Lancia Delta HF integrale 16v, Free Download, 1:24

  • moin1 leeve Lüüd!


    Auch ich möchte in diesem Jahr meinen Hut in den Ring der "Goldenen Schere" werfen und werde kein Schiff bauen. Nach den bisher gemachten sehr guten Erfahrungen mit dem TATRA-Kranfahrzeug soll mein Wettbewerbsmodell vergleichsweise etwas kleiner ausfallen. Und weil ich von meiner Auswahl noch nirgends einen Baubericht gefunden habe, möchte ich hier den Modellbaubogen des Rallye-Fahrzeugs "Lancia Delta HF integrale 16v" im Maßstab 1:24, der als freier Download erhältlich ist oder war, vorstellen und dann natürlich auch bauen. Ich habe diesen Modellbaubogen im Jahr 2010 im Internet gefunden und zunächst auf der Festplatte gesichert. Vom selben Konstrukteur sind auch andere Versionen, scheinbar ohne Inneneinrichtung, erhältlich, die vom tschechischen Attimon-Verlag vertrieben werden. Hier das Titelblatt des Downloads der extended version...



    Der Modellbaubogen enthält 4 DIN-A4-Bögen mit ca. 380 Bauteilen sowie Folienbauteile für Fenster und Leuchten, die ich auf meinem 12-Farben-Tintenstrahldrucker Canon Pro-1 ausgedruckt habe.



    Die spärliche Bauanleitung beschränkt sich auf ein Wimmelbild, etwas tschechischen Text und ein paar Fotos eines gebauten Modells.



    Nun wird sich der eine oder andere vielleicht fragen, warum ich mich gerade für diesen Modellbaubogen entschieden habe? Nun, ich war von etwa 1985 bis 1991 stolzer Besitzer eines solchen Fahrzeugs; natürlich in der zivilen Variante mit "nur " 131 turboaufgeladenen PS. Das war seinerzeit ein echter GTI-Killer freu1 . Das Foto zeigt mich (meine Güte war ich mal schlank!) mit meinem Lancia, der hier noch ohne die später nachgerüsteten Doppelscheinwerfer daherkommt.



    Von 1987 bis 1992 gewann Lancia mit dem "Lancia Delta HF 4WD-integrale" sechs Jahre in Folge die Konstrukteurs-Weltmeisterschaft. Auch konnten sich die Fahrer Miki Biasion und Juha Kankkunen jeweils zwei Fahrer-WM-Titel sichern. Der Modellbaubogen beinhaltet das Rallyefahrzeug von Juha Kankkunen, welches er während der 1000-Seen-Rallye vom 22 - 25. August 1991 mit seinem Copiloten Juha Piironen in Finnland gefahren hat. Hier ein paar Impressionen von damals ...



    Bevor ich den Bau starte, habe ich die Textanleitung mit Google übersetzt. Das hat gut geklappt, auch wenn einige Vokabeln nicht ganz passen. Im Text erklärt sich auch, warum so wenig Anleitung dabei ist: [Zitat] "Der Aufbau des Innenraums und des Motorraums ist in der schriftlichen Anleitung nicht beschrieben. Wenn Sie sich entscheiden, den Innenraum und den Motorraum zu bauen, ist es notwendig, den beigefügten Fotos zu folgen und sich im Voraus über die Änderungen im Bauprozess Gedanken zu machen. Fahrwerksteile müssen je nach geplantem Interieur- oder Motorumbau gegebenenfalls individuell angepasst werden." Ok, das klingt nicht unbestimmt schlimm und ein paar Stunden an Bastelerfahrung bringe ich ja auch mit, auch wenn das eher den Schiffsmodellbau betrifft.


    Ich werde den Bau des Lancias nebenbei zur Konstruktion des Zerstörers Klasse 103B laufen lassen, so dass es etwas länger dauern könnte, bis das Modell fertig ist. Ich wünsche allen anderen Mitbewerbern viel Erfolg und Durchhaltevermögen beim Wettbewerb zur "Goldenen Schere 2022".

    Lieben Gruß
    Andreas


    Modellbaubögen und Platinen vom "Bugsier 17/18", Fregatte Klasse 122, Feuerschiff "Fehmarnbelt", Schubverband "THYSSEN II", Schnellboote der Klasse 143A und 148, Forschungsschiff "Poseidon", Pontonanlage, "Neuwerk" und Schwimmdock gibt es exklusiv nur hier: www.jabietz.de/shop

  • Hallo Andreas,


    viel Spaß und Erfolg beim Bau des kleinen Flitzers.

    tschö1 Christian


    "Behandle jedes Bauteil, als ob es ein eigenes Modell ist; auf diese Weise wirst Du mehr Modelle an einem Tag als andere in ihrem Leben fertig stellen."

  • Hallo Andreas


    Schön, dass Du auch mit dabei bist. Die Goldene Schwere entwickelt sich klar zu einem Fahrzeuglastigen Event happy1

    Spannende Modellwahl und so wie's ausschaut ein ziemliches Teilemonster für ein so schlichtes Fahrzeug. Aber das bist Du Dir ja gewöhnt!

    Ich wünsche viel Spass und Erfolg in der GS!


    Beste Grüsse

    Peter

  • Hallo Andreas,


    klasse Modellauswahl und besonders freue mich über deine Beteiligung am Wettbewerb.

    Viel Freude beim Bau!


    Viele Grüße

    Roland

  • Hallo Andreas,

    GTI Killer, klasse! Ein sehr gelungenes Design von den Italiener. In dieser Zeit sind viele schöne Fahrzeuge gebaut worden. Wünsche dir gutes Gelingen! Bin gespannt.

    Lg

    Thomas

  • Hallo Andreas,


    deine Auswahl für den Wettbewerb gefällt mir sehr gut. ja 2

    Viel Erfolg und vor allem Spass beim Bau.


    Gruss, Ulrich.

  • Hey,


    ich danke euch für den lieben Zuspruch bei der Modellauswahl. Ich hoffe, ich bekomme das Modell auch fertig schwitz1

    Lieben Gruß
    Andreas


    Modellbaubögen und Platinen vom "Bugsier 17/18", Fregatte Klasse 122, Feuerschiff "Fehmarnbelt", Schubverband "THYSSEN II", Schnellboote der Klasse 143A und 148, Forschungsschiff "Poseidon", Pontonanlage, "Neuwerk" und Schwimmdock gibt es exklusiv nur hier: www.jabietz.de/shop

  • Lieber Andreas,


    sehr interessantes Modell! Kantig aber man kann erahnen, wieviel Kraft in ihm steckt. Hätte mir auch gut gefallen. Leider konnte mir zum damaligen Zeitpunkt als Student so ein Gefährt nicht erlauben.


    Viele Grüße

    Anselm

  • Leider konnte mir zum damaligen Zeitpunkt als Student so ein Gefährt nicht erlauben.

    Ich habe ihn mir noch als Zeitsoldat angeschafft. Nach der BW-Zeit habe ich mich mit 29 Jahren entschieden noch einmal ein Studium zu beginnen und da musste ich ihn leider verkaufen heul1 .

    Lieben Gruß
    Andreas


    Modellbaubögen und Platinen vom "Bugsier 17/18", Fregatte Klasse 122, Feuerschiff "Fehmarnbelt", Schubverband "THYSSEN II", Schnellboote der Klasse 143A und 148, Forschungsschiff "Poseidon", Pontonanlage, "Neuwerk" und Schwimmdock gibt es exklusiv nur hier: www.jabietz.de/shop

  • Hallo Andreas,


    flotter Flitzer mit Verbindung zur Vergangenheit.

    Da werden Erinnerungen wach.

    Hab damals die GTI´s mit meinem 6-Zylinder Ford Capri gejagt zwinker2

    Innen- und Motorraum bieten sicher viele Möglichkeit sich "auszutoben", das wird ein spannender Baubericht.

    Klappstuhl, Chips und Dosenbier stehen bereit.

    Gruß
    matz


    ____________________________________
    Wer aufhört, besser zu werden, hat aufgehört, gut zu sein.
    (Philip Rosenthal, Unternehmer, *1916 +2001)

    Edited once, last by matz ().

  • moin zusammen,

    auch ich hatte während meiner Dienstzeit auf Sardinien (Decimomannu) den Lancia Delta HF integrale .

    Ich muss sagen ein totales Katastrophenauto. Ohne einen italienischen Freund mit Werkstaat und einen 4-wöchendlichen Servizio war die Kiste nicht zu gebrauchen. Meine bessere Hälfte hat sich geweigert dieses Auto zu fahren und hat sich einen Cinquecento angeschafft. Sie schlägt heute noch, nach 45 Jahren, die Hände über dem Kopf zusammen wenn wir mal über diese Zeit und dieses Auto reden. Es sah einfach nur gut aus und der Motor, wenn er mal ordentlich lief, hatte einen collen Klang.

    Trotz diesem Auto hatten wir eine gute und unvergessliche Zeit auf der Insel im Mittelmeer. daumen1


    Gruß aus Hamburg


    Norbert

    Der Freie Fall wird eigentlich schon seit Galileo Galilei (1564–1642) physikalisch beherrscht, nur dessen plötzliche Unterbrechung bei Bodenberührung bereitet noch heute Probleme.

  • matz: ja, ja, der Capri! Schöne Autos waren das.


    Norbert: Das tut mir leid, das du solch schlechte Erfahrungen gemacht hast. Ich jedenfalls hatte viel Spaß und Freude an dem Lancia. Aber ich denke, deine Erfahrung hat jeder Autofahrer mal gemacht und ist dadurch irgendwann bei seiner Lieblingsmarke gelandet.

    Lieben Gruß
    Andreas


    Modellbaubögen und Platinen vom "Bugsier 17/18", Fregatte Klasse 122, Feuerschiff "Fehmarnbelt", Schubverband "THYSSEN II", Schnellboote der Klasse 143A und 148, Forschungsschiff "Poseidon", Pontonanlage, "Neuwerk" und Schwimmdock gibt es exklusiv nur hier: www.jabietz.de/shop

  • Hallo Andreas,

    Dein Baubericht zum Kranwagen lässt ein sehr schönes Wettbewerbsmodell erwarten. Ich wünsche Dir viel Spaß und guten erfolg.

    LG

    Kurt

    32907-die-kartonmodellbauer-signatur-1-jpg
    Meine Untaten


    Der König sei der bess're Mann

    Sonst sei der bess're König!

    ( Matthias Claudius)

  • Hallo Namensvetter,


    das ist ja mal interessant.


    Wirst Du jetzt öfter zur Landratte, wenn es um den Modellbau geht? Hab vor allem Spaß damit!

    Beste Grüße


    von Andy


    32907-die-kartonmodellbauer-signatur-1-jpg What else?

  • Yoi, Lancia...

    total schöne Autos mit feinen Motoren, guter Ausstattung und Charisma sowie einigen unumgänglichen Macken.

    Freunde von mir in Mailand fuhren in den 80-er Jahren einen Lancia Beta Fließheck mit etwa 90 PS, den ich auch bewegen durfte. Ich habe das Gerät genossen, aber mich immer gehütet, die Seitenscheiben zu weit hinunterzukurbeln. Dann kamen sie nämlich nicht mehr hoch. Daher hatten wir immer eine kleine Flachzange im Handschuhfach, um die Scheibe zu greifen. Aber sonst...: love1 !

    Andreas, ich freue mich, dass Du diesen Klassiker angehst. Kultig kantige 80-er Jahre pur!


    Viele Grüße, Martin

    09.10.2021 fertig: Ford Mercury Coupé, Agny Papir, 1:24

    12.10.2021 Baubeginn: F-51 D Mustang Cavalier, 1:33

    In Vorbereitung: Boeing 307 "Stratoliner", John Dell, 1:50

  • Kurt: Danke, schaun mer mal....


    @Andy: Ich weiß auch nicht, was bei mir modelbautechnisch gerade abgeht. Ich kann keine Schiffe mehr sehen. Auch die Konstruktion der "Mölders" steht seit ein paar Tagen still, obwohl ich doch schon bei der Brücke angekommen bin. Erst war das Dock, dann der Leuchtturm Kiel. Anschließend das TATRA als Kranfahrzeug und jetzt dieser Lancia. Ich hätte auch noch einen Traktor im Angebot. Vielleicht mache ich den auch noch hier im Wettbewerb - ich hätte große Lust dazu. Oder doch lieber einen ETA-2 Jedi Starfighter mit Cockpit? Schaun mer mal...


    Martin: Ob früher oder heute: die italienischen Autos haben 'was. Ob Alfa Romeo, Ferrari, Maserati, Lamborghini ... selbst Fiat baut manch schönes Auto ... aber das ist "nur" meine ganz persönliche Meinung und soll hier bitte nicht in eine Diskussion ausarten. Und was die "kultige Kante der 80er" betrifft, schaun mer mal...

    Lieben Gruß
    Andreas


    Modellbaubögen und Platinen vom "Bugsier 17/18", Fregatte Klasse 122, Feuerschiff "Fehmarnbelt", Schubverband "THYSSEN II", Schnellboote der Klasse 143A und 148, Forschungsschiff "Poseidon", Pontonanlage, "Neuwerk" und Schwimmdock gibt es exklusiv nur hier: www.jabietz.de/shop

  • Vor Baubeginn habe ich meinen Basteltisch komplett aufgeräumt und geputzt.



    Und weil es gerade im Forum von Kartonbau.de einen Beitrag "Zeigt mir euren Arbeitsplatz" gibt, stelle ich mal wieder fest, mit wie wenig Werkzeug ich vergleichsweise (eigentlich) auskomme. Das, was auf der oberen und rechten Seite der Schneidmatte liegt, ist mein Werkzeug, mit dem ich in den letzten Jahren alle meine Modelle gebaut habe; es fehlt auf dem Bild vielleicht noch das Punch&Die-Set und die "Dritte Hand", aber mehr habe ich auch einfach nicht. Die Aquarellstifte auf der linken Seite sind bereits für den LANCIA vorgesehen. Als Klebstoff verwende ich verdünnten Weißleim in der kleinen weißen Portionierflasche sowie die schwarze flinke Flasche.


    Los geht's ... "Butter bei die Fische!"


    Die Textanleitung beschreibt im ersten Absatz einige Vorarbeiten. Dabei geht es u.a. um Linienübertragung auf die Rückseite, Rückseitenfärbungen von bestimmten Bauteilen, die Bedeutung von roten Diagonalen und Flächen sowie die Verwendung von Rundholz und/oder Draht. Ich werde bei den jeweiligen Bauteilen darauf eingehen, um anderen Modellbauern dieses Lancias den Weg ein wenig zu ebnen.


    Im zweiten Absatz der Textanleitung geht es um den Karosseriebau. Beim Ausschneiden der ersten Bauteile 1 bis 10 fällt schon die hohe Packdichte der Bauteile im Bogen auf. Sie liegen alle ziemlich dicht nebeneinander - manchmal sehr dicht! Auch fallen viele sehr große Klebelaschen auf, die ich höchstwahrscheinlich entfernen oder durch zu hinterklebende Laschen ersetzen werde.



    Nach dem Ausschneiden der ersten sechs Bauteile ohne Klebelaschen ...



    ... , was ich traditionell immer noch mit meiner altehrwürdigen Handarbeitsschere erledige, ist das Kantenfärben an der Reihe.


    Zuvor aber noch schnell ein Foto von meinem Fotografierplatz, der mit zwei Tageslichtleuchten ausgestattet ist. Der Fotoapparat ist auf einem stabilen Stativ befestigt und mit einer WLAN-Speicherkarte ausgerüstet, welche die gemachten Fotos direkt zum PC sendet. An diesem Platz entstehen übrigens auch die Anleitungsbilder meiner Modellbaubögen.



    Nun aber zurück zum Kantenfärben. Ich nutze hierfür die Aquarellstifte von Faber-Castell und habe mir vor langer Zeit den 120er Kasten "Albrecht Dürer" zugelegt. Mit einem kleinen Pinsel der Größe 0 nehme ich die Farbe von der Stiftspitze ab und tusche sie auf die Kante des Bauteils.



    Für die drei Martini-Racing-Farben des Kotflügels verwende ich Pompejanischrot (191), Kobaltblau (143) und Phthaloblau (152).

    Lieben Gruß
    Andreas


    Modellbaubögen und Platinen vom "Bugsier 17/18", Fregatte Klasse 122, Feuerschiff "Fehmarnbelt", Schubverband "THYSSEN II", Schnellboote der Klasse 143A und 148, Forschungsschiff "Poseidon", Pontonanlage, "Neuwerk" und Schwimmdock gibt es exklusiv nur hier: www.jabietz.de/shop

  • Hallo Andreas,


    ich freue mich sehr auf Deinen Baubericht. Die Modellauswahl gefällt mir sehr.

    Und wie die ersten Bilder Deines Bauberichts zeigen, wird größter Genauigkeit

    gearbeitet. Bei Deinem Arbeitsplatz, so schön aufgeräumt, macht das Bauen noch

    mal so viel Spaß.


    Gruß Berthold

  • moin1


    Also, mein Bastelplatz sieht auch "in Betrieb" nicht wesentlich anders aus. Ich hasse es, wenn ich Papierschnipsel herumliegen habe und darin ein eventuell von der Pinzette geflitztes Bauteil suchen muss. Bei mir gilt: "Suchen ist doof - finden ist toll!" lach 1

    Lieben Gruß
    Andreas


    Modellbaubögen und Platinen vom "Bugsier 17/18", Fregatte Klasse 122, Feuerschiff "Fehmarnbelt", Schubverband "THYSSEN II", Schnellboote der Klasse 143A und 148, Forschungsschiff "Poseidon", Pontonanlage, "Neuwerk" und Schwimmdock gibt es exklusiv nur hier: www.jabietz.de/shop

  • This threads contains 16 more posts that have been hidden for guests, please register yourself or log-in to continue reading.