Das Rote Haus (nicht in Monschau sondern in Chinon)

  • Hallo, liebe Freunde des Kartonmodellbaus,


    heute würde ich euch gerne noch einmal mit einem kurzen Baubericht über ein weiteres Gebäude von Gilbert Baud "belästigen", diesmal ist es das Modell 3.26 "La Maison Rouge" aus der Serie 3 "Bâtiments de Villes".



    Es gibt zwar schon einen kleinen Baubericht von Rainer (schreinerrainer1) davon, aber der ausgeprägte Fachwerk-Anteil, insbesondere die zweifache Auskragung der beiden Obergeschosse auf der Frontseite und die Tragbalkenkonstruktion für das nochmals vorstehende Dach haben es mir angetan. Es ist außerdem sehr hilfreich, dass das Vorbild leicht zu finden war. Die Bildersuche bei einer bekannten Suchmaschine lieferte das Ergebnis: Restaurant "La Maison Rouge", 38 Rue Voltaire, 37500 Chinon, Frankreich.


    Bauberichte:

    Maison Rouge, ein Modell von Gilbert et Louise Baud - Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen
    Heute möchte ich euch mein gerade fertig gestelltes Gebäude von Gilbert Baud vorstellen.Es handelt sich um Maison Rouge und ist das dritte fertig gestellte…
    www.kartonbau.de


    Das Modell von Baud ist nur auf der Vorderseite und der linken Seitenwand ausgearbeitet. Die beiden anderen Wände sind am Original nicht einzusehen, deshalb ist die Rückwand vollkommen und die rechte Seitenwand zur Hälfte als Bruchstein-Mauerwerk dargestellt. Mir hat das nicht besonders gut gefallen, deshalb wollte ich das Haus als freistehendes Gebäude bauen. Hier ist der Vergleich der beiden Versionen der Rückwand und der rechten Seitenwand:



    Ich bin mir nicht ganz sicher, ob eine so starke Veränderung eines gekauften Modellbaubogens vertretbar ist, aber ich hoffe, Gilbert Baud hätte nichts dagegen gehabt, sich in dieser Weise intensiv mit seiner Kreation zu beschäftigen.


    Da ich wieder eine Beleuchtung einbringen wollte, mussten die Fenster angepasst werden, da die Glasflächen nur mit schwarzen Rechtecken dargestellt sind. Diese Flächen auszuschneiden, war aber wegen der sehr schmalen Rahmen und der relativ schlechten Qualität der Vorlagen (häufiges kopieren?) keine Option. Glücklicherweise sind anders als im zitierten Baubericht alle Fensterrahmen braun. Ich habe daher alle Fenster auf dunkelbraunem Tonpapier ausgedruckt und wieder als Vorlage für neue Fensterfolien eingescannt. Dann konnte ich mit GIMP jeweils die gesamte Fensterfläche ausschneiden und die fehlenden Fensterkreuze mit gleich dicken Streifen einkopieren.



    Im obigen Baubericht sind die Fenster anders ausgeführt, was wegen der weißen Fensterrahmen im Erdgeschoss auch nicht anders geht. Die Fensterflächen sind komplett ausgeschnitten und dann sind die Fensterkreuze aus einzelnen Streifen geklebt. Rainer hat das für das "Maison Bernoise" bereits detailliert beschrieben:


    Fenstertechnologie:

    https://www.kartonbau.de/forum…ama%2Baltstadt#post590099 (Beitrag #47)

    RE: Ein neues Gebäude,"LES MAISONS BERNOISE" von Gilbert et Louise Baud. (Beitrag #16)


    Die restlichen Arbeiten zur Vorbereitung der Wandelemente sind Standard und ich brauche deshalb darauf nicht einzugehen.



    Ein weiteres Detail hat mich noch herausgefordert: Die Tragbalkenkonstruktion für das vorstehende Dach ist im Baubogen durch gedoppeltes Tonpapier dargestellt. Nur die unteren Stützen sind dreidimensional ausgeführt. Das wollte ich ändern und habe deshalb die Tragbalkenkonstruktion auf 1,5 mm Finnpappe geklebt und die Rückseite mit braunem Tonpapier versehen, denn diese Seite des Teils ist nur mit einem Zahnarzt-Spiegel einsehbar. Alle sichtbaren Schnittflächen wurden dann mit passenden Streifen (gewonnen aus übrigen Fachwerkteilen) kaschiert.



    In einem weiteren Beitrag folgen dann noch Bilder des fertigen Gebäudes.


    Freundliche Grüße euch allen

    Bernhard

  • Hallo, liebe Freunde des Kartonmodellbaus,


    damit sind wir auch schon am Ende dieses kleinen Berichts angekommen, schließlich ist zum Thema "Maison Rouge" schon fast alles gesagt und über wesentliche neue Technologien konnte ich auch nicht berichten, deshalb also heute diese Kurzfassung. Aber es hat mir Spaß gemacht und ich hoffe jetzt, dass euch auch meine Version etwas gefällt.




    Bis vielleicht in nicht allzu langer Zeit freundliche Grüße euch allen

    Bernhard

  • Hallo Bernhard,

    das ist gelungen, herzlichen Glückwunsch. Natürlich darf man ein gekauftes Modell verändern sofern man auf die Veränderung hinweist.

    LG

    Kurt

    32907-die-kartonmodellbauer-signatur-1-jpg
    Meine Untaten


    Der König sei der bess're Mann

    Sonst sei der bess're König!

    ( Matthias Claudius)

  • Kurt

    Set the Label from Baubericht to Fertig
  • Servus Bernhard,


    sehr schönes Fachwerk.

    Sehr gelungen, dieses Modell. klasse1



    Grüße


    Jürgen

    Servus aus der Oberpfalz


    "Bass'd scho" (Lokale philosophische Grundregel)

  • Hallo Bernhard,


    die Modelle von Baud haben einfach einen ganz eigenen Charme, toll umgesetzt, Glückwunsch.


    Schönen Gruß,

    Stephan