Russischer PKW Moskwitsch 408, Oriel Verlags Nr. 268; M 1:25 und Hubschrauber Kamow Ka-26; Orlik Verlag 2/2017; M 1:33

  • Hallo zusammen,


    nach einem Jahr Pause gehe ich in diesem Jahr mit zwei Modellen an den Start.



    Ausführlich vorgestellt wurden beide Bögen bereits hier


    und hier


    Mit welchem Modell ich beginne und ob ich tatsächlich beide Modelle für die GS 2022 baue, werde ich aus dem Bauch heraus entscheiden.


    Von der Absicht, den ursprünglich vorgesehenen Kranich Metallfolie Bogen der TU-104 als Beitrag zu wählen, bin ich wieder abgekommen. Denn nach meiner Meinung sollten aus Gründen der Chancengleichheit möglichst für alle frei verfügbare Bögen für den Wettbewerb gewählt werden.


    Baustart erfolgt spätestens Anfang Januar, vielleicht auch früher.



    Viele Grüße

    Roland


  • Oh, das Auto ist so detailliert, dass es aus vielen schmalen Teilen besteht, die normalerweise schwer zu handhaben sind. Aber wenn ich mir deine Ergebnisse ansehe, habe ich nicht allzu viele Zweifel am Erfolg.

    Der Helikopter ist eine leichtere klasse

    Ich freue mich sehr auf die beiden Berichte.

    Liebe Grüsse an alle Mitkleber: Krisztián
    Leute, die Modellbögen kaufen denken, dass sie auch die Zeit kaufen, die für ihre Montage notwendig ist. Aber ich bin alt genug zu wissen, dass es nicht wahr ist.
    People buying model booklets think they also buy the time necessary for their assembly. But I am old enough to know it is not true at all. verlegen2 prost2

  • Hallo Roland,


    eine schöne Modellauswahl, aber bestimmt nicht einfach zu Bauen.

    Ich freue mich auf Deine Bauberichte und eine gute Platzierung.


    Gruß Berthold

  • Hallo Roland,


    einen PKW hatten wir lange nicht im Forum, da schaue ich dir gerne zu.

    Und der Hubschrauber ist auch ein ungewohnter Anblick.

    Auf beide Modelle aus deiner Hand freue ich mich.


    Viele Grüße

    Dieter

  • Hallo Roland,

    beide Modelle finde ich sehr ansprechend, wobei ich persönlich dem Moskwitsch den Vorzug gebe.

    Insbesondere gefällt mir daran, daß es sich um ein ganz normales Alltagsfahrzeug handelt ohne jeglichen Schnörkel.

    Zu beobachten, wie ein Experte diesen Bogen eines "scheinbar" unspektakulären Vorbilds in ein hochdetailliertes Meisterwerk verwandelt, wird sicher ein Genuss.

    Am liebsten wäre mir aber, wenn du beide Modelle baust.


    Gruss, Ulrich.

  • Servus Roland,


    Kann nur den Kollegen beipflichten, am besten wärs, du baust beide Modelle!

    Den Kamow hab ich auch, der würde mich logischerweise mehr interessieren. Hat der nicht wechselbare Module als Nutzlast? Wenn du die alle machst, gibts genug zu tun.


    Herzlichen Gruß

    Robert

  • Hallo Roland,


    viel Spaß und Erfolg beim Bau des kleinen Autos.

    tschö1 Christian


    "Behandle jedes Bauteil, als ob es ein eigenes Modell ist; auf diese Weise wirst Du mehr Modelle an einem Tag als andere in ihrem Leben fertig stellen."

  • Hallo zusammen,


    meinen herzlichen Dank in die Runde für das rege Interesse und die guten Wünsche.


    Beide Bögen schafften es im vergangenen Jahr immer wieder ganz nahe an meine Scheren..., mussten im allerletzten Moment jedoch anderen Begehrlichkeiten weichen.


    Hinsichtlich Attraktivität, bzw. Anspruch halten sich aus meiner Sicht beide Modelle die Waage, ein Kalkül ist also nicht vorhanden.
    Unter die Scheren kommen deshalb selbstverständlich beide Bögen (auch mit allen Modulen, Robert) und die pure Lust am Modellbau wird mir hoffentlich genügend Triebkräfte verleihen. happy 2


    An dieser Stelle noch ein dickes Dankeschön an Armin, der trotz widriger Umstände für uns den Startschuss abgefeuert hat - dir und den deinen gute Besserung und Genesung - hau die Kugeln mit den Rüsseln alle tot!


    Viele Grüße

    Roland

  • PRT

    Changed the title of the thread from “Russischer PKW Moskwitsch 408, Oriel Verlags Nr. 268; M 1:25” to “Russischer PKW Moskwitsch 408, Oriel Verlags Nr. 268; M 1:25 und Hubschrauber Kamow Ka-26; Orlik Verlag 2/2017; M 1:33”.
  • Hallo zusammen,


    die Münze ist geworfen, gewonnen hat der Ka-26 happy 2


    Beginn mit dem Zusammenbau der LC-Teile für das Rumpf-Skelett.


    Sämtliche LC-Teile sind mit Teilenummern versehen, lassen sich gut aus dem Trägermaterial trennen und passen nach den üblichen vorab Schleifarbeiten trocken exakt zusammen.


    Beginnt man dann aber mit dem eigentlichen Zusammenbau unbedingt beachten, dass die Teile Römisch 1-11 nicht in der Nummernfolge montierbar sind!

    Möglicherweise enthält die Textbauanleitung entsprechende Hinweise, meine Russischkenntnisse reichen dafür allerdings nicht mehr aus.


    Die folgenden Bilder zeigen die Skizzen der BA und meine gewählte Reihenfolge der Montage.






    Viele Grüße

    Roland

  • Servus Roland,


    deine Auswahl finde ich sehr spannend und ich bin sehr neugierig, wie du mit dem Oriel-Bogen zurecht kommst. Ich hatte mit meinem K-Max so manchen Strauß auszufechten, war am Ende mit dem Ergebnis aber recht zufrieden.


    Jedenfalls wünsche ich dir viel Freude beim Bauen und Erfolg im Wettbewerb! dafür1

    Herzliche Grüße / Best regards,
    Andreas

    Optimismus ist die Kunst, mit dem Wind zu segeln, den andere machen.
    Alessandro Manzoni (1785 – 1873)


    Buddys Kartonuniversum

  • Andreas, das ist Orlik....

    Liebe Grüsse an alle Mitkleber: Krisztián
    Leute, die Modellbögen kaufen denken, dass sie auch die Zeit kaufen, die für ihre Montage notwendig ist. Aber ich bin alt genug zu wissen, dass es nicht wahr ist.
    People buying model booklets think they also buy the time necessary for their assembly. But I am old enough to know it is not true at all. verlegen2 prost2

  • Hallo Roland,


    ich erwarte zwar den Bau des Moskwitsch allein schon der Chromteile wegen mit allergrößter Vorfreude, wünsche dir aber auch für den Bau des Hubis viel Freude und Erfolg!


    Schöne Grüße

    Andreas

    Hier bin ich Mensch, hier darf ich's sein.
    Goethe


    Es strebt der Mensch, so lang er klebt.
    Fast Goethe

  • Hi Roland


    Da der Bogen auch bei mir hier liegt, freue ich mich natürlich sehr über deine Entscheidung hüpf1 .

    Ich hatte ja vor ihn "fliegend" zu bauen, aber bei mir gewann der Ka-50.

    Bin echt gespannt wie er sich bauen läßt, mein Ka-50 war eher was für die Mülltonne.

    Wünsche dir viel Spaß und viel Erfolg daumen1

  • 2xAndreas, Krisztián und Helmut, vielen Dank für eure Zuschriften und die guten Wünsche für den Bau des Hubis.


    @Buddy-Andreas

    Deinen Ka-Max Baubericht habe ich in guter Erinnerung und befinde mich gewissermaßen in Habacht-Stellung, denn der Konstrukteur beider Modelle ist Aleksiej Jamszikow - es bleibt also spannend!


    @ Oldi-Andreas

    Der Moskwitsch stand auch in meiner Gunst vor dem Ka-26, aber Los ist Los und ich denke, lange wirst du auf den Bau des PKW nicht warten müssen, der Ka-26 ist ziemlich einfach gestrickt.


    Helmut

    Der Ka-50 vom Hobby Verlag genoss bei mir einen zweifelhaften Ruf, seit dem der Bogen vor langer Zeit auch mal bei mir auf Vorrat lag.

    Allein das dicke Papier (gefühlte 300g/m² Flächengewicht) erstickte damals bei mir jeden Drang, den Bogen anzuschneiden.

    Ganz anders der Ka-26. Zwar bietet dieser Bogen auch reichlich Optimierungspotential, zeigt aber hinsichtlich Passgenauigkeit bisher keine Schwächen. Das stimmt mich zunächst zwar zuversichtlich, aber...siehe oben!


    Viele Grüße

    Roland

  • Der Ka-50 vom Hobby Verlag genoss bei mir einen zweifelhaften Ruf, seit dem der Bogen vor langer Zeit auch mal bei mir auf Vorrat lag.

    na dann hättest du ihn mal bauen sollen......... er hätte deine Befürchtungen bei weitem übertroffen

  • This threads contains 34 more posts that have been hidden for guests, please register yourself or log-in to continue reading.