Verkehrsflugzeug FOCK WULF F 19 A "ENTE"

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Verkehrsflugzeug FOCK WULF F 19 A "ENTE"

      Moin.
      Ein außergewöhnliches Flugzeugmodell aus neuester Basteltätigkeit von mir möchte ich heute zeigen.
      Gebaut wurde es 1930 von Focke Wulf als Versuchsflugzeug. In den dreißiger Jahren sind ja etliche kuriose Flugzeugkonstrucktionen entstanden, bei denen man sich gewundert hat ,das sie sich erheben würden Die ENTE war ein Versuchsflugzeug, bei dem die Anordnung des Höhenruders im vorderen Rumpfbereich angebracht war.
      Es waren wohl ein leicht zufliegendes und "gutmütiges" Exemplar. 3 Passagiere konnten befördert werden. Es hatte 2 Siemens- Sternmotoren mit 220 PS. Die Höchstgeschwindigkeit betrug 142 Km/h.
      Von H. Reimers habe ich schon ein paar Flugzeugemodelle gebaut, und bisher keine Probleme mit dem Bau gehabt. Man konnte bei diesem Modell sogar die spärliche Inneneinrichtung bauen. Auch die Sternmotoren sind gut konstruiert.
      Verlag: REIMERS-MODELLBAUBOGEN , Maßstab: 1 : 50 Modellbauzeit: Januar 2020
      Gruß Hans Joachim









    • Hallo Hans Joachim,

      auch wieder ein interessantes und ungewöhnliches Modell, das bei mir noch auf den Bau wartet...

      Fein gebaut! daumen1

      Servus
      hvt
      Schaut Euch die Welt an, so lange es noch geht, denn wenn wir reich sterben, dann fahren die Erben.....
      (Ausspruch einer Dame auf der MS Albatros bei unserer Afrikafahrt) grins 2
    • Hallo Hans Joachim,

      diese skurilen Typen sind doch die interessantesten. Wobei sich das bei dieser "Ente" eher auf die reine Optik bezieht. Die Auslegung mit Höhenruder vorne ist eigentlich ein alter Hut (damit begann die motorisierte Fliegerei) und immer noch aktuell (s. z.B. Eurofighter).
      Prima, dass Du außerdem ein Modell von K.H. Reimers vorgestellt hast. Dessen Konstruktionen sind wirklich toll.

      Schöne Grüße
      Andreas
      Hier bin ich Mensch, hier darf ich's sein.
      Goethe

      Es strebt der Mensch, so lang er klebt.
      Fast Goethe
    • Moin Hans Joachim,

      auch ich hab vor Jahren die "Ente" gebaut und dem Luftzug im Original Windkanal von Henrich Focke ausgesetzt.
      Facebookseite Henrich Focke Windkanal.

      Hier noch ein Zeitungsbeitrag zum Tod von Georg Wulf beim Testflug 29.09.1927.


      Gruß aus Bremen
      Stephan
      Wenn ich nicht Kartonmodelle baue - schraube ich am arbeit2 Versuchsrettungskreuzer Bremen im Vegesacker Museumshafen

      Alles was ich zeigenswert finde verlegen2
    • Moin.
      HAGEN--RALF--KURT--CURMUDGEON--ANDREAS--ALBRECHT und STEPHAN
      Bei Euch allen beanke ich mich für die Antworten.
      Bisher habe ich mich mit dem Namen FOCKE WULF nur oberflächlich ( durch meine gebauten Modelle) beschäftigt, aber nach den Hinweisen von Curmudgeon und Stepfan habe ich noch mehr über die ENTE erfahren.
      Gruß Hans Joachim