Bahnhof Stockelsdorf eine Spielerei in H0

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Bahnhof Stockelsdorf eine Spielerei in H0

      Moin Moin,
      ich beschäftige mich seit geraumer Zeit mit unserer Region Ost Holstein.
      Es gab da in meiner Nachbar Gemeinde Stockelsdorf, einen sehr kleinen Bahnhof, wenn da nicht eine Weiche mit Laderampe wäre,
      eher ein Haltepunkt.
      Der Bahnhof wurde von der Lübeck Segeberger Eisenbahn betrieben.Die "LSE" hatte auch meist kein rollendes Material .
      Das wurde von ihrem Schutzherren, der Lübeck Büchener Eisenbahn,die hier im Norden,vor der Verstaatlichung,den Bahnverkehr bediente,ausgeliehen.
      In Ihrer Geschichte hatten die "LSE "vor dem 2 Weltkrieg, einen Leichtbau Schienenbus mit Anhänger.In der Nachkriegszeit kam dann ein VT1 ,VB140 Gespann und
      eine Köf zum Einsatz.
      Das ist Überschaubar und genau was für mich.
      Mein Wissen habe ich, zum grössten Teil ,aus dem Buch,
      Auf den Spuren der Lübeck Segeberger Eisenbahn.

      Die Autoren sind Dieter Harfst und Daniel Kahns

      Bei dem Bau der Gebäude hat @Helmut _Z mir sehr freundlich geholfen und ich möchte mich bedanken.

      Da ich in dem Genere noch keine Erfahrung und bin Gespannt,wie sich das Projekt entwickelt.
      Einen Gruß von der Waterkant ,aus dem schönen Schleswig Holstein,
      Thomas
    • Moin Andreas,
      ich freue mich über Dein Interesse. freundlich1
      Ahoi Helmut,
      schön das Du Zeit hattest, mir zwischen Deiner Festplatte und Arbeitsspeicher zu schreiben. freundlich1

      Sooo,
      Helmut war so freundlich und hat mir nach diesem alten Schwarz/Weiß Foto einen Bausatz erstellt.

      Bildquelle Dettloff/Daniel

      Da das Bild keine Farbe hat, wurde die Textur nach dem noch vorhandenen Bahnbauten der Bahnstrecke gewählt.
      Mir fällt auf,das selbst die doch zweckmäßigen Gebäude über Ziermauerwerk verfügten.
      Das wäre heute viel zu teuer

      Bildquelle Daniel


      Auch das Walmdach ist aufwändiger umzusetzen.Der Entwurf sieht viel versprechend aus.

      Bildquelle Helmut_Z
      Einen Gruß von der Waterkant ,aus dem schönen Schleswig Holstein,
      Thomas
    • Moin Moin.
      danke den Likern Rüdiger,Helmut,Frank,Andreas und Hans-Joachim. freundlich1

      Sooo dann wollen wir mal bauen.Die Vorlage hat schon mal eine authentische Textur.


      nach dem ausschneiden,das Kanten Färben und der Fenster Einbau.


      Die Schachtel verschließen.Die Decke und der Boden sind mit Pappe verstärkt.




      Der Dach Baubogen hat eine wunderbare Textur,die plastisch auf mich wirkt.Der Dachboden wird stärkt,damit die Wände und das Dach plan verbunden werden können.


      Bei der späteren Version habe ich Klebelaschen vorgesehen und dann Walmdach ohne Knicke verklebt,
      damit die vier Walmkanten geschwungen sind.
      Die Kanten werden mit einem braunen Brusch Pen behandelt.

      Geklebt wurde mit Uhu Schwarz Flinke Flasche
      Einen Gruß von der Waterkant ,aus dem schönen Schleswig Holstein,
      Thomas
    • Moin Thomas,

      ein schönes kleines Bahnhofsgebäude hast Du da auf der Matte. Ich war fast 49 Jahre Eisenbahner in SH und HH, aber von dieser Strecke hatte ich bis jetzt noch nichts gehört. Ich habe mal bei Wikipedia geguckt und einiges über die LSE erfahren. Man lernt eben nie aus.
      Viel Spaß weiterhin beim Bau.

      Grüße aus SH
      Jürgen
      Wie herrlich ist es, nichts zu tun und dann vom Nichtstun auszuruhn. - Heinrich Zille -

      Was schon auf meiner Schneidematte war
    • Moin Andy,Andreas,Helmut,Rüdiger,Dieter und Eef, ich habe mich über Euer Interesse gefreut. freundlich1

      Juergen SH wrote:

      ein schönes kleines Bahnhofsgebäude hast Du da auf der Matte. Ich war fast 49 Jahre Eisenbahner in SH und HH, aber von dieser Strecke hatte ich bis jetzt noch nichts gehört. Ich habe mal bei Wikipedia geguckt und einiges über die LSE erfahren. Man lernt eben nie aus.

      Ahoi Jürgen,was soll ich da sagen.
      Ich wohne schon immer hier.5 Km von dem nicht mehr vorhandenen Bahnhof.
      Der ist mir aber die ganze Zeit nicht aufgefallen.
      Ich finde das Thema sehr spannend und das Umfeld ist sehr überschaubar .Das Bahnhof Vorsteher Haus ist noch vorhanden.Es wohnt noch jemand in dem Gebäude.
      Einen Gruß von der Waterkant ,aus dem schönen Schleswig Holstein,
      Thomas
    • Hallo Thomas,

      das ging aber flott mit der Fertigstellung! Gerade solche Gebäude bzw. Erinnerungen sind doch das Salz in der Suppe der Eisenbahnerei. Wunderbar!

      Schöne Grüße
      Andreas
      Hier bin ich Mensch, hier darf ich's sein.
      Goethe

      Es strebt der Mensch, so lang er klebt.
      Fast Goethe
    • Moin Thomas

      Wouw, das ging jetzt aber schnell
      Schön geworden daumen1 Ich finde, dieser kleine Bahnhof hat wirklich Charakter .
      Kommt da noch mehr dazu? Gebäude...andere Bauwerke?


      Classic wrote:

      Das ist Überschaubar und genau was für mich.
      genau so soll es sein, ich hab bei mir schon wieder mal total die Übersicht verloren........ verlegen1
      Es grüßt der
      Helmut
      aus dem Bergischen
    • Hi Thomas,danke für Dein Like freundlich1

      OldieAndi wrote:

      Hallo Thomas,

      das ging aber flott mit der Fertigstellung! Gerade solche Gebäude bzw. Erinnerungen sind doch das Salz in der Suppe der Eisenbahnerei. Wunderbar!

      Schöne Grüße
      Andreas
      Moin Andreas,
      das ist der erst der zweite Versuch.Mein Erster ist in die Hose gegangen.
      Das Häuschen ist ganz schick,






      aber der Experte vor Ort meint,das die Proportionen nicht richtig sind und hat mir eine bemasste Skizze zu kommen lassen.So hatte Helmut keine lange Weile mit mir. arbeit1
      Und es geht weiter. zwinker1

      Helmut_Z wrote:

      Moin Thomas

      Wouw, das ging jetzt aber schnell
      Schön geworden daumen1 Ich finde, dieser kleine Bahnhof hat wirklich Charakter .
      Kommt da noch mehr dazu? Gebäude...andere Bauwerke?


      Classic wrote:

      Das ist Überschaubar und genau was für mich.
      genau so soll es sein, ich hab bei mir schon wieder mal total die Übersicht verloren........ verlegen1
      Ahoi Helmut,
      so schnell nun auch nicht.Seit dem Januar habe ich die Idee Kopf.
      Wenn das Umsetzbar ist,dann kommt da noch eine Holzmast Laterne,der Kohlen-Ladeplatz Arthur Steen und das Bahn -Agenten -Haus mit einem
      Speicher und eine Verladerampe.Dazu brauche ich einen Mähdrescher kratz1

      nat.museum-digital.de/index.php?t=objekt&oges=229568

      Der ist aber sehr schwer zu besorgen.Das ganze spielt so am Ende der 60ziger Jahre.
      Das ist dann mal aus dem Nähkästchen geplaudert,Helmut.
      Schaun wir mal
      Einen Gruß von der Waterkant ,aus dem schönen Schleswig Holstein,
      Thomas
    • Moin Moin,
      weiter geht es mit der Version Nr.3
      Auf Grund der Maße in der Skizze wird das Bahngebäude viel größer,als das alte Schwarz/Weiß Foto von Hr. Dettloff
      vermuten lässt.

      Bildquelle Dieter Harfst und Daniel Kahns ...........Bildquelle Dieter Harfst und Daniel Kahns

      Es gibt einen neuen Baubogen, der wurde von einem Cobyshop auf 400gr. Karton ausgedruckt.
      Gegen den Glanz gibt es Marabu Matt. Aber vorsichtig sein und nach der Gebrauchsanleitung den Abstand vom Modell beim
      sprühen einhalten.
      Das andere ist ein Kinderspiel. grins 1







      Es schwierig,etwas was nicht mehr existiert ,nach zubauen.Zu mal es wenig Quellen gibt.
      Einen Gruß von der Waterkant ,aus dem schönen Schleswig Holstein,
      Thomas
    • Moin Thomas,

      ein schnuckeliges Modell vom Bahnhof Stockelsdorf ! klasse1 freu 2
      Hatte in meiner Jugend, wo ich auch eine HO-Bahn mein Eigen nannte,
      so manchen Modell-Haltepunkt (zwar keinen Bahnhof..), um meinen Geburtsort Bremerhaven, aus Karton nachgebaut.

      Immer wieder sehr schöne Arbeiten von Dir hier, die Du uns zeigst ! daumen1
      Gruss

      Holger



      Früher......
      war alles bedeutend leichter.......

      Ich zum Beispiel !
      grins 2
    • Moin,ich habe mit soviel Resonanz nicht gerechnet,vielen Dank dafür. freu 2

      Cux-Holger wrote:

      Moin Thomas,

      ein schnuckeliges Modell vom Bahnhof Stockelsdorf ! klasse1 freu 2
      Hatte in meiner Jugend, wo ich auch eine HO-Bahn mein Eigen nannte,
      so manchen Modell-Haltepunkt (zwar keinen Bahnhof..), um meinen Geburtsort Bremerhaven, aus Karton nachgebaut.

      Immer wieder sehr schöne Arbeiten von Dir hier, die Du uns zeigst ! daumen1
      Ahoi Holger,
      das ist gar nicht so einfach, etwas Vergangens zu rekonstruieren und es wird mir auch nicht ganz gelingen.
      Der Unterschied Haltepunkt/Bahnhof ist,sind die Weichen die ein Bahnhof hat.

      Es geht weiter.

      Auf dem Bild ist ein ausrangierter Gedeckter Flachdach Güterwagen Epoche 2 zu sehen.
      Der diente wohl als Schuppen.

      Bildquelle Dettloff/Kahns
      Albrecht hat so einen Güterwagen als Download in unseren Forum zu Verfügung gestellt.
      Vielen Dank Albrecht der ist perfekt. danke 2 Ich werde den Aufbau mal in H0 bauen.
      Einen Gruß von der Waterkant ,aus dem schönen Schleswig Holstein,
      Thomas
    • moin1 Thomas,
      ist total klasse was Du und Ihr da macht! daumen1 daumen1 daumen1
      Und wieder bleibst Du 'dran und gibst nicht beim ersten Versuch auf. Das kleine Modell und Deine Recherchen dazu werden bei Euch in der Region bestimmt auf weiteres Interesse stoßen. Wäre das nicht etwas für einen kleinen Beitrag in der die örtliche Tageszeitung?

      Viele Spaß beim weiterforschen und bauen,

      Klaus
    • Danke Michael und Helmut für den Daumen ja 2

      KlabauterKlaus wrote:

      Wäre das nicht etwas für einen kleinen Beitrag in der die örtliche Tageszeitung?
      Ahoi Klaus,
      ich freue mich,das Du mich hier etwas weit entfernt von der Küste besuchst.Das Thema ist schon in der Presse.
      Aber die Infos sind nicht so Aussage kräftig das ich das Thema korrekt wieder geben kann.
      Ich habe aber viele freundliche Kontakte bekommen.Was will man mehr.

      ln-online.de/Lokales/Segeberg/…gen-an-die-alte-Bahnlinie

      Jetzt kommen die markante Strom und Telefon Versorgung.Auf der rechten Wandseite befindet sich ein schwarzes Feld wo ein weißes F
      abgebildet ist.Das weist auf einen Fernsprecher hin.Ich vermute das die Smartphone noch so verbreitet waren wie heute.Auch war der Bahnsteig,wohl nur ein Sandplatz mit Vegetation und wurde ausreichend mit einer Holzmast Lampe ausgeleuchtet. Ob das Bahnpersonal wohl gelbe Westen hatte?


      Vielen Dank für Eurer Interesse. danke 2
      Einen Gruß von der Waterkant ,aus dem schönen Schleswig Holstein,
      Thomas
    • Vielen Dank die Liker Holger ,Dieter ,Klaus,Frank,Norbert und Thomas danke 2
      Moin Moin,
      auf der suche nach geeigneten Schienen,bin ich auf Dieters BB gestoßen.
      Gleis in HO 1:87 Schaalbouw

      erfreulicherweise gibt es da einen Link zu hervorragenden Schienen und auch wird dort
      ein Gedeckter Güterwagen angeboten.
      schaalbouw.nl/produkt.htm

      Der gefällt mir sehr gut. Deshalb ich werde den Wagon der von der Bauart dem Vorbild entspricht,als Schuppen herrichten.
      Einen Gruß von der Waterkant ,aus dem schönen Schleswig Holstein,
      Thomas
    • Classic wrote:

      ...
      Auch war der Bahnsteig,wohl nur ein Sandplatz mit Vegetation und wurde ausreichend mit einer Holzmast Lampe ausgeleuchtet. Ob das Bahnpersonal wohl gelbe Westen hatte?
      ...
      Hallo Thomas,

      vermutlich nicht. Sicherheit war zwar bei der Bahn immer schon vorrangig, aber damals wusste und hatte man auch noch auf sich sich selber aufzupassen.

      Ein hübsches, kleines Bahnhofs-Dio übrigens. klasse1

      Schöne Grüße
      Andreas
      Hier bin ich Mensch, hier darf ich's sein.
      Goethe

      Es strebt der Mensch, so lang er klebt.
      Fast Goethe
    • Vielen Andy und Andreas für Euer Interesse. danke 2

      OldieAndi wrote:

      aber damals wusste und hatte man auch noch auf sich sich selber aufzupassen.
      Moin Andy,so ist es wohl gewesen.

      So die Container,äh Güterwagen Aufbauten sind geschlossen.Jetzt geht es an die Kleinteile.

      Der NS Goederenwagon CHD ist genau so schön detailliert wie ein Moba Plastik Fertigaufbau.
      Ich werde den Schuppen nicht altern,weil der ist ja schon dunkel und hat eine schöne Textur.
      Einen Gruß von der Waterkant ,aus dem schönen Schleswig Holstein,
      Thomas
    • New

      Helmut_Z wrote:

      Classic wrote:

      So jetzt könnte ich das Mini Lasergerät von Helmut gut gebrauchen.
      och nee, so große Teile mache ich mit der Hand............und so Mini ist der auch wieder nicht augenbraue1 aber schön was ich da bei dir sehe, gefällt mir. ja 2
      Für mich ist das schon eine Hausnummer,Helmut. freundlich1
      Die für mich filigranen Verstrebungen habe bei der Montage im dem Bogen gelassen.
      Das lässt sich dann besser beim verkleben Händeln.
      Jetzt ist Fipzelkram,wie bei Holger angesagt.Vielen Dank für Dein Like.
      Der Bausatz sieht sogar eine Schiene für die Türrollen vor.
      Einen Gruß von der Waterkant ,aus dem schönen Schleswig Holstein,
      Thomas
    • New

      Moin Holger,Dieter und Helmut,vielen Dank für Euer Interesse. freundlich1

      Moin Moin,
      der Schaalbouw Güterwagen ist große Klasse.Der kann auch in Spur 0 gebaut werden und wirkt nicht Langweilig.
      schaalbouw.nl/chd.htm

      Um den Schuppen Boden nicht auf das Erdreich zu lagern,haben die Bahnarbeiter Holzbohlen montiert.
      Einen Gruß von der Waterkant ,aus dem schönen Schleswig Holstein,
      Thomas
    • New

      Weiter geht es mit einer Stellprobe.
      In einer Restekiste lag noch ein Brett.Sand haben wir genug im Garten.
      So habe ich einen Sandplatz mit geringer Vegetation ,in der Nähe von,Stockelsdorf erstellt.
      Das Gleisbett ist von Schaalbouw.Da kein Damm auf dem Foto zu erkennen ist,wurde alles flach montiert.
      Mit den Schienen geht es weiter.
      Einen Gruß von der Waterkant ,aus dem schönen Schleswig Holstein,
      Thomas
    • New

      Ich danke den Likern. danke 2

      So das ist wirklich knapp kalkuliert.Keine Sorge der VT und der LKW wird auch noch in Karton umgewandelt.


      Aber jetzt kommt eine neue Hürde,wie bekomme ich die langen krummen Kartonstreifen montiert?
      Einen Gruß von der Waterkant ,aus dem schönen Schleswig Holstein,
      Thomas
    • New

      Hi Thomas

      lese doch mal bei Dieters BB nach! Da schreiben doch mehrere wie es am besten gemacht wird. zwinker1

      bei mir hat das selbst bei 1:250 gut geklappt, auch bei 1:220 und N. Je größer desto leichter.

      das ist jetzt 1:160 und da dürfte doch 1:87 kein Problem sein.

      Es grüßt der
      Helmut
      aus dem Bergischen
    • New

      Helmut_Z wrote:

      lese doch mal bei Dieters BB nach! Da schreiben doch mehrere wie es am besten gemacht wird.
      Das stimmt Helmut,
      aber nicht,wie die Schiene auf den brauen Kartonstreifen kommt.Also weg lassen und gleich auf die Eisenbahnschwellen
      mit Weißleim fixieren?
      Einen Gruß von der Waterkant ,aus dem schönen Schleswig Holstein,
      Thomas
    • New

      Classic wrote:

      aber nicht,wie die Schiene auf den brauen Kartonstreifen kommt
      das kann ich jetzt nicht ganz nachvollziehen Thomas, ist doch egal wo die Schienen aufgeklebt werden? Das System ist doch immer das gleiche !?!
      Schwellen auf des Bett, die braunen Streifen und dann darauf die Schienen. wunder1 , ob der Streifen jetzt drauf ist oder nicht, spielt doch keine Rolle..
      Es grüßt der
      Helmut
      aus dem Bergischen
    • New

      Hallo Thomas,
      ich war schwer am werkeln im Haus. Putz in einen Kellerraum abgeklopft und anschließend wieder verputzt und gemalert. (altes Haus und aufsteigende Nässe). Da merkt man erst so richtig dass man älter geworden ist. Aber jetzt bin ich ziemlich ran.
      Deshalb habe ich Deinen Beitrag nicht mitbekommen. Ist ja bisher gut gelaufen bei Dir! Sehr schön!!
      Bis bald Sieghard
    • New

      Sieghard wrote:

      ich war schwer am werkeln im Haus. Putz in einen Kellerraum abgeklopft und anschließend wieder verputzt und gemalert. (altes Haus und aufsteigende Nässe). Da merkt man erst so richtig dass man älter geworden ist
      Willkommen im Club,mein Haus ist von 1900. arbeit1

      So es geht weiter mit den Bahnschwellen,die krumm sind und einzeln ausgeschnitten werden.


      Im Hintergrund liegt eine Bohle die als Bahnsteig Befestigung dient.
      Einen Gruß von der Waterkant ,aus dem schönen Schleswig Holstein,
      Thomas
    • New

      Ein Ahoi von der Waterkant!
      Vor ca.20 zig Jahren hat die DB,wegen der Umrüstung auf Betonschwellen ,bei uns im großen Stiel Holz Bahnschwellen verkauft.
      Da hätte ich mal zugreifen sollen.
      Nun ist aber geschafft und ich mache mir Gedanken über die Montage der Eisen.
      Einen Gruß von der Waterkant ,aus dem schönen Schleswig Holstein,
      Thomas