Küstenmotorschiff "Audentia" / WHV / 1:250

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Küstenmotorschiff "Audentia" / WHV / 1:250

      Hallo Freunde des zu verklebenden Kartons,

      als erstes Modell nach der Rückkehr von unserer Afrikafahrt habe ich mir, sozusagen zur Wiedereingewöhnung, ein einfacheres Modell aus Wilhelmshaven ausgesucht, nämlich den KüMo "Audentia". Er umfasst nur einen Bogen und weist die WHV-üblichen Vereinfachungen auf wie aufgedruckte Poller, simple Beiboote und Davits und 2-dimensionale Lüfter.

      Gebaut habe ich an dem Kümo von 31.12.19 bis 13.01.20; verbaut wurden 278 Teile, davon 167 nicht vom Bogen.

      Schaut Euch die Welt an, so lange es noch geht, denn wenn wir reich sterben, dann fahren die Erben.....
      (Ausspruch einer Dame auf der MS Albatros bei unserer Afrikafahrt) grins 2
    • Der Bogen hat die Nr. 1034, also dürfte der Entwurf schon etwas älter sein. Aber wie bei den WHV-Modellen zumeist üblich, war er recht passgenau und hat mir trotz dreimonatiger Pause keine Probleme bereitet.

      Schaut Euch die Welt an, so lange es noch geht, denn wenn wir reich sterben, dann fahren die Erben.....
      (Ausspruch einer Dame auf der MS Albatros bei unserer Afrikafahrt) grins 2
    • Die Poller habe ich selbst hinzugefügt, ebenso habe ich dem Frachter Schanzkleidstützen spendiert, was die Optik doch recht gut verbessert. Die beiden großen Lüfter habe ich aus Resten eines anderen Bogens gebaut und die kleineren durch mehrfaches Verdoppeln dreidimensionalisiert.

      Schaut Euch die Welt an, so lange es noch geht, denn wenn wir reich sterben, dann fahren die Erben.....
      (Ausspruch einer Dame auf der MS Albatros bei unserer Afrikafahrt) grins 2
    • Die Ladebäume sind aus Draht und die Ketten wie üblich von meinem Knappen handgehäkelt. Auch die Anker habe ich von einem anderen Bogen gemopst. Die Niedergänge sind aus Laserleitern gemacht – die fehlenden Handläufe (irgendwie habe ich die einfach vergessen) werde ich noch irgendwann ergänzen. Natürlich erhielt die „Audentia“ auch eine Laserreling.

      Nur die Beiboote habe ich so gelassen, wie sie auf dem Bogen waren....

      Schaut Euch die Welt an, so lange es noch geht, denn wenn wir reich sterben, dann fahren die Erben.....
      (Ausspruch einer Dame auf der MS Albatros bei unserer Afrikafahrt) grins 2
    • Ein wenig problematisch war die Strippenzieherei – hier standen nur Skizze und schlecht auflösendes Bild der Bauanleitung zur Verfügung. Auch das Internet war hier nicht hilfreich: Zum Original habe ich so gut wie gar nichts gefunden und die diversen Modelle des Schiffes von anderen Bastlern wiesen meist unterschiedlich gezogene Strippen auf.

      Schaut Euch die Welt an, so lange es noch geht, denn wenn wir reich sterben, dann fahren die Erben.....
      (Ausspruch einer Dame auf der MS Albatros bei unserer Afrikafahrt) grins 2
    • Also habe ich meine Serafil-Fäden so verspannt, wie sie mir am logischsten erschienen – hier erhebt der Erbauer jetzt keinen Anspruch auf hunderprozentige Wiedergabe der Wirklichkeit.

      Schaut Euch die Welt an, so lange es noch geht, denn wenn wir reich sterben, dann fahren die Erben.....
      (Ausspruch einer Dame auf der MS Albatros bei unserer Afrikafahrt) grins 2
    • Zum Original (hier stand mir als Informationsquelle nur das zur Verfügung, was auf der Bauanleitung gedruckt war):

      Gebaut wurde die „Audentia“ 1954 auf der Unterweserwerft in BHV für die Reederei Bremer Schiffahrts-Kontor Brink & Co. Sie war 978 BRT groß und wurde in der Trampfahrt in Nord- und Ostsee sowie im Mittelmeer eingesetzt. Sie lief 12 kn und hatte 22 Mann Besatzung.

      1966 wurde das Schiffnach Griechenland verkauft, 1970 weiterverkauft und 1974 in La Spezia (Italien) abgewrackt.

      Schaut Euch die Welt an, so lange es noch geht, denn wenn wir reich sterben, dann fahren die Erben.....
      (Ausspruch einer Dame auf der MS Albatros bei unserer Afrikafahrt) grins 2
    • Und hier zum Abschluss zum Größenvergleich mit den Modellen, die ich als letzte vor unserer Afrikafahrt gebaut hatte, den Hafenbarkassen und Festmacherbooten vom Passat-Verlag.




      Hat mir gut gefallen, der Bau dieses kleinen Frachters - wird wohl nicht das letzte zivile Schiff gewesen sein, das ich bauen werde.... grins 2

      Servus
      hvt
      Schaut Euch die Welt an, so lange es noch geht, denn wenn wir reich sterben, dann fahren die Erben.....
      (Ausspruch einer Dame auf der MS Albatros bei unserer Afrikafahrt) grins 2
    • Moin Hagen.
      Nach Deiner kleinen Bastelauszeit ist Dir dieser kleine Kümo wieder bestens gelungen. Auch die Verbesserungen machen sich gut am Modell.
      Dieses kleine Modell steht natürlich auch bei mir im Regal. Nähmlich schon 62 Jahre. Ich habe es 1958 gebaut und über die Jahrzehnte retten können.Damals natürlich ohne jegliche Superung.Damals habe ich es nach ein paar Jahren mit einer Lackschicht behandelt.
      Gruß Hans Joachim
    • @Cux-Holger
      Vielen Dank, Holger - auch für Deine Daumen! freu 2

      @Hans Joachim

      Vielen Dank, Hans Joachim!
      Schon 1958 hast Du Deine "Audentia" gebaut? Da lag ich ja mit meiner Vermutung richtig, dass es ein älteres Modell sein muss.

      @Didibuch
      Vielen Dank, Dieter, für die Daumen! freu 2

      @Scorpion1963
      Danke auch Dir für die Likes! freu 2

      Servus
      hvt
      Schaut Euch die Welt an, so lange es noch geht, denn wenn wir reich sterben, dann fahren die Erben.....
      (Ausspruch einer Dame auf der MS Albatros bei unserer Afrikafahrt) grins 2