USS FORRESTAL CVA 59 im Maßstab 1/1250, Konstrukteur Joachim Frerichs, erschienen bei IPCY

  • Moin, moin, Freunde...


    Der "Kiel" ist gelegt, die ersten Teile vorbereitet, verdoppelt wo nötig und schon Ausgeschnitten.


    Ich hatte mir vorgenommen ein Modell in 1/1250 zu bauen und nun gehe ich es an...


    Ausgesucht habe ich mir die USS Forrestal, nicht zuletzt weil ich dieses Modell in einem früheren Leben schon mal gebaut habe. Weil es auf den jahrelangen Ausstellungsmarathon sehr gelitten hat existiert es nicht mehr. Außer ein paar Fotos habe ich nichts mehr.


    Sicher auch aus nostalgischen Grünen habe ich mir dieses Modell vorgenommen...


    Das Modell kann man beziehen bei Ecardmodells zum Preis von 5,00 EURO auch die drei Schwesterschiffe sind verfügbar, Wobei die Schiffe identisch sind nur bei den Fliegern gibt es Abweichungen.


    Vorgestellt habe ich es hier Mein nächstes Modell??? USS Forrestal im Maßstab 1/1250...


    Insgesamt sind zur Zeit 45 Modelle im Maßstab 1/1250 im Angebot... zum Preis von 2,00 bis 5,00 EURO


    Eine Bildbauanleitung ist dabei die ausreicht das Modell zu bauen. Vier Seiten Teile...



  • dann mal viel Spaß.

    ... ich denke, werde ich haben... Danke Kurt...



    Die Grundplatte wird verdoppelt, der Mittelträger rückseitig verklebt. In den Bordwänden sind die Öffnungen für den Hangar bereits ausgeschnitten. Die Schnittkanten sind eingefärbt. Auch das Flugdeck ist bereits vorbereitet. Auch hier die Schnittkanten gefärbt...


    Die Spanten alle verdoppelt Die Bogen sind auf 160g Papier gedruckt bei den Fliegern muss ich wahrscheinlich teilweise dünneres verwenden...




    Wird fortgesetzt...


    Liebe Grüße

    Günter

  • bei den Fliegern muss ich wahrscheinlich teilweise dünneres verwenden...

    Hallo Günter,

    es gibt Papier in 120g und 100g . Für die Flieger ist vielleicht 100g die bessere Wahl.

    LG

    Kurt

  • Servus Günter,


    ich wusste gar nicht, dass man in diesem Maßstab noch Kartonmodelle bauen kann.

    Sehr interessant. Bin ich jedenfalls als Zuschauer sehr gerne dabei.



    Grüße


    Jürgen

    Servus aus der Oberpfalz


    "Bass'd scho" (Lokale philosophische Grundregel)

  • Moin moin, Freunde...


    ...ich wusste gar nicht, dass man in diesem Maßstab noch Kartonmodelle bauen kann.

    Sehr interessant. ...

    Hallo Jürgen


    ...Dass das möglich ist hat Herr Weiss in Bremerhaven sowie in Dortmund ja schon oft unter Beweis gestellt... Bislang gab es nur keine Vorlagen, die man erwerben konnte...


    Danke für Eure Kommentare und die vielen Likes...


    Ein wenig ging es vorwärts...


    Das Spantengerüst ist soweit fertig im hinteren Bereich gibt es keine Markierungen hier werden die Spanten nach Augenmaß gesetzt so dass sie mit der Grundplatte fluchten.

    Auch die Kästen die den Hangar darstellen sind verklebt...


       






    Dann wird es mit der Bordwand sowie Bug und Heck weitergehen...



    Wird fortgesetzt

    LG Günter

  • Moin, moin, Freunde...


    Das Spantengerüst hatte die Nacht über Zeit zum Durchtrocknen es ist recht stabil geworden...



       


    Das Flugdeck ist nun verklebt jetzt bekommt es Zeit zum Trocknen ...


    Man kann auf jeden Fall schon erkennen was hier mal entstehen soll...


        





    Als Nächstes sind dann die Bordwände dran. Die Teile sind schon vorgeformt und die Verstärkungen neben den Flugzeugfahrstühlen sind auch schon angebracht...



    Danke für Eure Unterstützung in Form von Likes...


    Wird fortgesetzt

    LG Günter

  • Hallo Günther,


    Jo Frerichs hat einen guten Blick dafür, was man wie vereinfacht um trotzdem einen tollen Eindruck zu hinterlassen. Richtig extrem wird es bei den Helgolandfahrern, die es auch bei eCardmodels von ihm gibt. Ich werde mich bei Dir mal in der ersten Reihe postieren. Denn bisher habe ich zwar die Bögen, allein: Mir fehlt der Mut grins 3


    Beste Grüße

    Uwe

  • Hallo Uwe...

    Ich werde mich bei Dir mal in der ersten Reihe postieren.

    ... immer gerne willkommen...


    allein: Mir fehlt der Mut ...

    ... Der Vorteil ist ja, wenn mal was schiefgeht, einfach neu ausdrucken und von vorne... Die kleinen Teile kommen ja erst noch dabei 280 Bauteile für die Fliegerchen...


    Dies ist auch mein erster Versuch in diesem Maßstab...


    LG Günter

  • Handliche Größe :)

    Hallo Chris.

    Du hast Recht handlich ist es..


    Weiter geht es mit den Bordwänden..




    Die Bordwände schmiegen sich an das Gerüst gut an.. alles passt...

       




    Der Rumpf ist zu..


         


    As Nächstes sind die Unterbauten dran, sie stützen das Flugdeckab....




    Wird fortgesetzt.

    G Günter

  • Kleiner Hinweis am Rande...


    Damit die Forrestal nicht so ganz ohne Begleitschutz auskommen muss, wird in Kürze auch die Fregattenklasse Oliver Hazard Perry verfügbar sein. Plus Seaking Hubschrauber in Grau und Weiß.


    Im Planung sind auch noch Zerstörer der Ticonderoga Klasse sowie der Arleigh Burke Klasse...


    Die Info stammt aus zuverlässiger Quelle...


    LG Günter

  • Moin Günter,


    so klein, und doch schon ein Flugzeugträger......prima Baufortschritte bislang ! freu 2

    Ein sehr schönes Projekt in sehr klein, was aber durchaus Vorteile hat !

    Ich kann mich nämlich erinnern, daß meine USS Forrestal von WHV in 1:250 mit ihren 1,3m Länge nur hochkant an der Wand meines Jugendzimmers Platz hatte....


    lg.

    Tommi

  • Moin, moin, Freunde...


    Erstmal Danke an alle, dass Ihr meinen Baubericht mit Kommentaren und Likes begleitet...


    Heute waren die Kästen unter dem Flugdeck dran...




    Aus den Teilen werden offene Kästen geformt, die seitlich von den grauen Teilen verschlossen werden. Die weißen Verstärkungen werden eingesetzt, dann werden die Kästen unter das Flugdeck geklebt...


    Das sieht fertig dann so aus... Alles passt ohne Nacharbeiten.



    Hier ist zu sehen was nun drankommt... Für die acht Geschütze werde ich wahrscheinlich noch das dünnere Papier verwenden müssen...




    Wird fortgesetzt...

    LG Günter

  • Moin, moin, Freunde...


    Heute soll es weitergehen mit den Schwalbennestern am Bug Hier werden später die Geschütze aufgestellt...


    Die Geschütze zu bauen wird eine echte Herausforderung wenn ich bedenke wie winzig die doch sind...


    Aus nur vier Teilen wird die Baugruppe gebaut. Klappt reibungslos ich bin mit dem Ergebnis ganz zufrieden. Kantenfärben ist auch hier wichtig.





    Fertig angebaut sieht das Ganze dann so aus...


       



        


    Als Nächstes sind dann die Schwalbennester am Heck dran...



    Wird fortgesetzt...

    LG Günter

  • Hallo Günter,


    (erst Mal vielen Dank für Alles, auch wenn "es" schon lange zurück liegt...)


    Und nachdem ich die erste Ziffer des Maßstabes wirklich wahrgenommen habe - "ja, ja, die kleinen Fische..."

    Nun ohne alle Anspielungen: Je kleiner der Maßstab, um so größer mein Respekt!


    Liebe Grüße,


    Robert

  • This threads contains 5 more posts that have been hidden for guests, please register yourself or log-in to continue reading.