Betonmischer "Star 25", Answer-Bogen im Maßstab 1:25

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • danke1 an die Daumengeber sowie Martin und Michael für die Einschätzungen freu 2

      Ich bin mit der Kabine im Endergebnis vollumfänglich zufrieden. Was ich allerdings vom Weg dahin halte regen1 Das war mir eindeutig zu viel Nervenkrieg und Ritt auf Messers Schneide. Und das alles nur, weil es statt Dachbauteilen Schablonen im Bogen gibt grr Ich fange jetzt aber nicht schon wieder an, mich aufzuregen grins 3

      Ich habe schlußendlich noch die Trittstufen und Scheinwerfer gebaut, die in Sachen Paßgenauigkeit ebenfalls eine Katastrophe sind und ein hohes Maß an Improvisation bei der Umsetzung erfordern. Im Zustand auf dem rechten Bild belasse ich die Kabine jetzt erstmal. Es fehlen hier nur noch die Spiegel, die zum jetzigen Zeitpunkt aber nur stören würden und somit erst bei einem Baufortschritt von 99,5% ans Modell drankommen.




      Im Anschluß habe ich mich der Dieselheizung Auspuffanlage gewidmet, die am Chassis nach ihrer Montage einen sehr abenteuerlichen Verlauf direkt hinter dem Tank nimmt kratz1 Um die Brandgefahr etwas zu senken, habe ich das Endrohr über die Antriebswelle hinweg auf der anderen Fahrzeugseite ins Freie geführt. An dieser Stelle möchte ich wärmste Grüße an den TÜV senden happy1 Die Abgasanlage besteht übrigens aus einem Stück Lötzinn in Verbindung mit einem so vorgesehenen Papierbauteil. Das Ensemble habe ich dann mit silberner Acrylfarbe angestrichen. In das Ende des Endrohres wurde dann noch ein Loch gebohrt (mit dem Skalpell, ist ja alles weich) und schlußendlich geschwärzt.




      Zu meiner völligen Verwirrung stelle ich nun fest, daß ich mich darauf freue, jetzt mindestens eine Woche lang Räder bauen zu können.



      Verstehe ich zwar so nicht, ist aber natürlich sehr hilfreich für den weiteren Bauprozeß arbeit2 arbeit2 arbeit2 Ich werde berichten...