Kanonenboot Panther 1:250 HMV

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Kanonenboot Panther 1:250 HMV

      Hallo Freunde,
      mein neues Projekt ist die SMS Panther von HMV. In dem Verlag sind zwei Versionen erschienen. Einmal eine Konstruktion von Markus Wiekowski und eine von Paolo Gomes.
      Ich habe mich für die Letztere entschieden, da sie wesentlich detaillierter ist und ein Unterwasserschiff hat. Ja ich werde das Modell mit Unterwasserschiff bauen. Aus Gründen, die darzulegen diesen Bericht sprengten, habe ich mich entschlossen dies einmal zu tun. Da der Konstrukteur das Unterwasserschiff abnehmbar gestaltet hat, werde ich auch im Prinzip von meiner Linie, nur Wasserlinie im Maßstab 1:250 zu bauen, nicht abweichen.



      Der HMV Bogen wird ergänzt durch ein Detailset des G&K Verlages. Es ist eine Kombination von Ätzteilen und sehr feinen LC-Teilen. Meiner Meinung nach vorbildlich, leider wurde diese Linie nicht weiterverfolgt.




      Meine Untaten

      Wenn alles gleich gültig ist, wird alles gleichgültig.
      (Ralf Dahrendorf)
    • Zum Bogen selbst, feine detaillierte Bauteile auf sechs Bögen. Man sieht aber, daß die vom HMV Verlag vorgenommene Einstufung als schwierig nicht zu Unrecht erfolgte.



      Die Bauanleitung ist vorbildlich und enthält sogar einen schrittweisen Takelplan. Erfreulicherweise haben der GK Verlag, für den Paolo eine Zeit arbeitete, und der nachfolgenge Mannheimer Verlag diesen Standard als "corporate identity" übernommen.





      Auch der Detailsatz ist, was leider nicht der Standard ist, mit einer guten Anleitung versehen.



      Doch nun genug geschwatzt, zücken wir Schere und Skalpell!

      Meine Untaten

      Wenn alles gleich gültig ist, wird alles gleichgültig.
      (Ralf Dahrendorf)
    • Servus Kurt,

      auf diesen Baubericht freu ich mich besonders!
      Darf ich doch diesen Bogen dank Vermittlung von Robert Hoffmann aus dem Nachbarforum mein Eigen nennen.

      Gutes Gelingen und xund bleiben!

      Wiwo
      In Bau: K.u.k.Tegetthoffklasse, GPM, 1:200 1:250 und 1:400
      Und hier: Alle meine Modelle


      "Es gibt viel zu viele Lautsprecher und viel zuwenig Kopfhörer!"
      Fritz Grünbaum, 1934
    • Hallo Kurt,
      ein wirklich schönes Modell und gut zu bauen !
      Ich habe vor rund 20 Jahren - wie damals bei mir üblich - die 1. Auflage nicht ganz fertig gebaut. Es war damals mein erstes HMV-Modell und ich war überrascht wie passgenau sich die vielen kleinen Teile verarbeiten liessen.



      Jetzt liegt es in der Werft und wird teilweise abgerüstet, Papier-Reling und Niedergänge entfernt, und dann modernisiert und fertiggestellt. S.M.S. WESPE hat es ja auch nach 20 Jahren vom Schuhkarton in die Vitrine geschafft.
      Viel Spaß beim Bau, ich werde mir sicher auch noch die graue Panther-Version gönnen.

      Viele Grüße
      Markus
    • Hallo Klaus,
      wir haben hier eine Rubrik "Suche biete". Dort solltest Du am besten Deinen Suchwunsch einstellen, dann sind die Chancen auf Erfolg am größten.
      Eine Alternative ist noch Ebay. Es gibt den Bogen in der Tropenversion und in grau als Küstenschutzschiff.
      Eine Neuauflage scheint aufgrund der Differenzen zuwischen HMV und Paolo ausgeschlossen. Wenn also Angebote des Panther, der Königin Luise oder des Aegis Kreuzers Ticerondoga auftauchen, gilt die Devise "just take it or leave it". Neuauflagen werden diese schönen Bögen wohl nie erleben. Leider war auch die Verbindung Paolos mit dem GK Verlag nicht von Dauer.
      Hallo Lars,
      die ältere Version habe ich auch noch im Stapel, ich habe sie im Vorgängerforum bei einem Wettbewerb als Preis gewonnen. Paolos Version scheint mir aber bereits aufgrund der Struktur des Decks vorzuziehen zu sein.
      Hallo Wolfgang,
      versuch mal auch noch den Detalsatz zu schießen.
      Hallo THomas,
      Hallo Tom,
      Hallo Volkmar,
      es ist schön, Euch als Begleiter meines Bauberichtes dabei zu haben.
      Ich werde mir Mühe geben!
      LG
      Kurt

      Meine Untaten

      Wenn alles gleich gültig ist, wird alles gleichgültig.
      (Ralf Dahrendorf)
    • Hallo Kurt,
      zunächst einmal meine besten Wünsche für ein gutes Gelingen
      Deines Vorhabens.
      Als Anfänger in der Technik des Kartonmodellbaus hätte ich mich gerne
      an Deinen Baubericht angehangen und parallel mitgebaut.
      Aber es erschein mir ziemlich aussichtslos, besagten Bogen zu bekommen.
      Sind eigentlich die beiden Versionen (Graue Version und Tropenversion) von Paulo Gomes
      baugleich?
      Zur Rubrik "Suche /Biete" habe ich leider noch keinen Zugang.
      Ich muß dazu wohl eine bestimmte Punktzahl vorweisen.
      Es wäre natürlich schön, wenn ich wüßte, wieviel Punkte ich benötige
      und für welche Leistung ich wieviel Punkte bekomme.

      In jedem Fall werde ich Deinen Baubericht aufmerksam verfolgen
      und versuchen, daraus zu lernen.

      Grüßle
      Klaus aus Leingarten
    • Hallo Kurt,

      schönes neues Projekt - da ist der Nibelung dabei! daumen1

      Die "Panther" in der HMV-Version ist noch nicht in meiner Flotte - bei mir war es vor 12 Jahren die JSC-Version, die ich damals baute....

      Vielleicht stelle ich mal den Galeriebericht von damals ein, wenn Du mit Deiner sicherlich detaillierteren "Panther" fertig bist - so als "Kontrastprogramm" sozusagen... denk1

      Servushvt
      Krisen sind auch immer eine Art Intelligenztest - die Intelligenten suchen nach Lösungen, die Dummen nur nach Schuldigen... grins 2
    • Nun wird es aber Zeit für greifbare Ergebnisse.. Es gibt für das UW ein umfangreiches Spantengerüst. Die beiden Löcher in der Grunplatte sind für die Stopfen zum Anschluß an das ÜW-Schiff gedacht.



      Streifen werden aufgeklebt, die Materialstärke ist durch Aussparungen in den Spanten berücksichtigt. Das muß dann erst einmal gut durchtrocknen.


      Meine Untaten

      Wenn alles gleich gültig ist, wird alles gleichgültig.
      (Ralf Dahrendorf)
    • Hallo Kurt,

      ich freue mich sehr, dass Du die SMS Panther hier baust.
      Als ich vor ein paar Jahren mit dem Kartonmodellbau begonnen habe, war dies mein erstes Schiff
      und zugleich auch mein erster Bogen.
      Die Panther ist fast fertig - und das seit 4 Jahren. Die Takelage hat mich damals als Neuling abgeschreckt
      und so kam das Projekt irgendwie zum Erliegen.
      Ich verfolge Deinen Baubericht mit größtem Interesse, denn vielleicht verhilft er mir dazu, den Bau des Schiffes
      doch noch zu vollenden.
      Ich wünsche Dir gutes Gelingen. Das Teil macht echt Spaß!

      Lieben Gruß
      Ralf

      Sommer- und Winterzeit gehören abgeschafft und durch Mehrzeit ersetzt! happy 2
    • Hallo Kurt,

      zu der Auswahl dieses Modells kann ich Dir nur ausdrücklich gratulieren. Ich habe die Panther ja selbst auch so umgesetzt, wie Du es vor hast. Der parallele Einsatz der Teile aus dem HMV-Ätzsatz und den Laserdrucken von GK ist irgendwie das Salz in der Suppe. Ich vertrete ja auch Deine Meinung, das der Einsatz beider "Ergänzungsmittel" wohl das non plu ultra darstellt. Und was Du über die Bauanleitung von Paolo Gomes schreibst will ich auch ausdrücklich unterstreichen. War zur damaligen Zeit das beste und erfreulicherweise sind die Anleitunge von KvJ und MM sowie die von Udo Kallina bei der Nassau auch auf diesem Level. Schöm, was wir hier unterdesser für Qualität vorfinden.

      Ich hatte etwas Bammel vor dem Kleinen. Aber er ließ sich bestens umsetzen. Mein Baubericht dazu ist ja wohl auch im Nirvana verschwunden. Leider.

      Viel Spass - und ich bin dabei.

      Günter
    • Hallo Dieter,
      das Spantengerüst hat auf jeder Seite zwei Stringer und die Längsspanten werden mit Kartonstreifen abgedeckt, damit sie sich nicht durchdrücken, eine extrem aufwendige Konstruktion.
      Hallo Ralf,
      da hoffe ich mal, daß ich Dich mit dem virus cartonikus richtig infizieren kann.
      Hallo Günter,
      wenn Du die Bilder noch hast, ginge doch vielleicht eine Rekonstruktion.
      Hallo Fritz,
      schön, daß Du dabei bist.
      LG
      Kurt

      Meine Untaten

      Wenn alles gleich gültig ist, wird alles gleichgültig.
      (Ralf Dahrendorf)
    • Auch der Kiel ist gut zu bauen. Die durch das Ankleben der beiden Vierteschalen auf dem mittigen eingefärbten Klebestreifen entstandene Furche wird mit einem schmalen Streifen geschlossen.





      Die Schlingerkiele kommen auch noch dran. Für das erste mal finde ich es nicht schlecht.


      Meine Untaten

      Wenn alles gleich gültig ist, wird alles gleichgültig.
      (Ralf Dahrendorf)
    • Hallo Kurt,
      dass ich das noch erlebe, Kurt baut mit Unterwasserschiff! grins 2
      auf den Bau freue ich mich besonders, weil ich genau diesen Bogen vor Jahren gebaut habe. Das Ergebnis ist ein wunderschönes Modell. Es ist geradezu ein Verbrechen dieses tolle Modell im Karton-Nirwana verschwinden zu lassen.
      Viele Grüße Gerd
    • Moin Kurt,
      ich habe damals die erste Version von Marcus Wieskowski gebaut. Die überarbeite Version habe ich mir in beiden Farben zugelegt, aber nicht gebaut. Witzig finde ich die aufgedruckten Matrosen, die bei offenen Schotten zu sehen sind. Viel Spaß weiterhin!
      Gruß aus Flensburg
      Jochen
    • Hallo Fritz,
      Hallo Gerd,
      Hallo Günter,
      Hallo Wolfgang,
      Hallo Roland,
      Hallo Volkmar,
      herzlichen Dank. Die gute Konstruktion hat die Sacher sicher erleichtert.
      Hallo Jochen,
      die Matrosen findest Du auch bei der grauen Königin Luise. Mein Geschmack ist das nicht so sehr, ich werde die Schotten geschlossen darstellen.
      LG
      Kurt

      Meine Untaten

      Wenn alles gleich gültig ist, wird alles gleichgültig.
      (Ralf Dahrendorf)
    • Bei den Schrauben setze ich etwas Goldfarbe ein.



      Und nun ist es fertig.



      Ein Ständer ist zu bauen und ich bin nicht unter die Hütchenspieler gegangen. Das sind die Snschlußstücke für das Überwasserschiff.



      Mit der ausgeschnittenen Bodenplatte mache ich mal eine Passprobe. Das sieht so aus als ob das hinkommen könnte.


      Meine Untaten

      Wenn alles gleich gültig ist, wird alles gleichgültig.
      (Ralf Dahrendorf)
    • Hallo Kurt,

      da gratuliere ich Dir auch zu Deinem ersten Unterwasserschiff. klasse1
      Du könntest bei der PANTHER noch ein weiteres Deiner Dikten brechen und ein Stützbeseglung anbringen grins 3
      Klar, es sind weniger Geschütze und Boote und Ausrüstungsdinge zu machen. Aber der Arbeitsaufwand bei einem Kanonenboot ist ähnlich hoch anzusetzten wie bei einem kleinen Kreuzer. Es ist schon allerhand zu tun bei so einem kleinen Schiff. Viel Spaß und Erfolg noch bei dem schönen Modell,

      Klaus
      »Man lernt das Matrosenleben nicht durch Übungen in einer Pfütze« (Franz Kafka)

      arbeitskreis-historischer-schiffbau.de/

      Klaus baut kleine Schiffe:
    • Hallo Klaus,
      das wäre nicht neu, schau mal hier



      Der Bogen enthält tatsächlich Schablonen für die Stützsegel und eine anschauliche Anleitung für ihre Anbringung. Da habe ich aber noch keine Entscheidung getroffen, zumal die Stützbesegelung nur kurze Zeit geführt wurde.
      Hallo Thomas,
      herzlichen Dank.

      Meine Untaten

      Wenn alles gleich gültig ist, wird alles gleichgültig.
      (Ralf Dahrendorf)
    • Nun etwas zu den Kanonenbooten. Es sind Schiffe, die eigentlich nicht für den Seekrieg konzipiert sind, sondern für die Durchsetzung kolonialer Interessen. Die Schiffe hatten mit den beiden 10,7 cm Geschützen eine Artillerie, die bei der Beschießung von Küsten durchaus wirksam war. Die Schiffe hatten einen relativ flachen Rumpf, so daß sie auch größere Flüsse befahren konnten und da waren dann die seitlich montierten MGs und MKs nützlich.
      Die SMS Panther erlangte dadurch Berühntheit, daß sie, eigentlich dringend überholungsbedürftig, nach Agadir verlegte, um dort deutschen Interessen Geltung zu zu verschaffen. Es kam zur Marokkokrise, deren Ergebnis weit hinter den deutschen Erwartungen zurückblieb, da sich die Briten, um Deutschland klein zu halten, auf die Seite ihres kolonialen Gegners Frankreich schlugen.

      Das Spantengerüst wird mit Stracken stabilisiert und bekommt schon mal das Haupt und Poopdeck.



      Meine Untaten

      Wenn alles gleich gültig ist, wird alles gleichgültig.
      (Ralf Dahrendorf)