RMS Mauretania in 1/250

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • RMS Mauretania in 1/250

      Hallo Kartonmodellbauer,

      in den letzten Monaten hatte ich den JSC Bogen der RMS Mauretania 1907 im Maßstab 1/250

      angeschnitten und verbaut. Pünktlich an Weihnachten wurden die letzten Kleinteile angebracht. Fertig!

      Mit 96 cm mein bisher längstes Papierschiff

      Der Bogen ist mit der 1/400er Ausgabe identisch. Einfach nur hoch skaliert. Allerdings ist beim vergrößern dem Hersteller ein Fehler unterlaufen.
      Wahrscheinlich ist an einer der offenen Dateien eine Ebene nach hinten gerutscht so dass der weiße Trennstreifen zwischen dem schwarzen Ober
      und dem roten Unterwasserschiff auf der Steuerbordseite im Bereich der Back komplett verschwunden ist. Das Rot liegt jetzt im Vordergrund.
      Beim 1/400er Bogen ist das nicht der Fall, der ist richtig gedruckt worden.

      Zum Bogen gibt es einen LC Satz von JSC. Den kann man sich getrost sparen.

      Die geringe Menge an Teilen die geboten wird kann man auch selbst aus Karton ausschneiden. Schade!

      Um stabile gerade Flächen zu erhalten wurden alle Decks und Bordwändemit dünner Graupappe verstärkt.
      So ist das Modell richtig fest und sieht auch nicht schlapprig aus.

      Die Reling ist von Fentens, allerdings reichen auch 2 ganze Packungen nicht aus, um das Modell auszustatten.
      Die Verspannungen an Masten und Kaminen sind aus 0,3mm Stahldraht.

      Der steht (zumindest bei mir) stabiler als gespannter Faden. Die Wanten der beiden Masten sind aus Garn.
      Diesmal ohne Heller Wantenmaschine, da ich diese nicht finden konnte. Mist!

      Pappschablone geht auch, ist aber zeitaufwendiger.

      Einige Kleinteile wurden ergänzt oder umgebaut. So haben zum Beispiel die Abdeckungen der Beiboote am PC eine Textur erhalten
      um sie nicht nur grau erscheinen zu lassen. Auch stehen die Boote jetzt auf Halterungen und werden nicht mit dem Kiel auf dem Deck verklebt.
      Der kleine weiße Kran auf der Back wurde aus Evergreen Profilen ergänzt, da im Bogen nicht enthalten, die Bordkräne in Höhe des achteren Masts
      wurden nicht wie im Bogen sondern komplett neu aufgebaut.

      Die ganzen seitlichen „Stützen“ in den beiden Decks sind einzeln angeklebt und entsprechend weiß/schwarz lackiert worden.
      Im PE Satz gibt es dazu dünne Kartonteile die aber (für mich und meiner Art der Vorgehensweise) unmöglich waren sie vernünftig auszurichten.
      Deshalb Einzel Neubau. Um die kahlen Decks etwas zu beleben habe ich dem Rest meiner

      Z- Modellbahn Figuren ein neues Zuhause gegeben. So entsteht auch ein besserer Größenvergleich des Schiffs zum Menschen.

      Fotografiert habe ich das ganze in meiner Fotobox in die eine Zeichnung mit Hintergrund der New Yorker Skyline gestellt wurde.Fertig.
      Der Bau ging nicht ganz problemlos, da JSC in seinen Bogen keine Bauanleitung in Form von Zeichnungen gibt.
      Der Modellbauer muss sich mit einer Seiten und einer Draufsicht des Modells zufrieden geben in der angezeigt wird wo ein Teil hingehört.
      Das ist mehr als dürftig. Fehler, Abriss und Neubau sind die Folge. Da kann auch die Motivation des einzelnen leiden und alles landet in der Tonne.
      Trotz allem macht das Modell noch einen akzeptablen Eindruck.

      Gruß Albrecht

      Hier die Bilder: