EBR Borodino 1:200 Dom Bumagi

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • EBR Borodino 1:200 Dom Bumagi

      Einen wunderschönen guten Tag wünsche ich uns allen. daumen1

      Heute fange ich meinen ersten Baubericht an. pc3 Wie ihr schon dem Titel entnehmen könnt , es geht um ein Dickschiff der russischen Flotte aus dem Jahre 1905.
      Es wurden insgesamt 5 Schiffe dieser Klasse ( Borodino-Klasse) gebaut. Drei davon haben haben ihr unglückliches Ende vor Ufern Japans gefunden und das vierte fiel in die Hände der Japaner ( stark beschädigt ) . Das fünfte Schiff Slava wurde im ersten Weltkrieg eingesetzt .

      Nun zum Modell.

      Den Bogen habe ich bei Slawomir mit ganzen Zubehör bestellt. Vor zwei Wochen hat meine Werft mit Auftrag angefangen. Das Modell ist so gehalten, dass man ein Wasserlinemodell bauen kann oder mit Vollrumpf. Ich habe mich für Vollrumpf entschieden. Nach dem ich alle Teile vorbereitet und geklebt habe , habe ich mit Erstbeplankung angefangen. Das war nicht ohne. frech 2 Ihr werdet bestimmt fragen Warum? Dadurch ist der Rumpf sehr stabil geworden. Jetzt kann ich die Unebenheiten verspachteln und dann kommt die Zweitbeplankung. les 3
      Mit besten Grüßen Alex.

    • PRT wrote:

      Hallo Alex,

      "Beregowaja Ohrana" - so heißt doch der Titel einer russischen Filmserie.
      Was ist das für ein Modell auf deinem Tisch im Hintergrund?

      Gutes Gelingen beim Bau der Borodino! Das erste Bild zeigt Überzeugendes.


      Viele Grüße
      Roland
      Vielen Dank Roland. SY190 hat auf deine Frage geantwortet. Allerdings es gibt noch ein Modell im Shop, nämlich das Schwesterschiff der Ukrainische Flotte Hetman Sahaydachniy von Dom Bumagi. Was die russische Filmserie betrift weis ich nicht.
    • Hans-Jürgen F. wrote:

      Hallo Alex,
      ich wünsche dir gutes Gelingen und werde gespannt zuschauen. Die Borodino liegt bei mir ganz oben auf dem Stapel, sie gehört zu den drei Schiffen, mit denen ich meine Serie zum russisch-japanischen Krieg (vorerst) abschließen will. Ich bin sehr gespannt!
      Hans-Jürgen
      Vielen Dank Hans-Jurgen , ich werde mein bestes geben. happy 2 Ich habe auch vor , alle Schiffe aus der Zeit zu bauen. Nur es gibt nicht viele . Leider. Zur Zeit warte ich auf neues Modell von Avangard Pobeda. Schon bestellt und befindet sich auf dem Weg zu mir. freu1
    • Danke für die exakte Info, Klaus!

      Siehe auch:
      Fregatte Hetman
      Sahaidatschnyi Projekt 1135.1 (Krivak III)
      Dom Bumagi 01/2018, M 1:200
      Im shop für 31,- Euro

      Bleibt gesund
      Roland


      ...jetzt haben sich die Antworten überschnitten.

      Danke auch dir, Alex!
    • SY 190 wrote:

      Hallo PRT
      das ist Projekt 11351, Krivak III (1:200 für 35€ im shop )
      (Kartonnyj Samuraj Nr. 1/2017 im Maßstab 1:200.)
      G KM
      Vielen dank für ausführliche Antwort. Dazu möchte ich etwas sagen. Die Entwicklung und Probebau habe ich von Anfang bis zu Ende mitverfolgt. Der Konstrukteur hat sich wirklich viel Mühe gegeben. Alles durchdacht , wirklich ein Topmodell nur Papierqualität ist nicht besonders.
    • Alex B. wrote:

      Ich habe auch vor , alle Schiffe aus der Zeit zu bauen. Nur es gibt nicht viele . Leider.
      Hallo Alex, es gibt für meinen Geschmack genug Modelle aus dieser Zeit. In meinem Baubericht zur Pereswet hier:
      habe ich eine Aufstellung zur russischen Flotte gemacht (ab Beitrag 87). Da kommt man allein für die größeren Einheiten (ohne Torpedoboote und Zerstörer und ohne Japaner) auf 30 Modelle die man bauen kann. Ich bin jetzt bei Nummer 7 und habe noch 3 Modelle von Dom Bumagi vor mir, neben der Borodino noch die Kreuzer Pallada und Admiral Nachimow.
      Noch einaml viel Spaß beim Bauen!
      Hans-Jürgen
    • Hans-Jürgen F. wrote:

      Alex B. wrote:

      Ich habe auch vor , alle Schiffe aus der Zeit zu bauen. Nur es gibt nicht viele . Leider.
      Hallo Alex, es gibt für meinen Geschmack genug Modelle aus dieser Zeit. In meinem Baubericht zur Pereswet hier:habe ich eine Aufstellung zur russischen Flotte gemacht (ab Beitrag 87). Da kommt man allein für die größeren Einheiten (ohne Torpedoboote und Zerstörer und ohne Japaner) auf 30 Modelle die man bauen kann. Ich bin jetzt bei Nummer 7 und habe noch 3 Modelle von Dom Bumagi vor mir, neben der Borodino noch die Kreuzer Pallada und Admiral Nachimow.
      Noch einaml viel Spaß beim Bauen!
      Hans-Jürgen
      Ich grüße dich Hans-Jürgen. Ich habe auch viele Modelle aus dieser Zeit darunter auch die Modelle von dem berühmten Konstrukteur Gromyk.
      Aber ich hoffe , dass bald andere alternativen gibt. Ich warte auf die Lieferung von Avangard-Verlag...Ersatz für die Pereswet ...die Pobeda. happy 2 BG Alex.
    • Guten Abend liebe Modellbauer.
      Es geht weiter. Beim Bauen von ÜWS ist mir ein Fehler unterlaufen. lala1 Leider kann ich nichts ändern...Kleber hat das Papier fest im Griff. verlegen1 Also noch mal von vorne. Alles ist schon vorbereitet und trocknet vor sich hin. Beim Bauen von ÜWS werde ich meine Fehler genau erläutern. Der Grund...die Bauanleitung . les1 Kurzer Hand habe ich mich entschlossen keine Zeit zu verlieren und etwas zu bauen. Meine Entscheidung fiel auf gepanzerten Komadostand , der unter der Komandobrücke sich befindet. Was noch offen ist , ist die passende Farbe für die Kannten. Ich habe XF-24 von Tamiya verwendet. Scheint passend zu sein. Was sagt ihr?

      BG Alex.



    • Hallo liebe Kartonbauer. Es geht weiter. Nach ich die Farbe gemischt habe, legte ich los mit Weiterbau. arbeit1

      Angefangen habe ich mit Aufbauten , wo dann später der Schornstein seinen Platz findet. Fenster und Bullaugen hab ich ausgeschnitten bzw. ausgestanzt. Hinten wurde die schwarze Folie von VSH-Kassette geklebt und für die Bullaugen habe ich die Ätz-teile verwendet.



      Bis die Tage. Alex.
    • Borodino ist ein sehr interessantes Schiff der ru Marine gewesen , dass die Merkmale der französischen Schiffe zeigte .

      Link entfernt wegen unklarer Rechtslage (Raubkopien)



      Hier Bouvet im Bau , dass auch die ein gezogene Bordwand hat .
      Der Vor - Vorgänger von Borodino war das Linienschiff Kronprinz ,
      welches noch in Frankreich gebaut wurde . ru ( Zessarewitsch )
      Als Modell sind diese Schiffe eine besondere Herausforderung !
      LG Jürgen
    • Moiiiiiin,

      @Prinz Eugen 9
      Tolles Foto vom Bau der BOUVET! ja 2
      Muss aber schon länger dauern, der Bau.....die Decks sind schon völlig zugewachsen..... lach 2
      @Alex B.
      Bin gespannt, wie Du mit den Tamiya-Acrylfarben zufrieden sein wirst. Meine Erfahrungen sind nicht so pralle. Ich hab allerdings auch nicht selbst gemischt, solche Farben bieten ohnehin ein dichteres Deckbild.

      lg.Tommi
      ....und ab dafür! rollen1
      Vergammelte Werke
    • Moritzleo wrote:

      Moin Alex
      Ein interessantes Schiff und sehr sauber gebaut. Die Idee mit den 2 Betankungen ist sehr gut, ich habe es auch schon mal gemacht, ist aber viel Arbeit, die sich lohnt.
      Ich werde weiterhin ein interessierte Zuschauer sein.

      lg

      Otto
      Hallo Otto. Ja Zweitbeplankung ist immer ein Vorteil. Es nimmt viel zeit in Anspruch frech 2 und manchmal auch Lust traurig1 . Aber es lohnt sich.
      BG Alex.
    • Prinz Eugen 9 wrote:

      Borodino ist ein sehr interessantes Schiff der ru Marine gewesen , dass die Merkmale der französischen Schiffe zeigte .

      Link entfernt wegen unklarer Rechtslage (Raubkopien)




      Hier Bouvet im Bau , dass auch die ein gezogene Bordwand hat .
      Der Vor - Vorgänger von Borodino war das Linienschiff Kronprinz ,
      welches noch in Frankreich gebaut wurde . ru ( Zessarewitsch )
      Als Modell sind diese Schiffe eine besondere Herausforderung !
      LG Jürgen
      Hallo Jürgen. Ja Bouvet sieht ähnlich , aber der Vater von Zessarewitsch ist Panzerschiff Jaurequiberry. Borodino-Klasse ist die verbesserte Version von Zessarewitsch. happy 2 Ist eben Französische Schule. grins 3


      BG Alex.
    • Klueni wrote:

      Moiiiiiin,

      @Prinz Eugen 9
      Tolles Foto vom Bau der BOUVET! ja 2
      Muss aber schon länger dauern, der Bau.....die Decks sind schon völlig zugewachsen..... lach 2
      @Alex B.
      Bin gespannt, wie Du mit den Tamiya-Acrylfarben zufrieden sein wirst. Meine Erfahrungen sind nicht so pralle. Ich hab allerdings auch nicht selbst gemischt, solche Farben bieten ohnehin ein dichteres Deckbild.

      lg.Tommi
      Hallo Tommi. Mit Tamiya-Acrylfarben arbeite ich schon lange. Bis jetzt war alles gut.



      Bei meinem Fw-190 ist mir nicht so besonders gelungen .



      Hier war es schon einiges besser.

      BG Alex.
    • Fast hätte ich vergessen....Bauteil- Decksaufbau Nr. 15 . Oberes Teil und unteres Teil haben gleiche Nummer aber in der Form unterschiedlich ..also kurz gesagt ...das untere Teil ist richtig und oberes muss angepasst werden

      .

      So muss es sein...



      und so hat man im Bogen.

      Bis die Tage Alex.
    • Hallo Alex ,
      ich bin in verschiedenen Foren , die über den Schiffsmodellbau berichten !
      Das Forum " only - paper .ru " berichtet auch über Kartonmodellbau in Russland .
      Sehr viele gute Kartonmodelle werden in Russland erstellt und gezeichnet .
      Das Forum ist frei zugängig für jeden , den der Kartonbau interessiert und der im
      Netz nach Karton - Schiffsmodellen sucht , m.M. nach keine Raubkopie ??
      LG Jürgen
    • Hallo Jürgen, Hallo Thomas.
      Ja, diese Seite kenne ich schon sehr lange. War mal auch angemeldet, aber das ist schon lange her. Auf dieser Seite gibt es viele Modelle, die leider als Raubkopie bezeichnen kann. Viele russische und ukrainische Verlage wehren sich aber nicht. Über die restlichen Verlage kann ich nichts sagen. Ein Mal habe ich einen russischen Kollege für mich einen Baubogen von Halinski einscanen lassen und neue Tarnschema mit Fotoshopsoftware zeichnen lassen. Allerdings ich hab erstmal Kontakt mit Herrn Halinski aufgenommen....er hatte nichts dagegen. Dann war dieser Scan einige Zeit frei auf dieser Seite zu haben.
      Es gibt aber nette Kollegen bei only-paper z.B. MaxArt. Er zeichnet selbst die Modelle und stellt sie frei zu Verfügung.

      BG Alex.
    • New

      Ich grüße euch, lieber Kartonbauer.
      Nun die zwei Aufbauten sind mal fertig. Ich wollte auch die Türgriffe , aber nach dem ich die Handläufe bei Oberlichter montiert habe, war mir klar....ich hab genug davon frech 2 und die Idee verworfen. Gedruckt sehen die auch gut aus. grins 3 Nun kommen die Bilder.



      Bis die Tage Alex.