Großlinienschiff SMS König, GPM, 1 : 200

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Hallo Freunde
      Ein schönes Modell in München. Ich persönlich finde allerdings, das die Klasse der SMS Baden noch schöner ist, vor allem schon ohne das Gestänge der Torpedonetze.

      Ich habe in den letzten tagen natürlich etwas weitergebaut und zunächst die beiden hinteren Türme für die Bootskräne aufgestellt.

      Der Mast im Rohbau



      Das gesamte Element ist fertig bis auf die beiden großen Bootskräne.

      Otto
    • Hallo Otto ,
      die Torpedonetze wurden ab Ende 1916 Anfang 1917 auf allen Linienschiffen entfernt .
      Auch einige 8,8 cm Geschütze verschwanden und die Öffnungen wurden dicht gesetzt .
      Bei meinem Fahrmodell im M 1/100 habe ich daher bewusst den späteren Bauzustand
      gewählt , da das Netz ständig in Gefahr gerät , wenn der Dampfer transportiert wird .
      LG Jürgen
    • Hallöle,

      im Zuge des Umbaus nach der Skagerakschlacht, bei dem die Torpedofangnetze und auch einige der 8,8cm Kanonen entfernt wurden, wurde bei SMS König auch ein komplett anderer vorderer Mast eingebaut, der allerdings in den Modellen, wie auch in diesem hier, nicht umgesetzt ist. Insofern ist bei der hier gebauten Konfiguration, wenn sie denn authentisch sein soll, eigentlich nur die Version mit Torpedofanganlage korrekt.
      Aber das muss ja jeder selber wissen, wie er am Ende seine Modelle baut. Habe mich seinerzeit am Bauzustand bei Indienststellung orientiert, da war ich mir recht sicher, dass es da keine großen Abweichungen zum original gab...

      Viel Spaß weiterhin und liebe Grüße ja 2
      Peter
    • Hallo Curmudgeon, Prinz Eugen 9 und Peter
      Die Fahrtrichtungsanzeiger werden natürlich noch nachgearbeitet.
      Ich werde das Modell so bauen, wie es der Bogen hergibt. Ich ändere fast nie die Modelle ab und lasse sie so. Bei diesem Modell sind die Halterungen für die Netze geplant und ich werde dann wahrscheinlich auch die Netze fertigen.
      Lg
      Otto
    • Moin Tommi
      Moin Günther und Skorpion 1963
      Tommi das Schienensystem ist einfach gehalten, aber jeweils aus zwei Streifen zu schneiden, zusammen zu kleben, Kanten färben und dann auf´s Deck.

      Günther und Skorpion1963, danke1 für eure Likes.

      So sieht das Schienensystem aus. Bei den Japanern ist es viel komplizierter gehalten.

      Otto
    • Erst einmal allen Betrachtern und Kommentatoren Newyear 1 Newyear 2 und weiterhin viel Spaß beim betrachten.
      Ich habe natürlich, wie sollte es auch anders sein, keine Ruhe auf der Werft gehabt. Da mich die großen weißen Flecken störten, habe ich zunächst die SA gebaut. Die Teile aus Karton haben 100 % gepaßt, leider waren die Teile des vorgefertigten Skeletts um fast 1 mm zu hoch. Da ein auseinanderschneiden zu viel kaputt gemacht hätte und ich den passen Farbton habe, wurde alles angeglichen.







      Danach habe ich das Vorschiff fertig gebaut. Es waren drei Anker zu fertigen und die Ketten. Außerdem der kleine Anken am Heck.
      Das schwerste war es, die Löcher für die Schäkelbolzen durch den Ankerschaft zu bohren. Bester Stahl und 2 große Bohrer sind abgebrochen, aber letztendlich hat es geklappt. happy1





      So, für heute schließt die Werft.
      Ein schönes neues Jahr noch und laßt uns alle Gesund bleiben und viel Spaß an unserem Hobby haben.

      Oto
    • Hallo Otto,

      toller Bau, die Ankerketten schön straff. Da hab ich oft geschludert.

      Moritzleo wrote:

      Ich ärgere mich immer, wenn etwas nicht klappt
      Das sehe meistens recht gelassen, solang man das Teil einigermaßen erkennen kann und nicht komplett unbrauchbar ist. Graue Haare vom Hobby zu bekommen ist ja nicht das Ziel. happy 2

      Frohes Neues!
      Stephan
    • Moin Bastelgemeinde
      danke1 didibuch und Andreas für eure ja 2 .
      Stephan, Kurt und Tommi ich freue mich über eure positiven Meinungen. Ich habe schon öfters ein angefangenes Modell in die Rundablage befördert, weil es nicht geklappt hat. Ich besorge mir aber meist nach einiger Zeit dasselbe Modell noch einmal und versuche es erneut, weil ich öfters den Fehler mache, keine Kopien zu machen und erst daran zu versuchen. Aber wer baut schon einen ganzen Rumpf zweimal?
      Aber jetzt geht es erstmal mit den Rettungsbooten weiter.
      lg
      Otto
    • Hallo Freunde
      Endlich schaffe ich es ein paar Bilder einzustellen. Die letzten Tage habe ich insgesamt acht Rettungsboote gebaut. Sie sind alle komplex und wie immer nicht einfach.

      Hierbei handelt es sich um den Schlitten, der bei allen Booten bis auf die Größe identisch ist.

      Zunächst habe ich die beiden großen Motorboote gebaut, dann zwei große Ruderboote, die jeweils ein kleineres Huckepack nehmen. Danach waren noch zwei verschiedene Motorboote zu bauen.







      Jetzt sind noch zwei Boote zu bauen, die jeweils Außenbords an Davits hängen werden. Dies geschieht in den nächsten tagen.

      Otto
    • Moin Günter und Holger
      danke1 für eure ja 2 . Jetzt habe ich das Schiff so gut wie fertig, d.h. das schwerste kommt noch; die Torpedonetze und das Gestell dazu. Das werde ich in den der nächsten Zeit in Angriff nehmen.
      Zunächst habe ich die beiden letzten Rettungsboote gebaut und dann heute die Reling rundherum.







      Das wars für heute
      einen schönen Abend noch

      Otto
    • Moin Otto,

      sauber, sauber, alles was recht ist! cool1
      Für die Torpedonetzanlage wünsch ich Dir die nötige Geduld, und vor allem ausreichende Unterlagen.
      Ich hab 2009 SMS Von der Tann gebaut. Der Baubericht ist in den damaligen, kartonalen Wirren verloren gegangen, aber der Link führt Dich zur Galerie. Da sind einige Fotos bei, die die Zug- und Halte-Verseilung der Anlage zeigen. Die genaue Ausführung hab ich mir damals aus den wenigen, vorhandenen Original-Fotos mühsam zusammengestoppelt.

      lg.Tommi
      ....und ab dafür! rollen1
      Vergammelte Werke
    • Moin Tommi, Kurt und Werner
      danke1 für eure ja 2 und ich denke ich werde das mit den Netzen schon schaffen. Bei GPM ist diesmal ein ganz guter Plan für die Vorrichtung der Seile dabei. Es ist immer nur die Frage, ob ich das umsetzen kann. Aber ich werde es auf jeden Fall versuchen.

      Einen schönen Tag

      Otto
    • Hallo Otto,

      Du bist ja mit diesem Linienschiff ganz schön vorangekommen - sieht in jedem Fall sehr gut aus! klasse1
      Und die Torpedonetze (immer der bastlerische Höhepunkt schwitz1 ) bekommst Du sicher auch noch sehr gut hin!

      Servus
      hvt
      "Political correctness" ist das Ende des gesunden Menschenverstandes. (Monika Gruber) grins 2
      Tja, wo sie recht hat, da hat sie recht, die "Gruaberin" - aber manchmal steht der Begriff auch einfach nur für Intoleranz!!!!
    • Das Schiff sieht schon richtig gut aus, ich würde es bei den eigentlichen Netzrollen mal mit einem geflochtenen Schnürsenkel (gibt es ja in verschiedenen Durchmessern, z.B. für Wanderschuhe) probieren !
      Das wurde hier im Forum schon vorgeführt, wenn man über die oberste Lage des Senkels eine fast trockene, etwas hellere Farbe aufbringt (dry-brushing) sieht es aus als wäre ein gewaltiger Maschendraht aufgewickelt. Einfach mal probieren ....

      Gruß Markus
    • Moin hvt und Markus
      Danke für euren Zuspruch. Das mit den Schnürsenkeln ist nicht schlecht, aber ich habe noch etwas in petto, was ich vor ein paar Jahren mit meiner Von der Tann gemacht habe.

      Heute habe ich zunächst auf beiden Seiten die Lager und Halterungen der Netzstangen gebaut, insgesamt 56 Stück. Danach habe ich mit den Stangen angefangen und erst einmal 3 Stück zur Probe gebaut und angebracht. Ich bitte um eine ehrliche Meinung.



      Otto
    • Hallo Holger und Günther
      danke1 für eure ja 2
      Leider hat niemand seine Meinung kundgetan, also habe ich es so gebaut, wie ich meinte, es sei gut so.
      Für das Torpedonezt habe ich eine 1 mm biegsamen Draht genommen.Dort habe ich dann drumherum Verbandsmull geklebt und den anschließend eingefärbt. Es sind Strukturen vom Netz zu sehen und es wird ja niemand mit einer Lupe schauen, ob es ein Drahtgeflecht ist.
      Ich habe jetzt zunächst die Backbordseite fertig.





      In den nächsten tagen kommt Steuerbord dran.

      viele Grüße
      Otto
    • Moin Otto,

      Hans-Jürgen F. wrote:

      ......so schnell wie du baust, da kommen meine Tipps immer zu spät.......
      So isses...... augenbraue1
      Auf den ersten Blick ist die Torpedodonetzanlage stimmig. Wenn jedoch die Spiere, die Richtung Bug zu sehen ist, tatsächlich die Erste sein sollte, so ist die Verseilung nicht ganz vollständig.
      Die 1. Spiere war nämlich die für diese Art Anlage sehr wichtige Zugspiere. Sie besaß fächerförmig aufgebaut mehrere, bis zu 4 Kabel, welche über Umlenkrollen an der Bordwand und der Bordwandkante an Deck führten. Durch eine dortige Dampfwinde wurde der erforderliche Zug aufgebaut, die Spiere klappte nach Außenbords hin auf und zog im Folgenden alle Spieren dahinter in ihre Positionen.

      Wie auch immer.....fertig ist fertig!

      lg.Tommi
      ....und ab dafür! rollen1
      Vergammelte Werke