Burg Eltz von Schreiber

  • Nach ein paar Wochen Abstinenz vom Kartonmodellbau (bedingt durch 5 Wochen Kreta-Urlaub und dem nachfolgenden Deutschlandblues und demzufolge absoluter Bauunlust) fang ich mal wieder an......

    Objekt meines Ablenkungsmanövers soll die Burg Eltz von Schreiber sein. Ich habe davon nicht so viel Gutes gehört und will das selbst mal erfahren.

    Ich baue der Numerierung der Teile nach. Das Haupthaus zuerst. An sich ja sinnvoll, aber es gibt erstmal keinen Boden, so muss man eine Unterlage finden.

    Der Bau macht sich anfangs recht gut, die überstehenden Dachkanten müssen rückseitig eingefärbt werden. Da die Bögen alle einen Rückseitendruck haben (Nummern der Teile, Bauskizzen), hätte das schon im Bogen sein können.




    Viele Grüße, Michael


    Der Mensch lernt und leimt - und alles klebt gut!

    Edited 2 times, last by Michael K. ().

  • Jetzt geht es an die verwinkelten Dächer de Haupthauses. Alles recht einfach, aber beim Zusammenbau muss man doch schon ziemlich drücken und quetschen... lala1



    Viele Grüße, Michael


    Der Mensch lernt und leimt - und alles klebt gut!

    Edited once, last by Michael K. ().

  • Wie schön, Namensvetter, dir beim Bau dieser Burg über die Schulter schauen zu können - habe ich dieses Modell doch selbst vor etwa vierzig Jahren zusammengesetzt und war sehr beeindruckt von der Gesamtwirkung. Erst viel später habe ich die Burg Eltz in natura gesehen und war noch nachträglich erstaunt über die vielen Details, die ich beim Vorbild exakt so wiedergefunden habe. Es ist wirklich ein Modell der Spitzenklasse mit einer hervorragenden Farbgebung.

    Probleme beim Zusammenbau erinnere ich nur in der Schlussphase, als nicht jedes Geländeteil so passen wollte, wie es sollte. Ich konnte das aber gut kaschieren.

    Mein Modell übergab ich in gute Hände wegen eines Umzuges in die USA. Nicht einmal Fotos habe ich davon gemacht!

    Wie gesagt: Umso schöner, dass ich dir nun beim Bau zusehen kann!


    Beste Grüße

    Michael

  • Servus Michael ,


    die Eltz habe ich vor ca. 30 Jahren gebaut , kann mich nicht mehr auf diverse Schwierigkeiten erinnern .


    Das Modell steht in der Schlösserausstellung auf Schloss Kornberg , und ist noch immer sehr imposant anzusehen .


    Mit meinen heutigen Erfahrungen würde ich das Projekt natürlich anders angehen .


    Ich wünsch Dir vor allem viel Freude beim Bau und gutes gelingen


    Mit freundlichem Gruß

    kurt

  • Hallo Michael, Kurt und Peter (und alle Daumen), vielen Dank für eure Beiträge.

    Ich bin nicht sicher, ob die vor Jahrzehnten gebauten Modelle noch mit meiner Neuauflage übereinstimmen? Neuschwanstein wurde ja auch stark vom Modellaufbau her verändert.

    Ich hab bisher aber auch keine echten Probleme gesehen, nur in älteren Bauberichten gelesen.....

    Die echte Burg selbst haben wir vor 15 Jahren besucht, ich hab damals auch noch ein Video gemacht, so dass ich gut vergleichen kann.

    Viele Grüße, Michael


    Der Mensch lernt und leimt - und alles klebt gut!

  • Ein wenig geht es jetzt auch weiter, es waren diverse Erker, Fenster, Schornsteine usw. anzubringen. Das ging auch relativ einfach und schnell




    Viele Grüße, Michael


    Der Mensch lernt und leimt - und alles klebt gut!

    Edited once, last by Michael K. ().

  • So sieht es bis jetzt aus....



    Ich hoffe, dass das Teil nach dem Anbau des nächsten Seitenflügels auch alleine steht... happy 2

    Viele Grüße, Michael


    Der Mensch lernt und leimt - und alles klebt gut!

    Edited once, last by Michael K. ().

  • Hallo Michael - nach deinen Fotos und speziell dem Titelbild ist es exakt die Burg von Hubert Siegmund, die ich auch gebaut habe. Ich erinnere mich an jedes Detail...

    Bei diesem Modell gibt es wahrlich keinen Grund zu einer wie auch immer veränderten Neuauflage.

    Bei Neuschwanstein war das anders. Das alte Modell habe ich auch gebaut. Das neue ist um Klassen besser.


    Der entstehende Burgkern mit dem charakteristischen Innenhof sieht schon mal spitzenmäßig aus! Sauberste Ausführung!


    Beste Grüße

    Michael

  • Und der nächste:

    Der Baukörper:



    und die Anbauten:




    Jedes Teil für sich baut sich gut, aber der Anbau gestaltet sich sehr unhandlich. Bei den nächsten Gruppen werde ich die Anbauten z.B. am Dach anbringen, bevor das Dach aufgesetzt wird.

    Wie kann ich Bilder eigentlich trennen, wenn ich alle gleichzeitig eingefügt habe? Die FAQ's sind ja nicht aufrufbar....

    Viele Grüße, Michael


    Der Mensch lernt und leimt - und alles klebt gut!

    Edited 2 times, last by Michael K. ().

  • Hi Michael,


    falls Du das mit dem Trennen so meinst wie im obigen Beitrag in der ersten Bilderzeile, dann geht es nach wie vor so wie früher auch. Cursor setzen, Spacetaste drücken und schon hat man einen Zwischenraum. Und auch

    wie früher: mit Enter kommst Du auf die nächste Zeile mit dem Bild. Also wirklich genau so und wie auch in einer stino Textverarbeitung.


    Zum Modell: Das war mal vor ganz langer Zeit mein erster Kontakt mit einem Schreiberbogen. Ich habe damals das, was nicht so optimal gelaufen war mit Streumaterial der Modelleisenbahn kaschiert. Es gab also auch bei mir nur kleine Probleme mit der Felsenlandschaft.

    Beste Grüße


    von Andy


    32907-die-kartonmodellbauer-signatur-1-jpg What else?

  • Ich kann den Cursor zum Abstand halten nicht zwischen die Bilder platzieren. Ich lande immer bei löschen oder bearbeiten.

    Im obigen Post hab ich alle Bilder gleichzeitig hoch geladen und mit copy and paste verteilt. Das ist aber auf Dauer stressig.

    Viele Grüße, Michael


    Der Mensch lernt und leimt - und alles klebt gut!

  • Hi Michael, ich habs bei der zweiten und dritten Reihe nochmal schnell gemacht. Hat keine 10 Sekunden gedauert!


    Den Cursor vor das erste Bild setzen, einmal Taste rechts, einmal Space, einmal Taste rechts, einmal Space usw.


    Wie ich schrieb: Wie in einer Textverarbeitung!

    Beste Grüße


    von Andy


    32907-die-kartonmodellbauer-signatur-1-jpg What else?

  • Okay, das mit der Taste rechts klappt. Das hab ich aber noch nie so gemacht, früher habe ich den Cursor immer gleich zwischen die einzelnen Bilder platzieren können und dann Space gedrückt.

    Danke Andy!

    Viele Grüße, Michael


    Der Mensch lernt und leimt - und alles klebt gut!

  • Der nächste Abschnitt G4 ist fertig. Etwas weniger Umfang, aber doch sehr knifflig.

    Ein Problem ist doch aufgetreten, die Schornsteine 49 und 50 sind falsch platziert. 49 muss auf Stellplatz 50 und 50 auf Platz 49. Da das Walmdach unterschiedliche Neigungen hat, ist sonst einer nach innen und der andere nach aussen schief.

    Da die einzelnen Schritte ja immer prinzipiell gleich sind, hier mal alle Teile vor dem Auschneiden und der fertige Gebäudeabschnitt G4.

    Das Teil steht nicht von alleine....



    Viele Grüße, Michael


    Der Mensch lernt und leimt - und alles klebt gut!

  • Dann wird G4 an den schon fertigen Bereich G1 - G3 angeklebt, welch ein Horror!

    Zwei so riesige Teile mit zwei lächerlich schmalen Klebelaschen zusammenfügen! brüll1


    Keine Auflage und freischwebend von unten....

    Naja, hat am Ende funktioniert... schwitz1



    und sieht auch recht gut aus.... lala1

    Viele Grüße, Michael


    Der Mensch lernt und leimt - und alles klebt gut!

  • Hallo Michael,


    diese freischwebenden Konstruktionen sind auch nicht so mein Ding.

    Aber das Ergebnis überzeugt: Die Burg sieht schon klasse aus.


    Viele Grüße

    Dieter

  • Hallo Michael,

    ich mag die Burg Elz.

    Diese Burg hat mich auch zum Papierbau gebracht.
    Vor fast 30 Jahren als 9 jähriger war ich diese Burg mit meinen Eltern besuchen und mein Vater hat im Souvenir Shop das Schreibermodell erworben.
    Ich durfte dann mit bauen.

    Das Modell ist durch diverse Umzüge verschollen.

    Daher steht das Modell auf meiner Wunschliste als Bau. Durch Familie und Job und Platzmangel frühestens in 10 Jahren happy1

    Auch dein Baubericht gefällt mir ausgesprochen gut.

    Nicht irgendwo fertige Teile rangeklatscht und ein Schnappschuß.
    Ich mag es die Teile flach zusehen, dann als fertige Elemente und anschließend am Hauptkörper platziert.
    Also das Teil und Gesamtobjekt wachsen zusehen.

    Das gelingt dir auch durch deine Fotos. es kann direkt gesehen werden, wo du dich befindest.
    Daher großes Lob und ein schöner Bericht.

    Erlaub mir auch eine Frage, ich hab mal ein Bild dazu von dir gemopst und re-poste es.
    Wie bekommst du die Naht so sauber hin.

    Bei mir ist immer das Problem bei solch langen Elemente mit zu viel Kleber schließt es ordentlich, tropft aber immer raus und ist nicht immer sauber wegwischbar.
    Bei zu wenig Kleber ist das eine Ende zu trocken oder es entstehen Lücken und das Papier steht ab.
    Nehme immer Uhu Alleskleber, Weißleim macht bei großen Flächen das Papier wellig und irgendwie mag mein Weißleim bei Schreiber Bögen nicht so.



    Und Danke für die Erinnerung

    Viele Grüße
    Daniel

    P.S: Was mir an der Burg sehr in Erinnerung geblieben ist, wenn man auf diese zuwandert.
    Erst ist die Burg in einem Tal und schaut leicht herab, dann darf man nochmal ordentlich hochstampfen und hochschauen auf den Felsen auf dem die steht, das hat was erhabenes.




    Die Idee, des perfekten Modells beim ersten Anschneiden, bis zum ersten Schnitzer und dann das entspannte weiterbauen...
    ...Papier darf auch nach Papier aussehen...

  • Danke Daniel, für deine Zeilen!


    Die langen Klebenähte sind bei diesem Modell ein spezielles Problem denk1

    Man kommt ja mit den Händen kaum ins Innere zum gegendrücken.....

    Ich habe da erstens einige spezielle recht lange Pinzetten, die alleine drücken, zweitens fülle ich den Kleber (auch UHU flinke Flasche) in kleine Gefäße mit dünner Kanüle, so dass der Kleber sehr gut gleichmäßig aufgetragen werden kann und drittens färbe ich auch die Kanten an Klebelaschen vor dem Kleben.

    Damit - und ein wenig Übung natürlich auch - klappt das ganz gut!



    Die von dir gezeigt war auch die schwierigste bis hierher!

    Viele Grüße, Michael


    Der Mensch lernt und leimt - und alles klebt gut!

  • This threads contains 36 more posts that have been hidden for guests, please register yourself or log-in to continue reading.