Russische Brigg Olymp, 1817, in 1:96, von ShipWorks

  • Hallo Bonden


    Jawoll es geht los!!! Klasse Modellwahl, ich bin serh gespannt was Du für Erfahrungen mit dem Verlag machst. Und villeicht motiviert es mich doch endlich wieder marinehistorisch tätig zu werden und meine Modell weiter zu bauen.

    Auf jeden Fall wünsch eich Dir viel Spass mit diesem Modell und freue mich auf viele lehrreiche Stunden in Deinem Baubericht!


    Beste Grüsse

    Peter

  • Moin Boden,

    schick schick, so ein Cut Satz ist komfortabel.

    Das sieht gut aus.Ich werde gerne Dir über die Schulter schauen. freundlich1

  • Moin Bonden


    da bin ich auf jeden Fall dabei. Muss aber gestehen, dass ich auf die Columbus Flotte gehofft habe, da die auch bei mir hier liegt. grins 3

    Viel Spaß beim Bau, wie ich sehe geht es ja flott voran

  • Moin Bonden,


    Ich sehe die Bilder auch nicht.


    Aber Ich kenne den Fehler, der ist bei uns im Nachbarforum auch schon einige Male aufgetreten. Ziemlich fies, weil man selbst davon nichts mitkriegt...

    Es scheint häufiger aufzutreten, wenn man den Beitrag schreibt, aber noch nicht gleich abschickt, sondern erst später. Leider habe Ich aber auch nie geschaft rauszufinden, warum genau das passiert. verlegen1

    Man kann das zwar in der DB reparieren (Damit die Software die Bilder einem Beitrag zuordnen kann, muss beim Anhang in der DB auch die postID mitgespeichert werden. Das passiert hier nicht. Wenn man die ergänzt, taucht das Bild wieder auf.), aber einfacher ist es, wenn du die Fotos nochmal neu hochlädst.


    mfg

    Johannes

  • ich bin begeistert, das schaut wirklich jetzt schon echt toll aus. Ein Rumpf wie er nach meinem Geschmack aussehen soll daumen1

  • Moin Bonden

    Schauen wir mal, ob der Rumpf dir auch weiterhin gefällt.

    da bin ich mir absolut sicher. Der Rumpf ist in meinen Augen perfekt "gekupfert". Wie Peter schon sagt, da sieht man den Profi klasse1

  • Servus Bonden,


    die Kupferung sieht super aus.

    So schnell kann ein Rumpf fertig gebaut sein. Kaum zu glauben... beifall 1



    Grüße


    Jürgen

    Servus aus der Oberpfalz


    "Bass'd scho" (Lokale philosophische Grundregel)

  • Hallo Bonden,


    die Kupferung sieht spitzenmäßig und absolut stimmig aus!

    Vielleicht ist es ja andernorts schon einmal erläutert worden, was mir in diesem Fall entgangen wäre - mich würde interessieren,

    ob dieses Kupferfolienband selbstklebend ist.


    Lieben Gruß

    Ralf


    Sommer- und Winterzeit gehören abgeschafft und durch Mehrzeit ersetzt! happy 2

  • Moin Bonden


    Der "Teredo" Wurm, knappert ja auch nicht nur Schiffsrümpfe an, sondern auch das Überseekabel. Darum wird auch da eine Schicht hauchdünner Kupferfolie eingearbeitet.

    Eine Firma, bei der ich vor 45 Jahren für das Studium ein kurzes Praktikum gemacht habe, hat diese Folie hergestellt. (lt. Angaben des Chefs damals, die dünnste maschinell hergestellte Kupferfolie und sie hatten da auch das Patent dafür)

  • Moin Bonden!

    Ganz großartige Modellbauarbeit. Super Ergebnisse. Toller, lehrreicher Baubericht!

    Wie immer eine Freude Dir über Schulter zu schauen klasse1

    Liebe Grüße

    Jörg

  • Moin zusammen

    Hält er die Plättchen auch insgesamt fester?

    Nein Fritz, das macht er nicht. Zappon Lack trocknet fast restlos weg und verhindert die Korrosion von Metallen. Ein auf Hochglanz poliertes Metall, Kupfer, Messing etc. bleibt auf Jahre hinaus so, beschlägt nicht oder bekommt Grünspan.

  • Und schon wieder ein spannender und hoch informativer Baubericht. Der Rumpfaufbau ist formidable gelungen und sieht schon richtig klasse aus. Da ich noch einen angefangen Rumpf der Yacht Amerika auf dem Regal stehen hab motiviert der Bericht enorm, da bleib ich dran.

    Gruß
    matz


    ____________________________________
    Wer aufhört, besser zu werden, hat aufgehört, gut zu sein.
    (Philip Rosenthal, Unternehmer, *1916 +2001)

  • Nee....

    Alles nochmal. Puh.


    Versenkt am Trafalgar-Day ?

    Servus aus der Oberpfalz


    "Bass'd scho" (Lokale philosophische Grundregel)

  • WHAT?

    Wie nennt man das denn nun? "Hardcore-bondnen"?

    Dann gibt es noch zwei bis drei Kleinigkeiten, die mir auch gar nicht gefallen

    Ich hoffe aber nicht, dass die nicht ausgeschnittenen Fenster der Galerie eine davon sind?


    Nun denn, viel Spass bei den Recherchen und beim Neustart!


    Beste Grüsse

    Peter

  • Hmmm, jetzt wo Du es schreibst sehe ich, dass die Brigg einen abfallenden Kiel hast der sich mit der Wasserline nicht deckt.

    Aber bevor Du alles wegkloppst: Kannst Du das Schiff nicht als Phantasieprodukt unter britischer Flagge segeln lassen? Die Arbeit wäre nicht umsonst und ausserdem könntest Du nach Lust Teile hinzufügen oder weglassen um ein Typschiff zu schaffen. Am Ende kannst Du Dir sogar noch einen Namen ausdenken.


    Und das schreibt Dir hier ein Orgnalheimer der auch immer alles korrekt an seinen Modellen haben möchte! prost2

  • Hallo Bonden


    Sehr schön, dass es weiter bzw. wieder ran an die Lisa geht!

    Der Bau des Beibootes ist gleich wie beim Tender, den ich ja noch in der Werft habe. Die Bauweise ist tatsächlich ungewohnt ich fand das Ergebnis aber absolut überzeugend! Allerdings hatte ich auf jeglichen Spachtel verzichtet happy 2

    Ich freue mich auf weitere Impressionen!


    Beste Grüsse

    Peter

  • This threads contains 25 more posts that have been hidden for guests, please register yourself or log-in to continue reading.