Großer Kreuzer SMS Gneisenau, 1 : 200 von GPM

  • Moin

    Da ich gerade gelesen habe, das der Startschuß gefallen ist, möchte ich mich schon einmal in Position bringen.

    Ich werde dieses Jahr die SMS Gneisenau von GPM bauen. Das Modell selber habe ich ja bereits in einer anderen Sparte vorgestellt. und zeige hier des halb nur noch einen Teil. Der Bau selber wird allerdings noch ein paar Tage warten,, denn ich werde erst mein anderes Schiff fertigstellen.


     


     


     


     


     


    Also bis demnächst.


    lg


    Otto

  • Hallo Otto,


    schönes Modell und sicher eine Bereicherung für Deine Flotte. Viel Spaß beim Bau und viel Erfolg!


    Schönen Gruß,

    Stephan

  • Hallo Otto,


    bei dir wird es also mal wieder ein dicker Pott werden schiff1 Die Machart der Skizzen erinnert mich irgendwie an einen Konstrukteur namens Lukasz Fuczek (der Schiffe scheinbar deutlich besser drauf hat, als Flugzeuge motz1 ). Bin ich da auf der richtigen Fährte?

    Ich wünsche dir jedenfalls viel Erfolg mit diesem Wettbewerbsmodell!


    Gruß,


    Daniel.

  • Hallo Otto,

    ein anspruchsvoller Bau auf den ich mich schon freue. Ich habe die SMS Scharnhorst von Dom Bumagi im Stapel, die mich schon sehr anlachte, doch wären zwei Schwesterschiffe im Wettbewerb ziemlich blöde.

    Ich wünsche Dir viel Süaß und guten Erfolg.

    LG

    Kurt

    32907-die-kartonmodellbauer-signatur-1-jpg
    Meine Untaten


    Der König sei der bess're Mann

    Sonst sei der bess're König!

    ( Matthias Claudius)

  • Hallo Otto,

    bei deinem Tempo wirst du die Gneisenau sicher eher feststellen, als ich die Scharnhorst, die mir unfertig, gerade einen schmollenden Blick zugeworfen hat. rotwerd1

    Ich wollte sie schon die ganze Zeit weiterbauen, aber dann wird das nichts mit GS 2023.

    Wenn der Bogen mit dem von Dom Bumagivergleichbar ist und die Zeichnungen kommen mir sehr bekannt vor, dann dürfen wir uns auf ein kartonales Feuerwerk freuen.

    Viele Grüße

    Gerd

  • Hallo Gerd

    Ich habe vor einiger Zeit bei meiner Entscheidung stark geschwankt, welches Schiff ich kaufe, die Gneisenau oder die Scharnhorst. Hier war der Endpreis entscheiden.


    Heute habe ich mit dem Bau des Modells begonnen. Hier ist zunächst das Skelett zu fertigen und das ist nach einem genauen Studium des Bauplanes nicht von schlechten Eltern. Ein sehr komplexes Teil und nicht einfach.

    Ich habe hier strikt nach der Nummernfolge gebaut und bin gut dabei gefahren, obwohl das Teil nach einem Tag noch nicht fertig ist. Ich kann aber jetzt schon sagen, das die Passgenauigkeit sehr hoch ist und man nirgends nacharbeiten muss.


     


     


     


     


    Die Spanten für das UWS bestehen aus drei Teilen. Diese Bauart habe ich noch bei keinem Schiff gehabt, sie ist aber genial



    Hier kann man sehen warum. Es wird zunächst ein Schiffskörper aus 1 mm Karton gefertigt. Ich denke nach etwas Schleifarbeit ensteht ein fast perfekter Unterwasserteil


    lg


    Otto

  • Hallo Otto,


    ich habe oft die polnischen Kollegen bewundert, die diese "Vorbeplankung" des UWS scratch durchführen. Dass ein Konstrukteur diese nun von sich aus einbezieht, ist eine erstklassige Idee.


    Deine UWS gelingen m.E. ohnehin schon zuverlässig glatt - mit diesem Unterbau wird sich erst recht ein Spitzenergebnis erzielen lassen.

    VG

    Curmudgeon

  • Hallo Otto,


    bin ja bekennender Wasserlinienbauer, aber diese geniale Unterkonstruktion macht echt was her.

    Da gerät man leicht ins Wanken...

    Ein gewohnt supersauberes Ergebnis ist bei der Vorgabe mit der Vorbeplankung zu erwarten daumen1

    Gruß
    matz


    ____________________________________
    Wer aufhört, besser zu werden, hat aufgehört, gut zu sein.
    (Philip Rosenthal, Unternehmer, *1916 +2001)

  • Hallo Otto,

    die dreiteiligen Spanten sind echt genial. Bei Deiner Bauqualität wird das ein 1a-Rumpf.

    VG John

    Yo Ho Ho, the wind blows free,
    Oh for the life on the rolling sea.
    schiff2

  • Ich möchte auch gleich zeigen, was ich heute geschafft habe. Der Rumpf ist als Skelett aus 1 mm Karton fertig. Den Unterwasserteil habe ich abgeschliffen, alles mit Clou Schnellschleif Grundierung eingepinselt und nach dem trocknen bin ich noch einmal mit Schleifpapier drüber. Es ist für mein Gefühl alles sehr schön glatt.

    Danach habe ich die ersten Bahnen geklebt.


     


     




    Ich wünsche allen einen schönen Abend


    lg


    Otto

  • Hallo Otto,


    auch mir gefällt diese Konstruktion ausgesprochen gut.

    Und das Resultat sieht man schon - absolut perfekte Bahnen!


    klasse1


    Lieben Gruß

    Ralf


    Man darf nicht alles glauben, was man denkt! happy 2

  • This threads contains 29 more posts that have been hidden for guests, please register yourself or log-in to continue reading.