Schwerer Flugzeugträger IJN SHINANO / Yamato-Klasse / 1:200 / Model-Hobby

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Servus Jürgen,

      ich wünschte mir, über diesen Bug und das Heck mal so eben gaaaanz sanft die geschaffenen Rundungen mit den Fingern zu streicheln ! Sieht einfach fantastisch aus. Ich kann als Binnenländer jetzt sogar verstehen, warum Schiffe grundsätzlich weiblichen Geschlechts sind happy1

      L.G.

      Günter
    • @luebke53
      @Didibuch
      @Stahl_Wolle
      @Cux-Holger
      @Günter Plath
      @Hagen von Tronje
      @PRT

      Ich danke euch sehr für eure Unterstützung mit den danke 2 Likes !!!

      @Cux-Holger
      @Günter Plath
      @Markus Bodeux
      @Stahl_Wolle
      @Hagen von Tronje

      Vielen vielen Dank für Ratschläge und die sehr netten Kommentare. Bitte seht es mir nach, dass ich nicht auf jeden Kommentar antworten kann. Seit versichert, er ist jeweils angekommen und vermerkt. Ist einfach ein Zeitproblem bei mir.
      Deshalb immer nur punktuelle Antworten möglich. high five1

      Spitfire wrote:

      Mit freundlichen Grüßen an die Waterkant aus dem Süden
      Servus Kurt,
      ich würde sagen: eher vom "Weißwurst-Äquator". Viele Grüße aus dem wunderschönen Regensburg.

      Rezatmatrose wrote:

      ich wünschte mir, über diesen Bug und das Heck mal so eben gaaaanz sanft die geschaffenen Rundungen mit den Fingern zu streicheln ! Sieht einfach fantastisch aus. Ich kann als Binnenländer jetzt sogar verstehen, warum Schiffe grundsätzlich weiblichen Geschlechts sind
      Servus Günter,
      ich wusste gar nicht, dass ein Kartonmodell solche Begehrlichkeiten auslösen kann. grins 3
      Wenn das so weitergeht sollte man mal über die Einführung einer freiwilligen Altersbeschränkung nachdenken. happy1


      Es geht weiter....

      Ich habe mich entschlossen jetzt einfach eine Runde um den Rumpf zu machen. Und alles anzubauen was irgendwie geht ohne das Gefahr besteht es nachfolgend ungewollt abzuscheren/abzureißen. Die Anbauten am Rumpf sind nicht so ausladend.

      Es geht los, Steuerbord vorne mit einer Plattform:



      Ein Unterbau der notwendig ist um weiter oben am Rande des Flugdecks zwei schwere Flak 12,7cm Zwilling zu montieren.
      Links unten die Teile dafür. Rechts unten die Vorbereitung.



      Hier schon verbaut, zwei Bilder aus der Vogelperspektive:



      Es folgt ein weiterer Eintrag ....
      Servus aus der Oberpfalz

      "Bass'd scho" (Lokale philosophische Grundregel)
    • Das ist die Stelle im Rohzustand:



      Hier dann der fertige Abschnitt:



      Wie ihr seht, die MES-Schleife habe ich auch gleich begonnen.
      Bullaugen offen und geschlossen gesupert.

      Im Bogen haben zwei Umleimer an der Deckskante gefehlt. Habe ich nachgerüstet.



      So geht's jetzt immer weiter:
      einmal rund um den Rumpf.


      Bis bald.

      Jürgen
      Servus aus der Oberpfalz

      "Bass'd scho" (Lokale philosophische Grundregel)
    • Moin Jürgen!

      Echt extrem gut geworden. Die feinsten Details bei der MES-Schleife sind ein echter Hingucker.

      Die Plattförmchen sind ja erst der Start... neben 2,6m MES-Schleife kommen dann noch grob 3m Gangway rundum.

      Ich freue mich auf den Bootskanal/ die Monorail für die Beiboote. Eins meiner lieblings-Details bei der Yamato-Klasse (auch aus Ingenieussicht, also Bootshangar ins Schiff einbauen).

      Gruß,
      Christoph
    • New

      @luebke53
      @Cux-Holger
      @Markus Bodeux
      @Günter Plath
      @Kartonschneider
      @Stahl_Wolle

      Ich danke euch sehr für die motivierenden Daumen !! danke 2

      @Curmudgeon
      @Stahl_Wolle
      @Kurt
      @Klueni
      @Rezatmatrose
      @petcarli

      … ich danke euch für die sehr netten Kommentare !! ja 2

      @Günter Plath
      Günter, die Idee mit dem Dekostoff ist vorgemerkt. Werde ich sicherlich probieren. Vielen Dank für den Tipp. danke 2

      @Markus Bodeux
      Markus, ich habe die gleichen Gedanken. daumen1 Also wenn die startenden Flieger drüber sausen könnten, das wäre echt super. Würde auch bedeuten, dass ich nahezu am Ende des Bauberichtes angelangt wäre. Das kann ich mir zur Zeit aber noch nicht vorstellen. Ich baue, baue, baue, habe jetzt ca. 4000 Teile verbaut und man sieht eigentlich noch gar nicht wie das Modell mal werden soll. Der Wahnsinn der Bogen...

      …..es geht weiter. arbeit2

      Auf Steuerbord mittig ist die Insel angeordnet.
      Die vertikale Konstruktion der Inselstruktur beginnt hier schon mit einer Ausbuchtung.



      Es sind eigentlich nur 2 Teile zu verbauen und noch 7 Lüfter anzuhängen.



      Hier auch schon montiert und lackiert.



      Die MES Schleife habe ich entsprechend für diesen Abschnitt auch weiter geführt und fertiggestellt.
      Besteht aus Evergreen-Profil. Die Klammern sind aus einem Ätzsatz. Es handelt sich um zweckentfremdete Steigeisen.





      Und weiter geht die Reise rund um den Rumpf .....




      Bis bald

      Jürgen
      Servus aus der Oberpfalz

      "Bass'd scho" (Lokale philosophische Grundregel)
    • New

      @Hagen von Tronje
      @Didibuch
      Servus Hagen & Dieter, ich danke euch für den Daumen !! danke1

      @Moritzleo
      Servus Otto, ich danke dir. Alle 5mm eine Klammer bzw. Steigeisen. Hochgerechnet rundherum dann ca. 500 Stück....

      @Kurt
      Servus Kurt, diese Bauart hatte ich schon bei der Yamato angewendet.
      Ideen braucht der Mensch, oder Kartonmodellbauer....


      … es geht weiter.

      Direkt anschließend Richtung achtern wieder eine Plattform. Wieder eine Unterkonstruktion für die schwere Flak. Welche dann später vertikal weiter oben an der Flugdeckskante einzubauen ist.



      Oben die Vorbereitung.
      Unten schon eingebaut.



      Die MES Schleife ist für diesen Abschnitt auch fertig gestellt.




      Bis bald.

      Jürgen
      Servus aus der Oberpfalz

      "Bass'd scho" (Lokale philosophische Grundregel)
    • New

      @Stahl_Wolle
      @Markus Bodeux
      @PRT
      @Cux-Holger
      @andreask
      @Flens

      Ich danke euch sehr für die Likes !! danke 2

      Klueni wrote:

      da sind ja haufenweise ähnliche Plattform-Unterkonstruktionen zu bauen an diesem Riesenträger
      Servus Tommi,
      bei diesem Träger kann man getrost sagen: nach der Plattform ist vor der Plattform..... daumen1

      @petcarli
      Servus Fritz, ich danke dir !

      Stahl_Wolle wrote:

      Welche Farbtöne nutzt Du eigentlich für den Träger?
      Servus Christoph,
      ja, bei den Farben habe ich mir lange Gedanken gemacht. kratz1

      Das Innere vom Hangar habe ich noch mit Tamiya Kure-Grau gefärbt.

      Ich bin aber von Tamiya abgerückt:
      1. die Tamiya XF Farben lassen sich gut mit dem Pinsel verarbeiten, bringen im Ergebnis ein leicht scheckiges Farbbild. Bei der FUSO hat mir dies sehr gut gefallen. Weil die Flächen nicht so groß waren und ich hier ohnehin eine Alterung des Modells realisiert habe. Die SHINANO hat große Flächen und bekommt keine Alterung.
      2. bei Tamiya XF bin ich bei den Grün-Tönen nicht so richtig fündig geworden. Ich hätte einige Grün-Töne von Tamiya bestellen und erstmal Farbproben anfertigen müssen. Um die korrekte Farbe zu bestimmen. Das war mir zu aufwendig.

      Ich habe mich letztendlich für Farben von LifeColor entschieden.



      Und bin sehr zufrieden damit:
      1. es sind alle IJN spezifischen Grün-Töne verfügbar
      2. es ist eine hochdeckende Acrylfarbe, vergleichbar mit Revell Aqua Color
      3. absolut homogenes Farbbild im Endergebnis
      4. lässt sich sehr gut verarbeiten und ist ergiebig

      Hier eine Farbprobe:



      Ich verarbeite zur Zeit am Modell:
      IJN Camo Green Type 1
      IJN Camo Green Type 2

      Die helleren Grün-Töne Type 21 und Type 22 habe ich evtl. für das Flugdeck vorgesehen.

      Einen Nachteil hat das Ganze allerdings:
      Einzelfarben nachkaufen ist in Deutschland extrem schwierig. Zumindest die IJN Töne sind nicht einfach zu bekommen.
      Das Farbset (erstes Bild oben dargestellt) aber schon.



      Bis bald.

      Jürgen
      Servus aus der Oberpfalz

      "Bass'd scho" (Lokale philosophische Grundregel)
    • New

      Hallo Jürgen!
      Das Problem mit den Farben haben viele Modellbauer. Es gibt eine Menge am Markt, aber wenn man was bestimmtes sucht, hat man Pech.
      Bei meiner Musashi hatte ich damals Dispersions Farben verwendet. Die hatte ich mir im Fachhandel mischen lassen und 2 Flaschen Abtönfarbe zusätzlich gekauft un varieieren zu können.
      Das Ergebnis hat gepasst, wie man gesehen hat. Noch einen Vorteil hat die Dispersionsfarbe, Sie glänzt nicht. Ist absolut matt, was bei Kriegsschiffen kein Nachteil war.
      Bei deiner Shinano brauchst du dir wegen der Alterung keine Sorgen machen, so alt das sie gerostet hätte ist sie ja nicht geworden, wie man weis.
      Mit Gruß,
      Nick
    • New

      Hallo Jürgen,

      danke für die Erklärung mit den Farben. Ja, das Kure-Grau hab ich auch. Die anderen Grüntöne... davon finde ich eigentlich nur einen gut, und zwar den für die dunkleren Stellen. Für das helle Grün habe ich bis jetzt noch nichts passendes. Werde aber auch das Farbset, das Du vorgeschlagen hast, mal angucken.

      Werde nochmal ein wenig herumexperimentieren. Notfalls mische ich mir den Farbton eben selbst an, ist ja auch keine Hexenkunst, nur etwas Zeitaufwändig.

      Bei mir bekommt das Ganze ja nach dem Färben noch eine Schicht Epoxid und anschließend Klarack Seidenmatt, also mache ich mir um das Finish der Farben erstmal keine Sorgen.

      Gruß,

      Christoph