DKM Schlachtschiff "TIRPITZ", 1 : 200 von GPM

  • Hallo

    Heute beginne ich den BB über das größte Schlachtschiff, das in Europa gebaut wurde. Es war auch das größte deutsche Schlachtschiff.

    Am 24.Oktober 1936 war auf der Helling II in Wilhelmshaven der Baubeginn. Am 02. November war Kiellegung und am 01.04.1939 war Stapellauf. Es wurde immer als 35.000 Tonnen Schiff bezeichnet, aber die Standardverdrängung betrug 42.000 ts und eine Maximalverdrängung von über 53.000 ts. Sie war 253 Meter lang und 36n Meter breit. Die Höchstgeshwindigkeit betrug 3o,8 kn mit 163.000 PS. Die Dieselanlage an Bord hätte eine Stadt von 40.000 Einwohnern mit Strom versorgen können. Dreiviertel des Stromes verbrauchte die Bewaffnung. Dafür waren 8.000 km Kabel verlegt.

    Bewaffnet war sie mit acht 38 cm L/47 Geschützen. Der gesamte Turm wog 1.070 Tonnen. Eine Granate wog etwa 800 kg und flog etwa 36 km weit.

    alles weitere bei Wikipedia.


    Den Baubogen habe ich ja bereits ausführlich vorgestellt, so das ich hier nur zwei Bilder zeige.


     


    Ich habe zunächst das Spantengerüst aus dem LC Satz gebaut. Der Karton im Spantensatz hat drei Stärken, 0,5 mm, 1 mm und für das Gerüst 1,5 mm. Diese Teile passen hervorragend und es gibt keine Überstände.


    einmal von unten. und von oben

     


    Seitlich ist im Bereich der Panzerung ein Querspant, sowie oben und unten am Spant eine zusätzliche Klebehilfe



    Das Deck ist aufgelegt und alles paßt sehr genau.


    Ich wünsche allen einen schönen Abend.


    Otto

  • Hallo Otto,

    einen Baubericht abgebrochen und bereits einen neuen angefangen, das nenne ich Haltung.

    Laß Dich aber beim Bau nicht entmutigen, ein Kartonmodellbaufreund aus dem Duisburger Kreis hat den Bogen verbaut und er berichtete, daß er nicht so optimal passt. Das Endergebnis war aber mehr als vorzeigbar.

    Ich drücke die Daumen und wünsche Dir viel Spaß.

    LG

    Kurt

    32907-die-kartonmodellbauer-signatur-1-jpg
    Meine Untaten


    Der König sei der bess're Mann

    Sonst sei der bess're König!

    ( Matthias Claudius)

  • Hallo Kurt

    Ich habe die Tirpitz vor Jahren schon einmal gebaut, aber der Bogen war von einer schlechten Farbqualität. Dieser ist sehr gut und mal schauen wie ich ihn hinbekomme. Es kann alles nur besser sein.

    Lg

    Otto

  • Hallo Otto ein schönes Schiff.

    Die Die Deutschen Schiffe, finde ich waren immer die Elegantesten.

    Bei anderen Ländern waren immer kurz nach den Hauptwaffen schon Riesig aufragende Aufbauten zu sehen. Bei Deutschen waren diese meistens fast schon in der Mitte.


    LG Laurin

  • Servus Otto, werde dir über die Schulter schauen.

    Hab schon einige Modelle von der Tirpitz gesehen, es ein sehr schönes Schiff.

    Drück dir die Daumen das alles passt.


    Grüße Roberto

  • Natürlich sehe ich auch zu. Die Bismarck liegt auch bei mir noch im Stapel. Einmal mit Tarnanstrich und einmal ohne. Wird sicher wieder interessant.

    Gruß und gutes gelingen

    Peter

    Eine scharfe Schere, ein gutes Skalpell und sehr guter Kleber was will man mehr.


    Blöd1

  • Hallo Otto ,

    ein sehr interessantes Projekt ist das Schlachtschiff Tirpitz , da schaue ich gerne zu .



    Mein Freund Anton hatte über 30 Jahre am Modell im M 1/100 gebaut , GFK Rumpf und

    alle Aufbauten aus Messingblech und Leiterplatten . Leider ist der Freund 2021 verstorben .

    LG Jürgen

  • Hallo

    Schön, das noch einige Zuschauer dabei sind, dann macht es doch immer mehr Spaß.

    Heute habe ich den Unterwasserteil vorbereitet. Alle Teile wurden auf 60 g Papier kopiert und einmal dann der UWS aufgezogen. Noch einmal mit dünnem Schleifpapier abziehen und dann passen die Originalplanlen noch einmal so gut und haben auch einen besseren Halt.


     



    Bei diesem Modell ist der hintere Teil gut gelöst. Es wird zunächst beplankt und dann wird ein kleines Skelett für die Mittlere Schraube extra aufgeklebt. Eine sehr saubere und für den Modellbauer auch einfache Lösung.


    lg


    Otto

  • Hallo

    Danke für die ja 2 von Retep09 und Seadevil .

    Heute habe ich eine Menge geschafft, aber ich hatte bereits gestern sämtliche Teile für das UWS ausgeschnitten und die Kanten gefärbt. Dank einer guten Vorarbeit mit der 1. Beplankung, ging es heute zügig von der Hand.


     

    Alles hat sehr gut gepaßt und ich konnte vom Bug zum Heck durcharbeiten. Die Teile für die Schraubentunnel folgen, wenn die Seiten fertig sind.


    Die ersten Teile sind angebracht.


    Lediglich am Heck waren die Teile ca. 3 mm zu lang, aber ich glaube, das ist gewollt, denn es paßt alles sehr gut.



    Es ist ja nirgends Platz heul1


     



    Alle Bordwände sind angebaut, einschließlich der Panzerung. Mit der Paßgenauigkeit bin ich sehr zufrieden.


    lg


    Otto

  • Hallo Otto,


    der Rumpf ist Dir hervorragend gelungen. ja 2

    Das macht Lust auf mehr!


    Lieben Gruß

    Ralf


    Sommer- und Winterzeit gehören abgeschafft und durch Mehrzeit ersetzt! happy 2

  • Hallo Otto,


    soweit sieht alles picobello aus ! Bei geplanten Überlängen bin ich immer sehr dankbar, wenn der Konstrukteur sagt, wo man ggf. etwas wegnehmen soll.


    Bei so schönen Resultaten kann sich auch die Bauaufsicht ein Nickerchen gönnen.


    VG


    Curmudgeon

  • Guten Morgen

    Ich danke euch für die pos. Kommentare. Das Schiff ist auch bis jetzt gut konstruiert und dann klappt es auch. Heute geht es an die Antriebsanlage, mal schauen, ob es mit der Paßgenauigkeit weitergeht.


    lg


    Otto

  • This threads contains 80 more posts that have been hidden for guests, please register yourself or log-in to continue reading.