Preussische T16 (BR 94) - Pirling - 1:55

  • Eigentlich wollte ich das Weihnachtsgeschenk von Gunnar bauen, aber da hat mein Canon-Drucker Probleme gemacht: zu gross, zu klein, zu dunkel, und dann war es schluss: Tintenpatrone leer :(


    Darum hab ich mal angefangen mit ein Lokomotiv welche ich vor einige Zeit schon ausgedruckt hatte
    (Und ja: die Bau-arbeiten enden wann ich ein Seite neu drucken muss :)


    Die BR 94 kannte ich nicht, bis ich vor einige Jahren in das Niederlaendische Gennep kam. Da steht die 94-1640, als Denkmal. (denkmal fuer ein Lokalbahn wo niemals so ein grosse Lokomotiv zum Einsatz kam) Die Lok steht dort ein bischen merkwuerdig, wie auf so ein Pirling-Schiene....
    Immerhin ein Schoene Lok.


    Und nun das Modell.
    Ich habe der Rahmen mit Graupappe verdoppelt. Das gibt ein sehr stabile Konstruktion



    Dan kam die Boden in zwei Teile



    Und weil das Teil trocknet, hab ich eine der wasserkasten hergestellt. Auch hier mit Graupappe verdoppelt weil ich bei meine T13 bemerkt habe das die Versteifungen sichtbar waren am Aussenseite. (Ich fasse die Lok immer an an die wasserkasten....)



    Ich habe noch immer nicht gelerrnt wie man so ein 'box' schneidet und faltet: die Dinger sind bei mir immer etwas schieff und krumm....


    Jan

  • Hallo Jan,


    wird bestimmt ein tolles Modell, ich liebe die Pirlingmodelle.
    Wünsch Dir viel Erfolg beim basteln. Und vergiss das weitere Zeigen des Modelles nicht,
    bin schon neugierig.


    Mfg Peter

  • Ein nachmittags arbeiten gibt das Fuehrerhaus. Ich mich dafuer entschlossen das zweite Fenster nicht zu verglasen, weil da kein flaches Fenster passt, und ich nicht wusste wie ich das machen solte: mein 'Glas' wollte die Knick nicht machen ...
    Ich hab auch die Tueren rausgeschnitten: die werden etwas nach innen versetzt, weil das auch beim original sehr sichtbar is.



    Morgen mach ich weiter (vielleicht...)


    Jan

  • Es bleibt dabei: Keine Lokbaustelle ohne mich, Jan, und dann auch noch so eine reizvolle. Deine saubere Arbeit lässt ein überzeugendes Ergebnis erwarten. Ich freu mich schon auf die Baufortschritte!


    Gruß Michael (maxl)

  • Moin, Jan.


    Es macht immer wieder Spass zu sehen, wie eine Pirlinglok entsteht.
    daumen1
    Ich bin dabei.
    Sieht sehr gut aus.


    Gruss, Ulrich

  • Mann o mann, ich dachte das alle Kanten eingefarbt waren, die Teile passgenau waren. Aber nun ich die Bilder sehe, sieht mann alle Blitzer :)


    Macht aber nichts:) sieht mann nur im Nahaufnahmen mit Blitzlicht.


    Heute war die Kohlenkaste dran: die Lok hat eine Art 'Aufsatz' weil die Ursprungliche Kohlenkasten zu klein war.... sieht nicht schoen aus, war aber funktionel.


    Die Innenseite hab ich mit Graupappe versteifft.


    Die Deckel und das Aufsatzteil waren etwas zu 'tief', hab sie etwas eingekurtzt, weil die Aufsatz nicht auf die Deckel passte. Innenseite mit grau bekleidet, und die Stehkessel verleimt. Nun die Tueren nich, und dann kann das Dach drauf.


    Jan

  • Klasse Bau soweit, macht Spass zuzusehern!
    Was mir an dieser Lok so gefaellt ist dass auf dem Kessel viel los ist mit Details, Kuppeln, Ventilen und so, das sieht auf dem fertigen Modell sehr imposant aus.

    Gruesse,
    Norm
    bä1


    Zehntausend Teile sind auch nicht schwieriger.
    Die dauern nur länger... les 3
    ______________________________


    Versemmelte Werke ach1

  • Und wieder die Samstagabend Update.
    Das Dach ist gedoppelt, und ich habe es gebogen bevor es trocken war. (Beim loesschen von Tamiya-tape blieb leider etwas graue Farbe am Tape....). Dann erst die eine Seite verklebe, u d wann dass trocken war, die andere Seite.



    Ist nicht perfect, aber ist mir gut genug.
    Die Dachkante lauft nicht ganz parallel mit die Knick in die Seitenwand, aber ist nicht so schlimm als die Macro es zeigt.




    Und noch etwas Kleinkram an Unterseite.


    Morgen mach ich weiter.


    Jan

  • Danke fuer alle 'likes'. Dann weisst mann das es Sinn hat sie Abbildungen hier zu zeigen.


    Und ich hab weiter gemacht. Heute war es die Kessel.
    Wie immer in drei Teile: Rauchkammer und die Kessel in zwei Teile.

    Das rote Ding ist eigentlich um Naegel ze feilen. Ist aber auch ganz gut geeignet um Kesselverstarkungen rund zu machen :)


    Und wieder Kleber wo es nicht gehoert.Diesmal am Rauchkammer. Die Kleber zieht ziemlich lange Faden, und sie kommen immer wieder an die falsche Stelle :(



    Und alle Teile zusammen


    Und Kessel am 'Endstation', und die Wasserkaste daneben. Passt alles wunderbar. Musste nur die Hinterseite der Wasserkaste einfarben, weil das sichtbar bleibt.


    Bis naechste Woche!


    Jan

  • Sehr schön, Jan, den sauberen Zusammenbau einer Pirling-Lok hier noch einmal Schritt für Schritt mitverfolgen zu können. Ich genieße die Fotos. Es macht doch immer wieder Appetit! Weiter gute Baufortschritte!


    Gruß Michael (maxl)

  • Hallo Jan,


    das wird eine schöne Lok! Langsam bekommt sie ihr "Garbe-Gesicht" Es ist ja eines der interessanten Kennzeichen der meisten von Robert Garbe entworfenen Loks, dass die Rauchkammer mit deutlich größerem Durchmesser als der Langkessel ausgeführt wurde.


    Wenn ich mir einen kleinen Tipp für die Räder erlauben darf, wenn Du sie noch nicht komplett fertig hast...
    Selbst wenn Du die Speichen nicht durchbrochen zeigst, würde ich immer eine Kopie machen, und eine untere Scheibe machen, die den ganzen Durchmesser inklusive Spurkranz hat, und da drauf eine weitere mit dicker Pappe verstärkte Scheibe mit dem Rad, ohne Spurkranz.
    Ich persönlich finde das gibt viel mehr plastischen Eindruck.

  • Hallo Gunnar,


    Danke fuer dieTip. So habe ich es auch gemacht bei meine T13.
    Sieht wesentlich besser aus. Die Speichen lass ich vermutlich so wie sie bei Pirlinge immer sind, aber ich hab das noch nicht definitiv entschlossen.


    Jan

  • Hallo Jan,


    einer der großartigen, bauwütigen Koryphäen, dieses Forums.
    Toll, auch die klaren Bilder.
    Daher die Frage: mit welcher Kamera, Blende, Belichtung usw. machst Du diese sauberen Photos?


    Beste Grüße
    Wolfgang

  • Hallo Wolfgang,


    Da verwende ich mein Iphon-camera. Hat als Vorteil das ich die Abbildungen direkt kann hochladen, ohne erst die Foto's auf PC um ze setzen.


    Jan

  • This threads contains 48 more posts that have been hidden for guests, please register yourself or log-in to continue reading.