Tiny Train Set – ein Kartonautomat von Cool4Cats

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Nun noch Bilder mit den festgeklebten Bäumen, Kühen und Fahrzeugen.


      Bild 188 und 189: die gepflanzten Bäume
      An der Hangkante habe ich die Bäume ein wenig angeschnitten.


      Bild 190 und 191: die Kühe auf der Weide.


      Bild 192 und 193: motorisierter Verkehr im der Kleinstadt.

      Jetzt nur noch ein paar kleine „Verputz“-arbeiten an den Achsen, Zahnrädern usw. dann ist der Automat fertig.

      Viele Grüße
      Christoph
      "Time flies like an arrow. Fruit flies like a banana."

      Meine gebauten Kartonmodelle ausguck2
    • Das ist ja ein feines Spielzeug ja 2
      Man kann durch die Straßen flanieren, auf den Jahrmarkt gehen, mit dem Bus in die Berge fahren, oder auch mit dem Zug eine Spazierfahrt unternehmen. Ich glaube, da könnte man ein paar Stunden davor sitzen und eine Runde nach der anderen drehen.

      Klasse!

      Da Norbert
      Signature
      Under construction!
    • Hallo Christoph,

      bezaubernd ist gar kein Ausdruck dafür. Mensch, was ist das hübsch! Und Deine Galerie der Bebauung durchzublättern ist einfach ein reines Vergnügen. klasse1

      Viele Grüße, Martin
      Fertig: P-51D Mustang "Miss Kat Brat" von Zarkov, 1:33;
      Wieder im Bau: P-51B Tuskegee Fighters von cutandfold.info;
      In Vorbereitung: P-51C "Excalibur III" als Wettbewerbsmodell.
    • Hallo, Adam, Justus, Michael (maxl) Andreas (OldieAndi), Wolfgang, Andy, hj, Andreas (Buddy), Adam, Helmut, Jürgen und Dieter,
      vielen lieben Dank für Eure Likes. freu 2 danke1
      Hallo Norbert,
      recht schönen Dank. Es hat auch einen Riesenspaß gemacht, die Aufbauten zu bauen und zu platzieren. Die kleine Anlage hat schon eine Menge zu bieten und zu schauen.

      Hallo Michael (maxl), hallo Martin,
      hier hat Tim Bullock echten englischen Charme verbreitet. Das Lob gebührt also natürlich auch ihm. Ich danke Euch natürlich auch recht schön für Euer Lob an meiner Arbeit. Die gezeigten Bilder der Fotosequenz sind nur Teil einer Reihe an Bildern für einen Animation des Aufbaus. Die Animation stelle ich noch zusammen.

      Hallo Ralf,
      auch Dir vielen Dank. Wie schon gesagt, hat Tim Bullock auch eine tolle Vorlage geliefert.

      Hallo Holger, hallo Norm, hallo Carsten,
      ein großes Dankeschön für jeden von Euch. Es freut mich, dass auch ihr begeistert seid.

      Hallo Ludwig,
      vielen Dank. Dass das Modell auch Dich als Meister der kleinen Dioramen begeistern kann, ist ein großes Lob, das ich gerne mit Tim Bullock teile.

      Hallo hvt, hallo hj, hallo Jürgen,
      auch Euch vielen Dank. Es ist mir eine Freude, zu lesen, dass Euch der Automat gefällt.

      Hallo hajo,
      Deiner Bitte komme ich gerne nach. Ich habe mit der Fotosequenz schon die Vorarbeiten für die Animation des Aufbaus gemacht. Ich bin gerade am Prüfen, ob ich besser eine gif-Animation oder eine Video-Diaschau mache. Den Automaten in Bewegung stelle ich Euch natürlich auch noch vor – das wird sicher ein Video.


      Hallo zusammen,
      der Automat war ja eigentlich schon so gut wie fertig. Ein paar Kleinigkeiten musste ich aber noch ergänzen.

      Die runde Achse, die ich als Ersatz eingebaut hatte (s. a. Bilder 80 und 81 in Beitrag 52), musste noch abgelängt und „verkleidet werden.


      Bild 194 und 195: Deckkappen an den Achsen.
      Das große rot-grüne Zahnrad erhielt auch noch eine Abdeckung für die weißen Kleblaschen am Achsloch (s. a. Bild 31 im Beitrag 25)
      Weil ich noch eine sechseckige Abdeckkappe über hatte, kam die auf das hintere Ende der Kurbelachse. Alle Kappen sind nur (streng) aufgesteckt. Die Mechanik kann damit für Wartungszwecke teilweise zerlegt werden.

      Die kleine Schachtel für die Gewichte am Hebel benötigte noch einen Deckel (s. a. Bild 83 in Beitrag 52).


      Bild 196 und 197: Schachtel für die Gewichte.

      Viele Grüße
      Christoph
      danke1 prost2
      "Time flies like an arrow. Fruit flies like a banana."

      Meine gebauten Kartonmodelle ausguck2
    • Hallo Markus, Hajo, Martin, Thomas, Roland, Justus, Ulrich, Dieter, Michael, Adam und hj,
      vielen Dank für Eure Likes. freu 2

      Hallo Ulrich,
      Ich danke Dir recht schön. Das ist für mich natürlich das höchste Lob, dass ich Euch mit dem Automaten begeistern konnte. danke1

      Damit ist der Modelleisenbahnautomat nun aber ganz fertig.
      Zum Abschluss noch ein Bild vom gesamten Modell:



      Und noch zwei Bilder von den Aufbauten:



      Weitere Bilder und die Animationen (oder den Link zu den Animationen) stelle ich noch in die Galerie ein.


      Ein kurze Zusammenfassen des Baus.

      Tim Bullocks Automat ist eigentlich gar nicht so schwer zu bauen. Es ist auch immer ein sehr gute, bebilderte Anleitung dabei. Die einen schrittweise durch den Bau führt. Ein wenig Erfahrung im Kartonmodellbau sollte aber schon vorhanden sein. Es ist auch sicher von Vorteil, wenn man schon den einen oder anderen Kartonautomaten gebaut hat.

      Ein Problem bei Bullocks Automaten ist aber die Stabilität. Mit dem vorliegenden Material kann man den Automaten bestimmt bauen, ein reibungsloser Bewegungsablauf und eine lange Lebensdauer wird damit aber eher nicht möglich sein.

      Deshalb sollte gerade der Rahmen (das Untergestell) des Automaten ausreichend (mit Finnpappe) verstärkt werden. Die Zahnräder sind schon bogenseitig ausreichend dimensioniert. Für den Zusammenbau und das Ausrichten der Zahnräder ist eine selbstgebaute Zentrierhilfe von Nutzen. Auf ausreichend Spiel der Zahnradkombinationen auf den Achsen muss man achten.

      Verstärkte Bauteile, die noch geknickt werden müssen, besser vor dem Doppeln/Kleben schneiden und knicken.

      Beim Falten des Blasebalges muss man sehr sorgfältig vorgehen. Der darauf sitzende Hebel hat ein paar Passgenauigkeiten und sollte unbedingt auch verstärkt werden. Ich musste hier auch noch Anpassungen vornehmen, da der Hebel im Betrieb die Führungsschiene für das Zugband berührte.

      Der Zug muss sorgfältig an das Zugband geklebt werden, so dass er ohne Widerstand durch die Schienen gleiten kann.

      Die Aufbauten waren größtenteils unproblematisch und das Bauen machte sehr viel Spaß. Lediglich das Gebirge war etwas störrisch, beim Aufkleben. Hier kann und sollte man auch ein paar Verstärkungen einbauen. Bei einigen Häusern kann man das auch machen. Vor dem Aufkleben von Gebirge und Häusern unbedingt die Klebeflächen am Rand einfärben, da diese sehr knapp sitzen.

      Fazit:
      Das Tiny Train Set von Cool 4 Cats ist trotz einiger Schweirigkeiten ein überaus gelungener Baubogen, Tim Bullock hat es geschafft, eine vollständige Mini-Modellbahn mit einem Automaten zu kombinieren – und das alles aus Karton. Neben der ausgeklügelten Mechanik für den Antrieb der Bahn (nebst funktionierender Zugpfeife), erhält man eine liebevoll ausgestattete Modelllandschaft mit allen Drum und Dran.

      Viele Grüße
      Christoph
      "Time flies like an arrow. Fruit flies like a banana."

      Meine gebauten Kartonmodelle ausguck2
    • Ach ja, eine kurze Betriebsanleitung gibt es auch noch.
      Die ganze Anlage ist zerlegbar. Das Oberteil mit der Landschaft ist nur lose aufgelegt. Die Achsen und Zahnräder kann man ausbauen. Das ist praktisch, da man zu „Wartungsarbeiten“ noch an die Mechanik kommt. Z.B. um die Lager ein wenig mit Talkum zu „schmieren“. Tim Bullock empfiehlt dafür Kerzenwachs, indem man einfach eine Kerze leicht darüber reibt. Das soll/kann man auch an den Zähnen der Zahnräder machen.

      Wichtig für die Funktion des Automaten ist die Abstimmung zwischen Zugfahrt – Zughalt und dem Pfeifton vor der Wiederanfahrt. Die Abstimmung ist nach Abnahme des Oberteils schnell verstellt, wenn man ohne Oberteil die Zahnräder bewegt, Aber ebenso schnell kann man den richtigen Zustand wieder herstellen:

      Mit aufgesetztem Oberteil, Kurbeln und den Zug so lange fahren lassen bis er anhält, egal wo.
      Dann das Oberteil abnehmen und das Zugband an grüne Zahnrad soweit drehen, bis der Zug an der Haltestelle oder an Bahnhof zu stehen kommt. Dann das Oberteil wieder aufsetzen, Dabei darauf achten, dass die beiden grünen Zahnräder ineinander greifen. Beim Weiterkurbeln fährt der Zug nun nach zwei kurzen Pfeiftönen ab und bleibt im weiteren Fahrbetrieb immer an den Bahnsteigen oder Im Tunnel kurz stehen.


      Damit ist aber jetzt aber das Ende des Berichts erreicht

      Ich bedanke mich noch mal recht herzlich bei allen Zuschauern. Besonders bedanken möchte ich mich für die überaus zahlreichen Likes, die waren immer wieder Bestätigung und Ansporn zugleich. Das gilt natürlich auch für die vielen wohlwollenden Kommentare von Euch. Auch dafür nochmal den besten Dank.

      freu 2 danke1

      Viele Grüße
      Christoph
      prost2
      "Time flies like an arrow. Fruit flies like a banana."

      Meine gebauten Kartonmodelle ausguck2
    • Hallo Christoph,

      Gratulation zur Fertigstellung dieses außergewöhnlichen Automaten.
      Ich habe bisher noch nichts vergleichbares gesehen.

      Ein tolles Modell ist das geworden und spitzenmäßig von Dir umgesetzt.

      klasse1 beifall 1

      Lieben Gruß
      Ralf

      Sommer- und Winterzeit gehören abgeschafft und durch Mehrzeit ersetzt! happy 2
    • Servus Christoph,

      Gratulation zur Fertigstellung! beifall 1 beifall 1 beifall 1 beifall 1
      Schon das Mitlesen war spannend.
      Und dazu noch das Rätselraten, wie das Dingens funktioniert.
      Ein Baubericht mit hohem Unterhaltungswert.

      Und das Modell ist einfach nur Spitze.

      Liebe Grüße

      Wiwo
      In Bau: K.u.k.Tegetthoffklasse, GPM, 1:200 1:250 und 1:400
      Und hier: Alle meine Modelle


      "Es gibt viel zu viele Lautsprecher und viel zuwenig Kopfhörer!"
      Fritz Grünbaum, 1934
    • Hallo Christof,

      auch mit diesem Baubericht hast du mir wieder sehr viele hochinteressante Einblicke in die Welt deiner exotischen Wunderwerke ermöglicht.
      Die Farben, Formen und Funktionalitäten der Modelle, stets gekrönt von deinen meisterhaften Umsetzungen, empfinde ich immer wieder als
      faszinierend und inspirierend.

      Danke für diesen Baubericht und die wunderschönen Bilder!


      Viele Grüße
      Roland
    • Hallo Christoph,
      es war ein echtes Vergnügen dir beim Bau dieses phantastischen Automaten zuzusehen. Die Kuriositäten in dieser Kartonbauabteilung scheinen keine Grenzen zu kennen. Und mit dir haben sie einen Meister der Umsetzung gefunden. beifall 1 beifall 1 beifall 1

      Auf der Seite cool4cats, hab ich auch schon ein Objekt der Begierde gefunden. Wenn es irgendwann wieder möglich ist werde ich da auch was bestellen und mich an eineM Automaten versuchen.

      Lg. Thomas
    • Hallo Christoph

      Einfach klasse, diese Modelleisenbahn!
      Ich staune immer wieder, was Du alles so findest und dann auch baust! Grandios, Deine Bauberichte gehören für mich zu den ganz wertvollen Beiträgen in diesem Forum!

      Beste Grüsse
      Peter
      Meine grösste Angst: Dass ich irgendwann erwachsen werde... happy 2

      Aus Leidenschaft: pierresuisse.ch
      Beruf und Hobby vereint: kamoga.ch
      Aus Freude: mein-modellbau.jimdo.com

      Meine versemmelten Werke
    • Hallo Justus, Ralf (N8 Falke), Thomas (Classic), Roland, Michael (maxl), Jürgen, Ludwig, Uwe, Andreas, Hajo, Dieter, Robert, Andy,
      vielen Dank für Eure Likes. freu 2

      Lieber Ralf (Ralf Gesner), Wolfang, Ralf (N8 Falke), Roland, Thomas (AR-MEN), Andy, Norbert, Norm, Peter, Uwe und Andreas,
      recht herzlichen Dank für Eure Glückwünsche und Euer Lob. freu 2


      Ralf (Ralf Gesner),
      bei den vielen Kartonautomaten, die ich schon gebaut habe, war das hier auch für mich wieder ein ganz besonderes Teil. Hat sehr viel Spaß gemacht.

      Wolfgang,
      es freut mich, dass der Baubericht nicht nur informativ sondern auch unterhaltsam war. Ich hoffe das Rätsel des Antriebs hat sich dann auch vollständig gelöst.

      Ralf (N8 Falke),
      sonst ist ja die Ausstattung bei den Kartonautomaten oft nicht so üppig. Hier konnte ich mich aber bei der Landschaftsgestaltung schön austoben.

      Roland,
      das freut mich. Der Automat bietet ja doppelten Genuss. Unten die faszinierend bunte Mechanik und oben die liebevoll ausgestalte Modellbahn.

      Thomas,
      das ist für mich das faszinierende an den Kartonautomaten – die begnadeten Konstrukteure lassen sich immer neue Kuriositäten einfallen, die dann auch richtig funktionieren.
      Ich bin gespannt, welchen Automaten, Du Dir in Betracht gezogen hast. Bei Deinem zweiten Hobby, habe ich schon einen Verdacht – schauen wir dann, ob ich richtig geraten habe.

      Andy,
      das war, neben dem „Artist-Automaton“, schon ein recht komplexer Automat. Ich bin auch froh, dass er letztendlich gelungen ist und damit auch läuft.

      Norbert,
      ich hoffe natürlich, dass ich irgendwann mal wieder in München aufschlagen werde. Dann bring ich die Modellbahn natürlich mit. Bis dahin hoffe ich, dass Du auch an den Video zum Automaten eine Freude hast (Link folgt in der Galerie).

      Norm,
      zwischendurch hatte ich schon ein wenig Bammel, dass das Ding doch nicht ganz sauber läuft. Aber nun ist ja alles gut.

      Peter,
      es freut mich, dass Dir meine Beiträge und Modelle gut gefallen. Das ist für mich ein weiterer Ansporn, mit den Automaten weiterzumachen.

      Uwe,
      ich verspreche Dir, auf diese Kartonmodellbahn ganz besonders aufzupassen.

      Andreas,
      ich hoffe natürlich, dass Dir der Baubericht eine Hilfe sein wird, wenn Du das „Tiny Train Set“ mal in Angriff nimmst.


      Der Galeriebeitrag ist auch fertig, Ihr findet ihn hier.

      Viele Grüße
      Christoph
      prost2
      "Time flies like an arrow. Fruit flies like a banana."

      Meine gebauten Kartonmodelle ausguck2