Kirche Pappelau, Eigenkonstruktion, 1:87 & 1:160

  • die-kartonmodellbauer.de/index.php?attachment/370005/

    Morgens, wenn ich in der Küche werkle, sehe ich sie und wenn ich sie nicht sehe, höre ich sie schlagen: 4 x die Stunde und jede Stunde von 1 ...12 x am & pm, morgens und abends um 5 Uhr zum Melken Leuten und um 11 Uhr zum Mittagessen. Samstag und Sonntags ruft sie mit allen 3 Glocken zum Gottesdienst und wetteifert mit den Rechtgläubigen aus Ringen. Und trotzdem, als letztes Jahr der Blitz in den Turm einschlug und das Uhrwerk beschädigte, habe ich sie vermißt. In der Nacht waren wir zeitmäßig orientierungslos und mußten aufstehen, um uns auf den neuesten Stand zu bringen, wußten nicht, wie lange wir wach gelegen hatten und wann wir mit dem Mittagessenkochen beginnen sollten. Als nach einem viertel Jahr die Ersatzteile da waren, haben wir und fast das ganze Dorf aufgeatmet. Endlich hatten wir wieder unsere 372 Uhrzeitschläge und das kleine und große Geläute wieder.

    Ich beschloß, ihr ein kleines Denkmal zu `machen`.

    Unsere Pfarrer-Sekretärin besorgte die Pläne vom vorletzten Umbau und ich machte Fotos.

    Es entstand ein Paket, bestehend aus 30 DIN A 4 - Bogen in 120g, 160g und 200 g - Papier.


    3 Bogen Dach und 3 Bogen Verstärkung:


    die-kartonmodellbauer.de/index.php?attachment/370013/ die-kartonmodellbauer.de/index.php?attachment/370014/ die-kartonmodellbauer.de/index.php?attachment/370015/


    2 Bogen Fenster:


    die-kartonmodellbauer.de/index.php?attachment/370017/ die-kartonmodellbauer.de/index.php?attachment/370016/


    5 Bogen Kirchenschiff:



    4 Bogen Verstärkung für das Kirchenschiff


    Gleich geht es weiter

  • 3 Bogen Kirchturm:


    3 Bogen Verstärkungen:


    3 Bogen Stützmauern:



    2 Bogen Treppe zum Turm und Vordach zum Haupteingang:



    Bis gleich

  • Ein sehr nettes Modell mit einer schönen Geschichte dazu hast Du uns hier gebracht, Glückwunsch! Und vielen Dank für's Teilen!


    Das bringt mich auch gleich auch auf das gleiche Thema, vor etwas über einem Jahr hatte ich auch eine Kirche gebaut, die könnte ich auch gleich mal im Forum teilen.


    Vielleicht versuche ich mich mal an Deinem Modell, ich finde es sehr vielversprechend!

  • Hallo Gunnar,


    hoffentlich enttäusche ich dich nicht. Wenn du Lust zum nachbauen hast, stelle ich die Blätter mit den Verstärkungen auch ins Forum.


    Liebe Grüße Klaus

  • Servus Klaus,


    im ersten Beitrag führen die Links für die Blätter vom Dach und den Fenstern ins Nirwana.

    Ausserdem wenn ich nachzähle hättest du mit dem Foto in der ersten Zeile 11 Anhänge.

    Es sind von der Forensoftware aber maximal nur 10 Dateianhänge möglich.


    Liebe Grüße


    Wiwo

  • Hallo Wiwo,


    Problem 1:

    Eigentlich ist es so von mir gedacht, daß Kantonisten, die das Modell bauen wollen, sich an mich wenden und dann von mit einen vollständigen Satz pdf-Dateien bekommen.

    Problem 2:

    Ich habe den Beitrag eröffnet, das 1. Bild und einen Teil des Textes eingetragen und beendet. Später habe ich das Thema erneut geöffnet und 10 Bilder angehängt. Nach meiner Berufserfahrung wird vermutlich der Dateizähler beim Öffnen auf 0 gesetzt. Die 1. Datei wird nicht mehr mitgezählt, insgesamt sind es dann also 11.


    Die ersten Bilder vom Bau kommen bald


    Liebe Grüße Klaus

  • Hallo zusammen,


    Jetzt kommen die ersten Bilder.


    Ich fange mit der Nordwand an. Dort wurden Strukturen aus der langen Geschichte der Kirche freigelegt, die bisher unter dem Verputz verborgen waren.

    Ich habe die Strukturen ausgeschnitten und hinterklebt.


     


    Das Kirchenschiff endet an der linken Kante, dann kommt der Altarraum mit 6 Fenster.


     


    Die Aussparung um den Turm, die Südseite und das westliche Hauptportal schließen das Kirchenschiff ab.


       


    Ich habe alle großen Flächen mit Karton (200 g) verstärkt.



    Fenster- und Türöffnungen habe ich erst ausgeschnitten, die Wand mit Karton verstärkt und dann nachgeschnitten.


    Als nächsten Schritt habe ich mir die Fenster vorgenommen.


    Bis gleich Klaus

  • Bei den Fenstern habe ich den Abstand zwischen Wand und Scheibe nachgemessen, soweit es möglich war und jedes Fensteröffnung ist ein Unikat.


       


       



    Die Wände habe ich als Band zusammengeklebt


       


    Als nächster Schritt habe ich die Fenster eingeklebt; aber den gibt es erst morgen.


    Also, bis morgen Klaus

  • Vielen Dank für die "likes", das ist der Applaus für Kartonisten.


    Ich habe alle Fenster eingeklebt. Das ist etwas umständlich, das ganze Band immer wieder zu drehen, aber es ist einfacher die Flucht zu halten.

    Ich klebe die Bodenplatte in Schritten von oben in den Baukörper. So kann ich die Passung leichter kontrollieren.


       


    Wenn alles getrocknet ist, setze ich den Deckel ein und gebe dem Baukörper die nötige Stabilität.


     


    Das Kirchenschiff ist soweit fertig, jetzt kommt der Turm an die Reihe. Ich habe erst die Fenster ausgeschnitten, dann die zwei Turmteile.



    Die Fenster und Türen sind nach dem immer gleichen Prinzip (2 links, 2 rechts, 1 fallen lassen) gezeichnet.



    Sie müssen nur noch von hinten eingeklebt werden, dann kann das "Gemäuer" geschlossen werden.


    Maurer, Glaser und Zimmermann machen jetzt Feierabend


    Gute Nacht Klaus