Englische Güterwaggons 1:45 HS für die J67

  • Moin,


    Erstes Projekt in diesem Jahr sind paar Güterwagen für meine Dampflok J67 vom letzten November, frisch von Hartmut kurz vor Weihnachten geliefert.


    Damit es ein wahrlich englisches Projekt der 60er Jahre wird, wo ähnliche Waggons und Loks möglicherweise noch gelaufen sind, hab ich noch originale Bastelbeschallung aus Liverpool bereitgelegt ... happy1 ... "when I'm sixty four" passt aktuell besonders gut.



    Und etwas angefangen hab ich heute abend auch schon ...



    Nicht besonders anspruchsvoll, aber genau auf die Waggons zur Lok hab ich jetzt einfach Lust. Gibts evt auch schon irgendwo, hat Dieter auch schon gebastelt, einen Baubericht hab ich aber nicht gefunden ... was nichts heißen muß.


    Beste Grüße mit guten Wünschen für 2022

    von Frank

  • Du bist ja schnell im neuen Jahr unterwegs klasse1 nicht so träge wie ich!

    Die Wagen sind ja auch sehr schön - mit funktionierender Bremse daumen1

    freu 2 mich auf Deinen Topp- Modellbau!


    Einen Baubericht habe ich nur für die 1:87er Wagen gemacht im alten Forum "Kartonist"

    Hier habe ich das nochmal gerafft eingestellt .

  • Moin Frank


    auch wenn ich jetzt mal bisschen "in die Luft" flieger 1 gehe, schaue ich immer gerne bei der Bahn zu.

    Also ich bin wieder dabei high five1 und mache mir schon mal meinen Kinderpunsch warm kaffee1

  • Moin Frank,

    ich kann dann bei Deinen Zuschauern auch nicht fehlen. freundlich1


    Ja England und seine Britisch Rail.

    Haben die auf der Insel anders gebaut,als hier in Old Germany?

  • Hallo Frank,


    bei der Musikauswahl kann ja nur etwas völlig authentisches herauskommen.

    Freut mich zu sehen, daß die Lok etwas zum Schleppen bekommt. Das hat sie verdient.


    Gruss, Ulrich.

  • Moin,


    herzlichen Dank für das rege Interesse an diesen kleinen Waggons verlegen2 danke1 .

    Dieter, danke für den Link zu Deinem Diorama, echt begeisternd daumen1 .


    Classic , die englischen Waggons sind deutlich kleiner als die mitteleuropäischen. Auf der Insel ist das Lichtraumprofil kleiner. Was es noch an Unterschieden gibt / gab, weiß ich nicht genau. Die Brems- und Kupplungssysteme scheinen auch unterschiedlich gewesen zu sein.


    Helmut und Ulrich, schön dass Ihr auch wieder dabei seid prost2 ... Seargent Peppers und die Magical Mystery Tour sind schon durch, das Feeling passt happy 2.


    Mittlerweile ist das Oberteil fertig und hat auch schon den Rahmen bekommen. Das Ergebnis ist zumindest unten gerade noch mässig, ich hab etwas mit Farbe nachgeholfen und später sieht man es nicht mehr ... denk1


    Der Aufbau :




    Der Rahmen :





    Geht mit Puffern, Kupplungen, Achslagern und Achsen weiter arbeit1


    Beste Grüße von Frank

  • Das sind wirklich sehr gelungene Modelle, Frank! Die kleinere Größe der Waggons im Vergleich zu Mitteleuropa (etwa Größe des "Schwerin"?)

    erzeugt den Eindruck einer gewissen Knuffigkeit, der man sich nur schwer entziehen kann.

    Und natürlich geistert Tank-Engine Thomas auch noch durch den Hinterkopf und erhöht den Sympathiewert!


    Beste Grüße

    Michael

  • Hallo, guten Abend,


    schönen Dank wieder für die vielen Likes und den Kommentar von Michael.


    Heute gabs dann Kupplungen, Puffer, Achsen und Achslager :


    Noch ohne Achsen





    Und endlich steht man auf eigenen Rädern ...




    Die Räder und Radsätze sind mit derselben Vorrichtung gefertigt wie schon bei der E.424 , die Methode bewährt sich.


    Fehlen nur noch Federpakete und Bremsen ... happy 2


    Ich mach jetzt den letzten Kaffee für heute ... wie immer um 22:00 ...


    Gruß von Frank

  • Moin,


    der erste 16-Tonner ist nun fertig, auch die bewegliche Bremse ist dran. Sie funktioniert allerdings nur im Handbetrieb. Wie die englischen Waggons damals im Betrieb im Zugverband gebremst wurden weiss ich leider nicht.


    Der fertige Waggon :



    Bremse gelöst, Hebel oben :



    Bremse fest, Hebel unten :



    Alle vier Bremsbacken sind beweglich.


    Hier noch erste Stellprobe mit der J67 :



    ... und ein Größenvergleich mit einem deutschen G10, der nun nicht gerade groß ist. Der Größenunterschied ist sehr deutlich.



    Der nächste Waggon ist bereits angefangen, das meiste, bis auf den Aufbau, ist baugleich. Die Wände und den Boden habe ich mit dünnem Karton verstärkt und die Innenseite der Wände angepasst.



    Beste Grüße von Frank

  • Moin Frank.

    sehr schön gebaut.

    Wenn das Modell auf ein gerades Standard Gleis Spur 0 steht,

    dann ist die Lok mit Wagon 444,12 mm lang. grins 1

  • Hi Thomas,


    ist wohl kein Standardgleis, hat 350mm Länge. Lok und Waggon haben zusammen ca 337mm, der Waggon ca 135 mm.

    Mein irgendwann mal fertiger Zug bringts dann auf etwas über 600mm ...

    Mein Problem wird langsam der Platz in meiner Vitrine ... da besteht auch "Handlungsbedarf" ... wie bei vielen mit unserem Hobby ... denk1



    Gruß von Frank

  • Ladies and Gentleman,


    now we proudly present :


    No 2 ! 16to City of Birmingham


    Von beiden Seiten, Bremsen funktionieren auch hier :




    Von oben :



    Und der wachsende kleine Güterzug :



    Ist noch genug Beatles-Musik für die passende akustische Bastelkulisse des 3. Waggons da ... happy 2 ... sonst gibt's noch Dave Dee ... grins 2


    Gut, dass ich keine Schiffe baue, Shantys ... na ja ... grins 3


    Gruß von Frank

  • Moin,


    der kleine Güterzug geht nun in der Fertigung auf die Zielgerade, das "Obenrum" vom 3. Waggon ist nun fertig.





    Die letzten Arbeiten sind dann noch Rahmen, Fahrwerk, Puffer und die Bremsanlage. Ansonsten ist der Waggon baugleich mit dem ersten Waggon, nur eine Farbvariante.

    Ist nun nur noch Routinearbeit ... arbeit1



    Beste Grüße von Frank

  • Moin,


    mittlerweile ist das Fahrwerk fertig, man steht bereits auf eigenen Rädern happy 2 .


    Hier mal ein Überblick über die Puffer, Achslager, Zughaken mit Kettengliedern, Federpakete, Knotenblechen etc.



    Nun fehlt nur noch die Bremsanlage, wahrscheinlich heute abend kann er in den kleinen Zug eingereiht werden.



    Gruß von Frank

  • Moin,


    wie erwartet ist nun heute auch noch Nummer 3 fertig geworden.




    Und nach dem Projekt ist vor dem Projekt ... ich muß mich nun erstmal wieder entscheiden was nun als nächstes dran ist ... lok1 ... arbeit1 ... denk1 ... Vorräte sind genug da ...

  • ... und so sieht nun der ganze kleine Zug aus ...


    Die drei Waggons :




    ... und mit der stolzen Lok :




    Mit etwas Phantasie kann man sich vorstellen, wie mit solchen Fahrzeugen Kohlen und sonstiges in Great Britain transportiert wurden, als die Pilzköpfe und die rollenden Steine gerade bekannt wurden. Wenn man nach den 16t Mineralwagen googelt findet man heraus, dass sie zu zigtausenden auf Englands Schienen fast ein halbes Jahrhundert herumwimmelten und überall zu finden waren.


    Beste Grüße von Frank

  • Fraenkyzuma

    Set the Label from Baubericht to Fertig
  • Servus Frank.


    ein schnuckeliger Zug! beifall 1

    Es stellt sich die Frage, befindet sich der Zug im Verschub, oder soll er auf die Reise gehen?

    Wenn er auf die Reise geht, dann fehlt etwas wichtiges!

    Der Bremswagen! Mit den drei roten Schlußlichtern ....... les1 lala1  grins 2


    Liebe Grüße


    Wiwo

  • This threads contains 4 more posts that have been hidden for guests, please register yourself or log-in to continue reading.