Flugplatz-Lösch-/Rettungsfahrzeug Oshkosh T-3000

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Flugplatz-Lösch-/Rettungsfahrzeug Oshkosh T-3000

      Hallo Zusammen,

      ich traue mich mal, bei der GS 2020 teilzunehmen. Ich bin ja mittlerweile im
      Rentenalter, aber noch nie habe ich einem Wettbewerb mitgemacht.

      Ich habe in der letzten Zeit am Fahrzeugbau richtig Spaß bekommen. So möchte
      ich doch mal den Bogen des Modelikverlags einens Feuerwehrfahrzeugs versuchen.
      Der Modellkonstrukteur Michal Kolodziej ist von vielen Konstruktionen für Bahnfahrzeugen
      bekannt. Somit erhoffe ich mir einen gut durchdachten Modellbogen.
      Zu diesem Bogen habe ich noch die Laserteile dazubestellt, was mir bei der Bereifung hilfreich
      sein könnte. Ich versuche nur mit Kantenfärben auszukommen. Eine zusätzliche Superung
      habe ich nicht vor.



      ich schätze mal, das ich ab Januar anfange.
      Vorher muss ich noch ein anderes Modell fertigstellen.

      Ich wünsche Euch viel Spaß beim Zuschauen

      Gruss Berthold
    • Hallo Berthold,
      da hast du dir ein schönes Modell erwählt für den Wettbewerb.
      Du hast mit diesem Modell Land und Wasser vereint klasse1 .
      Zudem hat es die Feuerwehr wirklich verdient das ihre Fahrzeuge gebaut werden.
      Ich wünsche dir viel Spaß beim Bau und mir an deinem Baubericht außerdem wünsche ich dir viel Erfolg am Schluß bei der Abstimmung.

      Grüßle,
      Reinhold
      Du sollst den Karton und die Kartonmodellbauer ehren.
    • Hallo Berthold

      Willkommen im Kreis der Wettbewerbs-süchtigen happy1 Du wirst es nicht bereuen!
      Schön, dass Du mit dabei bist, ein interessantes Modell. Ich freue mich auf diesen Bericht!
      Viel Erfolg und vor allem viel Spass beim Bau.

      Beste Grüsse
      Peter
      Meine grösste Angst: Dass ich irgendwann erwachsen werde... happy 2

      Aus Leidenschaft: pierresuisse.ch
      Beruf und Hobby vereint: kamoga.ch
      Aus Freude: mein-modellbau.jimdo.com

      Meine versemmelten Werke
    • Hallo Berthold,

      Bertholdneuss wrote:

      ich schätze mal, das ich ab Januar anfange.
      Vorher muss ich noch ein anderes Modell fertigstellen.

      Du bringst Dich in Position: Geht mir mit der Macchi genauso.
      Ich habe letztes Jahr mit meinem Renault festgestellt, dass einfach die Teilnahme im freundschaftlichen Wettstreit mit den Hobbykollegen unheimlich Spaß macht. Ganz gleich, wo man am Ende landet.- Allein schon das von Claudia in Mespelbrunn verteilte kleine Pappschild "Teilnehmer Goldene Schere 2019" war wie eine kleine Medaille.
      Das Feuerlöschfahrzeug dürfte in 1:25 ein ziemlicher Brummer werden, laut Slawomir 436 mm Länge. Klasse!

      Viele Grüße, Martin
      Meine Machwerke

      07.12.2019 Baubeginn Wettbewerbsmodell EMD F-7B. Aktuell: Details an den Seitenwänden.
    • Hallo Berthold,

      der Bogen verspricht ein schönes und bewegliches Modell. Wenn ich das richtig sehe ist auf der Innenseite des Deckblatts das Bild links in der Mitte eine Achse auf einem Kartonstreifen, d.h. die Achsen müssten auch in der Höhe beweglich sein denk1 Ich fände das Klasse, wenn dem so ist.

      Gruß,
      Stephan
    • Hallo Thomas,

      ich hoffe mal, das dieses Modell so cool rüberkommt, wie es auf den Fotos
      zu sehen ist.


      Hallo Stephan,

      Du hast auf den Fotos schon richtig gesehen, das die Hinteradaufhängung beweglich
      gebaut sein müsste. Der Bauplan sieht es nicht direkt vor, aber dort sind Stoßdämper zu bauen,
      da müsste es möglich sein, eine kleine Feder einzubauen. Sofern das Reglemant es zulässt.


      Vielen Dank Blackbox für das " Gefällt mir "

      Gruss Berthold
    • Hallo Zusammen,

      mein Vorhaben, ab ca. Januar mit dem Bau anzufangen, wird vorverlegt.

      Jeden Tag etwas, so ca. 1 Std. basteln. Dann kommt kein Stress auf mit dem Abgabetermin.
      Und es gibt ja auch Tage, wo ich gar nicht baue ( Urlaub / Familie usw. )

      Also habe ich mir gestern gesagt, fang doch mit der Bauteilegruppe 1 an.
      Das sind Teile für den Fahrzeugrahmen




      Die beiden Seitenteile habe ich mit 2 Streifen 2mm Graupappe verstärkt, damit das Vierkantprofil
      stabil ist. Und natürlich die Kanten gefärbt.




      jetzt wurden die restlichen Seitenteile aufgeklebt.



      Es sind sehr gerade und stabile Rahmenteile geworden.

      Die Fortsetzung folgt !

      Gruss Berthold
    • Hallo Zusammen,

      erst mal Danke, das es Euch gefällt.

      Gestern und heute etwas weiter am Rahmen geklebt. Manches ist
      auf den Zeichnungen ncht so erklärend, als das man einfach nur
      das Teil nehmen kann und ankleben. Aber mit etwas Überlegung ist
      es kein Problem.

      So sieht der Rahmen zur Zeit aus:





      so, mal sehen, wie es weitergeht.

      Gruss Berthold
    • Hallo,
      Finde richtig super, dass sich einer an diesem Truck heranwagt. Ich finde Trucks sowieso klasse, erst recht wenn es der Feuerwehr dient. Ich baue selber auch gerade eins. Am Anfang steht aber immer der Rahmen, wie die spannten bei den Schiffen. Aber beim echten Fahrzeugbau würde es genauso aus sehen, deswegen ist es jetzt schon spannend zu zusehen! Weiterhin gutes Gelingen wünsche ich!
      Lg
      Thomas
      auto1
    • Bertholdneuss wrote:

      Manches ist auf den Zeichnungen nicht so erklärend, als das man einfach nur das Teil nehmen kann und ankleben. Aber mit etwas Überlegung ist es kein Problem.
      Ich finde das ist noch ein extra Spaßfaktor wenn man dann sieht das man sich die Lösung selbst noch etwas erarbeiten musste und es am Ende einfacht passt.

      Der Rahmen läßt schon erahnen wie Groß der Truck wird.

      Gruß,
      Stephan
    • Hallo Zusammen,

      es geht wieder ein wenig weiter, doch erst mal

      an Thomas und Stephan ein Danke .

      Mittlerweile sind die Teile der Gruppe 12 / 13 und 14 gefertigt.










      So, jetzt wollte ich noch die Teile eingebaut im Rahmen zeigen, habe aber irgendetwas bei der Eingabe
      für die Datenanhänge nicht richtig gemacht, also erfolgt gleich im Anschluß noch die Bilder mit dem Rahmen.
    • Hallo Zusammen,

      also erst mal Danke Michael !

      Nach fast einer Woche Pause ( Familie / Enkel waren für 5 Tage zu Besuch ),
      konnte wieder gebastelt werden.

      Ich habe mal mit den beiden Hinterachsen mein Glück versucht.
      Bisher eine sehr gute Passgenauigkeit, so das nur das übliche Kantenfärben
      nötig ist. Ich hoffe mal, das es so bleibt.

      Doch jetzt mal 3 Bilder vom Gebautem





      das war es schon wieder.

      Gruss Berthold
    • Hallo Zusammen,

      erst mal einen schönen 2. Advent.

      Kurt, Ralf und Stefhan vielen Dank.

      Und jetzt, eine Woche nach Gangelt hatte ich auch wieder Zeit, ein wenig weiterzubauen.
      Die Federung und Achsaufhängung waren angesagt. Es war etwas kniffelig, alles so zu bauen,
      wie es der Bausatz vorgibt. Aber es war machbar. Ein paar kleine Stellen mussten doch mit etwas
      Farbe ausgebessert werden.





      So, das war es schon wieder !

      Gruss Berthold
    • Hallo Zusammen,

      es ist Zeit für ein kleines Update.

      Doch zuerst mal Danke für die " das gefällt mir " von Euch.

      Jetzt aber mal weiter zum Bau.

      Die vordere Radaufhängung / Stoßdämpfer und Gelenkwellen fehlten noch,
      damit ich mit dem anstehenden Motorbau weitermachen kann.







      als nächstes werden sowohl der Motor wie auch die Räder gebaut.

      Sollte ich bis zum Weihnachtsfest noch nicht so weit sein, das ich neue Bilder
      zeigen kann, dann schon mal ein schönes Weihnachtsfest Euch allen.

      Gruss Berthold
    • Hallo Zusammen,

      Euch allen erst mal alles Gute im Neuen Jahr !

      zur Frage von Michael, es ist, bis auf die Gelenkwellen alles nur Kantengefärbt.

      doch nun wurde auch in den letzten Tagen ein wenig weitergeklebt.

      Die Baugruppe des Motors ist zu 3/4 fertig. Da wurde bisher auch ein wenig mehr
      als nur Kantengefärbt. Es waren ein paar Stellen zu Retuschieren.

      hier die Bilder , so wie der Motor bisher aussieht.







      ich glaube, in den nächsten Tagen den Motor fertig zu haben, dann geht es mit den Rädern weiter.

      Gruss Berthold
    • @Stephan : Genau dafür gibt es im richtigen Motorenbau einstellbare Spannrollen, die den Riemen durch seitlichen Druck unter Spannung setzen, damit er seine Kraft auch übertragen kann. Das Geräusch, wenn so ein Riemen zu locker ist, kennt wohl jeder: Das sind die Autos, die beim Anfahren an der Ampel so richtig nervig quietschen und das nicht von den Reifen her...

      Viele Grüße, Martin
      Meine Machwerke

      07.12.2019 Baubeginn Wettbewerbsmodell EMD F-7B. Aktuell: Details an den Seitenwänden.
    • Hallo Zusammen,

      hallo Martin und Stephan, die Keilriemen wurden etwas nachgespannt, ein Strumpfhosen in
      1/25 wollte meine Frau mir nicht geben.

      ich habe noch die letzten Teile, die für den Motor vorgesehen waren, angeklebt.
      Dann die Einheit mit dem Fahrgestell angebaut und den Kühler angeschlossen.
      Somit ist jetzt die Vorraussetzung geschaffen, Räder fürs Fahrgestell zu bauen.









      das wars es für heute !

      Gruss Berthold
    • Hallo Zusammen,

      ich war der Meinung, das ich noch etwas ändern müsste, bis es mir gefällt.

      So habe ich Änderungen vorgenommen, bei denen ich mir jetzt aber nicht
      mehr sicher bin, ob es jetzt wirklich besser ist. Aber es wird so bleiben.







      so, das war es schon wieder !

      Gruss Berthold

      Danke für die vielen " das Gefällt mir "
    • Hallo Berthold,

      ich kann zwar nicht ad hoc erkennen was Du geändert hast, aber es sieht alles stimmig aus. Der Motor wirkt fast winzig für das große Gefährt.

      Ich bin kurz zusammen gezuckt, als mir klar wurde das der Motor hinten montiert ist. Zuerst hab ich gedacht das das wohl nicht richtig wäre, denn aus Gewichtsgründen (und Zugang) sitzt der ja bei allen Nutzfahrzeugen vorne (so meine Wahrnehmung).

      Aber dann hab ich auf Fotos gesehen das der tatsächlich hinten ist und eine Haube hat, die man aufklappen kann. Interessante Anordnung.

      Gruß,
      Stephan
    • Hallo Zusammen, Hallo Stephan,

      es ist schon mal gut, wenn man nicht auf Anhieb erkennen kann,was
      ich geändert habe. Es ist an der Abgasanlage des Motors zu sehen.

      Aber es wurde auch ein wenig weitergebaut.









      Jetzt werden noch die restlichen Reifen gebaut und dann die Felgen,
      sobald sie fertig sind, gibt es wieder neue Bilder.

      Gruss Berthold
    • Hallo Zusammen,

      vielen Dank Euch allen für die vielen" das Gefällt mir "

      Doch weiter zum Bau. Ich dachte, die Reifen sind so gut wie fertig.
      Mach mal eben die Felgen. Aber wie bei vielen Dingen, wenn ein
      " mal Eben " auftaucht, kommt es schnell anders.
      In diesem Fall war die Tücke, das die Reifen ja fertig waren und der
      Durchmesser für die Felgen somit fest vorgegeben war.
      Jedoch lassen sich diese Felgen nicht ganz so genau fertigen. Also
      war ein einpassen mehr als schwierig. Mit viel Geduld, etwas den
      Durchmesser der Felge verkleinern ( 1mm ) und nachretuschieren mit roter Farbe
      hat es doch zu einem brauchbarem Ergebnis geführt.
      Ich merkte mal wieder, das ich noch viel lernen muss.



      Jetzt wurden die Räder auf die Bremstrommeln aufgeschoben ( wieder Probleme mit dem Durchmesser )
      und sch mal die hinteren Radabdeckungen angebracht.





      somit ist für heute schon wieder das Ende von dem kleinen Update.

      Gruss Berthold
    • Ich bin etwas spät auf diesen BB gestoßen, Berthold, aber mir gefällt das Projekt sehr. Alles, was auf Rädern unterwegs ist, hat mein Interesse, wenn nicht gerade eine Kanone drauf montiert ist. Das Fahrwerk des Löschfahrzeuges beeindruckt mich. Sehr sauber gebaut! Geballte Technik! Der Motor und die Reifen sind Hingucker! Weiter viel Erfolg wünscht Michael (maxl)