Polnischer Hafen-Schlepper ORP "SMOK" 1:100 von GPM

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Polnischer Hafen-Schlepper ORP "SMOK" 1:100 von GPM

      Hallo Leute,

      obwohl ich noch andere Projekte in Arbeit habe, möchte ich diesmal wieder am Wettbewerb GS2020 teilnehmen.
      Meine Modellwahl fiel auf den polnischen Schlepper ORP "SMOK" .



      Die Gründe hierfür sind meine allgemeine Liebe zu diesen knuddeligen Schleppern und der für mich neue Maßstab von 1:100.
      Dieses Modell ist wahrlich kein Teilemonster, aber es bietet mir die Chance, das Schiff in dem mir zur Verfügung stehenden
      Zeitrahmen auch fertigzustellen.

      Hier kurz ein paar Erläuterungen zum Original:
      Das Schiff wechselte während seiner Laufbahn mehrmals die Nationalität.
      Die Kiellegung fand im Auftrag der französischen Regierung in La Rochelle statt. Stapellauf war im September 1921 unter dem Namen Le Boxeur.
      1929 wurde das Schiff an Belgien weiterverkauft. Der Schlepper wurde in Leopold umbenannt und tat seinen Dienst im neuen Heimathafen
      Antwerpen.
      Im Herbst 1932 kaufte die polnische Marine die Leopold und erhielt dort den Namen SMOK. Es wurden mehrmals Umbauten vorgenommen und
      so diente das Schiff unter anderem als Schulschiff für Kadetten, als Hilfsminenleger und dann wieder als Schlepper.
      Zu Beginn des deutschen Überfalls auf Polen wurde die SMOK gleich am ersten Tag des Krieges durch einen deutschen Luftangriff leicht beschädigt.
      Am 1. Oktober 1939 versenkte die Mannschaft das Schiff in der Einfahrt des Marinehafens Hel, um diesen zu blockieren und das Schiff nicht in die
      Hände der Deutschen fallen zu lassen.
      Zum Jahresende 1939 hob die deutsche Kriegsmarine das Schiff und stellte es nach der Reparatur 1940 unter dem Namen Rixhöft in Dienst.
      Im März 1945 lief das Schiff auf eine Mine und sank.
      In den 1950er Jahren fanden DDR-Behörden das Wrack und ließen die Reste des Schiffes sprengen.

      Hier eine kleine Auswahl an Bildern zum Bogen.





      Als Bauanleitung werde ich ausschließlich auf die 3D-Zeichnungen und Gesamtansichten zurückgreifen können. Ich bin gespannt,
      ob diese aussagekräftig genug sind.
      Ferner steht mir ein kleiner LC-Satz zur Verfügung. Der Bogen selbst beinhaltet gar keine Spanten zum Ausschneiden.



      Das alles macht einen sehr guten Eindruck, und ich hoffe schon bald den Startschuss für dieses Projekt vermelden zu können.
      Bis dahin.....

      Lieben Gruß
      Ralf

      Sommer- und Winterzeit gehören abgeschafft und durch Mehrzeit ersetzt! happy 2
    • Hallo Ralf,

      das Modell begeistert mich schon lange, doch war ich bisher mit der Anschaffung zu zögerlich.
      Die Konstruktion stammt von Roman Cholewiak und dürfte keine Probleme bereiten.
      Auf den Bau und das Ergebnis bin ich sehr neugierig.

      Gutes Gelingen und viel Erfolg!


      Viele Grüße
      Roland
    • Hallo liebe Freunde,

      Schon wieder so viele "Likes", obwohl hier noch gar nichts geleistet wurde. Ich freue mich sehr! danke1

      @PRT
      @Stephan
      @Didibuch
      @Helmut_Z

      Schön Euch hier persönlich auf den Zuschauerrängen begrüßen zu dürfen. happy 2
      Roland, Du scheinst ja positive Erkenntnisse über den Konstrukteur zu besitzen, was mich sehr beruhigt
      und die Vorfreude auf das Modell noch steigert.

      Und somit kann ich verkünden, dass der Startschuss heute auf der Werft gefallen ist! freu1
      Mit einer neuen Schneidematte, frisch geschliffenem Skalpell und einer riesigen Portion Motivation
      geht es nun los.




      Der Schlepper kann sowohl als Wasserlinienmodell als auch als Vollrumpfmodell gebaut werden.
      Ich habe mich für das Vollrumpfmodell entschieden, da ich keine halben Sachen mag!
      Für das Erstellen des Spantengerüstes gibt es keine Baureihenfolge sondern nur 2 Gesamtübersichten.
      Ich beginne mit der mittigen Plattform, die das Über- und Unterwasserschiff voneinander trennt. Dazu kommt
      der Längsspant des Überwasserschiffs. Beide bestehen aus je zwei Teilen.




      21 Spanten fürs Überwasserschiff warten nun darauf verklebt zu werden.




      Das war's schon für den Anfang. Hier wird es immer in sehr kleinen Schritten weitergehen. Aber Kleinvieh
      macht ja bekanntlich auch Mist. lala1

      Bis demnächst....

      Lieben Gruß
      Ralf

      Sommer- und Winterzeit gehören abgeschafft und durch Mehrzeit ersetzt! happy 2
    • Hallo liebe Freunde,

      @Günter Plath
      @Long John Silver

      Danke für Euer "Gefällt mir". grins 3

      Weiter geht es also mit dem Setzen der Spanten des Überwasserschiffs.




      Nach dem Verkleben und Trocknen zeigte sich trotz Beschweren mit Gewichten eine leichte Wölbung
      der Grundplatte nach oben. Ich war gespannt, ob sich das beim weiteren Bau noch korrigieren lassen würde.
      Als nächstes wurde nun die Grundplatte des Decks, die wieder aus zwei Teilen besteht, aufgeklebt. Zur
      Beschwerung habe ich diesmal schwerere Geschütze aufgefahren.




      Und tatsächlich - nach 24-stündigem Trocknen lag das Spantengerüst topfeben auf.




      gleich geht's weiter.....

      Sommer- und Winterzeit gehören abgeschafft und durch Mehrzeit ersetzt! happy 2
    • …...und weiter geht's.


      Jetzt ging es ans Unterwasserschiff.
      Als erstes wurde wieder der Längsspant eingeleimt und dann die Spanten eingesetzt.
      Nebenbei sei erwähnt, dass die Passgenauigkeit vorbildlich ist. Alles geht wie von selbst.






      Damit ist das komplette Spantengerüst des Rumpfes fertiggestellt.
      Als nächstes steht das Straken der Spanten an, was ich als eine wirklich ätzende Arbeit empfinde.
      Also, Augen zu und durch - denn die Decksbeplankung wartet schon!




      Soviel für heute.
      Bis demnächst.....

      Lieben Gruß
      Ralf

      Sommer- und Winterzeit gehören abgeschafft und durch Mehrzeit ersetzt! happy 2
    • Hallo zusammen,

      @Thomasnicole05
      @Markus Bodeux
      @Didibuch

      vielen Dank für Euer "Like".

      @Classic - Danke für Dein Lob und den Daumen.


      Weiter geht's!
      Beim ungeliebten Straken der Spanten ist mir dann auch sogleich ein Missgeschick passiert.
      Einmal nicht aufgepasst und unglücklich zugegriffen...... oh1




      Es wäre wahrscheinlich besser gewesen, die vorgelaserte Aussparung für die Schiffsschraube noch
      nicht gleich herauszuschneiden. Ok, der Schreck war erst groß, aber es lies sich alles wieder gut
      zurückbiegen. Die Knickstellen habe ich dann mit Sekundenkleber stabilisiert.
      Um dieser Baustelle gleich noch mehr Festigkeit zu verleihen, wurden die ersten Verkleidungen
      angebracht.




      Ach ja, das Deck ist jetzt auch aufgeleimt.




      Somit steht der Rumpfbeplankung nichts mehr im Wege.
      Soviel für heute.

      Lieben Gruß
      Ralf

      Sommer- und Winterzeit gehören abgeschafft und durch Mehrzeit ersetzt! happy 2
    • Hallo Ralf

      Sehr cooles Projekt!
      Das Vorbild gefällt mir sehr gut, und den Massstab 1:100 finde ich in dem Fall angebracht. Da kann man mit einer Fülle von Details rechnen!
      Ja, beim Straken habe ich auch schon so manches Detail versemmelt. Aber bei den Laserteilen aus Finnpappe ist Sekundenkleber auch bei mir omnipräsent tanz 2

      Viel Spass und Erfolg bei diesem Modell!

      Beste Grüsse
      Peter
      Meine grösste Angst: Dass ich irgendwann erwachsen werde... happy 2

      Aus Leidenschaft: pierresuisse.ch
      Beruf und Hobby vereint: kamoga.ch
      Aus Freude: mein-modellbau.jimdo.com

      Meine versemmelten Werke
    • Hallöchen miteinander,

      Erst einmal ein großes Dankeschön an alle "Liker" freu 2
      @Classic - Thomas, danke für Dein Lob.
      @Peter_H - Peter, es freut mich sehr, dass Du hier vorbeischaust. Danke für Deine guten Wünsche.

      Weiter geht es also mit meiner Angstdisziplin, der Beplankung des Rumpfes.
      Vorhandene Bullaugen habe ich ausgestanzt und mit Folie "verglast".




      Laut meiner Übersetzungs-Software von Polnisch ins Deutsche sollen alle Spanten mit 3mm breiten
      Papierstreifen beklebt werden.




      Die erste Bordwand ist gesetzt.




      Die Bordwand am Heck gestaltete sich etwas komplizierter.
      Nach ein paar kleinen Korrekturen an der Abwicklung passte alles ganz gut. Einziger Wehrmutstropfen -
      der Farbunterschied beider angesetzten Bordwände. Es ist mir ein Rätsel, wie solch ein Farbunterschied
      auf dem selben Blatt möglich ist. denk1




      Ich hoffe, dieses Ärgernis im weiteren Verlauf noch etwas kaschieren zu können.
      Soviel für heute.

      Lieben Gruß
      Ralf

      Sommer- und Winterzeit gehören abgeschafft und durch Mehrzeit ersetzt! happy 2
    • Hallo Ralf...

      Sauberer Bau, bis auf den Farbunterschied bei der Bordwand sieht das schon sehr gut aus. Aber vielleicht lässt sich das mit Farbe kaschieren.

      Oder man bearbeitet die Bordwände mit Hilfe des Computers und klebt eine Lage drauf, hat bei meinem Fairplay V doch auch ganz gut geklappt.

      LG Günter
    • Hallo Ralph,

      Ralf Gesener wrote:

      Es ist mir ein Rätsel, wie solch ein Farbunterschied
      auf dem selben Blatt möglich ist.
      das Rätsel wird GPM wohl nicht lösen, leider!
      Für mich sind derartige Qualitätsmängel nicht mehr hinnehmbar.
      Der Bogen befand sich definitiv auf meiner Kaufliste, jetzt ist er gestrichen!

      Dir wünsche ich trotzdem noch genügend Freude am Weiterbau dieses an sich sehr schöne Modells.


      Viele Grüße
      Roland
    • Hallo Leute.

      @Classic
      @Helmut_Z
      @Hans21
      @Günter Plath
      @Didibuch
      @Roberto
      @AR-MEN

      Wie immer freue ich mich sehr über Eure "Likes" danke1

      @Günter Plath - Günter, danke für Deine anerkennenden Worte. Ich werde wohl versuchen, diesen Farbunterschied mit
      Farbe und Gebrauchspuren zu kaschieren.

      @Helmut_Z - Helmut, Dein Lob freut mich sehr!

      @PRT - Roland, ich kann Deiner Einschätzung des Bogens nur beipflichten.

      Allgemein muss ich zugeben, dass diese Farbdruckunterschiede auf mich äußerst demotivierend wirken!!
      Man gibt alles, um den Bogen präzise umzusetzen - und dann das! oh1
      Und das ist noch nicht alles. GPM hat wohl beschlossen, dass Positionslichter auf Steuerbord nicht grün
      sondern violett sind!




      Den Übergang der Bordwände habe ich mal probehalber nachgefärbt. Sieht schon etwas besser aus.




      Als nächstes werde ich den schwierigsten Teil der Unterwasserbeplankung in Angriff nehmen - den Heckbereich
      ums Ruder und der Wellenhose. Wenn da noch was nicht passt oder schief geht, werde wohl abbrechen.
      Drückt mir die Daumen!

      Lieben Gruß
      Ralf

      Sommer- und Winterzeit gehören abgeschafft und durch Mehrzeit ersetzt! happy 2
    • Hallo liebe Freunde,

      es wird Zeit, mich mal wieder zu melden.

      Zuerst ein herzliches Dankeschön für die "Likes".
      @Classic
      @Stahl_Wolle
      @Hans21
      @Didibuch
      Ich freue mich sehr.


      Classic wrote:

      …..meinen Daumen hast Du.
      Danke Thomas. An dem halte ich mich gerne fest. Und ich glaube, es hilft schon.
      Die Farbunterschiede (auch gelegentliche Bauungenauigkeiten meinerseits) gedenke ich durch
      aufgebrachte Gebrauchsspuren oder sogenanntes "Weathering" zu überdecken. Dazu bedarf es
      aber sicher noch vorherige Experimente und Versuchsreihen am Baumaterial Papier. denk1

      @Bertholdneuss - danke für Dein Lob, das tut immer wieder gut. freu 2

      Der Anfang für die Beplankung des Unterwasserschiffes ist gemacht. Dazu habe ich mir gleich die
      schwierigste Region vorgenommen - das Heck mit Schrauben- und Rudersektion.
      Das dafür vorgesehene Teil muss gut vorgeformt werden. Der auf dem Bild senkrechte Strich sollte
      von hinten geritzt und stark geknickt oder sogar ganz eingeschnitten werden. Die beiden anderen
      Striche sind Markierungen für die später anzubringende Wellenhose.




      Es bedurfte doch einiger kleiner Korrekturen an der Abwicklung bis es dann passte. Aber es ging
      besser als befürchtet.




      Die Stoßkante zur grauen Bordwand sieht noch unsauber aus. Aber der dunkelgraue Streifen stellt die
      später aufzubringende Scheuerleiste dar. Diese wird dann die Klebestelle vollständig überdecken.
      Gespannt war ich, ob der folgende Beplankungstreifen trotz vorhergehender Korrekturen passen würde.
      Meine Bedenken waren unbegründet. Es passte! daumen1




      Nachdem diese heikle Stelle der Beplankung ganz gut lief, dürfte der Rest ohne Probleme zu bewältigen sein.
      Ich bin wieder voller Zuversicht.
      Mehr gibt es heute nicht zu berichten. Weihnachten steht vor der Tür und es gibt jede Menge Nebenbeschäftigungen.
      Aber nach den Feiertagen stehen noch 2 Wochen Urlaub ins Haus. Da sind auf der Werft Überstunden angesagt. happy1
      Soviel für heute.

      Lieben Gruß
      Ralf

      Sommer- und Winterzeit gehören abgeschafft und durch Mehrzeit ersetzt! happy 2
    • Hallo liebe Freunde,

      @PRT
      @Helmut_Z
      @Hans21
      @AR-MEN
      @Didibuch
      @Stahl_Wolle
      @Long John Silver
      @Classic
      @Darek
      ….ich bin total "geliked". Danke für die vielen Däumlinge. freu 2


      Helmut_Z wrote:

      Dann bekommst du meinen Daumen auch noch zum festhalten, auch wenn ich gerade selbst sehr wacklig bin...
      Helmut, dann halten wir uns eben gegenseitig! knuddel1 zwinker2
      Danke für Dein Lob - freut mich, dass es Dir gefällt.

      Die Unterwasserschiffbeplankung ist doch sehr aufwändig und zeitraubend. Also nichts für mal 'ne Stunde am Abend.
      Ich brauche für solche Aktionen immer ein größeres Zeitpolster. Daher wird es mit der Beplankung erst nach den
      Feiertagen mit der nötigen Zeit und Ruhe weitergehen.
      Für so Zwischendurch habe ich mir ein paar Kleinteile geschnappt und vorbereitet, die dann später angebracht werden.
      Hier bieten sich die beiden Anker an.

      Die Teile:




      Die Ankerösen wollte ich eigentlich aus Draht fertigen. Da ich aber nichts passendes an Material hatte,
      habe ich auch hier Ringe aus Papier (doppellagig) ausgestanzt.




      Die beiden Anker sind bemalt. Dazu kamen die Umrandungen der Ankerklüsen und die Einlässe der
      Ankerketten auf Deck.




      OK, das war's schon wieder.
      Bis demnächst......

      Lieben Gruß
      Ralf


      Sommer- und Winterzeit gehören abgeschafft und durch Mehrzeit ersetzt! happy 2
    • Hallo liebe Freunde,

      wie immer habe ich mich sehr über die vielen "Daumen" gefreut. danke1

      nachdem die vielen Feiertage und der Jahreswechsel schon wieder der Vergangenheit angehören,
      möchte ich es nicht versäumen, allen hier noch ein gutes neues Jahr zu wünschen.
      Trotz Feierlichkeiten und Verwandtenbesuche ist es mir geglückt, ab und zu dem Hobby Kartonmodellbau
      zu frönen. Und jetzt kommt das Beste: noch 9 Tage Urlaub mit dem Ziel, hier ein gutes Stück weit
      voran zu kommen.

      Bevor es mit der Beplankung des Unterwasserschiffs weitergeht, habe ich mir zwischen den Feiertagen
      ein paar kleinere Aufbauten auf Deck vorgenommen.
      Mit diesem Teil, ich nenne es mal aufgrund seiner Größe "Oberlichthäuschen", geht es los.




      Die Bullaugen der Luken wurden ausgestanzt und mit eingefärbten Karton hinterklebt.




      Für das Gehäuse gibt es ein paar Lasercut-Teile, die, wie meistens, etwas zu klein ausfallen. Nach ein
      paar Anpassungen konnte die erste Außenwand gesetzt werden.




      Bullaugen habe ich auch hier ausgestanzt und mit Folie "verglast".
      Wie zuvor beim Anbringen der Bordwand schon beschrieben, weist der Bogen starke
      Unterschiede im Farbton der selben Farbe auf. Deshalb habe ich mich dazu entschlossen, diese
      Farbunterschiede durch aufgebrachte Gebrauchs- und Verwitterungsspuren zu kaschieren.




      Es fehlen noch die Scharniere.





      …..gleich geht's weiter.

      Sommer- und Winterzeit gehören abgeschafft und durch Mehrzeit ersetzt! happy 2
    • …..und weiter geht's.


      für dieses Bauteil fehlen noch zwei Kabel- bzw. Schlauchrollen.




      Die ersten Teile sind zusammengesetzt.




      Die beiden Handkurbeln haben mich ein paar Nerven gekostet.




      Puuh! Geschafft! Fertig!





      …...gleich geht's weiter.

      Sommer- und Winterzeit gehören abgeschafft und durch Mehrzeit ersetzt! happy 2
    • …..und weiter geht es mit einem Aufbauteil, welches später an das vorher gezeigte
      anschließt.




      Das nächste Bauteil sieht auf den ersten Blick aus wie ein Klohäuserl. happy1
      Es dürfte sich aber um eine Art eingekastelten Niedergang ins Schiffsinnere handeln.
      Bei der Tür habe ich es mir nicht nehmen lassen, diese auch mit einer Klinke auszustatten.




      Die Rumpfbeplankung habe ich aber nicht außer acht gelassen.
      Zwischendurch wird immer mal wieder ein Streifen angebracht.




      Soviel für heute.

      Lieben Gruß
      Ralf

      Sommer- und Winterzeit gehören abgeschafft und durch Mehrzeit ersetzt! happy 2
    • Hallo Leute,


      Stephan wrote:

      Deine grüne Schneidematte scheint interaktiv zu sein. Wirft die automatisch Wellen wenn ein Schiffsrumpf darauf liegt?
      Stephan, die Schneidematte hat schon ein paar Jahre auf dem Buckel.
      Und Du weißt vielleicht selbst - Im Alter bekommt man eben ein paar Falten. happy1

      danke1 an die Daumenspender @Didibuch, @Classic, @Darek und @Günter Plath.

      Während ich hauptsächlich mit der Beplankung des Unterwasserschiffs beschäftigt bin,
      habe ich in einer "Atempause" das Ruder fertiggestellt.




      Das so vorgesehene Ruder in seiner flachen Form hat mir nicht so recht gefallen.
      Deshalb habe ich als kleine Verfeinerung zusätzlich die Beschlagteile angebracht.
      Sieht einfach besser aus!




      Die Beplankungsarbeiten am Rumpf werde ich jetzt nicht weiter dokumentieren, es sei denn,
      es passiert etwas Unvorhergesehenes. Bilder gibt es, wenn die Arbeit erledigt ist. frech 2
      Jetzt erst mal einen Kaffee, bevor es weiter geht. kaffee1

      Bis bald....

      Lieben Gruß
      Ralf




      Sommer- und Winterzeit gehören abgeschafft und durch Mehrzeit ersetzt! happy 2
    • Hallo liebe Freunde,

      @Günter Plath
      @Classic
      @Helmut_Z

      ich danke Euch für Eure "Likes", die für mich immer wieder einen willkommenen Motivationsschub darstellen.

      Günter, ich freue mich über Dein Lob. danke1
      Auf das Endergebnis bin ich auch sehr gespannt. Aber das ist momentan noch so weit entfernt,
      dass man davon vorerst nur träumen kann.


      Jetzt aber weiter.....
      Parallel zur Rumpfbeplankung habe ich wieder ein paar Nebenschauplätze eröffnet. Wenn die Beplankung
      abgeschlossen ist, gilt es die Schlingerkiele anzubringen. Diese habe ich schon mal vorbereitet.




      Die Schlingerkiele bestehen je aus einem weißen Kernstreifen mit Stecklaschen und zwei Außenteilen.
      Auf dem Bogen sieht das alles ganz nett aus. Beim Ausschneiden der schmalen Streifen biegen und verwinden
      sich diese jedoch in alle Richtungen und wirken sehr labil.
      Ich habe die Teile aber gebändigt und verklebt bekommen und nach Trocknung über Nacht zwischen zwei
      Glasplatten war das Ergebnis perfekt.




      Anschließend habe ich mich der vierblättrigen Schiffsschraube gewidmet.




      Die Nabe war gar nicht so einfach umzusetzen, der Rest ging gut von der Hand.




      Die Schraubenblätter erhielten noch eine kleine Schränkung. Dann konnten auch diese mit der
      Nabe verklebt werden.




      Zum Abschluss kam noch etwas Farbe zum Einsatz und die Schraube ist fertig!




      Und hier noch ein aktueller Zwischenstand der Beplankungsarbeiten.




      Das war's schon wieder für heute. Die Werft ruft!
      Bis demnächst.

      Lieben Gruß
      Ralf

      Sommer- und Winterzeit gehören abgeschafft und durch Mehrzeit ersetzt! happy 2
    • Hallo liebe Freunde,

      @Günter Plath
      @PRT
      @Helmut_Z
      @Long John Silver
      @Didibuch
      @Stephan

      Euer Vorrat an erhobenen Daumen scheint ja unermesslich zu sein. Vielen, vielen Dank! freu 2
      Günter - danke für Dein Lob. Ich erwarte auch schon mit Spannung, wann Du Deinen FAIPLAY fertigstellst.
      Das Schiff sieht ja jetzt schon fantastisch und so gut wie fertig aus. daumen1

      Sodele,
      mit dem heutigen Tag geht mein Urlaub auch schon wieder zu Ende. Und ich habe es tatsächlich
      noch geschafft, die Beplankung abzuschließen - der Rumpf ist zu! freu1
      Gespannt war ich, ob der letzte Streifen, der den Rumpf schließt, auch passen würde ?!
      Nun, auf der Steuerbordseite war der Streifen 1mm zu schmal. Es gelang mir jedoch aus
      Restmaterial einen breiteren zu schnitzen und ihn exakt einzupassen.
      Auf der Backbordseite passte es auf den zehntel Millimeter genau - WOW!





      Als nächstes gilt es, den Kiel mittig anzubringen und die Schlingerkiele zu setzen.
      Mal sehen, ob das Wochenende etwas Zeit dafür übrig lässt.
      Bis demnächst....

      Lieben Gruß
      Ralf


      Sommer- und Winterzeit gehören abgeschafft und durch Mehrzeit ersetzt! happy 2
    • @Ralf Gesener

      Ralf Gesener wrote:

      Ich erwarte auch schon mit Spannung, wann Du Deinen FAIPLAY fertigstellst.

      Ich hätte ihn schon lange fertig haben wollen... Aber andere Baustellen zu Hause lassen mir im Moment zu wenig Zeit mich darum zu kümmern. Ich stehle mir hin und wieder die Zeit fürs Forum aber zu mehr reicht es im Moment leider nicht...

      Ich hoffe, dass sich das mal wieder ändert...

      Aber Deinen Rumpf hast Du sehr sauber hingekriegt... Respekt !!

      LG Günter
    • Hallo Ralf,

      ein perfekter Rumpf, absolut Spitze. klasse1
      Sowas wollte ich auch schon immer........aber hab’s noch nie hinbekommen rotwerd1 wird bei mir immer etwas verbeult und unsauber, na ja mit manchen Dingen muß man sich abfinden. Aber umso schöner ist es wenn man sieht das solche Rümpfe tatsächlich möglich sind !
      Dein Arbeitsplatz ist aber auch extrem ordentlich, sieht das beim basteln auch so aus ?

      viel Spaß weiterhin
      Thomas
    • Hallo liebe Freunde,

      @Helmut_Z
      @Cux-Holger
      @Günter Plath
      @Classic
      @Didibuch
      @AR-MEN
      @PRT
      @N8 FALKE
      @Darek
      @Thomasnicole05

      herzlichen Dank für Eure "Likes", die positiven Kommentare und das viele Lob. verlegen2


      AR-MEN wrote:

      Dein Arbeitsplatz ist aber auch extrem ordentlich, sieht das beim basteln auch so aus ?
      Thomas - beim Basteln sieht es bei mir alles andere als ordentlich aus. Da konzentriere ich mich lieber ganz auf das Modell
      und nicht darauf Ordnung zu halten.
      Aber bei solch Gesamtübersicht-Fotos täusche ich schon mal einen aufgeräumten Arbeitsplatz vor. happy1

      Letztes Wochenende ging es tatsächlich noch ein Stück vorwärts mit dem Bau.
      Vor dem Kiel hatte ich mächtig Bammel. 1,5mm breite Streifen, die dann auch noch mit 1,0mm starken Karton
      verstärkt werden sollten! Der Kiel besteht aus 2 Teilen - einem kurzen gebogenen für den Bug und ein langes
      gerades Teil für den Rest. Es müssen die Seitenflächen und die Unterseite beplankt werden.




      Bei dem langen Kielstück trat beim Schneiden dann das ein, was ich schon vorhergesehen hatte.
      Aus diesen Schnipseln soll ein gerader Kiel werden. happy1




      Aber so schmale Streifen lassen sich auch gut formen und so hab' ich diese entlang einer geraden Kante
      beidseitig auf 1,0mm starken Karton geklebt. Das selbe an der Stirnseite.




      Jetzt den beklebten Streifen nur noch sauber abtrennen - fertig! Ging besser als gedacht. frech 2




      Der Kiel wird aufgeklebt.




      gleich geht's weiter.....

      Sommer- und Winterzeit gehören abgeschafft und durch Mehrzeit ersetzt! happy 2
    • …. und weiter geht's.

      Fast hätte ich vergessen, die Wellenhose zu erwähnen.
      Die war gar nicht so einfach zu formen.



      Richtig schwierig war dann das Einsetzen und Anpassen an die Heckpartie. Das wollte nicht so recht passen.
      Irgendwie hab ich's dann hingeschummelt. Ist nicht perfekt, aber man kann's lassen.
      Die ganze Aktion hat mich so vereinnahmt, dass ich ganz vergessen habe, Bilder davon zu machen.
      Teile, die jetzt noch anzubringen waren, hatte ich ja schon alle vorbereitet - Ruder, Schraube, Schlingerkiele.

      Und so ist der aktuelle Stand.






      Ab jetzt wird es hier wieder etwas gemächlicher voran gehen, denn die Arbeitswelt hat mich wieder.
      Soviel für heute und hoffentlich bis bald.....

      Lieben Gruß
      Ralf

      Sommer- und Winterzeit gehören abgeschafft und durch Mehrzeit ersetzt! happy 2