Polnischer Hafen-Schlepper ORP "SMOK" 1:100 von GPM

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Hallo liebe Freunde,

      @Didibuch
      @MacDiveDoc
      @AR-MEN
      @Classic
      @Hagen von Tronje
      @Long John Silver
      @Günter Plath

      …. Euch allen ein herzliches Dankeschön für den "Daumen nach oben". freu 2

      HvT, Jörg und Günter, danke für Eure lieben und lobenden Worte. Ihr ahnt gar nicht, wie mich das
      motiviert, den ganzen anstehenden Kleinkram (außer Lüfter) in Angriff zu nehmen.
      Apropos "Angriff".....!
      Wegen galoppierender Unlust irgendwelche Lüfter zu bauen (ich mag die Dinger einfach nicht), habe ich
      mich erst einmal an die leichte Bewaffnung des Schleppers gemacht.




      Da mein Wissensstand über Waffen nahezu gegen Null tendiert, kann ich nicht sagen um was es sich hier
      genau handelt. Sind das noch MGs oder schon leichte Flaks?
      Die Teile ließen sich jedenfalls ganz entspannt bauen, gerade richtig für einen erholsamen Sonntagnachmittag.




      Mehr kann ich heute leider nicht bieten.
      Ich glaub' ich brauch' Urlaub! frech 2 happy1
      Bis demnächst......

      Lieben Gruß
      Ralf


      Sommer- und Winterzeit gehören abgeschafft und durch Mehrzeit ersetzt! happy 2
    • Hallo Leute,

      @MacDiveDoc - Jörg, danke für Dein "Gefällt mir". happy 2


      Weiter geht es mit dem Bau zweier MGs.
      Die Teileanzahl im Bogen ist spärlich. Das meiste soll aus Schablone gefertigt werden.




      Das MG selbst war problemlos zu bauen. Für die zwei Griffe verwendete ich Steigbügel
      aus einem Reste-LC-Satz kleineren Maßstabs.




      Ein einigermaßen großes Problem stellte der Bau des dreibeinigen Gestells dar. Hierfür sind Materialstärken
      von 0,2 und 0,3mm vorgesehen. Versuche mit Draht aus Stahl in dieser Stärke scheiterten kläglich. Zwar gibt es
      Längenangaben der einzelnen Teile, woraus sich auch die entsprechenden Winkel ergeben. Aber wie das alles
      gleichzeitig fixiert werden soll, blieb mir ein Rätsel. Dazu kam, dass der Draht beim Hantieren magnetische
      Eigenschaften entwickelte, was sich doch als sehr hinderlich herausstellte. happy1
      Nach 2 Stunden Herumprobieren gab ich entnervt auf!
      Ich erinnerte mich solche MGs, zwar vereinfacht, aber im Maßstab 1:250 in Papier schon gebaut zu haben.
      Warum also nicht auch in diesem größeren Maßstab?!

      Ich schnitt aus stärkerem Papier eine Art "Propeller" heraus. Die Nabe bekam als Verstärkung eine kleine
      Scheibe verpasst. Diese erhielt eine Bohrung für das mittlere Rohr.
      Danach wurden die "Beinchen" umgeklappt.




      Als Querstreben wurde ein Dreieck ausgestichelt und eingeklebt, dann kam Sekundenkleber
      als Stabilisator zum Einsatz. Jetzt noch das MG aufgesetzt und mit entsprechender Bemalung war
      dann auch dieser Bauabschnitt geschafft.




      Mit dem richtigen Material war's eigentlich ganz einfach! happy1
      Sodele, das war's schon wieder - bis zum nächsten Mal.

      Lieben Gruß
      Ralf

      Sommer- und Winterzeit gehören abgeschafft und durch Mehrzeit ersetzt! happy 2
    • New

      @PRT und @MacDiveDoc - danke für Eure Daumenspende. freu 2

      Da das "Dreibein" ein Versuch war, muss ich jetzt noch das zweite bauen.
      Leider komme ich zur Zeit kaum dazu, eigentlich nur Sonntags.
      Und bis zum ersehnten Urlaub sind es noch 5 Wochen!
      Es wird also noch etwas zäh weitergehen...….
      ……. aber dann geht's los!!!

      Lieben Gruß
      Ralf

      Sommer- und Winterzeit gehören abgeschafft und durch Mehrzeit ersetzt! happy 2