSchnapp, @Markus Bodeux, @Flens, @Günter Plath, @MacDiveDoc
      @Robson, @Long John Silver

      danke1 danke1

      @Cux-Holger
      @Moritzleo
      @Hagen von Tronje
      Danke euch allen. Geht runter wie Öle..... freu 2 Motivation pur.

      Es geht weiter....

      Der letzte große weiße Fleck in der Bordwand wird beseitigt: die Unterkonstruktion der Insel.
      Das Teil ist relativ groß. Öffnungen für Lüftergitter müssen ausgeschnitten werden. Links und rechts ist es auch noch zu runden.



      Damit sich die Bordwand nicht durchdrückt habe ich einige Spanten eingezogen. Auch gibt es rechts und links keinen Anschlag für die Bordwand. Auch hier besteht die Gefahr, dass sich die Wand bei der Montage eindrückt. Also einige Kartonreste dafür hergenommen.

      Das ist ein Schwäche des Bogens. Spanten für Konstruktionen außerhalb des Rumpfes oder Hangars sind nicht vorhanden.
      Aber gut, eben auch einfach herzustellen.

      Die Lüftergitter aus dem Ätzsatz wurden gepönt und auf der Innenseite angebracht.



      So, nun eingebaut, der weiße Fleck ist weg.
      Das ist damit konträr zur Waschmittelwerbung:



      Irgendwann kommt auch mal die Insel drauf:





      Bis bald.

      Jürgen
      Servus aus der Oberpfalz

      "Bass'd scho" (Lokale philosophische Grundregel)
    • Ich danke für die vielen Likes:
      @luebke53, @Hagen von Tronje, @eisenbahnhero, @Didibuch, @Scorpion1963
      @Stahl_Wolle, @andreask, @Günter Plath, @MacDiveDoc, @Curmudgeon, @Long John Silver

      danke 2

      @petcarli
      Servus Fritz, es freut mich, wenn es dir gefällt !

      @Kurt
      Ja, in letzter Minute dran gedacht. Gott sei Dank. Oder besser, dank Christoph ( @Stahl_Wolle ). daumen1

      @Rezatmatrose
      Servus Günter, jetzt sind bald die Galerien an die Bordwände anzubauen.
      Sicherlich eine der schönsten Bauphasen bei einem Flugzeugträger. freu 2

      Es geht weiter...

      Irgendwie bin ich heute am Achterschiff 'hängen geblieben':



      Foto oben: Copyright Kagero

      Hier sind noch drei Bordniedergänge einzubauen.
      Wenn erst die Galerien Steuerbord und Backbord montiert sind komm' ich an die Stelle nicht mehr hin.

      Also aus dem Ätzsatz die Niedergänge vorbereitet (Bild links unten).
      Und schon eingebaut (Bild rechts unten).

      Was ein ziemliches Gefummel war. Die Einbauposition war zwar zugänglich aber die Niedergänge nicht einfach auszurichten.



      Dann habe ich das Deckshaus für Plattform #6 - Heck (Teilenummer 130) vorbereitet.
      Bemerkung: ich zähle die Plattformen numerisch durchlaufend mit. Einfach um am Ende die Gesamtzahl zu haben. Die Zählung hatte ich schon bei Eintrag 576 beim Bau der ersten Galerie so begonnen.

      Also hier die Teile für das Deckshaus:



      Teil 135a (der obere Abschluss) ist leider spiegelverkehrt gedruckt worden.
      Es passt nur mit der unbedruckten Seite nach oben. Da ich ohnehin anmale aber kein Problem.



      Schott's und Bulleye's mit 3D-Info etwas gesupert.
      Und auch schon eingebaut.




      Bis bald.

      Jürgen
      Servus aus der Oberpfalz

      "Bass'd scho" (Lokale philosophische Grundregel)
    • moin Jürgen!

      Schön, dass es weiter geht. Die ganzen Details achten sind toll.

      Das mit dem Deckel von dem Raum hab ich auch bemerkt. Ich hab mir in dem Fall was aus dem Reparaturkarton ausgeschnitten und aufgeklebt.

      Die Treppen sind schön fein. Treppenwangen mit Geländer... bin echt am überlegen, ob ich mir den Ätzsatz nochmal nachkaufe, denn aus Papier bekomme ich die nicht so recht hin.

      Gruß,

      Christoph
    • New

      @Cux-Holger, @Moritzleo, @Didibuch, @MacDiveDoc, @OutlawCube
      @Hagen von Tronje, @Curmudgeon, @PRT, @AnobiumPunctatum
      @eisenbahnhero, @Günter Plath, @Stahl_Wolle

      Ich danke euch für die sehr motivierenden Likes. danke 2 ja 2

      @Eisenbahnkreuzung
      @Kurt
      @Stahl_Wolle
      @Prinz Eugen 9
      @Rezatmatrose
      Ich danke euch für die sehr netten Kommentare.
      Eure Punktzahlvergabe kann auf der nach oben offenen Richterskala unweigerlich ins Chaos führen. grins 2
      Danke für die Wertung durch Punkte. Ist ja fast wie bei "Let's Dance": Llambi zieht die '10', mit entsprechendem Kommentar.


      Es geht weiter...

      Ich hatte ganz vergessen die Unterzüge rechts und links der Unterkonstruktion der Insel noch einzubauen.
      Dies habe ich jetzt zunächst mal nachgeholt.

      Fast alle Teile wurden wieder gelocht:



      Unten links: vorher. Unten rechts: nachher.



      Unten links: vorher. Unten rechts: nachher.



      Und so sieht es dann insgesamt von oben aus.
      Das Modell liegt wieder auf dem Flugdeck auf:



      Damit ist diese Arbeit rund um - auf der Unterseite der Flugdeckkante - mal abgeschlossen.

      Jetzt geht es an den Anbau der Galerien.
      Freu ich mich schon wochenlang drauf.


      Bis bald.

      Jürgen
      Servus aus der Oberpfalz

      "Bass'd scho" (Lokale philosophische Grundregel)
    • New

      Und schon geht's weiter....

      @petcarli
      Ja, stimmt. Bin froh das auch diese beiden Stellen nun mit den Unterzügen ausgestattet sind.

      Nun wieder zurück zum Achterschiff.

      Hier kann ich jetzt ohne große Vorbereitung zwei Plattformen einbauen.
      Keine Vorbereitung weil ich diese Galerien schon im Januar gebaut hatte. Ungefähr bei Eintrag 260ff.

      Plattform #7 - Heck Steuerbord (Teilenummer 76P)
      Plattform #8 - Heck Backbord (Teilenummer 76L)



      Es handelt sich um je eine Galerie für die Raketenwerfer Steuerbord und Backbord direkt achtern im Landebereich des Flugdecks.



      Bild oben: Copyright Kagero

      Hier die Unterseite mit der Stelle wo sie eingehängt werden müssen.



      Mit Klammern fixiert bis der Kleber ausgetrocknet ist und eingebaut.
      Passgenauigkeit 100%. Keine Korrektur notwendig.

      Servus aus der Oberpfalz

      "Bass'd scho" (Lokale philosophische Grundregel)
    • New

      Moin Jürgen,

      tolle Deteils, wie immer. Und auch super-sauber gebaut und bemalt. Da ich es selbst baue, weiß ich auch, wie klein einige dieser Pinzettelflüchtlinge sind.

      Hab demnächst mein Unterwasserschiff fertig und würde es gerne mal zusammen mit Überwasserschiff hier rein stellen, wenn das ok für Dich ist.

      Und eine Frage: fehlen bei der Steuerbord-Platform Achtern #7 nicht noch ein paar Türen? Backbord sind sie drin. Ich hab sie ja erst sehr spät gefunden (gestern... sind so ein paar Rolltore) und nachträglich noch eingebaut. Dachte erst, ich müsste da die Ausbrüche einfach leer machen und hab es innen entsprechend alles gepönt.

      Gruß,

      Christoph
    • New

      Servus Christoph,

      Mensch jetzt hast du mich echt "ge-challenged". Neudeutsch ausgedrückt....
      Die Türen fehlen Steuerbord. Tatsächlich ich seh' sieh auch nicht, wie konnte das passieren ? wunder1

      Man sieht sie nicht in der Perspektive. Aber……..
      Schau dir das erste Bild an. Da sind sie drin. hehe1

      Puhhh: Glück gehabt, keine Nacharbeit erforderlich. daumen1 Nacharbeiten mag ich überhaupt nicht. Und ganz ehrlich, bei diesem Teilemonster kann man schon mal was übersehen.

      Stahl_Wolle wrote:

      Hab demnächst mein Unterwasserschiff fertig und würde es gerne mal zusammen mit Überwasserschiff hier rein stellen, wenn das ok für Dich ist.

      Du, kein Problem. Sehr gerne sogar. Auch mit Überwasserschiff. high five1
      Solange du nicht meinen Baubericht kaperst. grins 2




      Bis bald.

      Jürgen
      Servus aus der Oberpfalz

      "Bass'd scho" (Lokale philosophische Grundregel)
    • New

      Hallo Juergen,

      dier Träger sollte dann eigentlich auf dem "Dach" respektive Flugdeck liegend ins Regal gestellt werden bei den feinen Detaiils, die man dann nur noch von unten erkennen kann..... grins 2
      Absolut erstklassig, die Umsetzung dieses Bogens! klasse1

      Servus
      hvt
      "Political correctness" ist das Ende des gesunden Menschenverstandes. (Monika Gruber) grins 2
    • New

      Juergen wrote:


      Die Türen fehlen Steuerbord. Tatsächlich ich seh' sieh auch nicht, wie konnte das passieren ? wunder1


      Puhhh: Glück gehabt, keine Nacharbeit erforderlich. daumen1 Nacharbeiten mag ich überhaupt nicht. Und ganz ehrlich, bei diesem Teilemonster kann man schon mal was übersehen.

      Bis bald.
      Jürgen
      Servus Jürgen,

      die Aussage von Dir kann ich sowas von nachvollzieh'n! Weiter soviel Erfolg wünscht

      Günter
    • New

      Moin Jürgen,

      klar, ich kapere hier nix, bleibt weiterhin Dein Baubericht. Nur als Ergänzung für diejenigen, die ggf. mit UWS bauen wollen.

      Wie schon gaaaanz weit vorne geschrieben muss ich sagen: auch beim Unterwasserschiff lässt die Qualität nicht nach, die Abwicklungen sind super. Ich hab meins natürlich beplankt, mit Epoxid versehen und lackiert. Und raus kam das:


      Wenn man nur ein Brett 120x20cm dafür nutzt.... muss mir da dringens was größeres und passenderes für ausdenken. In den Kisten ist auch die Insel schon drin, sowie 70% der Flieger und noch ein paar Platformen für Backdords (StB bin ich fast durch).

      Alleine der Anteil Unterwasserschiff zu Überwasserschiff ist schon beeindruckend mit ~40 zu 60.

      Heute habe ich dann noch die Maschinen eingebaut und das Trockendock geflutet:


      Die Bautechnik habe ich mir hier in Uetersen am Rosenteich bei einem anderen Kartonisten abgeguckt, der auch RC baut, so kommt man gut an die Technik ran. Nur bisschen tricky mit der Abdichtung und der Gefahr, dass der "Deckel" oben ggf. noch runter fällt... Werde meinen wohl beizeiten nochmal mit zwei Dübeln im Vorschiffbereich festsetzen, oder Magnete einbauen.

      Bei den Wellenhosen/Wellenböcken hatte ich zuerst die Originalteile aus Karton drin, hab es aber dann doch gegen Alurohre (Stevenrohre) und Kunststoff (Böcke) getauscht, weil ich auf 4mm Wellen gehen wollte.

      So, und nun schippere ich mal rüber an meine Ausrüstungspier und lasse den Bericht hier wieder für Jürgens Wahnsinnsbau frei. tschö1 Von der Qualität (und auch Erfahrung) her bist Du mir ja weit voraus.

      Gruß,

      Christoph