USS YORKTOWN, 1 : 200 von GPM

  • moin1 moin1


    Ich hatte mir ja zunächst vorgenommen, dieses Schiff erst nach Fertigstellung der HMS POW zu bauen. Ich denke ihr kennt ja den Spruch: und ewig lockt das W..., äh ich meine das Modell.


    Die Beschreibung des Schiffes gab es ja schon in der Vorstellung des Baubogens.


    Ich habe zunächst das Skelett geklebt. Hier gab es zunächst einen kleinen Wermutstropfen für mich. Alles war nur 1 mm Karton, außer dem Querteil für UWS und Bordwand. Dies ist aus einem sehr starken 2 mm Graukarton.
    Aber alle Bedenken haben sich bei dem Bau verflüchtigt. Alles paßte 100 %, vor allem als dann noch die seitlichen Verstärkungen eingebaut waren, ist die Stabilität doch sehr gut.
    Zum Aufkleben der UWS Segmente sind ca. 6 mm breite Streifen vorhanden, die auf die einzelnen Spanten kommen.
    Beim anschließenden aufkleben der einzelnen Segmente merkt man, das ein Probebau stattgefunden hat. Alles paßt bisher wunderbar und ich hoffe, das es so bleibt.
    Der Weiterbau erfolgt langsam, da ich zunächst die PoW fertigstellen werde und die YORKTOWN nur abends dazwischen geschoben wird.





    Das war es zunächst.


    viele Grüße


    Otto

  • Hallo Otto,
    zwar haben viele Schiffe ja schöne Formen, doch wenn ich an den Spruch denke "und ewig lockt das W..". Kein Vergleich!!!
    Trotzdem viel Spaß beim Bau Deines Flugzeugträgers.
    LG
    Kurt

    32907-die-kartonmodellbauer-signatur-1-jpg
    Meine Untaten


    Der König sei der bess're Mann

    Sonst sei der bess're König!

    ( Matthias Claudius)

  • Hallo Otto,


    das Schwesterschiff habe ich von GPM noch ungebaut liegen, ich bin sehr gespannt auf Deine Bauerfahrungen, die Yorktown hat mich schon immer gereizt.


    Curmudgeon

  • Hallo Otto,
    das mit der Yorktouwn wird wohl klappen, ich bin gerade an der Hornet (GPM, 1:250). Beim Bau der scalierten Version sind keinerlei Probleme aufgetreten.


    LG, Helmut

  • Hallo
    Ich danke allen für das rege Interesse. Da es ja im Grunde eine Klasse ist, werden die beiden anderen Schiffe von GPM wohl von derselben Qualität sein.
    Ich bin selber gespannt.


    viele Grüße


    Otto

  • Hallo Tommi und Fritz
    Schön das ihr euch für dieses Schiff interessiert.
    Heute habe ich das UWS dichtgemacht. Es fehlen natürlich noch die Schrauben usw. aber das kommt wenn die Bordwände dran sind. Bis jetzt ist alles sehr passgenau und das macht richtig Spaß.




    Leider ist der Druck extrem empfindlich. Man sieht sofort jedes bisschen Kleber. Aber das das Schiff später umgedreht wird,stört es mich nicht. Ich kann es auch nicht ändern (auch nicht mit Aceton).


    vierle Grüße


    Otto

  • Hallo Otto,


    und da geht schon das nächste Schiff auf die Helling!


    Die Yorktown ist schon ein schönes Schiff. Und da ich demnächst die Saratoga für +1 bauen darf, werde ich mal aufmerksam zugucken, wie sich das Schwesterschiff so bauen lässt.


    Und für mich ist es, nach der recht breiten Shinano, immer wieder erstaunlich, wie schlank das Unterwasserschiff von einem Flugzeugträger sein kann.


    Gruß,


    Christoph

  • Hallo Christoph
    Es freut mich, dich als Beobachter zu haben, aber die Saratoga war kein Schwesterschiff. Diese war auf einem Rumpf eines 1. WK Schlachtschiff aufgebaut.
    von der Yorktown waren die Hornet und die Enterprise Schwesterschiffe.
    Viele Grüße
    Otto

  • Hallo Otto,


    auch wieder ein interessantes Projekt - da ist der Nibelung wieder mit dabei, wenn auch dann eher später oberhalb der Wasserlinie.... zwinker2


    Servus
    hvt

  • Hallo HvT
    Schön, dich auch dabei zu haben.


    Heute habe ich die Steuerbordseite mit den Bordwänden zugemacht. Alles paßt sehr gut.




    das war’s für heute.


    viele Grüße


    Otto

  • moin1 moin1


    danke1 für die ja 2 von


    @Seadevil
    @Didibuch
    @Curmudgeon
    @Stahl_Wolle. und
    @J.G.Christoph


    Es freut mich, das so viele reinschauen.


    Heute habe ich die Antriebs- und Ruderanlage gebaut. Es paßte alles ganz genau war nur etwas fummelig.




    Jetzt werde ich auf dem Vorschiff anfangen. Zunächst galt es Teile suchen und das hat mich wirklich für eine Handvoll fast eine Stunde gekostet.
    Es ist ist leider im gesamten Bogen gut verteilt. Das trübt etwas meinen guten Eindruck.


    Bis demnächst


    Otto

  • Moin Jochen
    Danke, aber ich habe gerade festgestellt, das die letzten Fotos fürchterlich sind. Da tun sich auf dem Foto ja Gletscherspalten auf. Aber zur Beruhigung, im Original ist es halb so schlimm und das Schiff auch nicht mehr von unten gezeigt.


    viele Grüße


    Otto

  • moin1 moin1


    danke1 für die Likes von


    @Didibuch
    @Curmudgeon
    @Retep09
    @Seadevil. und
    @J.G.Christoph


    Es freut mich immer wieder aufs neue über so viele Zuschauer.


    Jetzt geht es mit den Kleinteilen los. Bis Fertigstellung der Bordwände und dem Antrieb ist alles übersichtlich. Wenn es dann aber an die Details des Schiffes geht, schwächeln die meisten Zeichnungen der Baupläne. So auch hier. Es ist nicht klar aufgezeigt, in welcher Reihenfolge und was gebaut wird. Man kann nicht nach den Nummern gehen, sondern muss oft die größeren Nummer vorziehen, weil man das andere Teil sonst nicht bauen kann.
    Ich habe zunächst auf dem Vorschiff die Ankerspills und Festmacherspills gebaut. und div. andere Kleinteile. Die Poller kommen später.






    Das ist die Ausbeute von 3 Tagen, heute habe ich keine Lust mehr.


    einen schönen Abend
    Otto

  • moin1 moin1


    danke1 an die vielen Likes von


    @Flens
    @Retep09
    @J.G.Christoph
    @Curmudgeon. und
    @Stahl_Wolle


    Heute habe ich den vorderen Bereich bis auf die Polen fertiggestellt. Es waren mehrer Relingen, kleine Lüfter usw. zu bauen.



    Bei diesem kleinen Erker in Hangareingang weis ich nicht weiter. Es ist eine Lücke vorhanden an der Wand und dem darüberliegende Teil. Es gibt dafür nichts im Baubogen und auch die Maße waren in Ordnung. Evtl wird das noch mit einigen großen Stützen zugemacht, ich weis es nicht. Es ist auf beiden Seiten.




    Außerdem war noch eine Katapultanlage im vorderen Hangar zu fertigen.



    Jetzt geht es erstmal achtern weiter.


    Einen schönen Abend


    Otto

  • Hallo Otto,


    du baust ja wirklich schneller, als ich lesen kann.
    Deinen Baubericht schaue ich mir mit großem Interesse an, weil ich die Hornet von GPM habe. Die Auswahl fiel bei mir auf dieses Modell, weil dort die B-25 Bomber vom Doolittle Raid mit enthalten sind.


    Gruß Axel

  • Moin Axel
    Ich wollte auch erst die Hornet bauen, aber dann habe ich mir gedacht, das sie mit Sicherheit sehr viel mehr Flakgeschütze an Bord hat. Also die Yorktown. Die B 25 hatte mich auch gereizt..


    viele Grüße


    Otto

  • This threads contains 99 more posts that have been hidden for guests, please register yourself or log-in to continue reading.