GS2022 - Triebwagengarnitur ER2-978; 1:45

  • Servus an alle Kartonmodellbauer,


    Ich gehe mit dieser Triebwagengarnitur aus Litauen ins Rennen. Sie besteht aus einem Motorwagen und einem Steuerwagen. Ich habe beide Bögen doppelt, theoretisch könnte ich alle 4 Modelle bauen. Das würde ich nicht innerhalb eines Jahres schaffen, also nur 2 Fahrzeuge.


    Aber los mit der Bogenvorstellung. Die Anleitungen sind auf litauisch und russisch, lassen sich aber mit Google Lens gut übersetzen. Es sind mehrere Skizzen und Schablonenvorlagen verfügbar. Ich zeige hier nur den Bogen mit dem Steuerwagen.


    Eine Frage an die Moderatoren: in den Regeln zur GS2022 steht, Eisenbahnen dürfen nicht auf Gleisen stehen. Gilt das auch für Gleise, die Teil des Bogens sind, also aus Papier?

    und noch eine Kleinigkeit, ich finde kein Label GS2022, gibt es das nun nicht mehr?



  • Es folgen 18 Seiten mit Bauteilen. Baubeginn wird allerdings erst nach Fertigstellung meiner Unseen University sein, aber anschneiden kann ich mal ja...






  • Hallo Robert,


    sowjetischer Pendlerzug. Geil ja 2 ja 2 ja 2 Ich kenne die Dinger leider nur von außen. In etwas neuerer Ausführung bringen die heute noch Arbeiter aus dem Umland nach Moskau. Und vielleicht manchmal auch wieder zurück mafia1 Drinnen gesessen habe ich noch nicht, aber das was ich durch die geöffneten Türen sehen konnte, sah ziemlich abgerockt und versifft aus. Die Holzklasse ist dagegen purer Luxus regen1


    Auf das Modell bin ich ziemlich gespannt ausguck1


    Wenn das so weitergeht, wird das hier noch ein Eisenbahnfestival cool1


    ich finde kein Label GS2022, gibt es das nun nicht mehr?

    Das hat Armin im Eifer des Gefechts (...diverse ungeduldige "Wettbewerbsdrängler" lala1 ) wohl nicht auf dem Schirm gehabt. Ich vermute, daß das irgendwann demnächst mal nachgereicht wird...


    Gruß,


    Daniel.

  • Hallo Robert,


    Ich bin auch sehr neugierig auf dieses Modell und freu mich auf den Bericht.

    Und wünsche gutes Gelingen und viel Spaß und Erfolg damit !


    Gruß von Frank

    Aktuelles Projekt : Behältertragwagen "Südzucker" 1:45

  • Armin

    Added the Label Baubericht
  • Armin

    Added the Label GS 2022
  • Hallo Robert,


    viel Spaß und Erfolg beim Bau Deines Vorortzugs.

    tschö1 Christian


    "Behandle jedes Bauteil, als ob es ein eigenes Modell ist; auf diese Weise wirst Du mehr Modelle an einem Tag als andere in ihrem Leben fertig stellen."

  • Das war/würde eine erste Idee. Viel Spass und gutes Gelingen! cool1

    Liebe Grüsse an alle Mitkleber: Krisztián
    Leute, die Modellbögen kaufen denken, dass sie auch die Zeit kaufen, die für ihre Montage notwendig ist. Aber ich bin alt genug zu wissen, dass es nicht wahr ist.
    People buying model booklets think they also buy the time necessary for their assembly. But I am old enough to know it is not true at all. verlegen2 prost2

  • Hallo Robert,


    interessante Modellwahl und ein volumenschonender Maßstab.

    Hau rein und machst so gut wie immer!


    Viele Grüße

    Roland

  • Hi Robert,


    das sieht ordentlich interesant aus!


    Viel Glück bei dieser Unternehmung und vor allem noch mehr Spaß!

  • Na bumm, das ist ein Echo! klasse1

    Jetzt kann ich wohl gar nicht mehr aus...


    In der Tat bin ich grad am Enträtseln der Baubeschreibung und der Bauskizzen (von denen ich bei der Bogenvorstellung 2 Seiten unterschlagen habe, hatte sie überblättert). Auch Überlegungen, wo und wie ich verstärken sollte. Nicht konstruktiv festgelegte Verstärkungen resultieren oft in unerwarteten Problemen beim Zusammenbau. Aber gute Planung ist die halbe Arbeit.


    LG

    Robert

  • Hallo Robert,


    Eisenbahnprojekte sind immer sehr Umfangreich aber belohnen meist auch mit

    einem schönen Modell. Also eine gute Planung und als Belohnung eine gute Platzierung

    im Wettbewerb wünsche ich Dir.


    Gruß Berthold

  • Hallo Robert,

    die goldene Schere strtet ja mit einer schönen Modellvielfalt. Viel Spaß und Erfolg.

    LG

    Kurt

  • Hallo,


    Hier einige Informationen zum Vorbild: ER2

    Die Züge wurden zwar in Litauen gebaut, aber in der ganzen Sowjetunion eingesetzt, in unterschiedlichen Konfigurationen. Die Anzahl der Wagen betrug zwischen 4 und 12 Einheiten, wobei 4 die kleinste fahrfähige Einheit war. Sie bestand aus je zwei Steuerwagen und zwei Motorwagen. Ich will jeweils eine Einheit bauen. Aber wer weiß, was die Zukunft bringt.

  • Die Züge wurden zwar in Litauen gebaut, aber in der ganzen Sowjetunion eingesetzt,

    Zweiteres stimmt, Ersteres aber nicht. Die Züge wurden in der Waggonfabrik Riga (Lettland) gebaut und dann über die ganze Sowjetunion verteilt. Es handelt sich um Pendlerzüge, die das arbeitende Volk aus dem Umland in die Städte bringen. Die Zuggarnituren sind unter der schönen Bezeichnung "Elektritschka" bekannt. Siehe dazu Pikiwedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Elektritschka Speziell die älteren Exemplare (wie übrigens auch deins, Robert) sind so richtig schön martialisch anzusehen. Das Fahrverhalten dürfte, wie bei fast allen Schienenfahrzeugen in Rußland, extrem holprig ausfallen. Du könntest da auch gut und gerne protestantische Kirchenbänke reinbauen. Das dürfte ein ziemliches Upgrade zu dem sein, was die Partei da reingefünfjahresplanelt hat happy1


    Gruß,


    Daniel.

  • This threads contains 15 more posts that have been hidden for guests, please register yourself or log-in to continue reading.