"De Zeven Provincien" 1:100 testmodell

  • Hello colleagues.

    This is my first presentation on this forum. In order for the google translator not to be too funny, I have to write in simple sentences :)

    Ab Hoving persuaded me to build "De Zeven Provincien". It is my pleasure and honor to correspond with him for several years. Certainly not only me, because Ab is very eager to share his vast knowledge and many modellers are his friends.

    The ship "De Zeven Provincien" is famous, so I will not write about her history.

    The shape of the hull is based on the plans I received from Ab. The details are based on many other sources (Blom's and Dik's plans, general rules for the construction of Dutch ships and a lot of advice from Mr. Hoving).

    The current model is the second version of the hull, you can guess that the first one was unsuccessful.


    Although the hull is large, I used 1 mm thick cardboard. It turned out symmetrically and I was satisfied (during later works it turned out that the starboard side is longer by about 1 mm.)


    Hallo Kollegen.

    Dies ist meine erste Präsentation in diesem Forum. Damit der Google-Übersetzer nicht zu witzig wird, muss ich in einfachen Sätzen schreiben :)

    Ab Hoving hat mich überredet, "De Zeven Provincien" zu bauen. Es ist mir eine Freude und Ehre, mehrere Jahre mit ihm zu korrespondieren. Sicherlich nicht nur ich, denn Ab ist sehr daran interessiert, sein umfangreiches Wissen zu teilen und viele Modellbauer sind seine Freunde.

    Das Schiff "De Zeven Provincien" ist berühmt, daher werde ich nicht über ihre Geschichte schreiben.

    Die Rumpfform basiert auf den Plänen, die ich von Ab erhalten habe. Die Details basieren auf vielen anderen Quellen (Bloms und Diks Pläne, allgemeine Regeln für den Bau holländischer Schiffe und viele Ratschläge von Herrn Hoving).

    Das aktuelle Modell ist die zweite Version des Rumpfes, Sie können sich vorstellen, dass die erste nicht erfolgreich war.


    Obwohl der Rumpf groß ist, habe ich 1 mm dicken Karton verwendet. Es ist symmetrisch ausgefallen und ich war zufrieden (bei späteren Arbeiten stellte sich heraus, dass die Steuerbordseite um ca. 1 mm länger ist.)




    The invisible gun carriages on the main deck (overloop) were made in a simplified version. It was necessary to remember immediately about mounting the block used to handle the halyard of the mainmast yard.

    Die unsichtbaren Geschützwagen auf dem Hauptdeck (Overloop) wurden in einer vereinfachten Version hergestellt. Es war notwendig, sofort daran zu denken, den Block zu montieren, der verwendet wurde, um das Fall der Großmastwerft zu handhaben.


    I glued the first layer on the hull frames (vertically).

    Die erste Schicht habe ich auf die Rumpfspanten (vertikal) geklebt.



    The second longitudinal layer is made of 0.5 mm cardboard.

    In this I fitted and mounted the frames of the gun ports made of 1 mm cardboard.

    Die zweite Längslage besteht aus 0,5 mm Karton.

    In diese habe ich die Rahmen der Kanonenöffnungen aus 1 mm Karton eingepasst und montiert.



    And now I experimented with the second longitudinal layer (0,8 mm) with the holes for the gun ports 0.5 mm larger on each side. This layer is supposed to imitate the thickness of the planks.

    Und nun experimentierte ich mit der zweiten Längslage (0,8 mm) mit den Löchern für die Kanonenöffnungen auf jeder Seite um 0,5 mm größer. Diese Schicht soll die Dicke der Dielen imitieren.


    In order to avoid the regular turning of the hull upside down in the future, I glued the underwater part of the boards, made the rudder and some details.

    Um das regelmäßige Umdrehen des Rumpfes in Zukunft zu vermeiden, habe ich den Unterwasserteil der Bretter verklebt, das Ruder und einige Details angefertigt.


    ...to be continued


    Best Wishes

    Tomek

  • Hi Tomek,

    I'm happy to welcome you here. I'm following your project in papermodellers.com for some time now...and can't wait to see it completed happy 2 .

    The Zeven Provinzien just looks great and I hope to be among the first to begin my own one. I visited the new-build ship laid down in Lelystad many years ago before it was scrapped due to financial problems...it's just one of my favourite ships together with Bellona and Vasa. So here you have now an admiring spectator, looking forward to all the things here to come.

    Best wishes Nat

  • Hallo Tomek, zuerst: du und dein Google-Übersetzer leisten gute Arbeit. Alles was du schreibst ist gut zu verstehen. Ich selber nutze auch den Google-Übersetzer für die englische Sprache. Darum schreibe ich auch nur einfache Sätze.

    Ab Hoving ist sicher DER große Fachmann, wenn es um holländische Segelschiffe geht. Für dein Projekt „De Zeven Provincien“ kann ich dir gratulieren. Alle Rümpfe deiner bisherigen Modelle sind sehr gut gestaltet und besitzen eine gute Festigkeit. Das wird bei der „De Zeven Provincien“ auch so sein.

    Es ist schön, dass du uns an der Entwicklung dieses schönen Modells teilnehmen lässt. Ich denke, dass ich nach meiner Saettia / der Duyfken und demnächst der Sloop genug Erfahrung gesammelt habe, um dieses größere Schiff zu bauen. Du schreibst:

    „Ich bereite gerade die Bauanleitung für "De Zeven Provincien" vor, da der Bau der Masten und Takelage noch einige Monate dauern würde. Das Modell wird daher vor dem Aufstellen der Masten mit einer vollständigen Beschreibung und Zeichnungen der Takelage und Segel veröffentlicht. Und dann baue ich das Modell ohne Eile zu Ende.“

    Verstehe ich richtig, dass Sie Rumpf und Masten / Takelage / Segel separat anbieten möchten? Ich werde auf jeden Fall dabei sein


    Hi Tomek, first of all: you and your google translator are doing a good job. Everything you write is easy to understand. I also use the Google translator for the English language myself. That's why I only write simple sentences.

    Ab Hoving is certainly THE great specialist when it comes to Dutch sailing ships. I can congratulate you on your project “De Zeven Provincien”. All the hulls of your previous models are very well designed and have good strength. That will also be the case with “De Zeven Provincien”.

    It's nice that you let us take part in the development of this beautiful model. I think that after my Saettia / Duyfken and soon the Sloop I have gained enough experience to build this bigger ship.

    You have written:

    "I am currently preparing the instructions for "De Zeven Provincien" as it would take several more months to build the masts and rigging. The model will therefore be published before the masts are erected, with a full description and drawings of the rigging and sails. And then I will build the model to the end without rushing."

    Do I understand correctly that you want to offer the hull and masts / rigging / sails separately? I will definitely be there.

    Best Regards: Heinrich

  • Hi Friends,

    Thank you Peter_H, Nat Drinkwater, TomWilberg and Heros for a warm welcome.

    The model has been built for quite a long time and it was only my unfamiliarity with the German language that prevented me from showing it here.

    Of course, all construction progress will also be shown here as soon as possible.


    Heinrich - This publication (kit / book) will include all spar and sail templates as well as rigging drawings. They will appear on the test model later, after the release. And of course I plan accessories for the model, how many and how divided / completed, I do not know yet. So far I have 3D printed gun barrels.


    Hallo Freunde,

    Danke Peter_H, Nat Drinkwater, TomWilberg und Heros für ein herzliches Willkommen.

    Das Modell wird schon länger gebaut und nur meine Unvertrautheit mit der deutschen Sprache hat mich daran gehindert, es hier zu zeigen.

    Natürlich werden auch hier alle Baufortschritte so schnell wie möglich angezeigt.


    Heinrich - Die Veröffentlichung (Bausatz / Buch) enthält alle Holm- und Segelvorlagen sowie Takelagezeichnungen. Sie werden später, nach der Veröffentlichung, auf dem Testmodell erscheinen.. Und natürlich plane ich Zubehör für das Modell, wie viele und wie aufgeteilt/fertig, weiß ich noch nicht. Bisher habe ich 3D-gedruckte Waffenrohre.

    All six types / Alle sechs Typen

    36-pounder / 36-Pfünder

    6-pouder (short) / 6-Pouder (kurz)


    Best Regards

    Tomek

  • Hallo Tomek,


    als Freund Historischer Segelschiffe gefällt mir dass Du den Bausatz der "De Zeven Provincien" und der Zusatzteile uns hier zeigst und einen Baubericht hier zeigen willst. Ich spekuliere schon einige Zeit ein Modell von Dir unter die Schere etc. zu nehmen. Doch leider habe ich zur Zeit ein großes Project die Victory von Shipyard im Bauzustand.

    Ich bin jedoch auf Dein neues Schiff schon ein wenig gespannt. Also werde ich hier weiter Deinen Bericht verfolgen. Die Übersetzungen über Google sind gut lesbar. Meine Übersetzung erfolgte mit Deepl.


    Viele Grüße

    Fritz


    As a friend of historical sailing ships I like that you show us the kit of the "De Zeven Provincien" and the additional parts here and want to show a construction report here. I speculate for some time to take a model of you under the scissors etc.. But unfortunately I have at present a large Project the Victory of Shipyard in the building condition.


    However, I am already a little curious about your new ship. So I will continue to follow your report here. The translations via Google are easy to read. My translation was done with Deepl.



    Many greetings

    Fritz

  • Hello,

    Thank you for your comments, they are always a motivation for further work.

    @ Fritz @ Victory is a huge job for a modeller and I wish you further progress in the construction. And if you ever "cut" my project, I will be very pleased.

    Hallo,

    Vielen Dank für Ihre Kommentare, sie sind immer eine Motivation für die weitere Arbeit.

    @ Fritz @ Victory ist ein riesiger Job für einen Modellbauer und ich wünsche dir weitere Fortschritte beim Bau. Und wenn Sie mein Projekt jemals "kürzen", freue ich mich sehr.


    Coming back to the construction of "De Zeven Provincien" ...

    I continued building the sides and came to the edge of the second artillery deck ("verdek" in Dutch), where you can already see something. The order of construction was as follows:

    1. stripe of the first layer (0.5 mm) protrudes above the deck

    2. vertical beams (2.0mm thick)

    3. spacer strips that facilitate gluing the internal surfaces of the bulwark.

    4. inner surfaces of the bulwark

    5. other layers from the outside (0.5 and 0.8 mm)

    Zurück zum Bau von "De Zeven Provincien" ...

    Ich baute die Seitenwände weiter und kam an den Rand des zweiten Artilleriedecks ("verdek" auf Niederländisch), wo man schon etwas sehen kann. Die Baureihenfolge war wie folgt:

    1. Streifen der ersten Lage (0,5 mm) überragt das Deck

    2. vertikale Balken/Stützen (2,0 mm dick)

    3. Abstandsstreifen, die das Verkleben der Innenflächen des Schanzkleides erleichtern.

    4. Innenflächen des Schanzkleides

    5. andere Schichten von außen (0,5 und 0,8 mm)


    A bow bulkhead was also built.

    Ein Bugschott wurde ebenfalls gebaut.


    I put in the gratings that were "smooth" with the deck: along the gratings went thicker and wider deck boards called "schaarstok". The size of the gratings was in no way "normalized" - on the advice of Ab Hoving, I made them a little larger than in O. Blom's plans, to remove the gunpowder smoke more efficiently during the fight.

    Ich habe die Gitterroste eingebaut, die mit dem Deck "glatt" waren: entlang der Gitterroste gingen dickere und breitere Deckbretter, die "schaarstok" genannt wurden. Die Größe der Gitterroste war in keiner Weise "normalisiert" - auf Anraten von Ab Hoving habe ich sie etwas größer gemacht als in O. Bloms Plänen, um den Schießpulverrauch während des Kampfes effizienter zu entfernen.


    I also started building gun carriages. They will be covered with decks, so I took them as test work.

    Ich habe auch angefangen, Geschützwagen zu bauen. Sie werden mit Decks bedeckt, also habe ich sie als Testarbeit genommen.


    Finally, the sides already have planks. There will be above only thinner strips glued "overlapping".

    Schließlich haben die Seiten bereits Bretter. Es werden oben nur dünnere Streifen "überlappend" verklebt.


    Pozdrawiam

    Tomek

  • Seahorse

    Added the Label Baubericht
  • Hallo Freunde,

    "De Zeven Provincien" befindet sich im Aufbau und heute werde ich den Bericht nachholen, damit er auf dem neuesten Stand ist.

    Auf dem Deck habe ich Artillerie zusammen mit Takelage und anderen Details platziert. Ich habe das Ganze mit einem anderen Deck abgedeckt und die ganze Arbeit versteckt, sodass Sie jetzt nicht mehr viel sehen können.


    Hi friends,

    "De Zeven Provincien" is under construction and today I will catch up with the report so that it is up to date.

    On the deck I put artillery along with rigging and other details. I covered the whole thing with another deck, hiding all the work, so now you can not see much.


    Ich habe lange gebraucht, um die hintere Galerie zu entwerfen, weil es keine einfachen geometrischen Formen sind, sondern wellenförmig, ohne charakteristische Bezugspunkte, auf denen die Struktur basieren könnte. Nach vielen Korrekturen ist ein Skelett entstanden, das ich dann mit Flächen überzogen habe (die auch keinen einfachen geometrischen Figuren ähneln :-))


    It took me a long time to design the stern gallery, because they are not simple geometric shapes, but undulating, without any characteristic points of reference on which to base the structure. After many corrections, a skeleton was created, which I then covered with surfaces (which also do not resemble simple geometric figures :-))



    Ich habe ein solches Set an den Seiten angebracht und darauf geachtet, dass die hintere Fläche der Galerie mit der großen Rückwand des Hecks bündig ist


    I attached such a set to the sides, making sure that the rear surface of the gallery was flush with the large rear wall of the stern


    In ähnlicher Weise habe ich mit kleinen Rahmen / Halterungen / Beschlägen das Heck geschlossen, wo sich die Fenster befinden.


    Similarly, using small frames / brackets / fittings, I closed the stern where the windows are.


    Jetzt konnte ich die restlichen Seiten anbringen, indem ich die einzelnen Bretter "überlappend" verklebte. Ich habe auch Ornamente in Form von dickeren Kartonschichten hinzugefügt. Ich könnte mehr Zeit damit verbringen, ihnen einen 3D-Look geben, aber leider ist Zeit mit dem Testmodell sehr wertvoll.


    Now I could fit the rest of the sides by gluing the individual boards "overlapping". I also added ornaments in the form of thicker layers of cardboard. I could spend more time on them, give them a more 3D look, but unfortunately time is very valuable with the test model.


    Aus mehreren Lagen Karton habe ich die Hauptverzierungen gemacht (hier kam mein Grafikerkollege mit Unterstützung und hat meinen plumpen Zeichnungen ein bisschen Charme und Kunst gegeben). Der hintere Handlauf und das dekorative halbrunde Ende sind lasergeschnitten und lackiert. Alles Gelb ist Ockergelb.


    Of several layers of cardboard I made the main decorations (here my graphic colleague came with support and gave my clumsy drawings a bit of charm and art). The rear handrail and decorative semicircular end are laser cut and painted. All yellow is ocher yellow.


    ... wird im nächsten Teil fortgesetzt

    ... to be continued in next part


    Tomek



  • ... Ich bin zum Bug gegangen, um den Kopf zu bauen. Kopfschienen und Knie des Kopfes sind am Rumpf dicker als ganz am Ende, also habe ich es gemacht, indem ich die Seiten an richtig profilierte lange Dreiecke geklebt habe. Genau wie auf den Bildern


    ... I moved to the bow to build the head. Head rails and knee of the head are thicker at the fuselage than at the very end, so I made it by gluing the sides to properly profiled long triangles. Just like in the pictures



    Die Kopfhölzer waren schwierig zu entwerfen, da jede Fläche ein Parallelogramm ist. Ich habe sie aus so seltsamen "Spinnen" zusammengeklebt, aber ich habe auch eine Version aus mehreren Lagen Pappe entwickelt, die nach dem Kleben schräg geschnitten und geschliffen werden müssen.


    The head timbers were difficult to design because each face is a parallelogram. I glued them together from such strange "spiders", but I also developed a version made of several layers of cardboard, which, after gluing, have to be cut at an angle and sanded.


    Ich habe auch Artillerie im Vorderteil platziert, es mit einem Deck bedeckt und das Schott dem Heckteil ähnlich gemacht. Ich hatte Handläufe hinzugefügt und der Rumpf war zu 99 % fertig.


    I also placed artillery in the fore part, covered it with a deck and made the bulkhead similar to the stern part. I had added handrails and the hull was 99% finished.


    Die jüngste Arbeit besteht darin, die Artillerie auf den höheren Decks zu platzieren. So sieht das Modell heute aus


    The most recent work is to place the artillery on the higher decks. This is what the model looks like today


    Grüße

    Greetings

    Tomek

  • Hello Tomek,


    a really interesting model. And an excellent build !

    When will it be available in your shop ? Any idea ?


    Thanks.



    Best regards


    Jürgen

    Servus aus der Oberpfalz


    "Bass'd scho" (Lokale philosophische Grundregel)

  • Thank you, Jürgen.

    There is still a lot of work to be done. I would like to finish it in the summer and publish it in September. Whether I will make it, I don't know. Let's hope so.


    Regards

    Tomek

  • Hello Tomek,

    really great model and you built it very cleanly and accurately. klasse1

    Thank you for giving us such insights into your work.

    Warm greetings

    Jörg

  • Hallo zusammen,


    Vielen Dank für Ihre schmeichelhaften Meinungen, sie motivieren. Und der heutige Eintrag ist mein Erfolg, denn ich kann öffentlich verkünden, dass ich die Arbeiten am Rumpf dieses edlen Segelschiffes abgeschlossen habe!!!!

    Freut mich, dass dir das Modell gefällt (als Baumeister kenne ich alle Stolperfallen und Fehler, aber auch die Gesamtansicht gefällt mir).

    Hi everybody,

    Thank you very much for your flattering opinions, they are motivating. And today's entry is my success, because I can publicly announce that I have finished work on the hull of this noble sailing ship !!!!

    I'm glad you like the model (as a builder, I know all the stumbles and mistakes, but I like the general view as well).



    Ich habe Gunport-Deckel gemacht (ich habe ein leicht "gebogenes" Auge, weil ein großer Teil von ihnen leicht in die gleiche Richtung verdreht ist; ähnlich sind bei den Löchern für die Seile, die diese Abdeckungen anheben, sie alle leicht nach links verschoben :) )) Auch an der Steuerbordseite war viel Arbeit, da ich die Scharniere für die Backborddeckel nicht gedruckt habe, weil ich dachte, dass das Aufkleben dünner Streifen schöner wäre. Ich weiß nicht, ob es schöner ist (wahrscheinlich nicht), aber es ist definitiv zeitaufwändiger.

    I made gunport lids (I have a slightly "bent" eye, because a large part of them is slightly twisted in the same direction; similarly with the holes for the ropes lifting these covers, they are all slightly shifted to the left :-))) There was a lot of work on the starboard too, because I did not print the hinges for gunport lids, believing that sticking thin strips would be nicer. I don't know if it's nicer (probably not), but it's definitely more time-consuming.

    Aber nachdem sie es mit fast 80 Kanonendeckeln zu tun hatte, sah sie immer besser aus. Gleichzeitig musste ich Deadeye-Aufsätze machen, weil es an manchen Stellen eng wurde. Tatsächlich habe ich sie nicht vereinfacht, ich habe nur die Form von zwei unteren Teilen (1 und 2) geändert, die ich mit kleinen Kreisen (3) bedeckt habe. Details im Bild unten:

    But after dealing with nearly 80 gunport lids, she looked better and better. At the same time, I had to make deadeye attachments because it was getting tight in some places. In fact, I didn't simplify them, I just changed the shape of two lower parts (1 and 2), which I covered with small circles (3). Details in the picture below:


    Das Hinzufügen verschiedener Arten von Takelageausrüstung zu den Schanzkleidern und Decks war eine normale Arbeit, und es gibt nichts Interessantes darüber zu schreiben.

    Adding various types of riggin equipment to the bulwarks and decks was a normal job and there is nothing interesting to write about.

    Ich habe mir mal wieder einen 3D-Drucker zu Hilfe genommen und es war ein fast genialer Schachzug :-))) Ich habe 180 Sicherungsstifte gedruckt: filigrane, kleine, schön konturierte Formen. Das Endergebnis und die dafür benötigte Zeit sind unvergleichlich mit denen aus Draht, die oben mit einem Tropfen dickem Kleber verdickt sind. Ich bin begeistert von dieser Lösung, zumal ich gleich in braunem Harz gedruckt habe (Pigmente sind nicht billig, aber die Zeitersparnis rechtfertigt den Aufwand)

    I helped myself with a 3d printer again and it was a move almost brilliant :-))) I printed 180 belaying pins: delicate, small, nicely contoured shapes. The end result and the time needed for them is incomparable to those made of wire and thickened on top with a drop of thick glue. I am delighted with this solution, especially since I printed in brown resin right away (pigments are not cheap, but the time savings justify the expense)


    Es bleibt noch, die Arbeit an den Dekorationen abzuschließen: Die Entwürfe der Skulpturen wurden von einer externen Firma erstellt (ich habe solche Fähigkeiten selbst nicht) und nach geringfügigen Korrekturen gedruckt und bemalt. Obwohl der Entwurf am Computer alles zusammenpasste, gab es tatsächlich leichte Abweichungen in den Maßen, da die Anzahl der Teile zu einer Vervielfachung kleinerer Fehler geführt haben muss. So erreichte die zentrale Figur der Göttin, die sich auf dem Rücken auf dem oberen dekorativen Geländer abstützte, mit ihren Beinen nicht den Sockel (der Geländer ist zu hoch). Also musste ich den Sockel verdicken. Ebenso musste ich den Sockel für die Seitenfiguren von Neptun / Poseidon verdicken.

    It remains to finish the work on the decorations: the designs of the sculptures were prepared by an external company (I do not have such skills myself) and after minor corrections they were printed and painted. Even though the design on the computer matched everything together, there were in fact slight variations in dimensions, as the number of parts must have resulted in a multiplication of minor errors. For example, the central figure of the goddess, supported on her back on the upper decorative handrail, did not reach the pedestal with her legs (the handrail is too high). So I had to thicken the pedestal. Similarly, I had to thicken the pedestal for the side figures of Neptune / Poseidon.


    In der Zwischenzeit habe ich die Schaluppe zum zweiten Mal geklebt, weil die vorherige über 1 Meter zu lang war, und jetzt muss ich das zweite Mal das Boot kleben, das ich 2 Meter zu lang gemacht habe (ich weiß immer noch nicht wie Ich habe neu skaliert und warum ich die Abmessungen nach der Neuskalierung nicht überprüft habe. Und ich habe ein paar Stunden damit verbracht, das Boot zusammenzukleben, bevor ich gemerkt habe, dass etwas nicht stimmte: - (((()

    Alles, was noch zu tun bleibt, ist, ein paar Dutzend Augenschrauben in die Decks zu stecken und die Schaluppe mittschiffs zu setzen.

    In the meantime, I glued the sloop for the second time, because the previous one was over 1 meter too long, and now I have the second time to glue the boat, which I made 2 meters too long (I still do not know how I rescaled and why I did not check the dimensions after rescaling. And I spent a few hours gluing the boat together before realizing that something was wrong: - (((()
    All that's left to do is put a few dozen eyebolts in the decks and set the sloop amidships.


    Ein paar Fotos..

    A few pictures...


    Schöne Grüße

    Greetings

    Tomek

  • Hello Tomek,


    a very nice hull daumen1. Containing a lot of of innovations.

    The anticipation to see the rigging next time increases enormously.



    Regards


    Jürgen

    Servus aus der Oberpfalz


    "Bass'd scho" (Lokale philosophische Grundregel)

  • Hello Tomek, what a beautiful model. I believe the belaying pins are shown correctly. Will you be able to buy the belaying pins (and the sculptures) as accessories? And one more question: the sail material on your models is very nice, can I buy it unprinted in your shop? Greetings Heinrich

  • Hi Heinrich,


    When asking about the correctness of the belaying pins, do you mean their location on the ship, or their proportions and shape?

    On the "De 7 Provincien" plans, the belaying pins are placed in the handrails, but behind the amidships in the stern part they are arranged less frequently. I gave more of them so that I would not run out :-)))

    The shape and proportions of the belaying pins have been slightly altered from what Modfeld shows. The upper part is slightly larger to be better visible and to make it easier to place the thread on it. I also slightly increased the diameter (in relation to the length) because they were too flaccid and could easily break or bend. The ones in the photo that I used in the model are 0.5mm in diameter.

    Yes. Both belaying pins and sculptures will be on offer (in general, I paid quite a lot for the design of the sculptures, so I hope that some modellers will be interested :-)))

    And the canvas for the sails. Before that, I had a great inexpensive canvas, very delicate and not translucent. Unfortunately, it is no longer available. I am constantly looking for an alternative at an acceptable price. I have the option of bringing the canvas on which my sails are printed, but the price for 50x50 cm would be around 2.3 EURO and in Poland it is a bit much (well, we earn on average 3-4 times less than the salaries in Germany).

    Two more months and I should organize a wider assortment, now all efforts and time are devoted to finish "De 7 Provincien"


    Regards

    Tomek

  • Hi Tomek, no, the belaying pins (german: Belegnägel) are completely correct in terms of proportions and their positions. The production from wire etc is difficult and time-consuming - the production using a 3d printer is very good - even better is that you want to offer these belaying pins in your shop.

    It is a pity that you cannot offer this really fine canvas in your shop. Maybe you can find a way?

    But for now I won't bother you further with the completion of the "Zeven Provincien". arbeit1 Good luck! -Heinrich

  • This threads contains 10 more posts that have been hidden for guests, please register yourself or log-in to continue reading.