Wichteltürblog

  • Hallo liebe Bastelfreunde,


    nachdem in Franks Forum im letzten Jahr ein Mitglied davon berichtet hat, das ein Wichtel bei ihm wohnen würde, war es um meine Weihnachtsverrückte Frau und mich selber geschehen.


    Der Entschluss, uns auch für einen solchen Gast zu bewerben war schneller gefasst, als die ganze Sache umgesetzt.


    Aber nun mal der Reihe nach:


    Es gibt in den skandinavischen Ländern den Brauch der Wichteltür. Hinter dieser Tür wohnt in der Adventszeit ein Wichtel in der Wand und "unterstützt" die Familie mit den Kindern bei den Vorbereitungen zu dem für uns wichtigsten Fest im Jahre. Meist macht der Zwerg mehr Arbeit als wenn er nicht da wäre, aber der Grundgedanke ist schon mal ein schöner.

    Um den Besuch eines Wichtels muss man sich bewerben. Das passiert mittels einer ins Fenster gestellten Laterne, die im besten Falle auch noch selbstgebaut ist. Genau so eine Laterne steht nun also in unserem Fenster. Nun heißt es abwarten und Daumen drücken, damit alles klappt.


    Ich werde also in der nächsten Zeit immer mal wieder von den Vorgängen um unseren fast (so er denn kommt!) berichten. Das wird immer mal wieder passieren und nicht regelmäßig. Täglich werde ich, ab dem ersten Dezember nur meinen Handystatus auf dem Laufenden halten - genug Arbeit!


    Übrigens: Obwohl ich einen Laser zu Hause habe, ist ALLES, was hier zu sehen sein wird richtig echt mit der Klinge aus Papier und Karton getrennt!

    Und alle Bilder sind nur mit dem Handy gemacht. Der Einfachheit halber.

    Und noch was: Ich konnte nur das Label Weihnachtsevent einbauen. Sorry!


    Beste Grüße


    vom Andy



    „Wer hohe Türme bauen will, muss lange beim Fundament verweilen.“ (Anton Bruckner)

  • Moin Andy


    das ist eine tolle Idee, und werde da nicht nur zu sehen, könnte einen kleinen Helfer gebrauchen

    Laser ist nur da nötig wo die Hände nicht mehr mit machen. zwinker1

  • HI Andy,

    seehr schöner Entwurf - die Laterne ja 2

    Der Wichtel wird auch erfreut sein und bei euch einziehen augenbraue1

    ..............aber, wie merkst Du denn, daß er da ist. denk1

    Schon blöd: issere da! --- Siehst Du ihn ängstlich1 - isser wech! Böse1


    ...wird sicher ´ne schöne vorweihnachtliche Geschichte! freue mich auf die Fortsetzung daumen1



    herzlichst

    Bernd

  • Railgoon

    Changed the title of the thread from “Wir bekommen (hoffentlich!) einen Herbergsgast” to “Wir bekommen einen Herbergsgast!”.
  • Hallo, liebe Gemeinde.


    Zunächst erst mal vielen herzlichen Dank für Eure Daumen und Zuschriften. Ich bin erst jetzt dazu gekommen, alles genauer unter die Lupe zu nehmen und freue mich schon ein wenig, das so was simples beachtet wird. So macht alles gleich noch mehr Spaß!


    Ich habe den Titel mal geändert, denn nun ist es gewiss: Wir bekommen einen Wichtel und sein Name wird Knut sein.


    Gestern war in einem Stapel der üblichen Post, bestehend aus Werbematerialien und Menschenbriefen auch ein verflixt kleiner Wichtelbrief. Dafür war der Inhalt recht gehaltvoll.


    Da ich ja den Plott gewissermaßen ausgearbeitet habe, weiß ich ja schon wie es weiter gehen wird. Lasst Euch am nächsten Wochenende einfach mal überraschen. Der Einzug ist für den 1. Dezember geplant, soviel sei verraten.


    Und nu Bilders:




    Bis bald!


    Einen schönen ersten Advent für alle!

    Beste Grüße


    vom Andy



    „Wer hohe Türme bauen will, muss lange beim Fundament verweilen.“ (Anton Bruckner)

  • Hi Andy


    das ist ja eine liebe Geschichte, ich freue mich schon auf den nächsten Post ....... und natürlich auf das Nachbauen.

    Bei soviel Arbeit wie ich gerade habe (hätte) und nicht schaffe, wäre so ein "Knut" schon recht hilfreich happy 2

  • Hallo Ihr zwei,


    danke für Eure Meldungen!


    Die Grundidee stammt ja nicht von mir, ich habe sie nur gnadenlos gekapert und für unsere Verhältnisse adaptiert. Wobei es schon echt interessant ist, was es so an Bräuchen und Sitten im ganzen Lande gibt. Die Grundidee existiert wohl auch in den Staaten. Dort nennt sich der Lütte Elf on the shelf.


    Und Helmut: Ich hatte schon im ersten Post erwähnt, das er zwar helfen will und soll, aber manchmal halt auch Arbeit macht, die man ohne ihn nicht hätte. Bis jetztn überwiegt aber eindeutig der Spaß und wir haben schon erste Ideen fürs nächste Jahr in der Pipeline.


    Schaun mer mal

    Beste Grüße


    vom Andy



    „Wer hohe Türme bauen will, muss lange beim Fundament verweilen.“ (Anton Bruckner)

  • Moin Andy,

    ich bin dann mal auf Deinen skandinavischen Wichtel Knut gespannt.

    Er scheint älter zu sein,als wir hier im Forum.

    advent 1 Morgen ist der erste Advent und es wird eine spannende Zeit bei Dir werden.

  • Hallo Thomas,


    als Wichtel bist Du mit 117 immer noch ein Teenager.


    Dumm ist dabei nur eine Tatsache: Wenn er von einem Menschen gesehen wird ist die Zauberkraft weg. Also bleibt der Wichtel als solcher immer unerkannt.

    Mal sehen, wie es sich entwickelnn wird.

    Beste Grüße


    vom Andy



    „Wer hohe Türme bauen will, muss lange beim Fundament verweilen.“ (Anton Bruckner)

  • Hallo ihr lieben Leute da draußen,


    hier wird es langsam spooky!


    Gestern vom Dienst nach Hause gekommen und was sehe ich? Es wächst Rasen in unserem Wohnzimmer. Das kann nur mit dem Lappen [ ;) ] zusammenhängen!


    Beste Grüße


    vom Andy



    „Wer hohe Türme bauen will, muss lange beim Fundament verweilen.“ (Anton Bruckner)

  • Tja, nun geht es scheinbar Schlag auf Schlag!


    Seit dem frühen Abend ist eine Baustelle auf der Wiese zu sehen.



    Panorama war leider nicht so ohne weiteres möglich. Müsst ihr halt in Gedanken zusammensetzen.


    Biba! (Bis bald)

    Beste Grüße


    vom Andy



    „Wer hohe Türme bauen will, muss lange beim Fundament verweilen.“ (Anton Bruckner)

  • Danke Thomas!


    Scheinbar hat sich heute schon mal der Architekt gemeldet.


    Interessant ist dabei die Zeichnung auf dem Klemmbrett....



    Fortsetzung folgt.

    Beste Grüße


    vom Andy



    „Wer hohe Türme bauen will, muss lange beim Fundament verweilen.“ (Anton Bruckner)

  • Na da bin ich ja mal gespannt wie das weiter geht. Das Haus auf dem Klemmbrett habe ich als Kind auch immer gemalt. Da gab es einen schönen Spruch dazu für jede einzelne Linie.

    "Das ist das Haus.........."

    Mehr will ich aber auch nicht verraten. Baum 1

  • Hallo liebe Leute,


    ich finde es schön, das es außer unserer Familie immer noch Menschen gibt, die an unserer kleinen Weihnachtsgeschichte teilnehmen. Damit danke für alle Daumen!


    Gestern Abend hat es zur Abendessenszeit fürchterlich im Wohnzimmer rumort und der erste Gedanke war: Die Katze! Nö - war se nich, aber seht selbst:


    Beste Grüße


    vom Andy



    „Wer hohe Türme bauen will, muss lange beim Fundament verweilen.“ (Anton Bruckner)

  • ich finde es schön, das es außer unserer Familie immer noch Menschen gibt, die an unserer kleinen Weihnachtsgeschichte teilnehmen

    Moin Andy


    uns ich finde es schön dass du (ihr) mich (uns) an der kleinen Weihnachtsgeschichte teilhaben lässt. Baum 1

    Ich freue mich schon jeden Morgen auf die Fortsetzung

  • This threads contains 143 more posts that have been hidden for guests, please register yourself or log-in to continue reading.