Meine Kartonbimmelbahn PaperTrain 0e

  • Moin zusammen


    Ich kopiere jetzt einfach mal die letzten Sätze aus meinem Asendorf Thread hier rein


    .................................


    Da ich jetzt durch die Eisenbahn des Enkels doch noch zu H0 Gleisen gekommen bin, ich ...endlich auch mal eine Lok auf Schienen fahren kann, durch Motivation von Thomas ( Classic ) doch wieder Lust bekommen habe, wird Asendorf in 0e und Modulbauweise entstehen.


    Kurz die Planung:


    Alle Gebäude "Karton", freier Download oder selbst gezeichnet

    Alle Waggons "Karton", Gunnar, Pirling, Adam Koch oder Umbauten der selben, angepasst an 0e (ich weigere mich nach wie vor Regelspur oder Meterspurmaterial mit InlineScaters zu versehen und auf 760er Gleise zu stellen), es wird "Bimmelbahn" so wie vor Umbau auf Meterspur.


    Die Loks, alle selbst gezeichnet und in "Karton" (Ausnahmen werden 3D Druck Modelle für einen Freund). T41, die Dampflok 994602 und noch eine "Köf" die auch wirklich auf 760er Gleisen gefahren ist oder fährt. Habe da schon ein paar in der engeren Auswahl, und die ersten Skizzen im 3D Programm stehen kurz bevor.

    Alle Loks werden fahrbar, mit selbstgebautem Getriebe und einem relativ billigen, aber doch brauchbaren Motor bestückt.

    Alles sehr einfach gehalten und man darf....soll......sehen, dass es Karton ist, ich werde auch die C Gleise verwenden , und nicht wie ursprünglich vorgesehen "normale" Gleise. Eben Spielzeugeisenbahn. Mit der Landschaft werde ich diverse Probleme haben und bin mir auch noch nicht sicher wie ich das mache. Könnte mir aber vorstellen dass es ähnlich dem Stil von Frank ( Fraenkyzuma ) wird, der mir sehr gut gefällt. Aber da ist noch lange hin...............................


    Es dürfen maximal drei Module werden, mit einer Gesamtlänge von 280cm, mehr Platz habe ich nicht zum aufstellen, und mein gemütlicher Kinosessel für mein 3 Meter Kino, musste schon in den Keller.



    Es wird sehr durcheinander zu gehen, denn ich baue, plane, konstruiere alles gleichzeitig je nach Lust und Laune.

    ....................................


    Dazu gibt es nicht mehr viel zu sagen, außer dass ich mit der Planung soweit bin, dass ich mir vorstellen könnte, dass ich wirklich schaffe, dass es für mich machbar ist, was ich hier vor habe.

    Beim Surfen nach einer kleinen Diesellok bin ich über die Jagsttalbahn gestolpert, die auch wirklich meine Spurbreite 0e hat. Und da habe ich paar Sachen gesehen, Loks und Wagen, die mir wirklich gefallen.

    Damit erweitere ich noch meinen Kartonfahrzeugpool einmal um die Diesellok 22-02 und die Jung 22-03. Beide werde ich selbst in 3D Cad zeichnen und mit eigenem Getriebe ausstatten und fahrbar machen ....... ( schwitz1 hoffentlich verspreche ich jetzt nicht zu viel) sowie zwei drei Wagen die mir gut gefallen.


    Ich bin kein Eisenbahner, nur Bastler darum kann und werde ich auch nichts über die Modelle im Detail sagen. Wer da näheres wissen will kann ja mal auf die Internetseite der Jagsttalbahn gehen.


    Im Thread soll, wird, es nur um Karton, Moba (Spielzeugeisenbahn) und Basteln gehen und nicht um die speziellen Modelle, und es wird alles sehr einfach gehalten, also Lichtjahre von dem was man da sonst von den Profis sieht.

    Peter_H wünscht sich in einem anderen Thread dass man am Anfang das Titelblatt des Bogens postet, was ich auch für richtig halte daumen1 , also............



    es ist nur eine Vorab Planung, die Bekohlung, der Brückenkran und auch der Lokschuppen sind nur Modelle aus dem Katalog der virtuellen Moba (3D Modellbahn Studio) und werden selbstverständlich noch durch eigene, bzw freie Downloads ersetzt.


    Und jetzt suche ich verzweifelt erstmal nach einem "Anfang" für den Thread hier .... denn für mich sind das keine einzelnen Modelle, sondern ein Gesamt "Modell" bei dem an allen Ecken und Enden gleichzeitig gearbeitet wird. Je nach Lust und Laune ...... und wie die Zeit es mir erlaubt.

    Ich weiss natürlich auch, dass sich für diese Sparte hier nicht viele interessieren, hoffe aber dass sich der eine oder andere doch hierher verirrt und ich nicht alles umsonst schreibe .................



    bis dann................... prost2

  • Hi Helmut,


    Ich bin natürlich dabei und freu mich sehr auf dieses Projekt, von dem ich mir dann auch wieder viele Anregungen holen kann.


    freu 2


    Ich weiß, dass die Plätze neben mir von treuen Mitzuschauern besetzt werden. Clubathmosphäre.

    Und leg einfach los und bau die Teile die Dir gerade Spaß machen, das Mosaik setzt sich dann zum Schluß zusammen.


    Mit neugierigen Grüßen von Frank

  • Da ich gerade in den Urlaub starte, schließe ich mich meinen Vorrednern einfach ganz faul an, Helmut, und freue mich auf das, was kommt!


    Beste Grüße

    Michael

  • Moin zusammen


    erstmal Danke für die vielen Likes danke1 danke1

    und Andy, Thomas, Frank und Michael für ihre Wortmeldungen.

    Ich dachte ja, es werden sich nur 2-3 hierher verirren und ich kann mir da schön Zeit lassen, aber in diesem Fall muss ich jetzt schon mal langsam Anfangen, ich weiß nur nicht wie, komme mit der Dioramenplanung noch nicht ganz zurecht.


    Es sollen (müssen) ja bis jetzt 3 Module werden, natürlich teilbar, und ich dachte ich kann das schon dem Vorbild ähnlich machen, würde gehen, aber nicht mit C Gleisen.

    Genauso passt es mit den Weichen nicht, irgendwie hängen die immer genau zwischen den Modulen. Also, wie sagt der Akademiker "Paradígmenwechsel". Da ich aber keiner bin...."reset" komplett andere Planung.

    Bis die ersten Bilder kommen, erlaube ich mir, aus meinem anderen Thread die T41 rüber zu holen, den hier gehört sie jetzt ja auch hin.


    Nachdem ich damals ein 0e Dio aufgegeben hatte, zeichnete ich das Schweineschnäuzchen so, wie ich sie für die Virtuelle Bahn braiche, oder wollte. Auch versuchte ich das Fahrgestell nach den Originalplänen (Umbau Bimmelbahn zu Meterspur) zu zeichnen. Für mein jetziges Vorhaben, fahrbares Kartomodell (vielleicht auch zusätzlich noch als 3D Druck, nicht ganz so empfindlich) natürlich Blödsinn, da ich jetzt nur das Fahrgestell für die H0 Gleise mit Details verblende. Aber erst nochmal die hier die Anfänge.....es waren ja auch meine ersten Versuche eine eigene Lok zu bauen.


      


      


    hier noch ein Detail des Rahmens und der (fast) fertige für die virtuelle Bahn. 3D Modelbahnstudio, macht übrigens auch sehr viel Spaß. In der Zwischenzeit habe ich noch ein virtuelles 3D Programm für die 3D Brille, bei dem ich dann auch "wirklich" vor meiner Anlage stehe und mit den Teilen hantieren kann freu1


      


    bald geht´s weiter lok1






  • Moin zusammen, schon wieder fast 4 Uhr und Zeit wieder mal ein wenig zu schreiben.... grins 3


    Eigentlich sollte die T41 ja für H0 und für 3D Druck gezeichnet werden. Aber da ich merkte, dass H0e für mich nicht mehr machbar, und ich für 0e keinen Platz hatte, entschied ich mich, das Ganze nur noch für die Virtuelle zu machen.

    Dank den schönen Bildern von Frank ( Frank_N ) versuchte ich mich dann neben dem Bahnhof selbst, auch an dem Lokschuppen und noch zwei anderen Gebäuden (Museumseisenbahn) .

    Im Flugsimulator mache ich schon seit längerem immer wieder schöne Flüge mit dem Heli, vorzugsweise im der Abenddämmerung, und schaue mir den Bahnhof und das Gelände drum rum aus der Luft an. Der Lokschuppen und das alte Bahnhof sind schon in den Sim eingebaut, und wenn man so lange an einem alten Gebäude gezeichnet hat, ist es schon überwältigend, da mal auf dem Bahnstieg zu stehen, hin und her zu laufen und alles (dank VR Brille) in realer Größe anzusehen.


      


    und genau das ist es auch was mich immer wieder auch zum Karton zurück geholt hat. Warum nicht doch ein kleines T41 Modell.

    Die Daten waren ja soweit schon im PC, da war ein Lasercut Modell nicht sehr weit.


      


      


    an einer kleinen in H0 kam ich natürlich auch nicht vorbei.


    Ein paar Details wurden noch angebracht, und dann verschwand alles erstmal in Kisten.



    Das war ein kleiner Rückblick, jetzt, wurde alles wieder heraus geholt, und im Rahmen einer Eisenbahnanlage für den Enkel, kam auch wieder der Gedanke an ein "kleines" 0e Diaorama.

    Wie oben schon geschrieben wird wie ich befürchte, da aber (wieder mal) was größeres daraus. Die ersten Möbelstücke mussten schon beim Probestellen der Module in den Keller .


    Und da jetzt H0 Material zu Verfügung, kam natürlich auch die alte Idee, die T41 zu fahren zu bringen ganz oben auf den Stabel. Aber nicht nur die T41, sondern eben das ganze Material in Karton fahrbar zu machen. Darum entstehen neben der Planung für das Gelände auch schon die ersten mobatauglichen Wagen.

    Aber eines nach dem Anderen...durcheinander und zum Chaos wird es bei mir sowieso von alleine.........................

    schönen Tag wünsche ich

  • Hallo Helmut,


    die stimmungsvollen Bilder sprechen mich genau so stark an wie deine Herangehensweise und Umsetzung des Modellbaus. ja 2


    Gruß

    Roland

  • Hallo Helmut,


    wie vorhergesagt: Fang einfach mal an und Du wirst sehen! Und siehe da: Du kannst erkennen, das es mehr als nur 2 Interessenten gibt!


    Mach einfach weiter so.

  • Moin zusammen, ja ich lebe auch noch.....................


    Ich hänge gerade ganz schön in den Seilen. Neben dem Dio, läuft ja auch das ganze fahrbare Material noch nebenbei, wie schon gesagt, alles Karton, und da ist auch heftig Bildschirmarbeit gefragt.

    Zudem gibt es noch eine Änderung. Für Asendorf habe ich ja die T41, wird gerade virtuell motorisiert und Bilder kommen zur passenden Zeit noch, aber der Rest der Flotte wird aus dem Jagsttal kommen.

    Bin da zufällig über die Website gestolpert, und die beiden Diesel Loks gefallen mir. Natürlich musste ich sofort mal auf die Schnelle paar Striche im CAD ziehen, um zu sehen ob für mich möglich.


    Einmal die Diesellok 22-03


        


    und dann noch die 22-02, die ja mit der 22-01 zum Jagsttal-Krokodil zusammengekoppelt wurde.


        


    dazu kommen dann noch diverse Wagen der Jagsttalbahn.

    Also, ich bin sehr im (positiven) Stress.


    Alle Fotos und Zeichnungen von der Jagsttalbahn kommen von deren Homepage, und ich habe die schriftliche Erlaubnis, sie, mit Herkunftsangabe, hier im Forum für meinen Thread zu verwenden.

    Mir wurde sogar von Herrn Ron Scherhaufer, Schriftführer des Vereins, angeboten, für mich noch spezielle Fotos zu machen, falls ich welche brauchen sollte, zB für Diorama. Aber das sind noch Zukunftsträume.

  • Für mein Dio Asendorf, habe ich jetzt endlich die Modulgrößen festgelegt. Ich verwende ja die vorhandenen C-Gleise, möchte die nicht schneiden und verwende deshalb das Standartraster.

    Auch hier habe ich jetzt einen anderen Ansatz. Ist ja klar dass man das für ein Diorama alles stark verkleinern muss, und als Größe setzte ich 280cm an, bei größer könnte ich mein Zimmer nicht mehr betreten, das war "so groß wie mir möglich".

    Als ich dann bei der virtuellen Planung merkte, dass, auch wenn es anders als das "Original" anlege, es verändere, für mich doch immer noch "Asendorf" war, dachte ich um, und entschied mich für "so klein wie möglich" grins 3 , also komplettes Umdenken, auch was den Gleisplan betrifft.

    So kam ich jetzt auf knapp unter 200cm. Hier kurz wie es werden könnte....



    da es ja befahrbar werden muss, und ich es auch noch erweitern möchte, habe ich für mich ein eigenes Raster festgelegt, das mir zB auch erlauben würde, auf der anderen Seite noch ein Diorama aufzubauen. Dann hätte ich durchgehenden Zugverkehr hüpf1

    Es soll viel drauf auf das Brettchen, es darf nicht "leer" aussehen, aber da bin ich totaler Anfänger und muss noch rein wachsen.


    Zum Spaß musste es natürlich auch mal schnell auf dem ausgezogenen Esszimmertisch aufgebaut werden, und die erste komplett selbstgebaute Kartonlok, fuhr auch schon mal die Strecke ab lala1


      


    gestern Abend habe ich dann noch (endlich) die drei Modulbretter zugeschnitten. Heute kommen die Rahmen dran.


    bis demnächst lok1

  • Moin Helmut,

    da bist Du ja sehr aktiv gewesen.

    So wie ich das sehe ist die Wandbegrenzung im Mittelbereich der Anlage pfiffig.

    Denn das ermöglicht Dir das Thema auf zwei getrennten Bereichen zu bearbeiten.

    Oder sogar ein anderes Thema wie zum Beispiel eine Inselbahn zu installieren.

    Ich bin gespannt wie es weiter bei Dir geht.

  • Denn das ermöglicht Dir das Thema auf zwei getrennten Bereichen zu bearbeiten.

    Oder sogar ein anderes Thema wie zum Beispiel eine Inselbahn zu installieren.

    Es ist nicht eine Platte Thomas, jedes Diorama besteht bei mir aus 2 oder 3 Platten, aussen die Kurven kann ich getrennt verlegen, dass ich auch aus dem Diorama fahren kann. Aber alle Gleise sind in einem Raster verlegt, dass ich beliebig kombinieren kann. Ich könnte das zweite Diorama auch an beiden Seite, anflanschen. Und gerade für das habe ich lange geknobelt, bis ich einigermaßen zufrieden war.

  • Moin Helmut,


    jetzt geht's ja richtig ab !! freu1


    freu 2


    Ich platz vor Neugier wie es weitergeht !


    Viel Spaß und Erfolg !


    Beste Grüße von Frank

  • Hallo Helmut,

    Von der V22 der Jagsttalbahn gibt es auch einen Ausschneidebogen:

    Danke Martin

    ja, den gab es mal offiziell, ist aber schon seit längerem nicht mehr auf der Website zu haben.

    Er ist recht einfach gehalten (was jetzt nicht heißt dass ich es besser machen werde happy 2 ) und mache es aber lieber komplett neu nach Fotos, damit ich nicht durcheinander komme. Trotzdem vielen Dank für den Link, den kannte ich noch nicht daumen1

  • Hallo Helmut,

    Im Buntbahnforum wurden in diesem Beitrag STL-Dateien V22 die STL Dateien zum Ausdruck eines 3d Modells bereitgestellt.


    Während meiner Reha in Bad Mergendheim hatte ich im Mai die Gelegenheit die V22 in Dörzbach zu fotografieren.

    die-kartonmodellbauer.de/index.php?attachment/401519/


    Meine Fotos findest Du unter diesem Link: Fotos V22 (u.a. Bedienpult)


    Und hier noch ein Link zu meinen Fotos von

    V22-03

    Grüße aus Bayern

    Martin Rüggeberg

  • This threads contains 120 more posts that have been hidden for guests, please register yourself or log-in to continue reading.