ISU-152 Modelik 1:25

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Hallo Gerd,

      alternativ zu durchlaufenden Papierstreifen habe ich beim Bau des PTS zwei durchlaufende Zwirnfäden verwendet. Hat bestens geklappt!
      Bei Verwendung von Papierstreifen würde ich befürchten, dass sie sich nachteilig auf die filigrane Optik der Einzel-Kettenglieder auswirken.

      Klasse Bau bisher und weiterhin viel Freude daran.


      Viele Grüße
      Roland
    • Hallo Hagen & Roland,
      in unserem Hobby gehört Improvisieren wohl einfach dazu. Ich erlebe es eher selten, dass sich ein Modell Haar genauso zu bauen lässt, wie es der Bogen vorgibt.
      @Roland Der Papierstreifen kommt auf die Innenseite der Kette und da diese ja anschließend bemalt wird, dürfte die Mogelei gar nicht auffallen und die Glieder bleiben beweglich.
      Viele Grüße
      Gerd
    • Gerd wrote:

      in unserem Hobby gehört Improvisieren wohl einfach dazu. Ich erlebe es eher selten, dass sich ein Modell Haar genauso zu bauen lässt, wie es der Bogen vorgibt.
      Moin Gerd.

      Genau so ist es.
      Ich denke mal, mit den Papierstreifen ist es keine schlechte Wahl.

      Auf jeden Fall ist das bisher erreichte sehenswert.

      Gruß
      Ingo
    • So Freunde,
      die ISu steht jetzt auf eigenen Beinen. Obwohl ich eine LC-Kette verwendet habe, war ich doch ein bisschen beschäftigt. Der Aufwand ist natürlich im Vergleich zu einer guten Bogenkette, wie von Ingos Firefly ein Witz. rotwerd1 Allerdings kann man nicht mit jedem Bogen so ein schönes Ergebnis erzielen.

      Zunächst wurden die einzelnen Glieder aufgefädelt und erhielten den Zusammenhalt mittels Papierstreifen. der Vorteil ist, dass die Glieder so beweglich bleiben.



      Anschließend wird die Außenseite erstmal grau grundiert und dann mit Wasserfarbe eingesaut. Eine Panzerkette darf nicht blitzen und blinken.



      Dann kommt die Innenseite dran. Die Führungszähne werden aufgeklebt und das Ganze wieder angemalt.



      Das Anbringen der Kette ist dann ein Geduldsspiel und das Schwierigste sind die Antriebsräder. Die Zapfen sollten möglichst in die Aussparungen der Kette greifen und es war ein ganz schöner Kampf.

    • Weil heute so schönes Wetter war, darf auch ein grünes Monster mal nach draußen und sich in seiner Hässlichkeit zeigen. Leider ist mir beim Anbringen der Kette eine Kappe an der Kanonenblende abhanden gekommen, da muss noch Ersatz gesucht werden. Mit Kette sieht die ISU schon ziemlich komplett aus.






      Auch die Rückseite kann man zeigen. Auffällig ist, wie niedrig die ISU war, wodurch sie sich gut verstecken und aus dem Hinterhalt mächtig zuschlagen konnte.



      Jetzt geht es beim Außenausbau weiter, wobei ich eventuell noch ein kleines Zwischenprojekt angehe, weil ich mittlerweile seit einem halben Jahr nur Panzer baue.
      Viele Grüße
      Gerdm
    • Hallo Gerd,

      bei mir erscheint das so:

      Gerd wrote:

      ISU-104.JPG ISU-105.JPG

      ISU-106.JPG ISU-108.JPG
      Und wenn ich auf die jeweiligen Dateinamen klicke, dann kommt:

      Sie haben einen ungültigen oder nicht mehr gültigen Link aufgerufen.
      Zurück zur vorherigen Seite

      Vielleicht Covid-19??? grins 2

      Servus
      hvt
      Krisen sind auch immer eine Art Intelligenztest - die Intelligenten suchen nach Lösungen, die Dummen nur nach Schuldigen... grins 2
    • Gerd wrote:

      Allerdings kann man nicht mit jedem Bogen so ein schönes Ergebnis erzielen.
      Moin Gerd. Genau so ist es. Ich habe in einigen Bögen lediglich Kartonstreifen erlebt, was nun wirklich nicht das wahre ist


      Gerd wrote:

      Das Anbringen der Kette ist dann ein Geduldsspiel und das Schwierigste sind die Antriebsräder. Die Zapfen sollten möglichst in die Aussparungen der Kette greifen und es war ein ganz schöner Kampf.
      Das ist und bleibt immer eine spannende Angelegenheit.
      Dein Ergebnis spricht für sich. Sehr gelungen.

      Gruß
      Ingo