Me Bf 109 E3/ Maly Modelarz Nr.7 1990/ 1:33

  • ...och nöö nicht schon wieder ne 109. ach1
    Doch!!!


    Diesmal mit einen Bogen der schon 30 Jahre auf dem Buckel hat. Ich hatte mir das Modell bestellt da ich viel übrig habe für alte Darstellungen und ich einfach gespannt war wie das Ding gebaut aussieht. Da mal wieder sehr wenig im Internet über dieses Modell zu finden ist (Bilder/Bauberichte) nehm ich das jetzt in die Hand.



    Da sich meine Sammlung dieser "Mumien" durch Zukauf oder Austauch (Danke @dranduleta) stetig erweitert wird es Zeit mal loszulegen.



    ...mein heutiges Werk. Der alte Karton muss vorsichtig behandelt werden ohne anfeuchten lässt er sich kaum runden bzw. wickeln dafür aber butterweich ausschneiden. Die Passgenauigkeit der Spanten zur Aussenhaut ist gut. Das Modell ist sehr einfach gestrickt die Anleitung lässt keine Fragen offen.

  • Jetzt geht's also an die "Bröselbögen" Ich bin gespannt, ob das bis zum Ende gutgeht. Und ich bin ebenso gespannt, wie diese "Handgezeichnenten" am Ende wirken werden ausguck1


    nicht schon wieder ne 109.

    Ich glaube nicht, daß das für irgendjemanden ein Problem darstellt. Selbst, wenn die 109 ein ziemlich zu Tode gebasteltes Muster ist, so hat es doch, zumindest in diesem Forum, schon länger keinen entsprechenden Baubericht gegeben. Darüber hinaus steht doch bei deinem Projekt, neben der 109, auch eher die Frage der Baubarkeit dieser Papierqualität im Fokus.
    Ich werde auch im Laufe des nächsten Jahres noch eine 109 bauen. Für mich wäre das eine Premiere...


    Gruß,


    Daniel.

  • @dranduleta aus Papier ist das auch meine erste.



    Heutiges Werk inc. dem Gestrigen. Bis jetzt ist mir noch nichts zerbröselt. Man bekommt ziemlich schnell ein Gefühl für die alte Pappe. Es gibt hier nichts zu meckern alles passt wunderbar zusammen bis jetzt. Guter Bogen zum üben und Erfahrung sammeln. daumen1

  • Achte auf die Spantengröße. Ich habe bei meiner ersten Spitfire von MM üble Erfahrungen damit gesammelt und mir daher angewöhnt, die Spantenbögen zur Sicherheit einmal zu kopieren, dann die Spanten mit geringem Übermaß auszuschneiden und dann beizuschleifen.


    Viele Grüße, Martin

    17.12.2021 fertig: F-51 D Mustang Cavalier, 1:33

    Baupause: Dassault Super Mystére, GS 2022 1:33

    01.06.2022: Baubeginn Boeing 307, 1:50

  • @Martin

    Achte auf die Spantengröße.

    Zu Spät... aber so übel ist das nicht. Die Absätze sind zwar da halten sich aber in grenzen. Da bin ich von meinem Fly Bogen ganz andere Sachen gewohnt. (ca 20% grob wegschnipsen und so) Das ist jetzt auch kein Halinski von der Detailgenauikeit her... passt schon ach1


    Aufgrund mangelnder Zeit hab ich nicht so viel geschafft wie ich wollte. Ich habe Segmente zusammengefügt. Dabei stellte sich heraus das die Cockpitrügwand ein bisschen fallsch dargestellt ist


    Ich vermute mal das ist die Version für eine unverglaste Haube. Die richtige Form ist die innere linie.



    So siehts richtig aus. Dann passt das auch genau auf die Schräge von Segment 5 und endet mit der Oberkante von Segment 6


    Zum Schluss der Aktuelle Stand und die Bösen Absätze.


  • Soooo
    Heute hab ich endlich mal wieder Zeit zum weitermachen tanz 1 . Ich hab den Rumpf grob vollendet und mit den Haupttragflächen begonnen. Bei den Spanten der Tragflächen ist der Mittelspant seitengleich da muss man mit den anderen ein bisschen aufpassen, eine Beschreibung in der Anleitung gibt es nicht. Die zwei "Lappen" hab ich mal ausgeschnitten und die Spanten draufgeklebt, ich vermute einfach mal das dass so gedacht war, bringt auf jeden Fall Stabilität.



    Ein absoluter Zeitfresser waren die ersten zwei Segmente die die "Hakennase" der frühen 109er Versionen darstellen. Zum Glück hatte ich die Aussenhaut nur an einer Seite des Spantes kurz angeklebt die andere Seite an das nächste Segment angepasst. Das Problem ist die Form die sich von eiereckig zu rund und fast um die Hälfte der Fläche reduziert. Naja die alte Pappe hat sich ganz schön gewehrt ein paar Knicke sind drin heul1 Ich hab die Hab die Hoffnung das der Klarlack das Ganze ein bisschen aufweicht und beim härten greade zieht mal sehen bis jetzt hab ich noch kein Modell lackiert aber bei dem muss was drauf sonst zerbröselt`s



    Dieses Modell hat keine Fahrwerksschächte das sieht ein bisschen zu plump aus,finde ich, ich versuch mal welche reinzufummeln arbeit2

  • Hallo Bastelfreunde ich wünsche euch ein gesundes neues Jahr Newyear 1
    Ich hab endlich die Ruhe und Zeit mal wieder ein bisschen zu basteln. Die Fortschritte sind überschaubar. Ich habe die Tragflächen mit Fahrwerksschächten vollendet und angebaut. Nachdem ich die Aussenhaut über die Tragflächen gespannt habe musste ich die innenliegenden Spanten wieder herausbrechen arbeit1 da sie sonst nach unten anstatt nach oben gezeigt hätten. das ging allerdings problemlos und die Stabilität wird auch nicht nennenswert eingeschrängt, ich vermute mal das es an meiner Pappe lag die einfach zu dick ist.
    An der Kanzelverglasung (eigenbau) hab ich mich auch versucht aber erstmal Schiffbruch erlitten, gerettet was zu retten ist (nicht viel) und alles für Runde2 vorbereitet. Ein paar Streben muss ich mir dann aus den Reserveflächen zurechtschnipseln. arbeit2



    Dann danke ich für euer Intresse und wünsch euch frohes schaffen bei euren Projekten.

  • Sorry, ich kenne deinen Vornamen nicht und Zitronenfalter wollte ich dich nicht nennen. :)
    Me109 kann es nicht genug geben. Der Vogel gefällt mir ausgesprochen gut,. Ich habe einige Flieger von Maly gebaut und ganz gute Erfahrungen mit dem Verlag gemacht und auch die G6 gebaut. Die Doppelspantmethode istgewöhnungsbedürftig.
    Viele Grüße
    Gerd

  • @Gerd ...Warum willst du mich nicht Zitronenfalter nennen??? Das war der erstbeste Nickname der mir eingefallen ist... daumen1
    Die Maly´s Fetzen!!! Genau richtig um Erfahrungen zu sammeln. Die G6 ist warscheinlich selten ich habe keine Bilder von einem fertigen Modell gefunden. Ich hab noch drei 109er im Schrank, eine davon ist 1:1 der gleiche Bogen wie dieser hier allerdings vom Modelfan Verlag ein Doppelbogen mit einer Hurricane.

  • Das Resultat für dieses Wochenende, Haube drauf, Räder dran und mit den Detail`s angefangen



    Ich bin absolut zuversichtlich, dass ich mid dem Flieger noch dieses Jahr fertig werde frech 6

  • Der arme Flieger scheint sich ja kräftig zu wehren. Was hat er dir denn getan?

    Der Flieger hat nichts getan. Ich hätte nur nicht erwartet das ich so lange dafür brauche. Das liegt aber daran dass ich einfach zu wenig Zeit und vor allem Ruhe zum basteln finde.



    ... König ist ein echter schexxxx Job

  • Hallo Alle miteinander
    Ich habe den Flieger fertiggestellt. Die Luftschraube war zwar nochmal ein bisschen aufwendiger da die engen Radien sich mit der Papierqualität schlecht umsetzen lassen. Alles in allem war das eine gute übung für mich und ich bin recht zufrieden mit dem ergebnis.