Italienischer Schwerer Kreuzer "ZARA", 1:200 von WAK

  • Hallo liebe Freunde,


    Nachdem ich schon den Bogen der ZARA vorgestellt habe, geht es heute mit dem Bau los.


    Vielleicht noch kurz ein paar Worte zum Original.
    Die ZARA war das Typschiff der sogenannten Zara-Klasse. Diese bestand aus den Schiffen
    ZARA , FIUME, POLA und GORIZIA.


    Kiellegung: 4. Juli 1929
    Stapellauf: 27. April 1930
    Indienststellung: 20. Oktober 1931


    In ihrer 3. Seeschlacht bei Kap Matapan wurde die ZARA am 29. März 1941 zusammen mit
    der FIUME und der POLA versenkt. Es gingen also drei von vier Schiffen der Zara-Klasse
    an einem Tag verloren.


    Die ganzen technischen Daten des Schiffes interessieren mich persönlich nicht so sehr.
    Wer das jedoch nachlesen möchte, wird >> Hier << fündig.



    Doch nun zum Bau des Modells.
    Die Ausstattung besteht aus dem Bogen selbst, einem Lasercut-Spantensatz und einem Ätz-Detailsatz.
    Später wird noch ein Geschützrohrsatz dazukommen.




    Angefangen wird, welch Überraschung, mit dem Spantengerüst.
    Die Finnpappe ist von hervorragender Qualität. Sie ist relativ hart, feinfaserig und lässt sich sehr gut schleifen.
    Das Schiff kann als Wasserlinien- oder Vollrumpfmodell gebaut werden. Ich bevorzuge vollständige Schiffe und
    werde also das Vollrumpfschiff bauen.


    Begonnen wird mit der Grundplatte, die Überwasser- und Unterwasserschiff voneinander trennt und aus 3 Teilen besteht.
    Es folgen der Längsspant und die Querspanten.




    Danach werden die seitlichen Stringer eingesetzt.
    Diese werden im mittleren Rumpfbereich auf die halbe Materialstärke angeschliffen. Hier wird später an den
    Bordwänden ein kleiner Absatz entstehen.



    links angeschliffen, recht noch unbearbeitet



    Und so ist das obere Spantengerüst schon fertig.




    Damit die ganze Konstruktion verwindungssteif wird, ist es ratsam jetzt schon die Decks aufzukleben, um dann mit
    dem Skelett auf der Unterseite fortzufahren.
    Doch dazu morgen mehr.


    Bis dann....


    Lieben Gruß
    Ralf


    Sommer- und Winterzeit gehören abgeschafft und durch Mehrzeit ersetzt! happy 2

  • Servus Ralf,


    da schließe ich mich dem Fritz gerne an:
    ein sehr schöner Beginn des Bauberichtes.


    Ich wünsche dir viel Freude beim Bau des Kreuzers.




    Grüße


    Jürgen

    Servus aus der Oberpfalz


    "Bass'd scho" (Lokale philosophische Grundregel)

  • Moin Ralf
    Da wünsche ich dir doch viel Spaß. Vor allem gefällt mir dein aufgeräumter Basteltisch. Sie sieht es bei mir nur bei Baubeginn aus und später nicht mehr.


    viele Grüße


    Otto

  • Hallo Ralf,


    der Basteltisch ist wirklich vorbildlich. Mich wundert nur die Schachuhr.
    Stoppst Du die Bauzeit mit oder dient die nur zum Beschweren? happy1


    Viel Spaß und gutes Gelingen
    VG John

    Yo Ho Ho, the wind blows free,
    Oh for the life on the rolling sea.
    schiff2

  • Hallo liebe Freunde,


    so viele "Likes" zum Baubeginn, da wird einem ja ganz schwindelig.
    Ich freue mich riesig darüber! danke1



    @petcarli
    @Juergen
    @Moritzleo
    Long John Silver
    Kurt


    Es ist schön Euch von Anfang an dabei zu haben. Das gibt einem ein gutes Gefühl
    und steigert noch den Bauspaß. freu 2
    Was den aufgeräumten Basteltisch angeht, so kann ich Euch versichern, dass das nicht so bleiben wird!
    Und die Schachuhr ist tatsächlich ein fester Bestandteil meines Werkzeugsortiments. Ich führe akribisch
    Buch über meine tatsächlich geleistete Bauzeit. So hat halt jeder seinen Tick! verlegen2


    Tatsächlich ging es heute ein Stück weiter mit dem Bau.
    Die ZARA hat ein geteiltes Deck über zwei Ebenen, die durch eine kleine Wand miteinander verbunden
    sind. Die Bullaugen sind "verglast" und ich habe auch zum ersten Mal Regenrinnen über den Bullaugen
    angebracht.





    Die vier Deckteile (je Ebene zwei) sollen mit Finnpappe 1mm aus dem Lasercutsatz verstärkt werden.
    Ich habe diese Lasercutteile nicht verwendet sondern die Decks auf Graupappe geklebt und ausgesägt.
    Die Deckteile aus Finnpappe fallen minimal zu klein aus.




    Die Stoßkannten habe ich auf der Rückseite noch mit einem zusätzlichen Papierstreifen überklebt.




    Die zwei Decks sind jetzt erst einmal trocken aufgelegt. Die Endmontage erfolgt morgen.
    Bis jetzt passt alles sehr gut. So kann es von mir aus weitergehen. daumen1




    Lieben Gruß
    Ralf


    Sommer- und Winterzeit gehören abgeschafft und durch Mehrzeit ersetzt! happy 2

  • Hallo Ralf,


    beim nächsten Italiener ist der Nibelung auch wieder mit an Bord! Der Start ist schon mal gelungen - vor allem das Deck ist ein Blickfang! daumen1


    Servus
    hvt

  • Hi Ralf
    Werde den Bau auch mitverfolgen.
    Gruß Peter

    Eine scharfe Schere, ein gutes Skalpell und sehr guter Kleber was will man mehr.


    Blöd1

  • Hallo liebe Freunde,


    Hagen von Tronje
    @Retep09
    Gerd


    Herzlich willkommen in diesem Baubericht.
    Für Bier und Chips müsst ihr selbst sorgen, dafür bekommt ihr aber eine kostenlose
    Vorstellung über viele Monate hinweg. frech 1


    @Günter Plath
    @andreask
    @J.G.Christoph
    Didibuch


    Vielen Dank für die ja 2



    Doch nun zum Hauptdarsteller.
    Das Aufkleben der zwei Decks stand als nächstes an.
    Es kamen viele Gummis zum Einsatz um eine gute Fixierung und die leichte Wölbung
    zu gewährleisten.




    Zwei Kästen bzw. Schränke konnten jetzt an der kleinen Wand angebracht werden.




    Die fertig montierten Decks.




    Weiter ging es mit dem Spantengerüst des Unterwasserschiffs.




    Überraschungen blieben aus, alles passte sehr gut.
    Und somit ist das Spantengerüst komplett.



    Als nächstes geht es ans Schleifen bzw. Straken der Spanten.
    Dies dürfte jedoch einiges an Zeit beanspruchen, da der Bug- und Heckbereich
    nicht ganz ohne sind.
    Dazu mehr beim nächsten Mal.


    Lieben Gruß
    Ralf


    Sommer- und Winterzeit gehören abgeschafft und durch Mehrzeit ersetzt! happy 2

  • Servus Ralf,


    eine tolle Idee Gummi's für die Fixierung des Decks zu nutzen.
    Kannte ich noch nicht. daumen1



    Grüße


    Jürgen

    Servus aus der Oberpfalz


    "Bass'd scho" (Lokale philosophische Grundregel)

  • Servus Ralf,


    dann melde ich mich auch mal als Besucher an. Ich finde es gut, dass es bei den Modellen aus dem Osten gelaserte Spantengerüste gibt. Da geht es doch schnell und meist auch sehr genau und spart viel Zeit im Verhältnis zur "Eigenschnitzerei" bei unseren Modellen.


    Günter

  • Hallo Leute,


    schon wieder so viele "Likes" - das ist ja das reinste "Daumenkino" frech 1
    danke1


    @Jürgen
    @Hotte
    @Klueni
    Rezatmatrose

    ich danke Euch für Euer positives Feedback. freu 2
    Günter, ich greife auch immer gern auf gelaserte Spanten zurück. Die Vorstellung, diese alle
    aufkleben und ausschneiden zu müssen wäre für mich weniger prickelnd.
    Da stecke ich meine Bastelleidenschaft lieber in lohnenswerte Details.



    kommt beim Übergang vom Backdeck zur Aufbauwand noch etwas hin? So wirkt es recht kantig.

    Ich denke mal Du meinst diese Stelle !?



    Ja, hier wird später noch ein weiteres Deckstück angefügt.
    Ich habe das Teil mal probehalber aufgelegt.




    Heute habe ich die ersten Teile der Bordwand vorbereitet.
    Bilder gibt es noch keine, kommen aber demnächst.


    Bis demnächst....


    Lieben Gruß
    Ralf


    Sommer- und Winterzeit gehören abgeschafft und durch Mehrzeit ersetzt! happy 2

  • Hallo Ralf
    Sauber gebaut wie immer und das du solch einen Schnitzer mit dem Deck machst konnte ich mir nicht vorstellen. Da davor eine große weiße Fläche ist, habe ich gar nicht erst gefragt. Stelle dir einmal vor, so wie bei der Fuso, wo die Spanten 2 mm stark sind. Diese alle ausschneiden für ein paar Euro. Da bekommst du dicke Finger und so sauber wie gelagert kannst du dann nicht mehr schneiden und die ganzen Klingen, die stumpf werden, kosten auch.


    viele Grüße


    Otto

  • Hallo liebe Freunde,



    Da bekommst du dicke Finger.....

    Otto, zum Thema Spanten ausschneiden gebe ich Dir vollkommen recht. Das will ich meinen Fingern
    nicht antun, die brauche ich noch im Beruf.
    Und danke für Dein Lob.


    Viel gibt es gar nicht zu berichten und zu zeigen.
    Das Vorbereiten der Bordwände war doch ziemlich zeitaufwändig, da diese
    aus ungewöhnlich vielen Teilstücken bzw. Streifen bestehen.


    Ich habe alle 228 Bullaugen ausgestochen und "verglast" und alle Kanten sind
    gefärbt.




    Na dann bin ich mal gespannt, wie alles zusammenpasst.
    Doch dazu mehr nach den Feiertagen.


    Euch allen wünsche ich noch schöne Pfingsten.


    Lieben Gruß
    Ralf


    Sommer- und Winterzeit gehören abgeschafft und durch Mehrzeit ersetzt! happy 2

  • Für Bier und Chips müsst ihr selbst sorgen,

    Ist kein Problem, wenngleich ich außerhalb der Essenszeiten (da MUSS Bier sein) eher Whisky und Schokolade bevorzuge.... grins 2


    Das ist ja wieder ein stabiler Rumpf - der hält ja beinahe das Gewicht eines Ertrusers aus... happy1


    Servus
    hvt

  • This threads contains 102 more posts that have been hidden for guests, please register yourself or log-in to continue reading.