Schneller Raumkreuzer Orion

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Schneller Raumkreuzer Orion

      Mahlzeit.

      Wer von euch hat noch die Signation der Fernsehserie im Ohr?
      Das war DIE deutschsprachige Sience-Fiction Serie.
      Das Buch von Hans Kneifl, einer der Autoren der Perry Rhodan Reihe, fetzige Musik, exzellente Schauspieler und Ideenreichtum bei der Umsetzung!
      Schade, daß die Produktionskosten so hoch waren und die Produktionsfirma praktisch pleite ging.
      Damit war nach sieben Folgen Schluß.

      Unlängst bin ich beim Aufräumen meiner Festplatte über die Datei "gestolpert" und nach der "Scipio Africanus" mußte ich sie bauen.
      Es ist ein freier Download aus dem Jahr 2003 von Technomania Models.

      Ich kann mich nicht mehr an den Downloadlink erinnern - vielleicht weiß ihn jemand von euch.

      Erstmal eine Foto von vorne.



      Zwei Aufnahmen von oben.
      Die drei "Werfernadeln" habe ich aus 0,8mm poliertem Federstahl angefertigt.



      Und noch ein Bild von der Unterseite.



      Leider gibt es derweil noch nicht mehr Fotos, denn es ist garnicht so leicht einen Diskus mit wenigen Details attraktiv zu fotografieren.
      Aber ich hoffe auf Inspiration für weitere Fotos.

      Liebe Grüße

      Wiwo
      In Bau: K.u.k.Tegetthoffklasse, GPM, 1:200 1:250 und 1:400
      Und hier: Alle meine Modelle


      "Es gibt viel zu viele Lautsprecher und viel zuwenig Kopfhörer!"
      Fritz Grünbaum, 1934
    • Schön, Wiwo, den Schnellen Raumkreuzer auch aus Deiner Werft zu sehen! daumen1 beifall 1

      Ich hatte ihn ja auch mal gebaut und mit Photoshop entsprechend in Szene gesetzt.

      Ja, wirklich schade, dass da nach 7 Folgen Schluss war - das war schon eine geniale Serie! Hier (falls der Link noch funktioniert) geht's zur Titelmusik: Orion

      Das Modell stammt von Marco Scheloske, der ja auch hier im Forum aktiv ist. Wo man es downloaden kann, weiß ich nicht mehr, aber Marco kann da helfen, denke ich....

      Servus
      hvt
      "Political correctness" ist das Ende des gesunden Menschenverstandes. (Monika Gruber) grins 2
    • Servus edler Nibelung.

      Danke für dein Lob!
      Du hast Recht, der Bogen stammt von Marco Scheloske und ist HIER zu finden.

      Servus Thomas.

      Das mit dem "kennen" ist so eine Sache. Mein Junior (30) fängt mit der Orion nix an.
      Ich hab damals die Serie im ORF zusammen mit meinem Vater angeschaut, meine Mutter und meine Schwestern ware eher uninteressiert.

      Dank für die ja 2 an Tommi. HvT, Thomas, Dieter und Andreas.

      Liebe Grüße

      Wiwo
      In Bau: K.u.k.Tegetthoffklasse, GPM, 1:200 1:250 und 1:400
      Und hier: Alle meine Modelle


      "Es gibt viel zu viele Lautsprecher und viel zuwenig Kopfhörer!"
      Fritz Grünbaum, 1934
    • Hallo Wolfgang,

      es ist schön, mal wieder ein Modell der guten alten Orion bewundern zu können! freu 2

      Ich bin ein absoluter Raumpatrouille-Fan! Als Jugendlicher fing das schon an und dauert bis heute.
      Ich habe alle Folgen auf DVD und die laufen auch oft, wenn ich am Basteln bin.
      Eigentlich fehlen jetzt noch die Raumschiffe der Frogs. Dürfte für uns ja kein Problem sein,
      denn die Modelle am Film-Set wurden nach meinem Wissen auch aus Papierschnipseln gefertigt.
      (Die finanziellen Mittel waren knapp!)

      Ich würde mich über noch mehr Fotos freuen.

      Lieben Gruß
      Ralf

      Sommer- und Winterzeit gehören abgeschafft und durch Mehrzeit ersetzt! happy 2
    • Ja, die Raumpatroullie.

      danach wollte ich Raumfahrer werden.

      Später habe ich dann bei einer Wiederholung eine Folge auf Toband (VIdeorecorder gab es noch nicht) aufgenommen. Das Band habe ich so oft gehört, die Folge kann ich noch heute mitsprechen.

      Durch Zufall bin ich auch mal drauf gekommen wie man die verzerrte Stimme des Countdowns erzeugen konnte:

      Mangels geeigneter anderer Möglichkeiten habe ich ein Kohlemikrofon mit Wechselstrom von meinem Eisenbahntrafo versorgt und dann verstärkt. Das gab die schöne Vibrationsstimme.

      Einfach klasse die "Features":

      Gesteuert wurde die Orion ja über Bleistiftanspitzer an denen Cliff immer drehte. Helga schaute auf Lissajous Figuren auf ihrem Oszilloskop und ortete damit die Frogs. Der erste Computer mit den tausend Lämpchen. Mit HEX Tastatur. Geeignete Werkzeuge zum Overkill Einbau waren Geburtshilfezangen. Deckenleuchten tiefgezogene Plastik Bierbecher und Bügeleisen hochempindliche Messgeräte. Die Plexihelme hatten oben ein Luftloch und erst die tollen Laser Pistolen imt dem umgekehrten Griff.

      Und Mario wollte nach Chroma. Ich natürlich auch.
      Viele Grüße
      Hans

      mit der Lizenz zum Löten...